Frage zu Lackierung MiG 1966 - 1990

Diskutiere Frage zu Lackierung MiG 1966 - 1990 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, derzeit wird unsere MiG-21 SPS in Altenburg von der Farbe befreit. Wir haben überlegt, welche Lackierung wir ihr dann geben, wobei am...

Moderatoren: AE
  1. #1 Construction, 08.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Hallo,
    derzeit wird unsere MiG-21 SPS in Altenburg von der Farbe befreit. Wir haben überlegt, welche Lackierung wir ihr dann geben, wobei am nähesten liegt, sie so zu lackieren, wie sie geflogen ist. Jetzt hat sich mir die Frage gestellt, hatte die MiG von 1966 - 1990 bei den JG-3, 7, 8 und FAG-15 immer den gleichen Tarnanstrich? Oder ist sie auch mal in silber oder durchgehend grün geflogen? Kann man dazu irgendetwas sagen?

    Danke
    Andy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Welche taktische Nummer hatte denn die MiG??
     
  4. #3 rechlin-lärz, 08.06.2007
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Wie entlackt Ihr denn?
    VG

    rechlin-lärz
     
  5. #4 Tschaika, 08.06.2007
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Ich denke mal, es geht um die 742, guckst Du hier: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=41240

    @ construction: könnte man nicht alles um die "742" und deren Rekonstruktion bei Euch in einem Thread zusammenführen? Ist nur so eine Frage/Idee ...
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Bis 1975 gab es definitiv keine getarnte SPS.
    Die Tarnbemalung muss bei den frühen MiGs Ende der 70er Jahre gemacht worden sein. Die Oberseiten hatten immer zwei Farbtöne.
     
  7. monsum

    monsum Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    leeuwarden, niederlande
    Wenn der Innenseite der Kabine heutzutage grün ist, könnte das auch noch hinein zu betrachten sein. Das Kabine war mal schwarz (hauptbrett) und grau (seitenbretter). Ob es da die Kombination silbernes Flugzeug mit grunes Innenkabinen gegeben hat ??
     
  8. #7 Construction, 12.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Ja, ist die 742. Es gibt Leute, die wollen sie silber lackieren und eine russische MiG daraus machen, weil ja hier ein russ. Flugplatz war. Der andere Teil ist für die NVA-Variante, weil sie ja so geflogen ist. Ich sag immer, man sollte die Geschichte dieses einzelnen Stückes aufrecht erhalten, also NVA-Lackierung. Wie ich erfahren habe, wurden sämtliche NVA-Flieger in Dresden lackiert. Es geht auch die Meinung auseinander, was das Tarnschema angeht. Die einen sagen, es gibt kein gleichbleibendes Schema (Muster der Tarnfarben) und die anderen sagen das Gegenteil. Ich denke, sie wurden individuell lackiert, erst die grüne Farbschicht, dann die braunen Teile. Das Cockpit ist grün, da müßte auch wieder neue Farbe ran, aber später.... Die alte Farbe geht mit Abbeizer ganz gut weg, z.T. ist sie ja schon nackt.
    Hat jemand ne Ahnung, wo man die 5er und 6er Senkkopfschrauben herbekommt? Die Maße und Proportionen sind ja anders als bei den Baumarktschrauben.
    Andy
     
  9. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Nun ja, diverse Maschinen sind auch zu Anfang der 80iger in den Geschwadern vor Ort lackiert worden. Da waren die Flecken eher nach groben Vorgaben freihand auf die Maschinen gebracht worden.

    Axel
     
  10. #9 MiG-Admirer, 13.06.2007
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.015
    Zustimmungen:
    4.204
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Definitiv gab es keine einheitlich genormte Tarschemata an Kampfflugzeugen der NVA-LSK. Und auch die Buna-Farben waren je nach Charge und Zeitraum der Farbgebung nicht gleich. Außerdem veränderte sich die Farbtreue je nach Einsatzzeit mitunter beträchtlich, so daß sich nicht in jedem Fall der Originalzustand herstellen läßt.
     
  11. #10 Fishbed-N, 13.06.2007
    Fishbed-N

    Fishbed-N Kunstflieger

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am StOÜPl Platkow
    Lässt sich anhand irgendwelcher Unterlagen (Dresden oder der jeweiligen Geschwader) der Zeitpunkt der Umlackierung nachvollziehen oder geht es ausschliesslich nach "Zeitzeugenaussagen" ?
     
  12. #11 Construction, 13.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Zu unserer Maschine gibt es keine Unterlagen, schade. Schön, daß es kein genormtes Tarnschema gibt, kriegt man ja gar nicht hin. Die einzigste Norm sind die tausenden Beschriftung, die ich vorsichtshalber fotografiert und notiert habe. Hier noch ein aktuelles Bild.

    Anhänge:


    interessant war... an der Stelle wo vorn die takt. Nr. ist, war diese unter dem Lack auf den blanken Rumpf gepinselt. Wahrscheinlich wurde der Maschine gleich nach Lieferung diese Nummer zugewiesen..
    Andy
     
  13. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Ich weiß nicht, ob die Lackierung im Bordbuch der jeweiligen Maschine eingetragen wurde. Eigentlich hätte man die Vögelchen danach zur Schwerpunktbestimmung neu wiegen müssen, ich kann mich aber nicht erinnern, daß dies passierte. Die Umlackierung erfolgte zumindest im JG-8 überwiegend im Jahre 1983.

