Fragen zu Tu-160 / Tu-22M

Diskutiere Fragen zu Tu-160 / Tu-22M im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Moin, 2 Fragen zu den beiden Mustern: a) Was sind das für Schienen an den Rädern vom Bugfahrwerk? Der obligatorische Steinchenschutz müsste ja...

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Moin,

2 Fragen zu den beiden Mustern:

a) Was sind das für Schienen an den Rädern vom Bugfahrwerk? Der obligatorische Steinchenschutz müsste ja wie ein Mini-Kotflügel hinter den Rädern sitzen, diese Schienen sind aber links und rechts an der Seite angebracht. Wenn man die Position der TW-Einläufe betrachtet, könnte es doch Steinchenschutz sein, aber ein sehr ungewöhnlicher.




Generell scheint das Bugfahrwerk der Tu-160 ja ein ganz spezielles zu sein. Beim ersten Roll-Out der Tu-160M waren an den Rädern diese riesigen, auch noch abgedeckten Zylinder links wie rechts befestigt. Strategischer Bomber ok, aber auch "strategisches BFW"? :confused1:




b) Die blaue Farbe des Nachbrenners bei der Tu-22M ist mir so nur an diesem Muster bekannt. In einem Artikel bei Sputnik hieß es, es zeigt die Top-Verbrennung der Turbinen an und sei ein Zeichen von Top-Technologie. Der Ruf von russischen Turbinen ist aber weniger vom Prädikat "Top-Verbrenner", sondern eher als "Durstig" versehen. Blaue Farbe kenne ich nur hier, alle anderen Nachbrennerflammen sind - Ost wie West - gelb/ orange.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.172
Zustimmungen
380
Ort
Eisenhüttenstadt
Zu a)

Diese Bleche sollen verhindern, das vom Bugfahrwerk aufgewirbelter Dreck in den Ansaugschacht der Triebwerke fliegt.
Sowas ähnliches hast du ja z.B. bei der Mig-29/Su-27, inkl. ihrer Ableger, auch.
 

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Dann wäre es aber merkwürdig konstruiert. Ich meine ein Kotflügel soll ja Steinwurf verhindern und ist demnach auch in der Wurfrichtung angebracht, also auf dem hinteren/oberen Teil des Rades - kann man bei jedem Motorrad / Roller / Fahrrad sehen. Hier demnach auch der Kotflügel der MiG-31, der genau dieser Logik folgt:



Beim Schwan sind die "Schienen" aber an der Radachse befestigt und stehen auch noch vor ihr, also da wo nichts hingeschleudert wird, während das ganze Rad vollkommen frei ist. Das ergibt so nicht wirklich Sinn für einen Kotflügel.
 
Anhang anzeigen

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.172
Zustimmungen
380
Ort
Eisenhüttenstadt
Naja, schaue mal wo sich bei der Tu-160 die Triebwerkeinläufe befinden.
Da sind wohl eher jene Steinchen gefährlich, die etwas seitlich weggeschleudert werden.
 

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Habe ich beim Opener schon geschrieben, aber irgendwie ... ich tu mich noch schwer mit der Lösung. Ich war da ja nicht dran (sonst wäre ich vermutlich nicht mehr hier:squint:), aber diese beiden Schienen schauen massiv und schwer aus. Vom zweiten Bild wo man den Piloten sieht, schätze ich eine Materialstärke von mindestens 5cm. Ein ganz normaler Kotflügel ist leichter und kann ja auch besser seitwärts schützen, man muss ja das Blech nur an den Seiten ebenfalls runterziehen (sieht man an Rollern oft). Und wieso ragt er auch über der Radachse nach vorne raus? Merkwürdige Konstruktion... :confused1:
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.142
Zustimmungen
650
Ort
Kösching
Vielleicht Abweiser gegen Spritzwasser und Schnee....?
Klaus
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.355
Zustimmungen
14.696
Ort
BY
Ich war recht nah dran, und ich bin noch hier :whistling:


5cm sind die Bleche sicherlich nicht dick, und sie dienen dazu, die Triebwerkseinläufe vor vom Bugfahrwerk aufgewirbeltem Dreck und Schmutz zu schützen.
Ein direkt über den Reifen angebrachtes Bleck macht im Fall der Tu-160 keinen Sinn, wenn man bedenkt, wie weit ausserhalb die Triebwerke liegen. Und sie vor die Achse zu ziehen macht auch Sinn, denn von dort spritzt es auch hoch.
Zum Vergleich: beim Radfahren werden die Füße bei mir auch immer nass, trotz Schutzblech direkt über dem Reifen.

Zur Farbe: orange in der Flamme des Nachbrenners ist ein Hinweis darauf, dass der komplette Treibstoff noch nicht verbrannt ist. Oder anders herum gesagt: bei einer blauen Flamme wird der Treibstoff bereits komplett im Triebwerk verbrannt.
 
