Fundstück Flugzeugteil WKII

Diskutiere Fundstück Flugzeugteil WKII im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo liebes Forum, besteht die Möglichkeit dieses augenscheinlich deutsche Objekt mit Abnahmestempel BAL und Firmenstempel RM (Rheinmetall ?)...

Kauwenhoek

Flugschüler
Dabei seit
27.01.2020
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Hallo liebes Forum,
besteht die Möglichkeit dieses augenscheinlich deutsche Objekt mit Abnahmestempel BAL und Firmenstempel RM (Rheinmetall ?) einem Flugzeugtypen zuzuordnen? Oder zumindest die Funktion nachzuvollziehen?
Länge: 44,5cm
Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
567
Zustimmungen
182
Ort
Dessau
Das Teil scheint sekundär genutzt worden zu sein. Die Schraubenmuttern sind ungesichert und das Gewinde scheint nicht metrisch zu sein. Die eisernen Tragösen sind recht grob. Die Korrosionsfarbe ist für höhere Aluminiumlegierungen untypisch.
 

Kauwenhoek

Flugschüler
Dabei seit
27.01.2020
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Vielen dank. Die Tragösen sind aber nicht aus Eisen (nicht magnetisch). Und es handelt sich um einen Bodenfund, daher die Korrosion. Absturzstelle ist aber sehr unwahrscheinlich. Eher Abrüstungsplatz/Deponie.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
567
Zustimmungen
182
Ort
Dessau
Sind die Muttern auch unmagnetisch? Ich sehe gerade, dass sie doch mit einer dünnen eisernen (Rost!) U- Scheibe gesichert sind. Untypisch. Dafür gab es selbstsichernde oder Kronenmuttern mit Splint. Vermutlich handelt es sich um eine Hilfskonstruktion für irgendwelche Transportzwecke. Aber man kann sie wohl keinem Flugzeugtyp zuordnen.
 

Kauwenhoek

Flugschüler
Dabei seit
27.01.2020
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Die Muttern sind unmagnetisch, aber du hast recht, die U-Scheiben sind aus Eisen.

Hilfskonstruktion für Transportzwecke hilft mir schon weiter. Vielen Danke!
 
Thema:

Fundstück Flugzeugteil WKII

Fundstück Flugzeugteil WKII - Ähnliche Themen

  • Möchte Tischlampe aus Flugzeugteil basteln- woraus am besten?

    Möchte Tischlampe aus Flugzeugteil basteln- woraus am besten?: Habe vor, eine Tischlampe aus einem Flugzeug (Jet) teil zu konstruieren. Sie soll ans 220V Netz angeschlossen werden. Dachte an eine Schirmlampe...
  • Identifizierung Flugzeugteil

    Identifizierung Flugzeugteil: Guten Morgen, ich bin gestern im Wald über die Überreste eines Flugzeuges gestolpert. Überall im Wald verstreut liegen Aluminiumteile, teilweise...
  • Bitte um Hilfe bei Identifikation eines Fundstücks

    Bitte um Hilfe bei Identifikation eines Fundstücks: Eine Bitte an alle Hubschrauberspezialisten. Diese -vermutlich - Hauptrotor- Blattspitze haben wir hier in Stendal- Borstel bei Sanierungsarbeiten...
  • Fundstück, identifizierbar?

    Fundstück, identifizierbar?: Hallo, liebe Gemeinde, am Montag war ich auf der Nordseite des ehemaligen Flugplatzes Buchschwabach mit meinem Detektor unterwegs, um an den...
  • Ein paar Fundstücke...

    Ein paar Fundstücke...: Hallo! Ein Urgroßonkel von mir hat kurz nach dem 2. Weltkrieg in Berlin-Gatow in einem Verwertungsbetrieb gearbeitet, in dem u.a. auch die...
  • Ähnliche Themen

    • Möchte Tischlampe aus Flugzeugteil basteln- woraus am besten?

      Möchte Tischlampe aus Flugzeugteil basteln- woraus am besten?: Habe vor, eine Tischlampe aus einem Flugzeug (Jet) teil zu konstruieren. Sie soll ans 220V Netz angeschlossen werden. Dachte an eine Schirmlampe...
    • Identifizierung Flugzeugteil

      Identifizierung Flugzeugteil: Guten Morgen, ich bin gestern im Wald über die Überreste eines Flugzeuges gestolpert. Überall im Wald verstreut liegen Aluminiumteile, teilweise...
    • Bitte um Hilfe bei Identifikation eines Fundstücks

      Bitte um Hilfe bei Identifikation eines Fundstücks: Eine Bitte an alle Hubschrauberspezialisten. Diese -vermutlich - Hauptrotor- Blattspitze haben wir hier in Stendal- Borstel bei Sanierungsarbeiten...
    • Fundstück, identifizierbar?

      Fundstück, identifizierbar?: Hallo, liebe Gemeinde, am Montag war ich auf der Nordseite des ehemaligen Flugplatzes Buchschwabach mit meinem Detektor unterwegs, um an den...
    • Ein paar Fundstücke...

      Ein paar Fundstücke...: Hallo! Ein Urgroßonkel von mir hat kurz nach dem 2. Weltkrieg in Berlin-Gatow in einem Verwertungsbetrieb gearbeitet, in dem u.a. auch die...
    Oben