Fund einer Messerschmitt Me 109 bei Fürth???

Diskutiere Fund einer Messerschmitt Me 109 bei Fürth??? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Guten Morgen, gestern erzählte mir mein Neffe das in der Nähe von Fürth, genauer wohl in Burgthann, in einem Biothop ein Wrack einer...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Oliver1977, 05.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Guten Morgen,

    gestern erzählte mir mein Neffe das in der Nähe von Fürth, genauer wohl in Burgthann, in einem Biothop ein Wrack einer MEsserschmitt Me 109 entdeckt wurde. Die Me soll wohl ca. 10m unter der Oberfläche liegen. Man untersuche wohl gerade ob aus dem Wrack Schadstoffe austretten bzw. ob Gefahr vom Wrack ausgeht.

    Ich finde dazu nix via Google, weiß jemand mehr? Gefunden wurde das Flugzeug wohl schon vor ein paar Monaten, die Untersuchung startete aber erst vor ein paar Tagen.

    Über Info´s oder BErichte oder Links würd ich mich freuen.
    Schonmal Danke im Vorraus.


    Gruß Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Richthofen, 05.07.2007
    Richthofen

    Richthofen Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Erlangen
    ja, da stand was in der Zeitung, leider gab der Artikel nicht mehr her als das was Du geschrieben hast.
     
  4. #3 Oliver1977, 05.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Danke, dann hab ich wenigstens die Bestätigung das da echt was dran ist ;-)
     
  5. AT-6

    AT-6 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Aßlar
    Hab was für Dich:
    http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=665696&kat=27

    "...Flugzeugwrack im Wasserschutzgebiet
    Probebrunnen im Schwarzachgrund: Gefahr durch Giftstoffe?

    BURGTHANN (Eig. Ber./ab) - Sieben Monate nach der Lokalisierung eines mehrere Meter tief im Boden steckenden Flugzeugwracks aus dem Zweiten Weltkrieg, sind jetzt im Schwarzachtal bei Burgthann drei Probebrunnen angelegt worden.

    Wie berichtet, liegt das deutsche Jagdflugzeug mitten im Wasserschutzgebiet, in der Nähe der Trinkwasserbrunnen von Burgthann und Schwarzenbruck. Bei Untersuchungen fand man zwar keine Schadstoffe. Gleichwohl will man nun genauen Aufschluss darüber, ob gefährliche Stoffe vom Wrack in das umgebende Grundwasser gelangen.

    Zehn Meter tief sind die drei niedergebrachten Probebrunnen. Damit will man die Grundwasserschicht erreichen, die das Flugzeug umschließt. Mit Pumpen werden Wasserproben gezogen. Mit Ergebnissen wird bis Mitte Juli gerechnet. Wenn das Grundwasser belastet ist, müsste die 1944 abgestürzte Messerschmitt 109 ausgegraben werden. «Das wäre für uns der extremste Fall», sagte Peter Gronau vom Landratsamt in Lauf..."
    04.07.2007
     
  6. #5 Oliver1977, 05.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Danke, irgendwie war ich zu blöd um den Artikel zu finden.

    Schön wäres ja einerseits wenn die 109er geborgen werden würde... Würd gern wissen wie der Zustnad einer solchen Maschine ist. Aber als Ausstellungsstück würd es bei einer Bergung bestimmt reichen...
     
  7. #6 quarter, 05.07.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Schau mal im Luftwaffe Bullet Board vom Bert Hartmann nach ob da nicht irgentwer was näheres zu weiß.
    Denke mal bestimmt das es da jemanden gibt!
     
  8. wpo

    wpo Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Mandelbachtal
    Ne noch nichts!
     
  9. #8 Richthofen, 05.07.2007
    Richthofen

    Richthofen Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Erlangen
    da kann ich Dich nur enttäuschen: Wenn die ausgebuddelt wird, dann findet sich ein zerdepperter DB605, ein paar verrostete Bordwaffen, einige Kubikmeter Ol und benzinverseuchtes Erdreich, einige zerfetze Alublechfetzen, vielleicht noch ein paar Fahrwerkssegmente und vielleicht noch ne Erkennungsmarke von dem armen Teufel falls der noch drinnengesessen haben sollte und mehr nicht!
    Die Tragflächen hat es bestimmt beim Aufschlag abgetrennt und wurden schon zu Kriegszeiten wegen dem Altmetall geborgen.
     
  10. #9 quarter, 06.07.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Bei einer Eindringtiefe von 10m, vorausgesetzt sie liegt überhaupt so tief, werden nur, je nach Beschaffenheit des Bodens, noch Fetzen zu finden sein.
     
