Frühere Flugtage in Wershofen/Eifel

Diskutiere Frühere Flugtage in Wershofen/Eifel im Airshows Forum im Bereich Aktuell; Bei der verunglückten Tiger Moth glaube ich mittlerweile, daß es sich nicht um die Kennung handelt, sondern um eine Werbung. Ich bin mir nicht...

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Bei der verunglückten Tiger Moth glaube ich mittlerweile, daß es sich nicht um die Kennung handelt, sondern um eine Werbung. Ich bin mir nicht sicher, aber es könnte noch ein I oder L zwischen dem Y und dem N stehen.

Gruß Rimme
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Bodo,

im Anhang ist die D-EJUZ. Das Bild ist Anfang der 60er in Köln entstanden. Zeigt das Flugzeug leider nur von hinten, aber man kann erahnen, daß die Nase Blau lackiert ist und das stimmt in etwa mit deinem Bild oben überein.

Gruß Rimme
 
Anhang anzeigen
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Hallo Bodo,

im Anhang ist die D-EJUZ. Das Bild ist Anfang der 60er in Köln entstanden. Zeigt das Flugzeug leider nur von hinten, aber man kann erahnen, daß die Nase Blau lackiert ist und das stimmt in etwa mit deinem Bild oben überein.

Gruß Rimme
Ist der Butzweilerhof als Aufnahmeort gesichert? Das sieht mir doch sehr nach der Dahlemer Binz aus, vom Vorfeld aus mit Blick auf die Schwelle 24 (also in Richtung Nord-Ost). Ich weiß nicht, wie der Butz in den 60ern aussah, aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es dort so viel Wald gab.
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Nein, ist nicht sicher! Die Ortsangabe habe ich nur übernommen. Es gibt noch ein weiteres Bild, auf dem die Stampe in der Luft ist und auf dem Boden mehrere Segelflugzeuge stehen. Köln kam mir auch merkwürdig vor.

Gruß Rimme
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Das zweite Foto ist definitiv nicht die Dahlemer Binz. Auf der Binz gab es nur Nadelbäume, keine Laubbäume, und das Gelände ist auch seitlich abfallend.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Im Vereinsarchiv habe ich noch ein paar Bilder vom Flugtag 1962 gefunden:

Die Veranstaltung begann mit der Flugzeugtaufe der selbst gebauten Schleicher Ka 6CR (D-7057) vor der Dorfkirche durch den Landrat


Landung der Dornier Do 27 GB+386, im Hintergrund Bücker Bü 131 Jungmann (D-EDYZ?), Schleicher Ka 6CR (D-7057), Schleicher K 7 (D-7111)

Quelle: Vereinsarchiv der SFG Wershofen e.V.

Landung der Piper PA-12 Super Cruiser (D-ELKE), im Hintergrund Schleicher K 8B (D-7038), Schleicher Ka 6CR (D-7057), Schleicher K 7 (D-7111) sowie hinter der Piper die Startwinde

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.

Zuschauer beim Flugtag 1962

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Springen wir sieben Jahre weiter ins Jahr 1969 (3. Internationaler Flugtag 1969 - Flugtag-Wershofen (flugtag-wershofen.de). Hier gab es mit Fallschirmspringern der belgischen Streitkräften (erstmals?) auch eine internationale Beteiligung. Highlights waren die Kunstflugvorführung des Deutschen Meisters Herbert Greb auf Zlin 225 Tréner, die Vorführung eines Canberra-Bombers der RAF sowie der erstmalige (und wohl auch einzige) Auftritt der Burda-Staffel. Und am Abend fand der "Fliegerball" statt, der sich in späteren Jahren bei den Akteuren großer Beliebtheit erfreute.
 
Anhang anzeigen
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Im Vergleich zu den ersten Flugtagen war die Zuschauerzahl schon sehr beachtlich. In der Flightline zu sehen ist eine der ersten SF-27M (D-KIBE) zu sehen. Im Start die Pilatus PC-6 Porter D-ELAV zum Absetzen von Fallschirmspringern.

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.

Einer der belgischen Fallschirmspringer (weitere befinden sich noch in größerer Höhe) der Black Devils, die aus einer C-118 Liftmaster abgesetzt wurden. Auf dem Fallschirm steht etwas, vermutlich "Black Devils".


Die Flightline von der anderen Seite. Vorne befindet sich Herbert Grebs Zlin 226 Tréner D-EJGO. Dahinter folgen die Schleicher ASK 13 (D-7210), 2x Schleicher Ka 8b (D-7038 + D-7204), Schleicher Ka 6CR (D-7057), Scheibe SF-25B Falke (D-KEGI), vermutlich Scheibe SF-27M (D-KIBE) und eine unbekannte Fournier RF-5. Auf der Landebahn befindet sich hinter dem Bulli ein Objekt, das ich nicht identifizieren kann.

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.