    Insbesondere löste sich die hellblaue (untere) Farbe an den Stellen, wo der Flieger besonders heiß wurde (Nasenkante, Zwischenträgervorderkante) recht schnell wieder auf, es kam teilweise zu richtiger Bläschenbildung, die dann aufplatzten und abblätterten.

    Axel
     
  14. #13 Construction, 13.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Ja die Unterseite blättert ziemlich ab, im Vergleich zur Oberseite. Unter der glaublauen Farbschicht ist noch einmal ein etwas kräftigeres Blau.
    Mich würde auch mal interessieren, welche Teile alles vor dem Lackieren abmontiert wurden. Am liebsten würde ich die MiG komplett zerlegen, aber da brauchen wir wohl Spezialwerkzeug. Sämtliche Schrauben sind auch stark verrostet. Wird noch ein schönes Stück Arbeit.
    Andy
     
  15. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Au weia, das ist lange her!
    Ich versuch mich mal:
    Abmontiert wurden ganz sicher alle Zwischenträger (auch der am Rumpf). Auch die Kanonenverkleidung wurde ab- und die Kanone ausgebaut (aber dies interessiert Euch wohl weniger ;) ).
    Die Antennen blieben dran und wurden abgeklebt, genauso der Lufteinlaß, der DUA und das Kabinendach.
    Die Bermsklappen wurden ausgefahren (geht ja mit Ziehen des Kreislaufhahnes relativ einfach).
    Woran ich mich nicht mehr erinnern kann, ist, ob die Maschine aufgebockt und das Fahrwerk eingefahren wurde.
    Alle Zusatzteile wie zusatzbehälter, UB16/32 und die Zwischenträger sind separat lackiert worden, die APU7 U2 und APU-13 behielten ihre alte Farbe.

    An mehr kann ich mich nicht erinnern, sorry

    Axel
     
  16. #15 Construction, 13.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Na das ist doch schon mal was.. vielen Dank DDA.

    Andy
     
  17. #16 radist, 14.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2007
    radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ich bin im August 1979 in's JG-2 gekommen, da waren alle Maschinen noch "blank". Das Umlackieren im Geschwader erfolgte in einer Box der 3. JS, mein TF war daran beteiligt, also muss das nach meiner Erinnerung nach Oktober 1981 und vor August 1982 (da bin ich mir nicht 100% sicher???) gewesen sein.

    radist
     
  18. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    5.685
    Ort:
    Im Norden
    Ich bin 1982 ins JAG-15 gekommen. Da war auf allen MiG-21 PFM/SPS sowie MiG-21U und US der Tarnanstrich schon aufgebracht. Ich habe aus der Zeit nur S/W-Fotos, werde mal bei einer "Quelle" nachfragen, ob er auch ein Farbfoto "Deiner" Mühle hat.
     
  19. #18 Construction, 14.06.2007
    Construction

    Construction Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    Online-Händler f. hist. Ansichtskarten
    Ort:
    Nobitz / Altenburg / Thür
    Ein Foto, egal ob Farbe oder s/w von der 742 von anno dunnemals wäre klasse. Bis jetzt haben wir nur ein einziges!
    Andy
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mig212

    mig212 Berufspilot

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ich habe es ab 1986 im JG7 miterlebt, das Maschinen, die zu zerzaust aussahen und bei denen die nächste Instandsetzung noch einiges hin ist, einfach vom Trupp "Triebwerk-Zelle" aufgebockt - abgeklebt und "gespitzt" wurde ( gern auch vor irgendwelchen Inspektionen ). Man nahm was da war - Tarnschehmen spielten eher keine Rolle und 6. Monate später war ein gutes Teil der Farbe wieder ab. :eek:
    Grüße
    Andreas
     
  22. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    5.685
    Ort:
    Im Norden
    Hier ein Farbfoto der 742, allerdings noch nicht mit Tarnanstrich:
     

    Anhänge:

    Zlin526 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Frage zu Lackierung MiG 1966 - 1990

Die Seite wird geladen...

Frage zu Lackierung MiG 1966 - 1990 - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Lackierung in Chrom

    Frage zur Lackierung in Chrom: Ich habe ein Modell welches in in Chrom lackieren möchte. Nachdem ich mit Vallejo Metal Chrome nicht so ganz zufrieden war, habe ich mir von der...
  2. Fragen zur F-104G im JaboG 32 bzw. 321 (Decals, Lackierung, Kennung und mehr (1:32))

    Fragen zur F-104G im JaboG 32 bzw. 321 (Decals, Lackierung, Kennung und mehr (1:32)): Hallo zusammen. Ich bin neu hier und möchte, nach ca. 15Jähriger Modellbauabstinenz, nun wieder mit diesem Hobby anfangen. Im Rahmen dessen habe...
  3. Frage zur Lackierung alter 747

    Frage zur Lackierung alter 747: Hallo, bin neu hier und würde gerne von Profis mal wissen ob es tatsächlich so ist das man früher die Nase unterhalb der Cockpit Fenster schwarz...
  4. Frage zur Lackierung einer Bf 109 K

    Frage zur Lackierung einer Bf 109 K: Hallo Modellbaugemeinde, ich habe lange überlegt, wo und ob ich diese Frage stelle. Ich baue gerade eine Bf 109 K in 1/48. Den Baubericht dazu...
  5. F-15E, Fragen zu Lackierungsschema

    F-15E, Fragen zu Lackierungsschema: Hallo Miteinander! Ich bin gerade dabei, die F-15E von Academy zu bauen. Zuersteinmal sei gesagt, dass ich von diesem Flugzeug bisher absolut...