  11. #10 Oliver1977, 06.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Also ich hab gehört, allerdings weiß ich nicht ob das stimmt, dass die Me dort wohl versunken sei, da es sich damals um sehr Morastiges Gebiet gehandelt haben soll und die maschine im lauf der Jahre einfach tief eingesickert ist. Aber wie gesagt, das sind wohl Gerüchte die in Fürth umher gehn.... Abwarten....
     
  12. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Fürth

    Ich habe Zuhause ein schönes Bild im A-3 Format, zu sehen eine große
    Schrottsammlung von Flugzeugen WKII deutsch.
    Haufenweise Fw-190 von D-4 bis Langnase, obenauf Ju-87 D dazwischen Rümpfe von Me-109. Ju-88 und Co.

    Wahnsinn.........da soll angeblich ne Raupe drüber gefahren sein, anschließend soll man da Erde rüber geschüttet haben. So wie ich gelesen habe, gab es auch schon Annäherungen an dieses Gebiet, was aber bei den hohen Naturschutzauflagen wieder aufgegeben wurde. Da soll auch gleich nebenan eine Müllhalde sein, wo der ganze Dreck in die Schichten zu den Flugzeugen gesickert ist..............

    Ich weiß nicht ob da was dran ist, das Foto ist echt, aber ich glaube nicht das die nach dem Krieg Tonnenweise wertvolles Aluminium eingebuddelt haben, klingt doch wahnsinnig................wer weiß, vielleicht stammt die 109 doch aus dieser Schatzgrube................es wäre wünschenswert wenn sie gerettet wird........vor allem auch für den Einklang mit der Natur, mit Sicherheit ist wenn der Motor noch drin ist da ne schöne Ölsauerei, alleine aus dem Grund sollte man das Teil bergen..........und wer weiß vielleicht ist sie noch gut erhalten?
     
  13. #12 Richthofen, 06.07.2007
    Richthofen

    Richthofen Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Erlangen
    @Jusia,
    ich kenne da Foto, das wurde in der ehemaligen Kaserne in Fürth später Monteith-Barracks aufgenommen. Laut Hilmar liegen da heute über 10m Erde drüber und das ganze ist eine 2-3m Schicht aus Stal, Alu und Öl und die Behörden machen nix weil denen das alles zu teuer ist, halt wie immer:confused:
     
  14. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Solche Bilder..........

    erinnern immer daran wie sinnlos Krieg ist........filigrane Handarbeit, die vielen schönen Edelwerkstoffe......und dann einfach weggeworfen.......bähhh!

    Achte: unten links Me-109 Rumpf sogar mit Kommodore-Winkeln.....oben rechts........naja da braucht die Jusia mal nix sagen.........:FFCry: Naja, tröstend ist das es ne D is........
    So als I-Tüpfelchen ne FW-190 oben auf, irgendwo dazwischen meint man eine 262 Schnauze zu erkennen.................


    Anhänge:





    :FFCry: :FFCry: :FFCry: :FFCry: :(
     
  15. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Bergung

    Also ich buddel oben rechts, der FW-190 Fan in der Mitte, die 109 Freunde unten links......



    wann treffen wir uns?

    Und den Stahl schicken wir nach China, von dem Geld machen wir den Boden sauber, ein paar Einzelteile (die Schlechten) verscherbeln wir an die Amis zu horrenden Preisen, und vom Erlös restaurieren wir meine 87 ........... IDEE?

    :HOT :HOT
     
  16. #15 Hans Trauner, 06.07.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    @Richthofen
    Ist das wirklich sicher, dass das auf dem Gelände in Atzenhof aufgenommen wurde? Das Gelände dort ist völlig flach und auch am Rand war / ist das nie so bewaldet gewesen...folgt man den Aufnahmen des Atzenhofer Geländes vor 1945. Ich lass mich gerne da belehren, echt, ich rätsel da schon seit Jahren rum, ob, und wenn ja, wo das sein könnte.

    Meine Zweifel wurden im letzten Jahr noch verstärkt, als ich in völlig anderem Zusammenhang offizielle Aufnahmen des U.S. Staatsarchivs bekam. Auch da sind Aufnahmen dabei, die mit 'Fürth' benannt sind und definitiv nicht in Atzenhof aufgenommen wurden.

    H.
     
  17. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland

    Hm, ja das Foto entstand in Atzenhof.
    Heute liegt die Stelle am Fusse des Fürther Müllberges.
    Dieser Berg ist duch die Jahrzehnte lange anhäufung des Mülls der Stadt Fürth entstanden. Da sind heute Millionen Tonnen Material drüber.!
    Ganz aktuell heist der jetzt "Solarberg Atzenhof".

    Man hat aber nicht alles dorthin verbracht, es gab da noch andere Löcher in Atzenhof wo man "Schrott" entsorgt hat.:engel: :red:

    Gruss
    78587?
     