Anhang anzeigen

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.172
Zustimmungen
380
Ort
Eisenhüttenstadt
man muss ja das Blech nur an den Seiten ebenfalls runterziehen
Das hilft aber nicht, wenn Steinchen, Dreck und Wasser von der Aufstandsfläche des Reifens zur Seite weggedrückt werden, wie man's ja mitunter auch im Straßenverkehr hat, das jenes Fahrzeug, das man gerade zu überholen inbegriffen ist, oder eines aus dem Gegenverkehr ein Steinchen zur Seite wegschleudert, weil es der Reifen mit dem äußersten Rand des Profils erwischt hat, das einem dann gegen das Auto, im schlimsten Fall an die Frontscheibe, knallt.

Und diese Bleche verhindern genau das, indem sie ja etwas weiter abstehen und sehr tief unten angebracht sind.
 

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Hmmm...und diese abgedeckten Zylinder bei der 160M? Da eine Idee?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.046
Ort
mit Elbblick
b) Die blaue Farbe des Nachbrenners bei der Tu-22M ist mir so nur an diesem Muster bekannt. In einem Artikel bei Sputnik hieß es, es zeigt die Top-Verbrennung der Turbinen an und sei ein Zeichen von Top-Technologie. Der Ruf von russischen Turbinen ist aber weniger vom Prädikat "Top-Verbrenner", sondern eher als "Durstig" versehen. Blaue Farbe kenne ich nur hier, alle anderen Nachbrennerflammen sind - Ost wie West - gelb/ orange.
Zum ersten: alle Nachbrenner sind in etwa gleich durstig, da kann man auch mit mäßiger Technologie nicht so viel verkehrt machen (theoretisch kann ich die Effzienz erhöhen, indem ich die des Triebwerks schlechter mache).
Die Farbe ist anscheinend abhängig von den Luftbedingungen, grundsätzlich sind in der Flamme sowohl blaue als auch gelbliche Farbanteile. Bei guten Wetter erscheint sie heller. Und gutes Wetter ist in Russland wahrscheinlich ein knapperes Gut als anderswo.

Dies zeigt, dass man alles bei Sputnik Geschriebene getrost in die Tonne treten kann. Ist halt staatlich organsierte Dummhaltung der Leute, die naiv genug sind es zu lesen.
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.441
Zustimmungen
9.326
Ort
München
Dies zeigt, dass man alles bei Sputnik Geschriebene getrost in die Tonne treten kann. Ist halt staatlich organsierte Dummhaltung der Leute, die naiv genug sind es zu lesen.
Dieser Schluß auf alles ist logisch zweifelhaft.
Wo ich Dir zustimme ist, man darf in Massenmedien veröffentlichte technische Details nicht so ernst nehmen. Un da nehmen sich die verschiedenen Presseerzeugnisse nichts. Beispiele für gut recherchierte und sachlich richtige Informationen zu technischen Details muß man mit der Lupe suchen. Und die Treffer zeigen leider kein quellkorrelierendes Muster.

gero
 

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Hmm, das Wetter kann es nicht sein: Alle anderen in RU - also bei gleichen Wetterbedingungen - startenden LF haben die üblichen Orange-Farben. Ich kenne diese blaue Flammfarbe aber nur aus dem genannten Muster - ausser der 22M habe ich noch nie so eine "NB-Farbe" bei einem anderen LF gesehen. Deshalb meine Frage, warum diese und nur diese TU dieses "Alleinstellungsmerkmal" hat - muss ja einen bestimmten technischen Hintergrund haben. Typische "NB-Farbe" die man überall sieht ist weiß-gelb-orange, aber blau kenne ich nur hier.

Die Aussage von Sputnik ist ja nicht falsch, klar kommt die Farbe von der Verbrennung - die Lobhudelei muss man eben weglesen, dann kann man mit der Info schon was anfangen. Wenn ich auf West-Pages gehe, muss ich den gleichen Kram über die eigenen Erzeugnisse lesen, "bester Jäger / Bomber / xx der Welt", bla bla. Auch da muss man weglesen und die eigentliche Info rausfiltern, da tun sich alle nichts.

Hier noch der Link incl. Video: Bomber Tu-22M3: Nachbrenner zündet Schub für Schub auf Vollgas – Video
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.141
Zustimmungen
4.060
Ort
Germany
Die blaue Farbe zeugt von einer heisseren Verbrennung und ist abhängig vom Kraftstoff/Sauerstoff- Verhältnis. Es kennt ja sicherlich noch jeder einen Bunsenbrenner aus der Schulzeit? Die TU22 nutzt wohl eine relativ magere Mischung ( viel sauerstoffreiche Bypass-Air? ), hat dadurch keinen so grosse Schuberhöhung durch den AB. Braucht sie ja auch nicht wie z. B. ein Fighter. Deshalb können die den AB auch länger anlassen ohne das der Kraftstoffvorrat zu schnell zur Neige geht.
Ich meine, die B-1 hat auch relativ blaue ABs...

