Friedrich Ritter von Röth (1.Wk)

Diskutiere Friedrich Ritter von Röth (1.Wk) im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich suche Informationen über diesen "Ballonjäger" der königlich bayerischen Fliegertruppe. Ein Verwandter von mir ist Ordenssammler und hat...

Moderatoren: mcnoch
  1. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Ich suche Informationen über diesen "Ballonjäger" der königlich bayerischen Fliegertruppe. Ein Verwandter von mir ist Ordenssammler und hat diverse Auszeichnungen und Urkunden dieses Piloten, der aus Enttäuschung über die Niederlage 1918 Selbstmord beging.
    Ich weiß daß er über 20 Abschüsse hatte, auf das Abschießen von Fesselballons spezialisiert war und sich umgebracht hat, mehr nicht.
    Bei welcher Jasta war der? (eine bayerische wohl)
    Was für ein Flugzeug flog er und hatte er irgendwie eine charakteristische Bemahlung?
    Ich würde gerne zu seiner Sammlung ein Bild von Röths Flugzeug beisteuern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maik, 25.11.2002
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2002
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Also bei Google wurde ich recht schnell fündig. Friedrich, genannt "Fritz" Ritter von Röth, Einheiten: FA(A) 296
    Jasta 16, 23, 34 LINK

    Bei http://jasta23b.sqhq.net/history.html sieht man auch ein paar Flugzeuge der Jasta 23

    und bei http://jasta23b.sqhq.net/dosfranz.html sieht man eine seiner Maschinen als angeblich historisch akkurate Zeichnung in Farbe

    Hier gibt es noch ein fesches Foto von dem Knaben.


    Gruß

    Maik
     
  4. #3 Hans Trauner, 23.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2003
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Als gebürtiger Nürnberger beschäftige ich mich schon länger mit Friedrich 'Fritz' Röth. Ich habe diesen Thread jedoch erst jetzt entdeckt, deshalb sorry für die späte Antwort.

    Über Fritz Röth kursieren eine Reihe von Mythen, beginnend mit dem 'Ritter' und endend mit seinem Selbstmord-Motiv.

    Er hieß niemals Friedrich VON Röth. Als ihm der bayerische Orden verliehen wurde, der im den Ritter-Titel und das 'von' brachte, war er schon ein halbes Jahr tot. Er erschoß sich in der Neujahrsnacht, die Ordensverleihung war in Juni oder Juli ( Datum weiss ich jetzt auswendig nicht genau).

    Die Geschichte mit 'wegen der Niederlage' ist völliger Blödsinn. Aufgebracht hat diese Interpretation sein Regimentschef, der zudem im polizeilichen Bericht / Leichenschau zitiert wird. Fritz Röth war im Dezember noch Armeeangehöriger und der Regimentschef wurde bei Auffinden der Leiche verständigt. Fritz Röth erschoß sich in tiefster Depression am Bahndamm an der Ostendstrasse in der Sylvesternacht 1918.

    Er galt in seiner Familíe als äußerst sensibel. Es gibt Briefe und Berichte von ihm, aus denen bereits während seiner aktiven Zeit seine tatsächliche Belastung hervor ging. Es war das Syndrom, das die Engländer als 'Battle Fatigue' bezeichnen. Bei ohnehin zu Depression neigenden Menschen kann dies tödliche Folgen haben, sobald die tatsächliche Belastung abfällt. Solche Menschen fallen in ein tiefes Loch, daß oft nur mit professioneller Hilfe verlasssen werden kann. Und sowas gabs damals nicht.

    Er bevorzugte die schwierigen Ballone, da er das Abschießen von Flugzeugen, bei denen der Pilot keine Rettungschance hat, zutiefst verabscheute. Er schrieb an seine Schwester, er bete jedesmal inständig, daß der Ballonbeobachter rechtzeitig abspringe. Zudem sah er den taktischen Vorteil des Ballonabschusses klar und deutlich. Er nannte als Motiv, daß bei erfolgreichem Abschuss eines Ballons die Artillerie 4 bis 5 Stunden schwieg, bis sie wieder eingeschossen war.

    Er stammte aus einem tief christlichen Hause. Dies hatte die tragische Folge, daß sein Suicid verschwiegen wurde. Nicht mal sein Name durfte auf der Grabplatte erwähnt werden. Er ruht anonym in einem Grab auf dem Nürnberger Johannisfriedhof.

    Grüße
    Hans
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Friedrich Ritter von Röth (1.Wk)

Die Seite wird geladen...

Friedrich Ritter von Röth (1.Wk) - Ähnliche Themen

  1. Do-Days im Dornier Museum Friedrichshafen 2017

    Do-Days im Dornier Museum Friedrichshafen 2017: Am Wochenende gab es im Dornier Museum wieder die Do-Days. Zum Fly-In kamen einige Dornier-Flugzeuge als auch andere Flugzeuge anderer Hersteller....
  2. DO-DAYS 2017, 12. und 13. August 2017 in Friedrichshafen

    DO-DAYS 2017, 12. und 13. August 2017 in Friedrichshafen: Am 13. und 14.08.2017 finden wieder die DO-DAYS statt. Eines der Highlights wird die C-160 Transall 51+01 Jubiläums-Maschine des LTG-61 aus...
  3. AERO Friedrichshafen 05.-08.April 2917

    AERO Friedrichshafen 05.-08.April 2917: Hallo, Ab morgen findet die Aero 2017 statt. In den letzten Jahren immer ohne Airshow, dieses Jahr allerdings anlässlich des Jubiläums zumindest...
  4. Flugbetrieb in Friedrichshafen (FDH / EDNY) 2017

    Flugbetrieb in Friedrichshafen (FDH / EDNY) 2017: Ich möchte den diesjährigen Thread für Friedrichshafen eröffnen. Um das mal etwas ausführlich auszugestalten, möchte ich noch ein paar Infos...
  5. Kürzester Linienflug der Welt Altenrhein-Friedrichshafen ab Nov. 2016

    Kürzester Linienflug der Welt Altenrhein-Friedrichshafen ab Nov. 2016: http://derstandard.at/2000044831833/Acht-Minuten-Das-ist-der-kuerzeste-internationale-Linienflug