Fokker E. I HR Model 1:48

Diskutiere Fokker E. I HR Model 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Noch bevor Eduard seine neuen Fokker-Eindecker auf den Markt gebracht hat, habe ich mir von Auita die Fokker E I von HR Model in Resin gekauft....

Moderatoren: AE
  1. #1 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Noch bevor Eduard seine neuen Fokker-Eindecker auf den Markt gebracht hat, habe ich mir von Auita die Fokker E I von HR Model in Resin gekauft.
    Ich wollt halt mal was anderes Bauen als immer nur Eduard.
    Der Bausatz ist Maßstabsgetreu, die Proportionen stimmen. Nur die Ausführung des Modells läßt zu wünschen übrig. Man könnte sich durchaus auch vorstellen, dieses Modell aus einem vollen Plastikblock zu schnitzten.
    Aber seis drum: Es war eine schöne Abwechslung im Plastikmodellbau und vielleicht sind ja andere Resin-Bausätze besser, sprich näher an den Spritzgußbausätzen.
    Als Vorbildmaschine wählte ich eine Fokker E I die bei der bayerischen Feldfliegerabteilung Dienst tat. Ein Pilot ist dieser Maschine nicht zugeordnet.
     

    Anhänge:

    • 59_3.jpg
      Dateigröße:
      25,3 KB
      Aufrufe:
      231
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Gebaut wurden nur wenige Teile ooB, sehr viele Dinge sind scratch entstanden.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      63,1 KB
      Aufrufe:
      232
  4. #3 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Verspannungen wieder mit Beilauffaden, diesmal aber mit verünnter Ölfarbe geschwärzt.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      60,5 KB
      Aufrufe:
      232
  5. #4 Rampf63, 02.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Mit der Ölverschmutzung war ich diesmal etwas großzügiger, da ja diese Motoren mit Benzin/Rizinusöl Gemisch im Verhältniss 1:4 geschmiert wurden.
    Und vor allem die Sternmotoren haben da unten kräftig rumgespritzt damit.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      65,8 KB
      Aufrufe:
      233
  6. #5 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      63,3 KB
      Aufrufe:
      234
  7. #6 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Also, ansich hat das Modell schon Spaß gemacht zum bauen, Man muß halt einen Kompromiss finden zwischen "Wegschleifen wg. Materialstärke" und "Gegossene Details erhalten"
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      82,1 KB
      Aufrufe:
      227
  8. #7 Rampf63, 02.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Hier am Flügel sieht man die Leinenstruktur ein bißchen.
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      56,1 KB
      Aufrufe:
      232
    hpstark gefällt das.
  9. #8 Hans Trauner, 02.08.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Schaut doch gut aus! Und endlich mal eine E.I, nicht immer nur ewig die E.III.

    Zum Vorbild: Die E.I 14/15 gehört zur Bay. Feldflieger-Abteilung 9. Deren Kennzeichen ist dieses schwarz-weisse Rumpfband, an der 14/17 in weiss-schwarz. Die Feldflieger-Abteilung 9 hatte eine Kampfeinsitzer-Halbabteilung, bei der diese Maschine flog. Pilot war u.a. Uffz. Eduard Böhme, der damit am 29.9.15 eine formidable Bauchlandung hinlegte.

    Die Maschine war zum Zeitpunkt der Bauchlandung ordentlich eingeschmuddelt, nicht nur der übliche zähe Rizinus-Film der Umlaufmotoren, sondern ingesamt sah sie bereits recht abgeflogen aus. Die MilNr 14/15 ist eine begründete Vermutung (Schriftstück), auf dem Foto erkennt man sie nicht.
    Quelle: Propellerblatt 2/2001.
    Zeichnung: Ich
    (und deshalb kenn ich auch die Details...:D)

    H.
     
  10. #9 PeterLepold, 03.08.2010
    PeterLepold

    PeterLepold Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    65
    Beruf:
    ZAfaS (Zentrale Anlaufstelle für allen Scheiß)
    Ort:
    Durmersheim
    Interessanter Vogel...! Die Vorgehensweise mit der Leinenstruktur finde ich ja mal wirklich nachahmenswert, muss ich auch mal probieren. Und ob die "Webdichte" nun tatsächlich original ist oder nicht....; mich interessiert es nicht, hauptsache der Sinn der Sache ist erkennbar und auch sauber ausgeführt.
    Will man die sogenannte "Webdichte" der Leinenstruktur in einem 48'er Modell nachvollziehen; ja dann kann man es bleiben lassen, denn man würde sie nie und nimmer sehen...!

