Gatwick Aviation Museum, Charlwood (Großbritannien)

Diskutiere Gatwick Aviation Museum, Charlwood (Großbritannien) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich habe gestern im Key Publishing-Forum die Nachricht vom Tod von Peter Vallance gelesen (Peter Vallance - Key Publishing Ltd Aviation Forums)....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 TDL, 19.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Ich habe gestern im Key Publishing-Forum die Nachricht vom Tod von Peter Vallance gelesen (Peter Vallance - Key Publishing Ltd Aviation Forums). Peter ist der Gründer/Eigentümer des Gatwick Aviation Museum gewesen - dabei ist mir aufgefallen, dass dieses Museum hier im ff noch nicht vertreten ist, obwohl es schon seit 1988 existiert.

    Ein Grund dafür mag sein - so wird es von mehreren Quellen berichtet - dass die Geschichte dieses Museums die Geschichtes des Kampfes von Peter Vallance und Gleichgesinnten gegen den Flughafen Gatwick bzw. die lokale Behörden ("Mole Valley Council") ist, die dieses Museum offenbar lieber heute als morgen geschlossen sehen würden! Hauptgrund scheinen wirtschaftliche Interessen rund um den Großflughafen Gatwick zu sein. Dies führte offenbar so weit, dass der Flughafen sich darüber beschwert hat, dass seinen Nutzern/Passagieren der Anblick alter und "heruntergekommener" Flugzeuge in der direkten Nachbarschaft nicht zuzumuten sei! Kein Wunder also, dass Peter bzw. die anderen Unterstützer des Museums lieber das taten, was man auf englisch "to keep a low profile" nennt, also "kein Aufsehen erregen" - was u.a. dazu führte, dass Nachrichten über die Sammlung seit ca. Mitte der Neunziger Jahre spärlich geworden sind (und sich auf auf die englischen Luftfahrtzeitschriften zu beschränken scheinen).

    Ich habe das Museum im Herbst 2005 besucht und es in sehr guter Erinnerung. Nicht nur, dass ich mich mit mehreren Museumsmitarbeitern - darunter Peter Vallance - sehr nett unterhalten konnte - man hat sogar extra für mich eine Avro Shackleton geöffnet und ich konnte durch den ganzen Rumpf "klettern" (siehe später) und Fotos machen! Zum Abschied erhielt ich sogar noch gratis einen eigentlich zu bezahlenden Museumsführer - mit dem Hinweis, dass dieser ja nicht mehr aktuell sei und man mir daher dafür kein Geld abnehmen würde!

    Homepage des Museums: Gatwick Aviation Museum

    Im Folgenden - wenn auch kein richtiger Besuchsbericht, denn dafür ist das schon zu lange her - eine kleine Fotoschau der Luftfahrzeug-Exponate des Museums. Es gab auch einen größeren Ausstellungsraum, der vollgestopft mit Modellen, Flugzeugteilen, Bildern, etc. war und neben der Kasse auch einen kleinen Shop aufwies.

    Man möge diesen Beitrag als Andenken an einen großen Flugzeugenthusiasten verstehen, der trotz großer Widerstände nicht nur eine tolle Sammlung aus privaten Mitteln aufgebaut hat, sondern diese auch über viele Jahre lang "bis an die Zähne" verteidigt hat und alle Interessierten darin willkommen geheißen hat.
     
    Monitor gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Ich gehe 'mal in alphabetischer Reihenfolge vor (so sind die Bilder in meinem Archiv sortiert). Beginnen werde ich daher mit dem Seeaufklärer/U-Boot-Jäger Avro 716 Shacketon MR.3-3 (WR974):
     

    Anhänge:

  4. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Das Beste ist aber: Das Museum besitzt sogar noch eine zweite Maschine desselben Typs: die WR982
     

    Anhänge:

  5. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Die WR982 von vorne:
     

    Anhänge:

  6. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Hier einmal ein Blick in den Bombenschacht:
     

    Anhänge:

  7. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Wie eingangs beschrieben, hatte ich das Glück einmal in den Rumpf hinein zu dürfen. Hier offenbar ein Bild in Richtung "Schwanz" der Maschine. Man sieht unschwer, wie eng es in diesem äußerlich doch recht großen Flugzeug zugeht.
     