Blick auf Flightline und Zuschauer. Links neben der schon gezeigten SF-27M eine Schleicher ASK 14 (D-KOMI) sowie die eben schon erwähnten Segelflugzeuge. Im Hintergrund zu sehen sind die belgische Dornier Do 27 (OL-D11) und das Umbaugh U-18 Flymobil (D-HOBB).

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.

Geparkt wurde seinerzeit noch eher ungeordnet und direkt am Zuschauerbereich.

Quelle: Vereinsarchiv SFG Wershofen e.V.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Bodo,

tolle Bilder!! Zur D-ELAV kann ich noch etwas beitragen. Die D-ELAV war eine Pilatus Porter PC 6-340, Baujahr 1961, Werk-Nr. 516 und wurde erstmals am 21.04.1964 ins Deutsche Register eingetragen. Sie flog bis 1966 bei der Altenburger Maschinen KG aus Hamm, wechselte dann kurz zur Kundenkreditbank Niederlassung Hannover und im Februar 1969 wurde die Firma Fernsehtag Ditzel & Co aus Hannover neuer Halter. Bevor sie nach Deutschland kam flog sie in der Schweiz mit der Kennung HB-FAF. Nach ihrer Zeit in Deutschland ging sie zurück in die Schweiz und flog dort wieder mit der Kennung HB-FAF. Am 03.10.1982 ist die bei Trengen abgestürzt.

Gruß Rimme
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Zur belgischen Do 27 habe ich folgendes gefunden.

D11 2108 OT-AMJ (OL-D11, D11)

  • 000961: TOC
  • 221261: Noted at 17s
  • 000000: To 16s
  • 000076: Wfu and stored at Bützweilerhof (D.)
  • 000000: SOC
  • 301078: Registered D-EGVP to Dornier Gmbh.
  • 080880: To Malawi as MAAW-15 (Malawi Army Air Wing)
  • 280586: Registered G-BMIK to Wessex Aviation & Transport Ltd.
  • 000000: To Ecuador
  • 080889: Registered HC-BPU
Quelle: Dornier Do 27J-1 - Belgian Wings

Gruß Rimme
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Die Zlin 226 von Herbert Greb hatte vor ihrer Zeit im Deutschen Register die tschechische Kennung OK-MBH. Herbert Greb war vom 11.08.1964 bis zum September 1969 Eigner der D-EJGO. Danach ist sie nach Butzbach gegangen. Später ist sie nach UK verkauft worden, wo sie noch heute mit der Kennung G-EJGO fliegt.
Die Zlin hat das Baujahr 1958 und die Werk-Nr. 199.

Gruß Rimme
 
Zuletzt bearbeitet:

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Zur Do 27 GB+386 kann ich nur die Kennungen beitragen, die sie mal besessen hat. Vorher hat sie die Kennungen AS+927 und CA+927 besessen. Danach CA+045, 55+75 und D-EFYW. Angeblich ist sie verschrottet.
Sie hatte die Werk-Nr. 221 und war eine Do 27 B-1.

Gruß Rimme
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Die D-HOBB würde man heute als Gyrocopter bezeichnen und wurde damals glaube ich auf dem Butzweilerhof vertrieben. Sie steht heute im Hubschraubermuseum in Bückeburg.

Gruß Rimme
 
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Flieger-Ass
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
397
Zustimmungen
309
Ort
Aachener Land
Ich möchte hier mal sinngemäß den Hut lüften ob der tollen Archivtüfteleien und deren vielen Mühen!
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Die D-HOBB würde man heute als Gyrocopter bezeichnen und wurde damals glaube ich auf dem Butzweilerhof vertrieben. Sie steht heute im Hubschraubermuseum in Bückeburg.

Gruß Rimme
Die D-HOBB gehörte Arnold "Bravo-Bravo" Birnbaum, der bei den Wershofener Flugtagen über viele Jahre hinweg die Flugleitung gemanagt hat. Gut möglich, dass er auch den Vertrieb der U-18 gemacht hat.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Ich möchte hier mal sinngemäß den Hut lüften ob der tollen Archivtüfteleien und deren vielen Mühen!
Danke für die Blumen, die ich gerne an rimme weitergebe. Ich bin dabei, nach und nach die alten Startlisten durchzugehen, um dort eventuell noch fehlende Angaben (Kennzeichen, Pilotennamen, Heimatbasis) rauszufinden, die sich nicht aus Fotos, den Programmplanungen oder Zeitungsartikeln ableiten lassen. Leider treten dabei auch Widersprüche auf. So ist für den Flugtag 1987 die Vorführung des RAF-Puma XW236/DS durch ein Foto von Diethelm Glaser belegt. Gemäß Programmheft und Presse war der Pilot des Puma Flt. Lt. Ian Morris. In den Startlisten ist für die Vorführung kein Kennzeichen vermerkt, aber vorher gab es schon Transferflüge von Gütersloh nach Wershofen und von dort zum Dümpel (EDKF) und zurück mit zwei Pumas verzeichnet. Hier sind zumindest teilweise die Kennzeichen XW220 (=DD) und XW232 (=DJ) sowie Morris bei einer der beiden als Pilotenname vermerkt. Ich habe von mehreren Pressefotografen, die seinerzeit fotografiert haben, zugesagt bekommen, dass sie mir ihre Fotos zur Verfügung stellen. Ich hoffe, dass da dann Bilder bei sind, mit denen ich das dann auflösen kann.
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
660
Zustimmungen
447
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Auch ich möchte mich für die Blumen bedanken. Allerdings liefere ich nur das Beiwerk zu Bodo´s Arbeit. Leider hat nicht jeder Verein sein Archiv so gut zusammengehalten wie der Wershofener. Also gebe ich mal den halben Strauß zurück an Bodo, ohne dessen Beiträge ich keine Ergänzungen liefern könnte.
 
