Frage an die Decalspezialisten

Diskutiere Frage an die Decalspezialisten im Decals und Weichmacher Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, ich brauche für meine große T-33 (Jetmodell) Decals, die ich selber drucken möchte. Das größte Decal dürfte die Maße 125x125mm haben...

Moderatoren: AE
  1. ceffi

    ceffi Berufspilot

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Wabern
    Hallo,
    ich brauche für meine große T-33 (Jetmodell) Decals, die ich selber drucken möchte.
    Das größte Decal dürfte die Maße 125x125mm haben (deutsches Hoheitsabzeichen)
    Zu Verfügung steht ein normaler Inkjetdrucker und ein Laserdrucker.
    Welche Folie nehme ich am besten, wo bekomme ich sie (Druckeronkel).

    Besten Dank

    Christian
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 H.-J.Fischer, 18.04.2010
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.645
    Zustimmungen:
    2.719
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    Spezialist für solches ist u.a. der User Viking (Jürgen B.), ich sende ihm mal den Link.
    Damit die AB-750 auch schön wird......:D

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  4. ceffi

    ceffi Berufspilot

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Wabern
    Hallo Hans-Jürgen,

    danke, ja, soll die AB-750 werden, so wie einmal unsere in 1:1:TD:
    Und trotzdem fehlt mir irgend eine Draufsicht von dem Flieger.

    Christian
     
  5. #4 marmel69, 18.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Ich habe für ein Auto-Projekt auch Decals selbst drucken müssen.
    Das ist ganz einfach.
    Im Internet Googlen, um einen Händler zu finden.
    Dann gucken, ob's das Zeug irgendwo billiger gibt.:FFTeufel:

    Auch hier kann man mal gucken.

    Decals entwerfen oder fertige scannen und dann in der langsamsten Geschwindigkeit mit dem Inkjet ausdrucken (Fotoprogramm).

    Trocknen lassen oder mit dem Föhn nachhelfen.

    Und dann versiegeln!
    Das ist ganz wichtig, da sonst die Farbe im Wasser wieder ab geht.

    Am Besten mit Liquid Decal Film. z.B. hier

    Das ist schon alles und geht wirklich gut.
    Einziges Problem ist, dass das Trägerpapier weiß ist. Alles was klar sein soll, geht nur mit transparenter Folie.
    Die ist aber etwas dicker und die Farbe wirkt irgendwie nicht so toll darauf.:rolleyes:
    Da kann es schon mal einen Rand geben, den man, trotz anschließender Versiegelung, sieht.
     
  6. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.270
    Zustimmungen:
    980
    Ort:
    Im Norden
    Hallo Christian,

    ein Problem bei bei reinem Inkjetdruck: Alle Farben sind lasierend, ein weisser Untergrund also zwingend notwendig. Gilt auch für Laser, wenn man nicht gerade einen ALPS Drucker, der die Farbe Weiss unterlegen kann, hat. Einen weissen Bogen zu nutzen, farbig zu überdrucken und dann randnah auszuschneiden halte ich für suboptimal. Bei großen Motiven evtl noch machbar, bei kleinen Schriften so gut wie unmöglich.

    Ich würde so einen Job bei z.B Druckeronkel erledigen lassen. Der besitzt so einen ALPS Drucker, hat also die Möglichkeit, alles Weiss zu unterlegen, bevor mit den eigentlichen CYMK Farben fortgefahren wird. Der Drucker lässt das Papier zentriert im Gerät, es wird also alles passgenau übereinander gedruckt.

    Dafür sollte aber ganz gern jede Farbe separiert in Ebenen vorliegen, die man dann nach und nach während des Druckjobs im Grafikprogramm ala Illustrator oder Corel Draw nach vorne holt. Möglich wäre auch die Weissen und farbigen Flächen jeweils separat auf den Bögen drucken zu lassen und dann auf dem Modell passgenau übereinander zu legen. Dann würde ich die farbigen Flächen aber mit einem Laser machen. Bei Inkjet besteht die Gefahr, dass beim randnahen ausschneiden die Tinte beim einweichen im Wasser angelöst wird. Oder man muß nach dem ausschneiden die Schnittkanten neu versiegeln, oder als Kompromiss einen relativ großen Rand um das Decal stehen lassen. ALPS Decals sind wasserfest, da kann diesbezüglich nichts passieren.


