Fw 190 A-8 - W. Nr. 690 282

Diskutiere Fw 190 A-8 - W. Nr. 690 282 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Diesmal Anfrage an die Würger-Spezialisten: Es gibt viele künstlerische Interpretationen von "Bruno"...
Rapier

Rapier

Space Cadet
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
1.838
Zustimmungen
745
Ort
Ilmenau
Diesmal Anfrage an die Würger-Spezialisten:

Es gibt viele künstlerische Interpretationen von "Bruno",



der letzten Maschine von

Oberleutnant Otto Bruno Kittel
geb. 21.02.1917 in Kronsdorf, Österreich-Ungarn heute Krasov, Tschechien
gef. 16.02.1945 6 km südwestlich Džūkste-Parish, Lettland
Staffelkapitän der 2./JG 54 im Kurland-Kessel

gesichert durch erhalten gebliebene Ereignismitteilung, u. a. in Kopie bei



ist, dass es sich um die

W. Nr. 690 282

handelt. Ich meine auch, dass es eine A-8 ist. Die späteren Baureihen der A-8 parallel zur F-8 sind ja auch mit geblasener Haube und Rundpanzer gebaut worden. 2013 wurden Teile der abgestürzten Maschine gefunden, aber nichts Neues publiziert, so dass es weiter offen ist. Da aber das JG 54 eben auch über A-9 verfügte, diese auch im Kurlandkessel geflogen wurden und Kittel als vierterfolgreichster Jagdflieger der EDL wahrscheinlich personengebundenes aktuelles Fluggerät nutzen konnte (seine Schwarze 1 war ja aufgebracht), ist dennoch Zweifel möglich.

Ich meine aber bisher, die 690xxx sind A-8. Da leider zur 8-190 keine W.Nr.-Übersicht wie bei Falcon's 109er Seite im Netz ersichtlich ist (oder ich hab' sie einfach nicht gefunden) möchte ich hier anfragen,

Welches Herstellerwerk?
Vorschlag zur Tarnung?


Danke schon mal und schöne Pfingsten! :hello:
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.255
Zustimmungen
2.488
Hallo Kollege,
die vermutlich rund 40 Maschinen A-8 aus dem 690er Block wurden im Juli 1944 zumeist im Rüstzustand R6 gefertigt.

Nach meinen Unterlagen im Block von 101 bis 160. Eine 282 in dem Block wäre mir neu.
Woher ist die Werknummer?

Die A-9 unterscheidet sich durch das Triebwerk von der A-8. Bei notwendigem Triebwerkaustausch kam aber auch schon mal ein TU/TS-Triebwerk in eine A-8, die dann praktisch zur A-9 wurde.
Schwer, das für diese Maschine konkret zu rekonstruieren. Es sei denn, 2013 wären Belege für ein TU/TS gefunden worden. Zum Beispiel das 14 flüglige Lüfterrad

Hersteller müsste ich noch mal nach schauen.

Bei der Tarnung kannst du getrost die übliche nehmen.
 
Rapier

Rapier

Space Cadet
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
1.838
Zustimmungen
745
Ort
Ilmenau
Erstmal Danke soweit, René! :thumbup:

Die W. Nr. halte ich bisher für authentisch. Sie ist vom Ereignismitteiler, OFhr Renner, zusammen mit der Kennung "+ schwarze 1" explizit aufgeführt worden. Sie ist als Faximile über den von mir schon angegeben link

...
gesichert durch erhalten gebliebene Ereignismitteilung, u. a. in Kopie bei


ist, dass es sich um die

...
einsehbar und deckt sich mit dem Auszug in der Kurowski-Biografie von Otto Kittel aus 2007. Ungeachtet davon war sein Sohn Manfred Kittel 2013 mit dem Rechercheur Rüdiger Kaufmann vor Ort,


Als er die Ergebnisse der Grabung veröffentlichte


korrigierte er die damaligen Angaben nicht, so dass aus meiner Sicht A-8 auch weiter stimmen sollte.

Auch wenn zumeist Profilzeichner auch irgendwie eine Technikaffinität haben, vielleicht ist die dortige Angabe A-9 für die "Bruno" einfach nur oberflächlich. Für mich aus dem Modellbauer-Blickwinkel wäre - soweit sich das 14-blättrige Lüfterrad oder der 30mm längere Öltank nicht belegen lässt - aus dem Seitenprofil (30 mm entsprechen 0,4 mm einer 1/72er Umsetzung) nicht ersichtlich, ob es eine A-8 oder A-9 ist.

Da es - auch in der Familie Kittel - kein Foto der "Bruno" geben soll, kann der Anspruch nur sein, sich weitestmöglich einem plausiblen Original anzunähern.