C80
 

Bergbewohner01

Fluglehrer
Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
163
Zustimmungen
140
Du meinste der NB alleine als "Starthilfe", aber ohne die bei Fightern üblichen "Beschleunigungsfunktion" für Luftmanöver? Klingt logisch, der Bomber ist sicher nicht für Dogfights geplant.

Was mir noch merkwürdig erscheint: Der größere Bruder, die TU-160, die hat eine klassische gelb-orangene NB-Flamme. Die müsste ja eigentlich die gleichen Einsatzparameter wie die TU-22M haben, also auch reine Starthilfe, keine Dogfights. Wenn man die riesige orangene Abgaswolke sieht, die sie alleine (als eigenes Alleinstellungsmerkmal) beim Start hinterlässt (da wird noch was Zusätzliches eingespritzt, was dann diese Wolke verursacht), scheint die ja auch jeden Kp Schub gut gebrauchen zu können.

Hätte jetzt demnach erwartet, dass die auch - da gleiche Einsatzparameter - das gleiche blaue Bild verursacht.

Hier mal die B1: Klassisches Gelb-Orange


Quelle: 10 badass facts about the Boeing (Rockwell) B-1B Lancer | SOFREP
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

alois

Testpilot
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
758
Zustimmungen
475
Naja, ist auch eine Frage der Kamerasensoren wie die auf Farbtemperaturen reagieren. Der eine wird eher blau hervor heben, der andere eher rot. Das menschliche Auge sieht da eher die Mischung aus den Farben.
 
gothic75

gothic75

Alien
Moderator
Dabei seit
19.08.2007
Beiträge
7.444
Zustimmungen
32.171
Ort
TRA 207/307 [GZ,DLG]
@Bergbewohner01 ...Bitte die Bildquelle angeben außer es sind deine eigenen ,wenn ja , dann bitte eine Signatur erstellen das es deine Bilder sind oder ein Copyright im Bild .
Betrifft Beitrag 16/17
 
Thema:

Fragen zu Tu-160 / Tu-22M

Fragen zu Tu-160 / Tu-22M - Ähnliche Themen

  • Schneidplotter für Modellbauer ? Fragen dazu.

    Schneidplotter für Modellbauer ? Fragen dazu.: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, dass ich mir gern einen Plotter zulegen möchte...
  • Fragen zu B-25H Leroy's Joy

    Fragen zu B-25H Leroy's Joy: Hallo, ich hatte mir von Hasegawa das Set mit der Figur und den Decals für eine 1/72er und 1/48er B-25H Leroy's Joy (und Viking's Vicious Virgin)...
  • Fragen zur MB-339A

    Fragen zur MB-339A: Hallo zusammen, ich habe da zwei fragen zur MB-339A und zwar, welche Farben wurden bei dem Auslieferungsschema verwendet...
  • MB MK 10 B Fragen zum Schleudersitz

    MB MK 10 B Fragen zum Schleudersitz: Hallo, ich besitze seit Jahren einen MK 10 von Martin Baker. Nun habe ich da eine Frage, welche mich ein bisschen verunsichert. In diesem Video...
  • Fragen zur Luftwaffe und Lufthansa in Kopenhagen/Kastrup in 1943

    Fragen zur Luftwaffe und Lufthansa in Kopenhagen/Kastrup in 1943: Ein dänischer Autor sucht folgende Informationen: Welche Luftwaffe-Einheiten mit welchen Flugzeugtypen waren in Kastrup in 1943 stationiert? Gab...
  • Ähnliche Themen

    • Schneidplotter für Modellbauer ? Fragen dazu.

      Schneidplotter für Modellbauer ? Fragen dazu.: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, dass ich mir gern einen Plotter zulegen möchte...
    • Fragen zu B-25H Leroy's Joy

      Fragen zu B-25H Leroy's Joy: Hallo, ich hatte mir von Hasegawa das Set mit der Figur und den Decals für eine 1/72er und 1/48er B-25H Leroy's Joy (und Viking's Vicious Virgin)...
    • Fragen zur MB-339A

      Fragen zur MB-339A: Hallo zusammen, ich habe da zwei fragen zur MB-339A und zwar, welche Farben wurden bei dem Auslieferungsschema verwendet...
    • MB MK 10 B Fragen zum Schleudersitz

      MB MK 10 B Fragen zum Schleudersitz: Hallo, ich besitze seit Jahren einen MK 10 von Martin Baker. Nun habe ich da eine Frage, welche mich ein bisschen verunsichert. In diesem Video...
    • Fragen zur Luftwaffe und Lufthansa in Kopenhagen/Kastrup in 1943

      Fragen zur Luftwaffe und Lufthansa in Kopenhagen/Kastrup in 1943: Ein dänischer Autor sucht folgende Informationen: Welche Luftwaffe-Einheiten mit welchen Flugzeugtypen waren in Kastrup in 1943 stationiert? Gab...
    Oben