    Setzt dich doch ansonsten mit Druckeronkel in Verbindung, der wird dir sicherlich sagen können, welche Folie aus seinem Sortiment gegeignet ist. Er hat schon so einige Decals für RC Modelle erstellt.
     
  7. #6 Bitter Man, 18.04.2010
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Hi,
    bei solchen Formaten sollte man immer auch die Möglichkeit in Betracht ziehen zu lackieren. Das sieht IMHO einfach besser aus. Sonst nehme ich derzeit diese Folie da sie schön dünn ist.

    Gruß BM
     
  8. #7 H.-J.Fischer, 18.04.2010
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.645
    Zustimmungen:
    2.719
    Ort:
    NRW
    wenn ich da was hätte dann hättest du es auch schon:DNur was ich dir gesendet habe.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  9. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Christian,
    ich habe da einen alten Riss aus einer Modellfan aus den siebzigern, welcher die AB-750 abhandelt. An Deinem Modell müßtest Du den roten Bereich an der Seitenleitwerkswurzel ebenfalls in Leuchtorange lackieren.
    Anbei einmal die Risse, wwie gesagt copyright hat Modellfan.

    Hier die Draufsicht-laß dich nicht durch die Seitenansicht der AB-101 verwirren.
    Wenn Du die Risse in größer brauchst, schicke mir bitte eine PN mit Deiner Mailadresse.

    Gruß, Hajo
     

    Anhänge:

    H.-J.Fischer gefällt das.
  10. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Lünen / NRW
    Und die Unterseite, sowie die Seitenansicht. Copyright ebenfalls Modellfan 1975
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 H.-J.Fischer, 18.04.2010
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.645
    Zustimmungen:
    2.719
    Ort:
    NRW
    Hallo Hajo,

    diese Unteransicht habe ich, leider die Draufsicht nicht. Würde mich freuen wenn du sie mir senden möchtest. Mailadresse sende ich per PN.

    Zeichnung: Bundesluftwaffe/Archiv H.-J.FISCHER

    Gruß
    Hans-Jürgen
     

    Anhänge:

  13. ceffi

    ceffi Berufspilot

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Wabern
    danke

    ging ja trotz super Wetter fix heute.

    Lackieren geht nicht, da man auf dem silber nicht mehr abkleben kann, ohne nach abziehen des Konturbandes die Klebefläche sieht.
    Habe auch schon überlegt, einfach diese Selbstklebefolie plotten zu lassen, aber das Modell hat viele viele Nieten und die würden dann im Bereich des Hoheitsabzeichens verschwinden.
    Druckeronkel ist wohl eine gute Adresse.
    Ich danke recht herzlich, auch für die Draufsicht,

    Christian
     
Moderatoren: AE
Thema:

Frage an die Decalspezialisten

Die Seite wird geladen...

Frage an die Decalspezialisten - Ähnliche Themen

  1. Revell F-104 1:32 - Frage an die Starfighter Experten

    Revell F-104 1:32 - Frage an die Starfighter Experten: Hallo, die 1:32iger Starfighte von Revell haben alle (zumindest die Bausätze Nr. 4709 und 4725) vier Unterflügelpylone. Welche F-104 Version...
  2. Frage zum Höhenmesser VD-20

    Frage zum Höhenmesser VD-20: Liebe Freunde der Luftfahrt, auf dem folgenden Bild des Höhenmessers VD-20 kann man zwei kleine weiße Dreiecke erkennen, das erste auf der...
  3. Geschichtsfrage: Wer kennt noch "Frau Bröseke"?

    Geschichtsfrage: Wer kennt noch "Frau Bröseke"?: Hallo zusammen! In der Sportfliegerei der fünfziger/sechziger Jahre existierte diese Kunstfigur, die immer mal wieder erwähnt oder der kleine...
  4. Frage nach der "Eierlegenden Wollmilchsau" in punkto "Decals" !

    Frage nach der "Eierlegenden Wollmilchsau" in punkto "Decals" !: Hallo liebe Kollegen ! Was ich hier aufwerfe, könnte leicht in einen "Glaubenskrieg" ausarten - ich weiß :wink2: Trotzdem tue ich es und frage...
  5. Fragen zur IL-62 der Interflug !

    Fragen zur IL-62 der Interflug !: Hallo liebe Kollegen ! Ich richte heute mal ein paar Fragen in die allgemeine Runde, wobei mir natürlich als "General-Beantworter" dieser Fragen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden