Frage zu "Deutschen" Modellen

Diskutiere Frage zu "Deutschen" Modellen im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Ich weiß diese Frage wurde vielleicht hier schon tausendfach gestellt :confused: aber ich hab keine passende Antwort gefunden. Nachdem ich...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rampf63, 25.11.2007
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Ich weiß diese Frage wurde vielleicht hier schon tausendfach gestellt :confused: aber ich hab keine passende Antwort gefunden.
    Nachdem ich früher immer nur Jets gebaut habe und jetzt bei WWI Fliegern gelandet bin hab ich bei einem "Zwischenmodell" so meine Probleme: Das Seitenleitwerk meiner Me 163 sieht so ganz ohne Zeichen richtig öd und leer aus. Das "Unaussprechliche" ist ja im Decalsatz nicht enthalten, und laut Gesetz ja auch verboten. Was ist den nun erlaubt? :confused: Das Quadrat auf der Spitze mit dem Kreuz in der Mitte, ein X, oder nur ein Quadrat?
    Mir gehts nicht nur um die Vorstellung des Modells im Roll-Out (da kann man das auf den Fotos ja ändern) sondern auch um Modellbauausstellung und so.
    Kann man das hier vielleicht mal eindeutig klären, oder ist es besser immer seinen Anwalt dabei zu haben?:engel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schneidi, 25.11.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Bau doch ein britisches oder amerikanisches Beuteflugzeug, dann hast du das Problem nicht; und etwas Originelles ist es auch. :TD:


    Es gibt keine Regelung, was noch verboten und was schon erlaubt ist, abgesehen von den bereits geltenden Regelungen durch die Innenminister und die Gerichte: Im Einzelfall muss immer erst geklärt werden, ob ein neues Element den Tatbestand der Strafbarkeit der Verwendung nationalsozialistischer Symbole erfüllt oder nicht. Zu einer entsprechenden Rechtssprechung kommt es eben erst bei vermuteten Rechtsübertretungen, und solange sich niemand beschwert, ist wohl vieles möglich.

    Aber wozu der Aufwand? Mich hat das fehlende Element nie gestört.

    Im übrigen: Ich finde, der Flugzeugmodellbau ist hier noch ganz in Ordnung. Die Figurenbauer sind da schon eher gefordert. Welchen Sinn soll es schon haben, sich einen der 1:6-SS-Panzerkommandeure mit Ritterkreuz und Tralala ins Regal zu stellen, wenn nicht den der Verherrlichung?

    Gruß Jan
     
  4. #3 Junkers-Peter, 25.11.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Hallo,
    also nun werdet mal nicht zu "hysterisch". In Eurem vorauseilendem Gehorsam getraut ihr euch wohl nicht mal, das "Sonderzeichen" beim Namen zu nennen. Also der Gebrauch des Wortes "Hakenkreuz" ist ja wohl nicht verboten. Aber wundern würde es mich nicht, wenn das auch noch kommt.
    Wenn Du dir deine Maschine mit Hakenkreuz in dein heimisches Regal stellst, wirds wohl keine Probleme geben. Außer vielleicht Deine Frau/Freundin hat was dagegen...:FFTeufel:

    Gruß Peter Achs
     
  5. #4 Friedarrr, 25.11.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Erlaubt! Ist so vieles nicht und wird dennoch gemacht! ;)


    Du machst es Dir einfach zu schwer.
    Denn erstes wüsste ich nicht das es verboten ist Hakenkreuz zu schreiben und zweitesns die Hakenkreuze auf den Modellen sind für eine Ausstellung in Deutschland sehr schnell abgedeckt! Meine Modelle stehen bei mir alle mit sichtbarem Hakenkreuz in den Vitrinen, ich habe aber für Besucher Schildchen aufgestellt auf denen es Heißt "Das Bedrachten der Hoheitsabzeichen auf den Seitenletwerken ist verboten"


    Und Schneidi ich denke Du machst es Dir etwas zu leicht.

    Modellbau ist so weitläufig und vielseitig, da kann man die Beweggründe weshalb einer/eine ein Modell erstellt hat, nicht so einfach abhandeln.

    Edit: Peter war schneller
     
  6. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
  7. #6 Rampf63, 25.11.2007
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Also Hakenkreuz trau ich mich schon noch schreiben, ich habs halt nur ein bißchen anders gemacht, weil ich gedacht habe dieses Thema sei bei uns im Forum ohnehin schon zur Genüge abgehandelt worden.
     