    Anhänge:

  8. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Dies ist der Teil, in dem die diversen "Operators" ihrer militärischen Arbeit nachgingen. Man beachte die beiden querliegenden Flächenholme. Diese eignen sich sicher hervorragend um Kaffeetasse und Suppenteller (die Shackletons haben aufgrund der langen Einsatzdauer eine Kochnische zur Bereitung warmer Mahlzeiten) abzustellen, sind aber äußerst hinderlich bei der Durchquerung der Kabine. Dies kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich über beide hinübergestiegen bin, um zum Cockpit zu gelangen!
     

    Anhänge:

  9. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Cockpit/Instrumentenbrett: Hat jemand eine Ahnung wozu das "doppelte" Steuerhorn gut ist?
     

    Anhänge:

  10. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Blick in die Rumpfspitze - auch dort ist noch ein Arbeitsplatz angesiedelt:
     

    Anhänge:

  11. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Blick zurück hinter der Fläche in Richtung des Eingangs auf der hinteren Rumpfseite:
     

    Anhänge:

  12. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Und so sieht die Maschine von hinten (Eingangstreppe) photografiert aus:
     

    Anhänge:

  13. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    "Mülleimer" Radom unter dem Rumpf (in eingefahrenem Zustand):
     

    Anhänge:

  14. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Und noch ein Bild vom "Steiß" = Rumpfende:
     

    Anhänge:

  15. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Kommen wir zur nächsten Maschine - einer Blackburn/Hawker Siddeley B-103 Buccaneer S.1 (XN923):
     

    Anhänge:

  16. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    ... leider nicht völlig ohne Schäden:
     

    Anhänge:

  17. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Und nochmal von vorne:
     

    Anhänge:

  18. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Bei diesem Exponat handelt es sich um eine de Havilland/Hawker Siddeley D.H. 110 Sea Vixen FAW.2(TT):
     

    Anhänge:

  19. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Sie trägt das zivile Kennzeichen G-VIXN und war vorher die XS587 der Royal Navy:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Bleiben wir bei dem Hersteller de Havilland: Diese ehemalige Schweizer D.H. 112 Venom FB.50 (J-1605) war noch gut eingepackt:
     

    Anhänge:

  22. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    3.737
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Das nächste Exponat: English Electric Canberra PR.7 (WH773)
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema:

Gatwick Aviation Museum, Charlwood (Großbritannien)

Die Seite wird geladen...

Gatwick Aviation Museum, Charlwood (Großbritannien) - Ähnliche Themen

  1. Flugbetrieb London-Gatwick [EGKK/LGW]

    Flugbetrieb London-Gatwick [EGKK/LGW]: Hallo, auf meinem Weg zur Airbourne in Eastbourne/England habe ich nach der Ankunft am vergangenen Donnerstag einige Fotos gemacht und auch im 2....
  2. 27th AVIATION FAIR Pardubice

    27th AVIATION FAIR Pardubice: So nach langer Zeit komm ich jetzt endlich dazu Bilder von dieser Air Show zu zeigen, die am 3. und 4. Juni 2017 in Pardubice zum 27. mal...
  3. U-Tapao RTN Naval Aviation Museum

    U-Tapao RTN Naval Aviation Museum: In der nähe von Pattaya liegt die Royal Thai Navy Base U-Tapao/ Pattaya International Airport. Hinter dem Haupttor zum Marine Stützpunkt befindet...
  4. Sud Aviation SA 321 Super Frelon in 1:35, der auch fliegen kann

    Sud Aviation SA 321 Super Frelon in 1:35, der auch fliegen kann: Der stand schon lange auf meiner Bau-Liste. Der bisher größte französische Transport-Hubschrauber SA 321 Super Frelon wurde im Maßstab 1:35 gebaut.
  5. Nellis AFB - Aviation Nation 2016

    Nellis AFB - Aviation Nation 2016: Eine interessante airshow, ein paar Eindrücke vom Samstag: