Frontier

Diskutiere Frontier im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Frontier bestellt weitere A318 und A320 Frontier Airlines gab am 22.02.2006 bekannt, daß man sechs A320 bestellt habe und die bestehende Option...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 IberiaMD-87, 23.02.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Frontier bestellt weitere A318 und A320

    Frontier Airlines gab am 22.02.2006 bekannt, daß man sechs A320 bestellt habe und die bestehende Option für weitere acht A319 in eine Bestellung für vier A318 und vier A320 umgewandelt hat.
    Frontier Airlines plant bis 2011 eine Flotte von 11 A318, 49 A319 und 10 A320 einzusetzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IberiaMD-87, 07.09.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    701 gefällt das.
  4. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Nachdem vor gut zehn Jahren der Tod von Turboprops vorausgesagt wurde erleben sie langsam wieder eine Wiederauferstehung.
    Ansonsten wird es interessant zu sehen wie sich die Q400 bei einer Low Cost Gesellschaft macht.
     
  5. #4 Schorsch, 07.09.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Turbo-Props bestechen auf Strecken unter 500km. Eigentlich sind das sowieso idiotische Strecken zum Fliegen, aber "in the homeland of second class infrastructure" geht es teilweise nicht anders, will man nicht 6 Stunden im Auto sitzen.
    Die Frage, ob jemand mal auf die Idee kommt, einen neuen Turbo-Prop zu bauen. Bombadier und ATR denken nicht dran. Aber dauernd kommen Hersteller mit neuen Konzepten zu Jet-getriebenen Regionalfliegern raus (Bombadier, Suchoi, Antonov, Embrear, China und neuerdings Mitsubishi), warum nicht mal was anderes?
     
  6. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Was ist eigentlich aus dieser -in den 90iger Jahren- gepriesenen Technologie des Unducted Fans geworden:
    http://www.airliners.net/open.file/0001821/L/

    Neben der hier abgebildeten 727 hat auch MDD mit der MD 80 ein ähnliches Konzept gehabt welches diese Techonogie nutzte.
     
  7. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Immer diese Hetzte gegen Kanada :FFTeufel:
     
  8. #7 IberiaMD-87, 07.09.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Die Technologie des Unducted Fans war ab Mitte der 80er Jahre ein zeitweise großes Thema gewesen. 1987/88 wurde an einer MD-80 ein GE36 (UDF) Demonstrator-Triebwerk erprobt. Mit einem Nebenstromverhältnis von 36:1 zeichnete sich das UDF durch Kraftstoffeinsparungen von ca. 30 % aus. Fluglinien schreckten aber zurück und begründeten ihre Haltung mit der hohen Lärmerzeugung und (gefährlichen?) Vibrationen und Imageproblemen dieser mit "Propellern" ausgestatteten Flugzeuge.

    Zwar wurde ab der MD-88 die spätere Umrüstung einkalkuliert, aber das Konzept wurde letztlich zugunsten des IAE V2500 für die MD-90 aufgegeben.

    Die Gründe der Einsellung bei Boeing (Test mit ihrer 727) sind mir nicht bekannt.

    ---

    Die Q400 scheint sich ja in Europa zumindest bei der britischen Flybe sehr zu bewähren und diese Gesellschaft versteht sich ja als Low Cost Gesellschaft. Vorteilhaft scheint die recht hohe Passagierkapazität und hohe Reisegeschwindigkeit für einen Turboprop zu sein, die dann nach Meinung einiger Fluglinien und natürlich des Herstellers sich in sehr attraktiven Betriebskosten äußert und dem Betreiber ermöglicht, ein Niedrigpreiskonzept mit diesem Flugzeugtyp anzubieten.

    ---

    ATR hatte immer wieder mal Pläne für eine gestreckte ATR82 (wahlweise mit Turbopropantrieb, aber auch als Jet) vorgestellt, aber das Kundeninteresse hielt sich sehr in Grenzen und ATR wurde einst zeitweilig als Partner für die TU-334 genannt, dann für einen "AirJet" oder so, wobei gleichzeitig aber Fokker unter DASA-Führung Konkurrenz von ATR befürchtete - nicht unbedingt für ihre Fokker 50, sondern eher für ihre Fokker-Jetline (Fokker 70/100/130).