Deshalb suche ich über die W. Nr. nach Hersteller und möglichen "Schwestermaschinen", die ggf. fotografisch dokumentiert sind.

Ich meine momentan, dass
  • eine RLM 74/75/76-Tarnung zwar nicht ausgeschlossen werden kann, aber durchaus RLM 75/83/76 oder gar RLM 81/82/76 in Frage kämen
  • Niedrigsichtkennzeichnung (Rumpf und Flächen nur Winkel der Balkenkreuze), Sonderzeichen ohne weißen Rahmen
  • Schwarze 1 vor "low-viz"-Rumpfkreuz danach kein Rumpfband oder Kriegsschauplatzkennung
  • RLM 76 an den Seiten deutlich abgedunkelt (Flecken, Mänder, lasierend überlackiert wie bei den F-/G-Typen), wie seine bisherigen Flugzeuge davor
  • temporäre Wintertarnung
umgesetzt werden könnten - wie gesagt, könnten...:S_gruebel:
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.255
Zustimmungen
2.488
Okay, lassen wir die Nummer mal beiseite.
(Glaub mir, die GQM und auch Flugbücher sind voll mit Tippfehlern, Schreibfehlern oder Zahlendrehern.)

Mit Kaufmann war ein versierter Mann Vorort und der hätte sicher ein A-9 Triebwerk erkannt. Obwohl die Links nicht ergeben, was eigentlich alles aufgefunden wurde.

Zum Hersteller denke ich, nach dem Ausschlussverfahren, dass "Arbeitsgemeinschaft" passen könnte. Im Anhang die entsprechende Meldung aus dem Juli 44. Da alle anderen Hersteller klar zu Blöcken zuzuordnen sind, einschließlich der Lieferzahlen, denke ich schon, dass A-t passt.
Dann wären es sogar 70 statt ca. 40 A-8 gewesen.

Erklärt aber wieder nicht die "282".
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fw 190 A-8 - W. Nr. 690 282

Fw 190 A-8 - W. Nr. 690 282 - Ähnliche Themen

  • Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1

    Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1: Hallo zusammen, lange habe ich überlegt ob ich es wagen soll euch diese Maschine zu präsentieren. Es existieren ja schon einige Berichte zur Focke...
  • Focke-Wulf Fw 190 F-9

    Focke-Wulf Fw 190 F-9: Hallo zusammen heute möchte ich meine eben fertig gewordene Focke-Wulf Fw 190 F-9 von Hasegawa vorstellen. Ein unkomplizierter Bausatz , einzige...
  • Frage zu Fw 190 A-4, 1+E, Erprobungskommando 19

    Frage zu Fw 190 A-4, 1+E, Erprobungskommando 19: Moin Männers, ich hätte gern gewusst ob jemand von Euch von dieser Maschinen ein Orginalfoto hat: Mich interessiert ob die Kreuze auf den...
  • Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144

    Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144: Hallo liebe Modellbaufreunde, zunächst eine kurze Vorstellung von mir: bin 45Jahre, wohne in Bayern mit meiner Familie und habe mich vor 2 Jahren...
  • Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24

    Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24: Hallo an die Modellbaugemeinde. Ich möchte euch hier mein fertiges Modell der 1/24er Fw 190 D9 von Trumpeter vorstellen. Es ist mein erstes...
  • Ähnliche Themen

    • Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1

      Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1: Hallo zusammen, lange habe ich überlegt ob ich es wagen soll euch diese Maschine zu präsentieren. Es existieren ja schon einige Berichte zur Focke...
    • Focke-Wulf Fw 190 F-9

      Focke-Wulf Fw 190 F-9: Hallo zusammen heute möchte ich meine eben fertig gewordene Focke-Wulf Fw 190 F-9 von Hasegawa vorstellen. Ein unkomplizierter Bausatz , einzige...
    • Frage zu Fw 190 A-4, 1+E, Erprobungskommando 19

      Frage zu Fw 190 A-4, 1+E, Erprobungskommando 19: Moin Männers, ich hätte gern gewusst ob jemand von Euch von dieser Maschinen ein Orginalfoto hat: Mich interessiert ob die Kreuze auf den...
    • Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144

      Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144: Hallo liebe Modellbaufreunde, zunächst eine kurze Vorstellung von mir: bin 45Jahre, wohne in Bayern mit meiner Familie und habe mich vor 2 Jahren...
    • Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24

      Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24: Hallo an die Modellbaugemeinde. Ich möchte euch hier mein fertiges Modell der 1/24er Fw 190 D9 von Trumpeter vorstellen. Es ist mein erstes...
    Oben