Fw 190 D9 Fahrwerkschacht

Diskutiere Fw 190 D9 Fahrwerkschacht im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, bin gerade an einer Fw 190 D9 am bauen und komme so langsam an die ersten Farbanstriche. Der Außenanstrich ist soweit klar, nur bin ich...
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
11.253
Zustimmungen
5.066
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hallo,
bin gerade an einer Fw 190 D9 am bauen und komme so langsam an die ersten Farbanstriche.
Der Außenanstrich ist soweit klar, nur bin ich in Sachen des Fahrwerkschachtes nicht ganz im klaren!
Zum Ersten, hab ich hier das schöne Heft "Aero Detail 2/ Fw 190 D9" in dem die Maschinen (D9 u. D13)vom Champlin Fighter Museum und US Air Force Museum abgebildet sind. Nur ist bei der D9 der Schacht in RLM 76 und bei der D13 in RLM 02!
Daß das RLM 76 wohl nicht stimmt, denk ich mir.
Zum Zweiten, hab ich schon mal gelesen, daß die Doras im Fahrwerkschacht oft nur Aluelxiert waren!
Kann mir da jemand helfen? Habe leider keine Bilder.
 
Corsair

Corsair

Space Cadet
Dabei seit
12.05.2001
Beiträge
2.444
Zustimmungen
1.526
Ort
47228 Duisburg
Soweit ich weiß müssen die Fahrwerksschächte in eloxierten Alu bemalt werden und die Fahrwerksbeine in RLM 02.

Sören weiß aber sicherlich mehr darüber ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Nicht verzagen - Ullmann fragen !

In seinem Buch über Oberflächenschutzverfahren und Anstrichstoffe '35 - '45 findet sich folgendes:

HM-Mitteilung Nr. 7/42 vom 18.5.1942:

"... Für den vereinfachten Oberflächenschutz, Baumuster Fw 190, He 177 und Ar 96 gilt ab sofort folgende Regelung:

1. Nicht im freien Luftstrom liegende Teile ... bleiben ohne jeglichen Oberflächenschutz. ..."

Weiterhin schreibt Michael "Dieses heißt, dass die Innenräume, Fahrwerksschächte, Zugangsklappen zum Rumpf, usw. der z.B. Fw 190 nicht mehr lackiert waren, sie blieben naturmetall aluminiumfarbig."
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.251
Zustimmungen
267
Ort
Frankfurt(Oder)
Jupp! So hat er mir das auch erklärt. Lediglich die Fahrwerksbeine und die Zylinder des Einziehmechanismuß waren aus Korrosionsschutzgründen in RLM 02 lackiert.

Das Heft Aerodetail ist zwar schön und gut. Solche darin enthaltenen Detailfotos sind aber ausnahmslos von restaurierten Museumsmaschinen, bei denen nicht immer vorbildgerecht gearbeitet wurde.
 
Corsair

Corsair

Space Cadet
Dabei seit
12.05.2001
Beiträge
2.444
Zustimmungen
1.526
Ort
47228 Duisburg
Also nix mit eloxierten Aluminium :confused: Nur Alu oder wie?
 
Thema:

Fw 190 D9 Fahrwerkschacht

Fw 190 D9 Fahrwerkschacht - Ähnliche Themen

  • Strittiges Bild einer Fw 190A-8/9 vom JG300?

    Strittiges Bild einer Fw 190A-8/9 vom JG300?: Ein tolles Foto, aber absolut strittig ist zu Zuordnung zum JG300. Der fehlende Gruppenbalken der II./ JG300 ist für mich der wichtige Punkt. Nur...
  • 1/35 FOCKE-WULF FW190A-6 – Border

    1/35 FOCKE-WULF FW190A-6 – Border: Heute möchte ich euch mal diese schöne Fw-190 von Border vorstellen. Im schönen Stülpkarton, erwartet uns die Bauanleitung.
  • Fw 190A-4, 1:48 Hasegawa, JG54, (OOB) / Hubertus von Bonin, Stand: Russland 1943

    Fw 190A-4, 1:48 Hasegawa, JG54, (OOB) / Hubertus von Bonin, Stand: Russland 1943: Es ist geschafft, meine Fw 190A steht fertig in der Vitrine. Nebenher habe ich in der Ausgabe 12 der "Jagdfliegerverbänder der Deutschen...
  • Hasegawa 1/32, Fw 190 D-9 H. Dortenmann

    Hasegawa 1/32, Fw 190 D-9 H. Dortenmann: Hallo zusammen Hier meine Hasegawa Fw 190 D-9, Oblt. H. Dortenmann. Verwendete Bauteile: Aires Cockpit HGW Gurten Henri Daehne Propeller...
  • Focke Wulf 190 V-18 MPM 1:72

    Focke Wulf 190 V-18 MPM 1:72: Der große Lufteinlass der dem Flieger den Beinamen Känguru einbrachte ist für den Hirth Turbolader. Da die Fw -190 V-18 einer der Prototypen für...
  • Ähnliche Themen

    • Strittiges Bild einer Fw 190A-8/9 vom JG300?

      Strittiges Bild einer Fw 190A-8/9 vom JG300?: Ein tolles Foto, aber absolut strittig ist zu Zuordnung zum JG300. Der fehlende Gruppenbalken der II./ JG300 ist für mich der wichtige Punkt. Nur...
    • 1/35 FOCKE-WULF FW190A-6 – Border

      1/35 FOCKE-WULF FW190A-6 – Border: Heute möchte ich euch mal diese schöne Fw-190 von Border vorstellen. Im schönen Stülpkarton, erwartet uns die Bauanleitung.
    • Fw 190A-4, 1:48 Hasegawa, JG54, (OOB) / Hubertus von Bonin, Stand: Russland 1943

      Fw 190A-4, 1:48 Hasegawa, JG54, (OOB) / Hubertus von Bonin, Stand: Russland 1943: Es ist geschafft, meine Fw 190A steht fertig in der Vitrine. Nebenher habe ich in der Ausgabe 12 der "Jagdfliegerverbänder der Deutschen...
    • Hasegawa 1/32, Fw 190 D-9 H. Dortenmann

      Hasegawa 1/32, Fw 190 D-9 H. Dortenmann: Hallo zusammen Hier meine Hasegawa Fw 190 D-9, Oblt. H. Dortenmann. Verwendete Bauteile: Aires Cockpit HGW Gurten Henri Daehne Propeller...
    • Focke Wulf 190 V-18 MPM 1:72

      Focke Wulf 190 V-18 MPM 1:72: Der große Lufteinlass der dem Flieger den Beinamen Känguru einbrachte ist für den Hirth Turbolader. Da die Fw -190 V-18 einer der Prototypen für...
    Oben