    Gruss, IB M87
     
  9. #8 Rhönlerche, 07.09.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.111
    Ort:
    Deutschland
    Antonow hat bei der An-70 ja auch sowas wie Unducted Fans eingebaut. Sehr laut sind die nicht. Allerdings soll es gefährlich werden, wenn so eine Schaufel bricht. Die geht dann wie ein heißes Messer durch Butter - wohin sie will.
     
  10. #9 Schorsch, 07.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Folgende Probleme stellen sich für einen "Zwitter" zwischen Jet und Prop. "Zwitter" weniger Technologie, sondern wegen des Einsatzbereichs.

    - Man muss gegen Konservitavismen in den Kundenkreisen ankämpfen (und zwar bei allen: Airline-Managern, Piloten, Passagieren).
    - Man muss Technologien zur Reife führen, die anderswo nicht gebraucht werden.
    - Man muss mit einem begrenzten Markt rechnen, auf dem man dann allerdings alleine ist.

    ATR hat den Airlines vermutlich eine hochskalierte ATR-72 angeboten, da hätte ich auch nein gesagt. Eher sinnvoll ist es, den Flugbereich des Props zu erhöhen und gleichzeitig einen vergleichbaren Komfort zu bieten. Möglichkit wäre eben Technologie aus dem A400M Projekt für so etwas zu nutzen. Aber da muss man genau auf den Markt schauen, bevor man sich hinterher noch in die Nesseln setzt.
    Meine Vision wäre ein Turbo-Prop, 2 Motoren, M0.6 bis M0.65 Cruise Speed, Design Reichweite bis 1000nm, bis zu 100 Paxe. So ein Flugzeug liegt dann etwa da, wo eine B737/A320 nicht wirklich wirtschaftlich fliegt und Turbo-Props überfordert sind. Regionaljets würden auf solchen Strecken mehr Sprit verbrauchen und ihren Geschwindigkeitsvorteil nur bedingt nutzen.

    @Iberia:
    Hast Du mal Long Range Cruise und Max Cruise Machzahl der MD-87?
     
  11. #10 IberiaMD-87, 07.09.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Die Long Range Cruise wird zumeist mit 812 Km/h = 0.76 Mach angegeben, also die empfohlene Reisegeschwindigkeit mit optimalen Kerosinverbrauch.
    Da die MD-87 offiziell nicht schneller geflogen wird als die anderen (größeren) Mitglieder der MD-80-Serie, kann die MD-87 mit etwas geringerem Reiseschub den Wert von 0.76 halten, da die meisten MD-87 gegenüber den anderen Versionen keine gedrosselten Triebwerke aufweisen, der Schub aber je nach Bedarf geringer eingestellt werden kann (Effizienz wird erhöht, die Triebwerke geschont und der Lärmpegel reduziert).
    Einige Betreiber geben 0.78 als Norm an.

    Meinst Du mit Max Cruise Machzahl die höchstzulässige Reisegeschwindigkeit?

    Diese liegt verschiedenen Angaben nach bei 0.82 Mach, oft mit 925 Km/h angegeben. Die verschiedenen Angaben kommen u.a. dadurch zustande, da diverse Fluggesellschafen andere Informationen anbieten und Boeing "nur" die wirtschaftliche Reisegeschwindigkeit angibt.

    Gruss, IB M87
     
  12. #11 TF-104G, 23.12.2006
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.203
    Zustimmungen:
    19.726
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Neues von Frontier
     
  13. #12 Bleiente, 16.08.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    345
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Frontier beantragt Gläubiger Schutz nach Chapter 11

    http://www.frontierairlines.com/frontier/who-we-are/news-media/press-releases.do
     
  16. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Kann eine Rechnungsfirma einfach so die Kredikartenverrechnungskoste anheben?:?!

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Frontier

Die Seite wird geladen...

Frontier - Ähnliche Themen

  1. Distant Frontier 2011 - Eielson AFB, Alaska

    Distant Frontier 2011 - Eielson AFB, Alaska: Hello, From 29 March - 16 April I was at Eielson AFB, Alaska to participate in Distant Frontier 2011 exercise. I just finished uploading a...
  2. Airbus A319 - Frontier Airlines

    Airbus A319 - Frontier Airlines: Der Airbus A319 ist eine um 3,73m verkürzte Version des Airbus 320 und gehört damit zur erfolgreich Single Aisle Familie von Airbus. Seinen...