bodo

bodo

Testpilot
Dabei seit
16.02.2012
Beiträge
595
Zustimmungen
536
Ort
Wershofen/Eifel
Im Jahr 1971 (4. Internationaler Flugtag 1971 - Flugtag-Wershofen (flugtag-wershofen.de)) war das Kunstflugteam Austria mit der Bücker 131 Jungmann R-150 Lerche (OE-AKH) und zwei Bücker 133 Jungmeister (OE-AKC + OE-AKF) die Hauptattraktion. Herbert Greb zeigte mit der Zlin 526F Tréner (D-EAFU) im Motorkunstflug, Herbert "Sepp" Tilling mit der Vogt Lo-100 Zwergreiher (D-5406) im Segelkunstflug sein Können. Wieder war eine English Electric Canberra der RAF aus Laarbruch zu sehen und die U.S. Air Force schickte eine 5er-Formation F-4 Phantom II vom Hahn vorbei. Fallschirmspringer der U.S. Army wurden aus einer Bell UH-1 Iriqouise aus Bad Kreuznach abgesetzt, Springer des Fallschirmclubs Nordrhein-Westfalen aus einer Dornier Do 27 (D-EHJG). Außerdem fand mit großer Beteiligung ein Motorsegler-Sternflug statt.

Auf diesem Bild aus unserem Vereinsarchiv (Fotograf: Heinrich Esch) ist die Vogt Lo-100 Zwergreiher (D-5406) von Sepp Tilling sowie Teilnehmer des Motorsegler-Sternflugs (u.a. Scheibe SF-25B Falke (D-KABR), Schleicher K 8B/KM48 (D-KARB) mit Aufsatzmotor) eine Fournier RF-5 sowie weitere nicht identifizierte SF-25B) zu sehen.

Quelle: Vereinsarchiv der SFG Wershofen e.V.

Dieses Bild der Flightline aus unserem Vereinsarchiv stammt vermutlich auch von Heinrich Esch. Vorne zu sehen sind (v.l.) die Bücker Bü 131B R-150 Lerche OE-AKH sowie die beiden Bücker Bü 133 Jungmeister (OE-AKF und OE-AKC) des Kunstflug-Clubs-Austria, die Zlin Z-526F Tréner (D-EAFU) von Herbert Greb und dahinter die Schleicher ASK 13 (D-7210) und die beiden Schleicher K 8B (D-7204 + D-7038) der SFG Wershofen.

Quelle: Vereinsarchiv der SFG Wershofen e.V.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Frühere Flugtage in Wershofen/Eifel

Frühere Flugtage in Wershofen/Eifel - Ähnliche Themen

  • Flugtage/Open Days und Berichterstattung aus Deutschland von damals...

    Flugtage/Open Days und Berichterstattung aus Deutschland von damals...: Lübeck Blankensee 1979/82/85 – der Lübecker Verein für Luftfahrt organisiert Flugtage, bei denen das französische Kunstflugteam „Patrouille de...
  • Flugtage Cheb / Eger CZ 22./23.08.2020

    Flugtage Cheb / Eger CZ 22./23.08.2020: Heute fand einer der wenigen Flugtage 2020 in Europa statt, der in Cheb ( Eger ) in Tschechien. Das Wetter war zunächst so übel dass der Beginn am...
  • Flugtage Köthen 2019

    Flugtage Köthen 2019: Am 7. und 8. September sind wieder Flugtage in Köthen. Wie immer war für Kinder der Eintritt frei. :thumbup: Die Modellbaufreunde hatten mit...
  • Suche Literatur über die früheren DC-6(B) Versionen, Ersatzteil-Listen mit Baugruppen

    Suche Literatur über die früheren DC-6(B) Versionen, Ersatzteil-Listen mit Baugruppen: Hallo, liebe Gemeinde, ich suche alles, was es zu frühen Baumustern der DC-6 Versionen gibt, "meine Maschine" ist Baujahr 1951...
  • optische Zielerfassung früherer F111

    optische Zielerfassung früherer F111: Hi. Ich frage mich schon immer,wo bei den früheren F111-Versionen die "Kameravorrichtung" für die optische Zielerfassung durch den WSO war...
  • Ähnliche Themen

    Oben