Fünfblattrotor beim H-92/CH-148?

Diskutiere Fünfblattrotor beim H-92/CH-148? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der Sikorsky S-92 verfügt als auf dem H-60/S-70 basierende Entwicklung über einen Vierblatt-Hauptrotor. Angeblich wurde dessen Entwicklung sogar...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Praetorian, 16.02.2009
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Der Sikorsky S-92 verfügt als auf dem H-60/S-70 basierende Entwicklung über einen Vierblatt-Hauptrotor. Angeblich wurde dessen Entwicklung sogar so spezifiziert, daß alle Neuerungen bzw. Verbesserungen auch unmittelbar in die H-60/S-70-Familie einfliessen können sollten. Trotz merklich erhöhtem MTOW ist man u.a. deswegen bei vier Hauptrotorblättern geblieben.
    Nun hat die militärische Variante H-92 allgemein und im Speziellen der CH-148 Cyclone der Kanadier einen merklichen Gewichtszuwachs zu verzeichnen. In den PPRuNe-Foren formulierte man den Sachverhalt ganz treffend mit "The airframe outgrew its rotor" sowie, daß der -92 am oberen Ende dessen entwickelt wurde, was mit einem Vierblattrotor möglich ist:

    Sikorsky soll einigen Informationsfetzen zufolge mit einem Fünfblatt-Hauptrotor (sowie stärkeren Triebwerken und verstärktem Getriebe) reagieren:
    http://naval.review.cfps.dal.ca/archive/public/vol4num2art8part.pdf

    Der CH-148 hat am 18. November 2008 seinen Erstflug absolviert, allerdings noch mit dem gewohnten Vierblattrotor (siehe Anhang).

    Weiss jemand, ob das mit dem Fünfblattrotor eine Ente war, oder der Fünfblattrotor lediglich (aufgrund noch laufender Entwicklung) noch nicht eingerüstet wurde? Die Integration von Fly-by-Wire in den H-92 (gegenüber dem zivilen S-92) würde, neben der spezifischen Missionsausstattung, ja durchaus schon Flugerprobungen rechtfertigen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. K.B.

    K.B. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    D
    In den letzten 2,5 Jahren hat sich beim S-92 nichts getan hinsichtlich der Anzahl der Rotorblätter.

    Trotzdem stellen sich mir bei diesem Thema ein paar Fragen zum NH-90.
    (Die passen hier vielleicht rein.)

    Da dieser ein vergleichbares MTOW wie der S-92 hat, dürfte er ja auch gerade an der Grenze dessen liegen, was ein 4-Blatt-Rotor leisten kann.
    Hat das negative Auswirkungen auf die Flugleistungen und -eigenschaften?
    Hat der damit überhaupt noch Wachstumspotential, insbesondere bezüglich stärkerer Triebwerke o.ä.?
    Und:
    Ist der EC-725, mit dem 5-Blatt-Spheriflex-Rotor, damit dem NH-90 sogar überlegen?

    Fragen über Fragen...

    Vielleicht findet sich ja ein Kundiger im Forum, der ein paar Antworten hat.
     
  4. #3 Vtg-Amtmann, 03.08.2011
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Entwicklung noch nicht abgeschlossen?

    Glaube, dass da keine Ente vorliegt. Aus Elmira, N.Y. (dort sind Sikorsky’s Hawk Works Facilities, zudem eine spezielle Entwicklungsabteilung und auch die Schweizer Facilities, vgl. http://web02.aviationweek.com/aw/ms...ine=Indications Of Hawk Works In Stealth Helo) zwitscherten die Vögelchen schon nach dem „Bin-Laden-Raid“, dass man noch an den letzten Feinheiten eines aktiven Trim-Tab-Systems für einen Fünfblatt-Rotor arbeiten soll. Würde ja auch gut zur integration des ’Fly by Wire’ passen. Im Übrigen ist für alle "Nicht-Praetorianer" der entsprechende WHQ-Thread zum H-92/CH-148 lesenswert.;)

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  5. Pkr

    Pkr Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Hannover
    CH-148 verspätet sich weiter

    Zwar nichts über einen Fünfblattrotor, aber -hier- ein Bericht über weitere Verspätungen beim Cyclone:
     
  6. #5 Vtg-Amtmann, 31.01.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
  7. #6 gk juergen, 01.02.2012
    gk juergen

    gk juergen Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Neuburg/Donau
    war da nicht was in den Forumregeln mit wenigstens Teilübersetzungen ins Deutsch?!?!!?!?

    :mad-new:
     
  8. mike2

    mike2 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    West und Sued Europa
    Anstellerei
     
  9. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    5.246
    Ort:
    Ostküste
    Nein, keine Anstellerei.
    In einem deutschsprachiges Forum haben auch die nicht des Englischen mächtigen Anspruch zumindest auf eine deutsche Zusammenfassung.
     
  10. #9 Thone, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    1.289
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Wir können da noch einige Wochen drüber diskutieren, oder jemand erbarmt sich.

