Future gilbt??

Diskutiere Future gilbt?? im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo zusammen. Da habe ich doch gedacht, das Zeug wäre höllsch sicher - vor allem, um Metalloberflächen zu versiegeln. Leider war es ein großer...

Moderatoren: AE
  1. Toobii

    Toobii Flugschüler

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Witten
    Hallo zusammen.
    Da habe ich doch gedacht, das Zeug wäre höllsch sicher - vor allem, um Metalloberflächen zu versiegeln. Leider war es ein großer Fehler, meine weiße Emaille-lackierte YS-11 mit Future zu versiegeln bevor die Decals drauf sollten. Nach drei Wochen stelle ich plötzlich böse Vergilbungen fest - und zwar übler als bei jedem Acryllack, den ich vorher verwendet habe. In manchen Bereichen könnte es daran liegen, dass die Futureschicht zu dick war - z.B. An den Nahtstellen von Rumpf und Seitenleitwerk, da ich mit dem Pinsel (allerdings recht dünn) gearbeitet habe. An anderen Stellen ist das als Ursache eigentlich nicht möglich - z.B. direkt seitlich am Rumpf. Die unter Future liegende Farbe war zuvor mit 4000 Schleifvlies glattgeschmirgelt worden und war lupenrein weiß. Hat jemand eine Idee, wieso so etwas passieren kann oder ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Vielleicht sollte ich mal ein Foto posten?

    Danke im Voraus für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    2.663
    Ort:
    Bayern
    Wie alt ist denn deine Flasche schon?

    Ich hatte bisher noch kein Problem mit Future oder dem britischen Klear. Nutze es zum Pinseln und per Airbrush und höre zum ersten Mal, dass es gilbt.
     
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.013
    Zustimmungen:
    19.213
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... vielleicht ist ja auch die weiße Farbe vergilbt?
     
  5. #4 RazorsEdge, 19.12.2008
    RazorsEdge

    RazorsEdge Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Traunstein
    Unter Luftabschluss? Dann wäre die Lagerung aber völligst falsch gewesen:FFEEK:
     
  6. #5 Bitter Man, 19.12.2008
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Hi,
    vielleicht nicht genug Trockenzeit für das Weiß?

    Gruß BM
     
  7. Toobii

    Toobii Flugschüler

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Witten
    Vielen Dank erstmal für die schnellen Reaktionen.
    Wie alt das Future ist, kann ich leider nicht sagen, denn ich habe es in bereits abgefüllter Form von einem anderen Modellbauer bekommen. Auf Metallflächen macht es sich auf alle Fälle noch recht gut und die Flüssigkeit ist an sich auch noch völlig klar. Dass der weiße Untergrund vergilbt ist, halte ich für unwahrscheinlich, da die Farbe erst wenige Wochen alt ist - zudem ist sie mit ganz wenig Blau angemischt, d.h. sie war vor der Futureschicht noch strahlend weiß. Ich hatte das gleiche Problem mal mit einem anderen Acryllack, vor allem aber an Stellen, an denen der Lack fast zwangsläufig ein wenig dicker aufgetrocknet war, wie z.B. am Rumpfansatz der am Heck angeprachten Seitentriebwerke usw..
    Vielleicht sollte ich Future doch besser brushen - allerdings habe ich wenig Anhnung davon, wie Future auf Future reagiert....? Bislang habe ich mich auch noch nicht getraut, weil ich Sorge habe, dass das Zeug beim Sprayen bereits im Flug trocknet....

    Beste Grüße und Vielen Dank

    Tobi
     
  8. Toobii

    Toobii Flugschüler

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Witten
    Hmm.. zur Trockenzeit: Das Weiß war zumindest bereits so trocken, dass es sich wunderbar nass-feinschmirgeln ließ. Es war allerdings keine Woche durchgehärtet. Andererseits war die Farbschicht sehr sehr dünn.... eigentlich sollte sie zügig komplett trocken gewesen sein...
     
  9. #8 scotti-74, 19.12.2008
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Future

    Hallo zusammen,

    also Future mit der Airbrush auftragen ist kein Problem, man kann es sogar verdünnen aber das hab ich noch nicht getestet es soll dann schneller abtrocknen.