    Also wie gesagt, mir gefällt das Ergebnis :TOP::TOP:

    Grüße
    Peter

    P.S.: Ich habe Stoffstrukturen bisher mit heller (Grund)Farbe (erhabene Stellen wie Spanten etc.) und etwas abgedunkelter (Grund)Farbe (Vertiefungen etc.) dargestellt, siehe Bild meiner Pfalz.
     

    Anhänge:

    • bild2.jpg
      Dateigröße:
      56,3 KB
      Aufrufe:
      184
  11. #10 Hans Trauner, 04.08.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Ja, die Leinenstruktur...:D. Ich würde das unter künstlerischer Freiheit einordnen. Alles was das Modell "lebendiger" macht, ist aus meiner Sicht zulässig, wobei ich auch Figurenmaler bin und dort mit weitaus mehr Effekten gearbeitet wird als im "normalen" Flugzeugmodellbau.

    In 1/48 und bei naturleinenen Maschinen halte ich das für legitim. Der Spannlack war je eigentlich transparent, zwar nicht wasserklar, aber transparent. Da blieb auch sowas wie Struktur wohl erkennbar. Aber sobald Farbe drüber ins Spiel kommt, wird das auch im Original schon eine recht glatte Angelegenheit....

    H
     
  12. #11 tucano, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Also ich find auch, daß es gut ausschaut. :TOP: Ich tue mich zwar schwer mit dem 1. Weltkriegsmaschinen (noch), aber so langsam merke ich, das es da einige Maschinen gibt, die da doch zum nachdenken anregen könnten und ne bautechnische Herausforderung sind sie allemal, na mal schauen. Naja früher mochte ich auch nur moderne JÄÄÄÄÄGER aber man wird älter. :D
     
  13. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Moin,

    das haste aber ne richtige Schönheit aus dem alten Resin Bausatz gezaubert.
    Ist Dir toll gelungen. Auch die Webstruktur ist erkennbar und haucht dem Flieger noch mehr Leben ein! :TOP:
     
  14. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.008
    Zustimmungen:
    588
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Sehr Schön :TOP:
    Die Motorhaube sieht ja absolut real aus, das hast Du klasse gemacht!
    Über die "Leinenstruktur" wurde ja schon genug gesprochen.
    Aber wie gesagt eine tolle Kiste, Hut ab :rolleyes:


    Hotte
     
  15. #14 Flugwuzzi, 11.08.2010
    Flugwuzzi

    Flugwuzzi Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Habs erst jetzt gesehen ... ist dir sehr gut gelungen. Den Leineneffekt finde ich sehr interessant. Warum mal nicht die ausgetretenen Pfade verlassen und was anderes probieren? Mir gefällts.

    lg
    Walter
     
  16. #15 matho95, 11.08.2010
    matho95

    matho95 Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Tübingen
    Mir gefällt deine Fokker auch bestens. Freue mich schon auf deine nächsten Modelle. Weiter so :TOP::TD:
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Rampf63, 13.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Zum Thema Struktur: Habe letzte Woche im Netz Decals gefunden, die über die normale Lackierung gelegt eine Struktur ergeben.
    Sobald ich den Link wieder finde stelle ich ihne ein.
     
  19. #17 Rampf63, 13.08.2010
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
Moderatoren: AE
Thema:

Fokker E. I HR Model 1:48

Die Seite wird geladen...

Fokker E. I HR Model 1:48 - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Fokker D-XXIII – RS Models

    1/48 Fokker D-XXIII – RS Models: Fokker D-XXIII [ATTACH] Modell: Fokker D-XXIII Hersteller: RS-Models Modellnr.: 48001 Maßstab: 1:48 Teile: 77 Spritzlinge: 3 (zwei Graue, ein...
  2. Fokker V45 (F.II) (JB Models, 1:250)

    Fokker V45 (F.II) (JB Models, 1:250): 'N Abend, allerseits! Ich hab' auch mal wieder etwas mit Flügeln dran gebastelt, das möchte ich Euch vorstellen: Die Fokker V.45, also den...
  3. 1/144 Avia/Fokker F. VII b 3m – AZmodel

    1/144 Avia/Fokker F. VII b 3m – AZmodel: Die Fokker F. VII 3m ist ein dreimotoriges Verkehrsflugzeug des niederländischen Herstellers Fokker. Das als Hochdecker ausgelegte Flugzeug aus...
  4. 1/72 VFW Fokker 614 Vacu Bausatz – Airmodel

    1/72 VFW Fokker 614 Vacu Bausatz – Airmodel: Wieder einmal etwas ausgefallenes... Das Original flog u.a. lange bei der Flugbereitschaftdes BMVg und war dort wohl bei den Piloten recht...
  5. Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b

    Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b: Hallo werte Modellbaukollegen, nachdem ich mich aus den englischsprachigen Foren zeitbedingt komplett zurückgezogen habe, werde ich hier alle...