    Hab zwar keine Lust, aber im Sinne der anglophoben Mitglieder des FF:

    Es gibt beim Ersatz des australischen kanadischen Sea Kings, dem CH-148 Cyclone für die Aussies weitere Verzögerungen.
    Die erst voll einsetzbare Maschine soll im Juni auf dem Hof stehen oder es wird weitere 80 Millionen US(?) Dollar Strafe geben.
    8 Millionen sind bereits verhängt worden.

    Die Sicherheitszertifikation kommt wohl nicht voran.

    Sikorsky will noch dieses Jahr 5 Hubschrauber ausliefern, allerdings ohne "combat-systems", die dann nur für das Training der Crews dienen sollen.

    Thomas

    P.S.: Wie kann ich ein Wort durchstreichen?
     
  11. #10 Theo, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    5.246
    Ort:
    Ostküste
    Hallo Thomas,

    meine Wenigkeit ist durchaus in der Lage den englischen Text zu interpretieren, aber hier laufen nun mal jede Menge Interessierter rum die das nicht können, das ist dann denen gegenüber nicht fair - finde ich jedenfalls.

    Aber: Da es dich ja (vielleicht) betrifft: ein Statement von dir, als Privatmann? ;)

    edit: Sehe ich jetzt erst, du meinst Kanada, nicht Australien?
     
  12. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    1.289
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Autsch, natürlich. Kanada.

    Ich wollte keinem auf die Füße treten, aber in der Zeit in der die Beiträge geschrieben werden, dass eigentlich alles zumindest kurz zusammengefasst übersetzt werden muss, ist die eigentliche Arbeit schon erledigt....

    Ging nicht an Dich oder sonst jemanden persönlich.

    Thomas

    NACHTRAG: Ich werde einen Teufel tun, mich zur Nachfolgeregelung zu äußern.
    *Idealismus AN*
    Mir wäre es nur wichtig, dass eine zügige Lösung gefunden wird, mit der die Marine leben kann. Nicht ein Landkreis, eine Nation, eine Firma oder ein Abgeordneter / Staatssekretär.
    Denn ich finde, die Soldaten im Einsatz verdienen das beste erhältliche Material. Und nicht das günstigste oder heimat-nächste.
    *Idealismus AUS*

    Das gilt auch und gerade für die Kameraden des Heeres und der Luftwaffe, hat also mit unserer Situation originär nichts zu tun.
     
  13. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    5.246
    Ort:
    Ostküste
    100 Prozent Zustimmung, sicher nicht nur meinerseits. Hoffentlich klappt's auch endlich mal mit dem "zügig"!:FFEEK:
     
  14. #13 Vtg-Amtmann, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Ziffer 1
    Ich verstehe *Ironie-Mod-an* Thones Zurückhaltung nicht so ganz: Der MH und der CSAR-H könnte entweder von RUAG + Rheinmetall + AW kommen. oder er könnte auch von RUAG + XXX (deutsch) + Sikorsky kommen. Der SOF-LUH könnte von AW + XXX (deutsch) + YYYY (deutsch) kommen und wäre eine feine, schnelle und sehr vielseitige Lösung. Er könnte auch aber auch von AW + XXX (deutsch) + YYYY (deutsch) + ZZZ (britisch) kommen und hätte u.a. auch ganz moderne Rotorblätter (aber einen vielleicht zu kurzen, dafür sehr breiten Passagier- und Arbeitsraum), und der BSHS könnte von AW + PZL + XXX (deutsch) + YYYY (deutsch) kommen. Und dann hätten unsere Soldaten das Material, welches diese verdienen und nicht etwa nur das günstigste oder heimat-nächste, aber vielleicht das "beste, preiswerteste, wirtschaftlichste und funktionalste" Gerät. *Ironie-Mod-aus* [/LIST]



    Ziffer 2
    @Thone, @Theo, @alle "Anenglobeten":

    Für Altsprachler (Latein, Altgriechisch, Platt und Deutsch) folgender Tip: Nix Google-Übersetzer, sondern http://www.online-translator.com/?prmtlang=de! Relativ gute Übersetzungen, welche aber natürlich bei Eigennamen mangels menschlicher Intelligenz versagt. Also verwirrende Übersetzungen ins "deutsche Feld" setzen und rückübersetzen lassen. Sieht dann in den ersten drei Absätzen des von PKR eingestellten englishen Textes wie folgt aus:
    Rückwärts übersetzt

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  15. #14 papasierra, 02.02.2012
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Bevor das Thema jetzt völlig in eine Diskussion über die Englisch-Fähigkeiten verschiedener User abgleitet und wir auch noch über die Qualiltät des Google-Übersetzers diskutieren, zitiere ich einfach mal unsere Regeln:

    Wer fremdsprachige Texte zitiert, möge also bitte immer eine kurze Zusammenfassung des Inhalts in Deutsch dazugeben. Meistens ist es schon mit zwei oder drei Sätzen getan.

    PS: Danke Thone fürs Übersetzen!
     