  8. #7 MiG-Admirer, 25.11.2007
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.016
    Zustimmungen:
    4.204
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    ... diese Frage ist auch schon tausendfach unterschiedlich beantwortet worden.
    Fakt ist: Was Du in Deinen vier Wänden machst, ist und bleibt Dir überlassen.
    Fakt ist auch: Wenn Du ein Modell der Öffentlichkeit präsentierst (über Medien oder auf Ausstellungen, dürfen laut deutscher Gesetzgebung verfassungsfeindliche Symbole nicht gezeigt werden.
    An Modellen bedeutet das, daß man diese Symbole abdecken muß.
     

    Anhänge:

  9. #8 airforce_michi, 25.11.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.275
    Ort:
    Private Idaho
    Genau. Eigentlich ganz einfach... :rolleyes:

    Mal angenommen, ich stelle öffentlich ein amerikanisches Jagdflugzeug aus, welches Abschußmarkierungen in Form von kleinen Hakenkreuzen trägt...müssen die dann ebenso verdeckt werden? Der "Sinn" deren Existenz am Flugzeug ist ja dann ein ganz anderer... :cool:
     
  10. #9 Friedarrr, 25.11.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Muss auch verdeckt werden, wenn Du dem Link von cargo folgst, wirst du erfahren das man sogar dem nächsten "Linken" an den "Kragen" kann, wenn er das durchgestrichene Hakenkreutz trägt!
     
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.231
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... neee, wenn ich mich recht entsinne, gibt es da seit neuesten ein neues Urteil, das durchgestrichene Hakenkreuze nicht als Rechtssextremistische Symbole angesehen werden. :?!
    Wo sind die Juristen hier?
     
  12. #11 MiG-Mech, 25.11.2007
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Jupp, denn wenn man dem Link von cargo folgt ... und auch ließt :FFTeufel: , wird man lesen können, dass durchgestrichene HK und dergleichen erlaubt sind.
     
  13. #12 Friedarrr, 25.11.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    ...auch zu ende liest!:rolleyes:
    Dann erfährt man daß das erste Urteil widerrufen wurde.

    Somit braucht man dann die HK auf den Modellen nur noch durchstreichen??
    Aber das gillt dann auch für die HK`s als Abschußmarkierung!
     
  14. #13 MiG-Mech, 25.11.2007
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Der Sinn, dass das HK und deren Bedeutung, Geschichte,... abgeleht wird muss deutlich sein.
    Wie auf den Aufnähern oder Aufklebern mit HK die durchgestrichen sind, im Abfall landen usw.
    Bei einfach nur durchgestrichene HKs auf den Flugzeugen wird dieser Sinn wohl nicht deutlich genug oder stellt nicht dieselbe Aussage dar, wie die Aufnäher und der gleichen.
    Man baut ja kein Modell mit HK und zu sagen "Nazis raus", wird auch mit dem Modell nicht deutlich.
    Jura ist nicht einfach und die Bewertung der Gesetze schon mal Auslegungssache und kann nach dem Wortlaut geschehen, dem Zweck, der Entstehung dessen und der Zeit, als das Gesetz entstand.

    Also für Ausstellungen und öffentliche Auftritte abdecken, dann hat man kein Problem damit und brauch sich keine Gedanken machen.
    Ich mache sie ansonsten auch an meine Modell zu Hause und weise Besucher darauf hin.
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.295
    Zustimmungen:
    3.224
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Hier, zu Stelle.:FFTeufel:

    Das Problem ist, dass das Verbot recht scharf ist und die Diskussion nur darüber geht, welche Darstellungsformen denn als vom Tatbestand nicht erfasst gelten sollen. Das es dabei es über den üblichen Konsenz unter Juristen hinaus eine ganze Reihe von Einzelentscheidungen gibt, die keinerlei Rechtsbindungskraft für anderen Staatsanwaltschaften und Gerichte haben, ist fast unvermeidlich Darunter gibt es auch eine Reihe von Entscheidungen, die von höheren Landes- und Bundesgerichten längst kassiert wurden.

    Eine Abschußmarkierung würde ich als nicht vom Tatbestand des Verbotes mitumfaßt sehen, wird sich aber bestimmt jemand finden, der das anders sieht.