    Anhänge:

  18. #17 Richthofen, 06.07.2007
    Richthofen

    Richthofen Testpilot

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Erlangen
    tja, wenn man doch blos an den anderen Löchern buddeln dürfte:TD:
     
  19. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Jahhhhhh am Fuße des Müllberges.......

    heißt aber nicht das der Müllberg drüber ist, sowas habe ich nämlich auch gehört, dass der Müllberg "daneben" ist und nicht drüber.......macht irgendwie auch keinen Sinn auf nem Berg Schrott in einer Kuhle die eigendlich schon voll ist (so wie das aussieht) noch mal Müll drüber zu schütten, da kannste nicht so einfach drüberplanieren...........da ist ja Bewegung drin in sonem Schrottberg........kein Mensch mit Hirn geht da mit ner tonnenschweren Planierraupe drüber.......

    Also der Kram ist irgendwo daneben.......und noch was ist nicht passend...........wo sind die Bäume hin? Komplett weggemäht? ..irgendwie komisch....also ich glaube eher die Leute buddeln nicht weil sie Angst haben das da der Müllberg irgendwie ausgelaufen ist und das dann Sanieren angesagt ist........


    mitandern Worten ich habe noch Hoffnung..................:D
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    Ja am Fusse......
    Ist aber trotzdem sehr viel Müll drüber, und daher wahrscheinlich eh verfault.

    Hoffen kannst du ja noch, ist nur die Frage wie lange du das durchhälst.;)
    Auf vielen Deponien ist es so, dass die, da sie alt sind keine Versiegelung zum Untergrund hin haben. Daher unterliegen die einer ständigen Kontrolle bezüglich Sickerwasser.
    Wenn ein Problem sich anbahnt, dann müsste die Behörde handeln, und den ganzen Müll erneut Ausbaggern und entweder auf eine sichere Deponie bringen, oder aber zur Verbrennung geben.
    Aber, davor hat jeder in den Komunen Angst, das bedeutet praktisch den Supergau, was mitunter mehrstellige Millionenbeträge kosten kann.
    Und wenn so was passiert, wird man sicherlich keine Unterscheidung zwischen "Guten" Weltkriegschrott und banalem Hausmüll machen.:FFCry:

    Gruss
     
  22. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.542
    Zustimmungen:
    36.954
    Ort:
    Franken
    Hallo an die Nürnberger und Erlangener.

    Ich weiß nicht ob ihr das Buch 50 Jahre Airport Nürnberg habt. Wenn ja schlagt mal Seite 30 auf, da ist ein Bild des Atzenhofer Flugplatz um 1918,
    vielleicht hilft diese Bild weiter.
    Ach übrigens Burgthann liegt nicht bei Fürth, nach Feucht im Richtung Neumarkt

    Gruß

    GFF
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Fund einer Messerschmitt Me 109 bei Fürth???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. messerschmitt burgthann

    ,
  2. atzenhof müllberg forum

    ,
  3. atzenhof flugplatz schrott 1945

    ,
  4. 1968 Fund Me 109 Guetersloh ,
  5. me109 landshut fund
Die Seite wird geladen...

Fund einer Messerschmitt Me 109 bei Fürth??? - Ähnliche Themen

  1. Vermutlich Wrack einer Me 323 vor Sardinien gefunden

    Vermutlich Wrack einer Me 323 vor Sardinien gefunden: Die englische Zeitung "The Telegraph" berichtet heute, dass es vermutlich italienischen Hobbyhistorikern und Tauchern gelungen ist das Wrack einer...
  2. Emblem Bodenfund

    Emblem Bodenfund: [ATTACH] Hallo, das abgebildete Emblem stammt von der Absturzstelle einer Ju 352 aus der "Fliegerstaffel des Führers / der Reichsregierung". Es...
  3. Wrackteile der beider "Air India"- Maschinen am Bossons Gletscher (Montblanc) gefunden

    Wrackteile der beider "Air India"- Maschinen am Bossons Gletscher (Montblanc) gefunden: Im "Sonntagsblitz", einer in Nürnberg/Fürth/Erlangen erscheinenden kostenlosen Sonntagszeitung stand auf der letzten Seite ein Bericht über die...
  4. Drohnen über der Ostukraine: Crowdfunding für Drohnen aus der Not eine Tugend

    Drohnen über der Ostukraine: Crowdfunding für Drohnen aus der Not eine Tugend: Krieg führen per Crowdfunding Die Ukraine steht im Osten ihres Landes militärisch unter Druck und macht aus der Not eine Tugend: Das Militär...
  5. Me109 in DK gefunden

    Me109 in DK gefunden: http://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/flugzeug-mit-totem-piloten-aus-dem-zweiten-weltkrieg-entdeckt-id16290946.html