  16. #15 Vtg-Amtmann, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Teils geht dies sogar mit nur einem einzigen Satz, teils ist die Übersetzung längerer Passagen erforderlich, und ich war stets bemüht, mich daran zu halten.
    Der Hinweis auf den "Promt-Translator" war auch nicht zum "Abgleiten" der Diskussion gedacht, noch zum "Aufwärmen" einer Diskussion über das, was jeder lesen kann, sondern als konstruktiver "Nothammer":!:,
    einerseits für Diejenigen welche die FF-Regeln nicht lesen können und andererseits auch für Diejenigen, welche davon betroffen sind.:!::!:
    Im Übrigen hat mein letzter Beitrag auch noch eine Nummer "2" (jetzt Nummer 1) und ging auf den Beitrag von Thone sehr spezifisch ein!:!::!::!:
    Dies für oberflächliche Leser :rugby:

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  17. #16 gk juergen, 02.02.2012
    gk juergen

    gk juergen Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Neuburg/Donau
    DANKE!

    absolut überflüssig wenn man sich wenigstens ein bißchen an die Forumsregeln und vor allem -höflichkeiten hält!


    Und nun zurück zum Thema

    Danke Thone für die Mühe :-)
     
    Vtg-Amtmann gefällt das.
  18. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    1.289
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    My pleasure... :FFTeufel:
     
  19. #18 mhansi, 30.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
    mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Auf der Seite gibt es auch ein aktuelles Bild von der Cyclone, wie sie fliegt.
    UFO Flying Over Shearwater? No It’s A Cyclone Helicopter | Ottawa Citizen

    Die soll von Sikorsky Piloten wieder in die USA geflogen worden sein. Bis Ende Juni dürfte die wohl wieder zurück nach Kanada verlegt werden, zum nächsten Versuch der Übergabe.

    Edit: Es wurden jetzt 2 CH-148 an die Kanadier geliefert, die aber nicht von den Kanadiern abgenommen werden. Also muss Sikorsky weiter nacharbeiten.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Das mit der Lieferung der CH-148 an Kanada wird auch eine unendliche Geschichte.

    Decades-long mission to replace Sea Kings hits another snag - The Globe and Mail

    Die Kanadier nehmen die CH-148 wegen nicht genannter schwerer Mängel nicht ab. Ohne Abnahme auch keine Lieferung. Bis wann die Mängel behoben werden, darüber schweigen beide Seiten.

    In einem Kommentar unter dem Artikel, werden die angeblichen Gründe genannt:
    Das eine Problem ist, eine schwache Kraftübertragung. Das größere Problem sind wohl starke Vibrationen, die den Helikopter stark beschädigen können. Das mit den Vibrationen dürfte meiner Laienhaften Meinung an der Konstruktion liegen. Das Problem tauchte in Foren schon früher auf.
     
  22. Pkr

    Pkr Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Hannover
    Zunächst mal muß ich Abbitte für meine fehlende Übersetzung leisten; normalerweise gebe ich immer wenigstens eine Zusammenfassung. Jetzt habe ich keine Ahnung mehr, warum ich das damals verpennt habe.

    -Hier- ein neuer Artikel, wonach bis zur Einsatzreife der neuen Helikopter noch bis zu 5 Jahre vergehen können. Selbst wenn die Lieferung wie angekündigt in den kommenden Monaten beginnen würde, werde die Integration der neuen Systeme noch mehrere Jahre dauern. Auch seien noch "kritische Arbeiten" zu erledigen, bevor Kanada die Hubschrauber in ihrer Basiskonfiguration akzeptieren könne. Zwei bereits für den Test der "Cyclone" umgerüstete Fregatten wurden inzwischen für den Einsatz von Sea Kings zurückgerüstet. Von Sikorsky war trotz mehrfacher Anfrage der Zeitung keine Stellungnahme zu erhalten.

     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Fünfblattrotor beim H-92/CH-148?

Die Seite wird geladen...

Fünfblattrotor beim H-92/CH-148? - Ähnliche Themen

  1. Problem beim verdünnen v. Aqua Color

    Problem beim verdünnen v. Aqua Color: Hallo Modellbaukollegen, nach dem verdünnen von Aqua Color farblos matt mit der Originalverdünnung bildeten sich Klümpchen in der Farbe. Habe das...
  2. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...
  3. Lauter, plötzlicher Lärm beim Landeanflug

    Lauter, plötzlicher Lärm beim Landeanflug: Moin. Ich wohne seit 2 Jahren in Hamburg und mir fällt manchmal ein seltsames Geräusch auf. Ich höre und sehe das Flugzeug, und URPLÖTZLICH ist...
  4. 29.07.2017 - CAVOK Air, AN-74 Bird Strike beim Start

    29.07.2017 - CAVOK Air, AN-74 Bird Strike beim Start: Die "UR-CKC" von CAVOK Air ist heute beim Start in São Tomé in einen Schwarm Vögel geraten und dabei von der Bahn abgekommen. Das Flugzeug dürfte...
  5. 12.07.2017 Todesfall beim „Zaunsurfen“ am Flughafen Sint Maarten

    12.07.2017 Todesfall beim „Zaunsurfen“ am Flughafen Sint Maarten: Gestern ist eine Touristin beim "Zaunsurfen" tödlich verunglückt, als sie vom Strahl einer 737-800 mit dem Kopf gegen den Bordstein geschleudert...