    Da bei den meisten Modellbauaustellungen ja eher die handwerklichen Fähigkeiten denn die historische Dokumentation in Vordergrund steht, gibt es hier auch wenig Möglichkeiten auf diese Ausnahmeregel zu hoffen. Da eine möglichst genaue Imitation auch nicht zum Kunstbegriff gehört, ist auch da nicht viel zu holen.
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.231
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... na Danke! :TOP:
    Ist dieses Forum nicht toll? :)
     
  17. #16 Friedarrr, 25.11.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Und dem Geld, der Herkunft, der Rasse, des Geschlechtes...:FFTeufel:

    Das mit dem Durchstreichen war nicht ganz so ernst gemeint.

    Aber nun frage mich wie weit das HK abgedeckt sein muß?
    Ab wann ist es Unkenntlich? Es gibt Versionen bei denen das innere Kreuz fehlt, die Haken verbunden sind und so wie Fensterahmen ausshen, ein Haken fehlt .....
    So müsste es dann doch auch ausreichen wenn man nur innere Kreuz abdeckt oder einen Haken?? Oder diese Varianten sind eben auch nicht zulässig!
     
  18. #17 airforce_michi, 25.11.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.275
    Ort:
    Private Idaho
    Ich habe auch mal irgendwo gelesen , daß einfach alles verboten sei, was auch nur der der "Darstellung" des Hakenkreuzes dient, demzufolge also auch jede Form eines "veränderten" Hakenkreuzes - eigentlich wäre davon dann ja auch das berühmte "schwarze Quadrat" als Ersatz betroffen...

    Was für ein Blödsinn alles... :TD:

    Warum verbietet der Staat nicht einfach alle Modelle, welche Gerät aus der Zeit des Dritten Reiches darstellen...dann hört auch endlich die ewige RLM Farbdiskussion auf... :TD:

    Mir ist es Wurscht, ich finde auf Ausstellungen ein Modell mit fehlendem Hakenkreuz allerdings angenehmer anzuschauen als ein Modell mit übergestülptem Papier.
     
  19. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.231
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... das stimmt. ;) Die meisten Modelle werden entstellt mit ihren Papierhütchen.
    Gibt es da nicht elegantere Lösungen? :confused:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MiG-Mech, 25.11.2007
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Finde ich auch.
    In Laage standen (heute immer noch ?) Modell in einer Vitrine in der Kantine. Da war mal so'n Hütchen verrutscht. :eek: ;)
    Was ich noch kenne, sind Papierscheiben, gerade mal so groß wie die HKs, die dann drübergeklebt sind. Aber das Wahre ist es auch nicht.
     
  22. #20 Friedarrr, 25.11.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Klar gibt es die. Schwach haftendes Klebeband mit einem Locheisen ausgestanzt. Das kann man dann auch noch in "Wagenfarbe" lackieren.

    Aber weil ich das ganze auch als Blödsinn empfinde, weil eh jeder weiß wie ein HK aussieht und das es dort drauf gehört oder sogar da drunter ist.
    Daher stellt sich mir die Frage, wie weit man gehen darf und wie "knapp" die Abdeckung sein kann?
     
Moderatoren: AE
Thema: Frage zu "Deutschen" Modellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. SONDERKENNZEICHEN Seitenleitwerk

Die Seite wird geladen...

Frage zu "Deutschen" Modellen - Ähnliche Themen

  1. Mal'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa" (DDR)

    Mal'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa" (DDR): Hallo zusammen Ich hätte mal 'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa der DDR" ...genauer gesagt, geht es um die Pilotensitze: Hatten die,...
  2. Frage an meine Ostdeutschen Freunde

    Frage an meine Ostdeutschen Freunde: Hallo, kennt von Euch jemand dieses Buch hier und kann mir etwas darueber erzaehlen ? Ist es empfehlenswert ? Danke schon mal im voraus !
  3. Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes

    Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes: Hallo zusammen, ich hätte da mal einige Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes, welches ja unter anderem in der F-104 eingebaut war, da ich...
  4. Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest

    Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest: Hallo! Meine Tochter hat sich für o.g. Ausbildungsberuf bei der Bw beworben und hat eine Einladung zum Einstellunstest erhalten. Gerne würde ich...
  5. Grundsatzfrage zum A350

    Grundsatzfrage zum A350: Was mich interessieren würde: warum hat man den A350 nichtt mit einem Rumpf konzipiert der für 10-abreast geeignet ist, sondern nur für 9? für...