Galland's BF109 F2

Diskutiere Galland's BF109 F2 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo Ich habe hier einen 1/72 Bausatz von Italeri. In der Bauanleitung ist für die Gallandmaschiene der Zeitraum Dezember 1941 angegeben. Die...

Moderatoren: AE
  1. #1 Manfred S., 23.11.2009
    Manfred S.

    Manfred S. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2003
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    Nordholz
    Hallo
    Ich habe hier einen 1/72 Bausatz von Italeri. In der Bauanleitung ist für die Gallandmaschiene der Zeitraum Dezember 1941 angegeben. Die Decals zeigen 69
    Abschüsse, die hatte Galland aber schon ende Juni 41.

    Meine Frage: Hat einer von euch das Tarnmuster für den Juni?
    Flog er im Juni überhaupt eine F2?

    Im Netz habe ich dieses Bild gefunden, soll ein Truppenbesuch Görings gewesen sein, weiss einer das Datum?
    http://www.luftwaffe39-45.historia.nom.br/ases/galland2_gr.jpg

    Mfg von der Nordseeküste
    Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rasmussen, 23.11.2009
    Rasmussen

    Rasmussen inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2001
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Leipzig, jetzt Göttingen
    Galland flog mehrere Maschinen im Juni 1941, darunter auch F-2.

    Das von dir gezeigte Bild wurde am 5.Dezember 1941 in Audembert anlässlich der Verabschiedung von Obstlt. Galland gemacht und gehört zu einer ganzen serie von PK-Aufnahmen. Neben RM Göring waren dort auch der Kommodore des JG 2, Maj. Walter Oesau, und Offiziere aus dem Stab der Luftflotte 3 erschienen. Das Foto zeigt übrigens die F-2, W.Nr.6750, mit den beiden MG FF/M in den Tragflächen, die andere Maschine mit den beiden MG 131 über dem Motor stand auf der anderen Seite des Rednerpultes.

    Mit besten Grüßen
    Rasmussen
     
  4. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Diese beiden Bf 109 waren Sonder -Feldumbauten extra für Galland.
    Galland war mit der etwas schwächlichen Bewaffnung der Friedrich nicht zufrieden, und sehnte sich nach der Bawaffnung der älteren Emil zurück !

    Hotte
     
  5. #4 quarter, 24.11.2009
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Hotte hat recht und wenn ich mich nicht irre hatte zumindestens eine der beiden auch das berühmt berüchtigte Zielfernrohr in der Windschutzscheibe!
     
  6. #5 Manfred S., 24.11.2009
    Manfred S.

    Manfred S. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2003
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    bitte ausfüllen
    Ort:
    Nordholz
    Danke für die Aufklärung.

    Hat vieleicht einer noch ein Bild in Farbe zum Tarnmuster?

    Mfg Manfred
     
  7. #6 dorafan, 10.12.2009
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zielfernrohr

    Hallo,
    nach meinem Wissen wurde von Galland gas Zielfernrohr nur zu Typenerkennung benutzt. Wer schon einmal mit einem 500mm Objektiv fotographiert hat, kann sich vorstellen wie schwer es ist mit diesem Ding auf bewegliche Ziele zu schießen. Ich habe ähnliches bei Aufnahmen eines Footballspielers bemerkt. Das Nachführen war gräßlich.
    Ich könnte mir höchstens vorstellen, mit diesem System auf Bomber zu schießen, aber da haperts mit dem Vorhalt, das geht nur von hinten im spitzen Winkel.
    Die Anwendung mit der 5cm Kanone in der Me410 macht da schon mehr Sinn.

    MfG

    Dorafan
     
  8. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Bei der Farbgebung waren die Maschinen von Galland eigentlich nichts besonders!
    Also keine Extrawurst für Adolfo :D

    @ dorafan

    Das mit dem Zielfernrohr ist ne gute Fragestellung.


    Hotte
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Jumo 004, 10.08.2011
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    6.880
    Ort:
    Germany
    Gallands Bf 109 F-2

    Hallo,

    ich greife dieses alte Thema noch einmal wieder auf:

    Ist bekannt, ob diese Maschine (mit der Flächenbewaffnung) eine komplett gelbe Nase hatte oder nur die Unterseite der Motorabdeckung gelb war?
     
  11. #9 Bernd2, 11.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2011
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Das ist zwar eine gute Frage, zu der ich aber leider nicht die Antwort weiß. Ich denke aber, das die Italeri-Farbangaben zutreffend und richtig sind, da er ja mehrere Maschinen zur Verfügung hatte. Eine davon sah wohl wirklich so aus, wie von Italeri beschrieben.

    Eingehen möchte ich aber auf deinen Einwurf bezüglich der Abschüsse.

    Es ist zwar so, das Galland bereits Ende Juni 1941 69 Erfolge hatte, das Foto zeigt aber eine Maschine vom Dezember 1941. Die "69" zeigt sich ja auch in diesem "Kranz" (sind das nun die Schwingen des Adlers, oder ein Lorbeerkranz? Egal). Jedenfalls heisst das, das Galland bei Übernahme dieser gezeigten Maschine 69 Erfolge errungen hatte. Die (weiteren/anderen) Abschuß-Balken zeigen die Erfolge SEIT der Übernahme dieser Maschine.

    So war es in Deutschland aber auch üblich. Bei Übernahme einer neuen Maschine wurden die bisherigen Erfolge in einem solchen Kranz auf dem Leitwerk dargestellt, während die Erfolge MIT dieser Maschine die ganz normalen Abschußbalken zeigen. Alles klar?

    Diese Vorgehensweise ist schon allein durch die Zeit logisch. Die Asse (in Deutschland also alles mit mehr als 100 Luftsiegen) flogen weit mehr als nur eine Maschine, denn die Entwicklung ging ja immer weiter. Und wenn man sich jetzt mal überlegt: wie viele dieser Abschußbalken haben Platz auf dem Leitwerk einer 109 oder 190? 100? 200? Nein, ganz sicher nicht! Und schon gar keine 352, wie Hartmann sie erzielt hat. Und der flog erst ab Mitte 1943 Kampfeinsätze, als Galland längst General (und dementsprechend kaum noch aktiv) war!
     
Moderatoren: AE
Thema:

Galland's BF109 F2

Die Seite wird geladen...

Galland's BF109 F2 - Ähnliche Themen

  1. Fw 190 D-9 von Academy "Galland's Flying Circus"

    Fw 190 D-9 von Academy "Galland's Flying Circus": Hallo Modellbaugemeinde!!! Die Fw 190 D hatte ihren Erstflug im Mai 1944 in Langenhagen. Ausgerüstet mit einem Jumo 213 A-1...
  2. bf109 Fund

    bf109 Fund: Hallo Kollegen, bin hier ganz neu und habe Euch ganz zufällig gefunden. Ich habe nach bf109 gesucht und dann hier gelandet. Warum ich nach 109...
  3. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  4. Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941

    Bruchlandung Bf109F, Ostfront Herbst 1941: Hi, aktuell bin ich an einer Bf109F für ein Diorama einer Bruchlandung an der Ostfronst Herbst 1941 dran. Bausatz Hasegawa. [ATTACH] [ATTACH]
  5. Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32

    Bf109 G-6 | Hasegawa 1:32: Hi, anbei ein paar Bilder meiner Gustav vom JG51, die im Jannuar 1945 eine Bruchlandung auf einem abgeerntetem Feld im Osten hinlegen musste und...