    Vieleicht ist der Fehler bei Dir darin zu finden das Du das Future auf eine Enamel Farbe aufgetragen hast denn Future ist auf Acryl Basis. Wahrscheinlich ist die weiße Farbe vergilbt.

    Ich arbeite nur mit Acryls und da habe ich bis jetzt noch keine Schmerzen gehabt. Auch auf weißem Untergrund und Metallfarben.


    Grüße

    Lars
     
  10. #9 Wolfgang Henrich, 19.12.2008
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Der Satz macht mich dann doch ein wenig nachdenklich. Das lässt darauf schließen, dass du die Probleme, wenn auch nicht so stark, mit anderen Acrylklarlacken auch hast. Welchen weißen Enamellack hast du denn? Ich weiß von Testors und Humbrol Weiß, dass die unter Acryllacken zum vergilben neigen. Aber das liegt dann an den Enamellacken. Scheinbar gibt es da eine Inkompatibilität.
     
  11. #10 Rainer 2, 19.12.2008
    Rainer 2

    Rainer 2 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    168
    Ort:
    Zurück in Thüringen ;-)
    Das kann ich für Humbrolweiß bestätigen. Nachdem ich das Future auf einer weißen F-104 Fläche wieder entfernt habe, blieb der Gilbstich im Weiß. An der Trockenzeit des Weiß hat es nicht gelegen, zwischen Farb- und Futureauftrag lagen 4 Wochen. Dasselbe Resultat ergab sich bei Humbrolweiß und Gunze Acrylklarlack.

    Gruß Rainer
     
  12. #11 maveric-2000, 20.12.2008
    maveric-2000

    maveric-2000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Blumenthal ( SH )
    Moin Moin ,

    das mit dem Vergilben von Weiss ( kann ich aus eigener Erfahrung ) nur zustimmen :
    Revell / Humbrol / innerhalb von ein paar Wochen ( selbst in der verschlossenen Dose , desweiteren habe ich mal Graupner Acryl Fix aus
    der Spraydose ausprobiert .... grrr noch schlimmer nach nem halben Jahr
    sah mein Modell aus wie das Bernsteinzimmer:eek: na gu mich gan so schlimm
    aber doch schon schön vergilbt .....obwohl es Acryl farbe sein soll ?!?

    Nach langem Experimentieren - ist mein Ergebniss : der Lack von Tamiya
    ist bei mir die Nr. 1 sowohl als Spray als auch die Pinselfarben , Gunze Klarlack
    drauf - TOP :HOT: Kein vergilben mehr ..... ich habe Modelle im Regal die sind
    10 Jahre alt und das weiss und der Klarlack wie am ersten Tag .

    Gruß
    Tobi
     
  13. #12 Silverneck 48, 20.12.2008
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.675
    Zustimmungen:
    9.033
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo scotti,

    die gleichen Erfahrungen habe ich auch gemacht; Future auf Humbrol weiß führt hundertprozentig zur Vergilbung. Sowas ist natürlich ärgerlich, aber aus Erfahrung wird man halt klug...

    MfG Silverneck
     
  14. Toobii

    Toobii Flugschüler

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Witten
    Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Das mit dem Humbrol Weiß ist natürlich ne echt üble Angelegenheit. Das wusste ich nicht. In meinem Fall war's allerdings auch kein Humbrol, sondern eine Mischung aus etwa 99% Revell Weiß glänzend und 1% Revell Lufthansablau. Die positiven Aussagen über das Tamiyaweiß sind mir aber durchaus bekannt - damit haben ja sehr viele bereits gut Erfahrungen gemacht. Allerdings vermeide ich es schon seit Ewigkeiten, Acryl zu brushen, da mir dabei ein paar mal die Brush ziemlich übel verstopft ist. Teilweise war das Zeug bereits "im Flug" trocken - höllisch. Zumal bin ich auch an Enamel gewöhnt. Gibt's da noch nicht-gilbende Alternativen? Hmmm... was würdet ihr raten? :?!

    Ratlos aber dankbar

    Tobi
     
  15. #14 grisuchris, 20.12.2008
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    4.815
    Revell (Enamel) zeigt - wie schon geschrieben wurde - auch teilweise dieses Verhalten.

    Da Enamels aber früher oder später aussterben sollen, würd ich mir trotzdem an deiner Stelle nochmal Acryl anschauen. Gerade Revell Aqua Color finde ich persönlich nicht schlecht.
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 helicopterix, 21.12.2008
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Ich denk auch das das Problem der Enamellack ist. Hatte früher auch solche Sorgen und nichts ist frustrierender als wenn ein sauber gebautes und lackiertes Modell dann diesen "Gelbstich" gekommt. Die Vergilbung kommt vermutlich daher das bei Enamelfarben Harze mit im Lack sind.
    Seit ich auf Revell Aquacolor umgestellt habe sind solche Probleme komplett weg. Auch Future lässt sich darauf sehr gut verarbeiten.

    Gruß, Christian
     
  18. #16 Hans Trauner, 21.12.2008
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    "Enamels" sind Alkydharzfarben, eine der ältesten Kunstharzfarben überhaupt. Alkydharzfarben haben grundsätzlich eine höhere Neigung zum Vergilben, das hat eben was mit den Alkyharzen zu tun. Hier werden die Polymerketten durch verschiedene Einflüsse zT so geöffnet, das halt farbige neue Bestandteile entstehen. Das Dumme daran: Es gibt nicht eine Ursache, sondern mehrere. Das kann mit Licht zu tun haben (klassische Vergilbung), aber auch grad durch 'kein Licht" kann es erst recht auftreten (bei meinem Bestand zB bei einer weissen Vulcan), der sog. "Dunkelvergilbung". Und dann noch reine chemische Prozesse, zB durch Ammoniakdämpfe. Einfach mal nach "Dunkelvergilbung" googeln. Ich vermute, dass es sich bei der Vergilbung von mit Akryllacken überzogenen weissen Alkydlacken um eine Ursachen-Mischung aus allem handelt, je nachdem zB welche Lösemittel im Akryllack drin sind und welchen Umweltbedingungen dann das Modell ausgesetzt war. Wobei es hier kein "richtig" oder "falsch" gibt.

    Das in Akryllacken kein Harz drin ist, ist richtig, wenn man Naturharz meint. Aber die verwendeten Bindemittel (eben auf Akrylbasis) sind auch Kunstharze, eben wie bei den Alkydharzen auch. Allerdings sind diese der Vergilbung gegenüber weitaus resistenter.

    Das "Enamels" verboten werden, ist ein wohl einfach nicht auszurottendes Gerücht, auf das schon ich weiss nicht wie oft eingegangen wurde. Richtig ist, dass für den professionellen Einsatz für bestimmte Zwecke (so zB Autolackierung, Hausneubau etc) Farben auf Lösemittelbasis nicht mehr gestattet werden. Für den Privatbereich und für die nicht genannten Bereiche ist das alles kein Problem. Was aber nicht ausschließt, dass die Hersteller aus wirtschaftlichen Gründen reagieren können...

    H.
     
    RazorsEdge gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Future gilbt??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. future auf enamel farbe

Die Seite wird geladen...

Future gilbt?? - Ähnliche Themen

  1. Deutschland plant "Future Combat Air System"

    Deutschland plant "Future Combat Air System": Wie auf dem Computermagazin CHIP zu lesen ist, plant die Bundesregierung in Kooperation mit Airbus ein neues Kampfflugzeug. Dieses soll spätestens...
  2. Future Vertical Lift

    Future Vertical Lift: Die Pläne der US Army für die nächste Generation "Hubschrauber" schreiten voran und da sollte ein entsprechender Thread nicht fehlen. Zum...
  3. Geht Future kaputt?

    Geht Future kaputt?: Hallo zusammen. Ich hab meine S-3B nach der Lackierung mit Lifecolor mit Future überzogen. Nun ist mir aufgefallen das dieses fleckig...
  4. FUTURE von Klarsichteilen entfernen , aber wie ???

    FUTURE von Klarsichteilen entfernen , aber wie ???: Hallo , folgendes Problem : habe meine Cockpithauben in Future getaucht . Die sind leider nach der Trocknung uneben und nicht klar geworden...
  5. Problem mit "Future"

    Problem mit "Future": Hallo, ich hoffe dieses Mal habe ich das richtige Unterforum erwischt :) Ich habe, wie oben erwähnt, ein Problem mit dem Versiegeln. Die MIG-29...