Gerhard Barkhorn Biografie "Das vergessene As"

Diskutiere Gerhard Barkhorn Biografie "Das vergessene As" im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Hier: http://www.luftfahrtverlag-start.de/luftwaffen-buecher.html gibt es eine neue (ggf. auch die erste umfangreiche) Biografie über den...

  1. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hier: http://www.luftfahrtverlag-start.de/luftwaffen-buecher.html gibt es eine neue (ggf. auch die erste umfangreiche) Biografie über den Jagdflieger mit den zweitmeisten Abschüssen.
    Sehe das Buch gerade durch und liefere noch eine Beschreibung nach.
    Hagewi
     
    MiG-Mech, Augsburg Eagle, Tornado2000 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hier nun, wie versprochen, noch etwas mehr:

    In etwas ungewohntem Querformat präsentiert der Start-Luftfahrtverlag die jedenfalls mir bekannte erste umfassende Biografie über Gerhard Barkhorn. Den Jagdflieger, der mit 301 Abschüssen die zweithöchste Abschusszahl in der Luftkriegsgeschichte erzielt hat.
    Der Autor – bekannt als Historiker des Jagdgeschwaders 52 – hat nach eigener Aussage im Vorwort Gerhard Barkhorn erst wenige Monate vor dessen Tod bei einem Verkehrsunfall 1983 persönlich kennen gelernt. Gelegenheiten zu einem umfassenden persönlichen Austausch von Erfahrungen und Bewertungen haben sich daher nicht mehr ergeben.
    Im Textteil folgt nach einer kurzen, nicht vertiefenden, Darstellung der familiären Herkunft, der schulischen und militärischen Ausbildung eine umfangreiche Komplettdarstellung des militärischen Einsatzes von Barkhorn im Zweiten Weltkrieg. Diese ist immer im Kontext mit der jeweiligen Staffel oder Gruppe und den anderen dort eingesetzten Piloten gehalten. Gelegentlich wird fehlende Hintergrundkenntnis zu bestimmten Situationen und Entwicklungen eingeräumt. Ich halte dies persönlich für besser, dann nichts zu sagen, als zu spekulieren und dies womöglich noch als Tatsache darzustellen.
    Der Textteil über die Dienstzeit Barkhorns in der Bundesluftwaffe ist leider nur eher Stichwortartig. Immerhin rd. 19 Jahre werden mit nur wenigen Absätzen abgehandelt. Hier hätte sich bestimmt noch die Gelegenheit ergeben, Zeitzeugen zu befragen und Dokumente sowie andere Literatur auszuwerten. Immerhin war Barkhorn Gründungskommodore des JaboG 31 und auch in der ersten Zeit der Starfigher-Einführung noch in dieser Funktion. Neu war für mich seine aktive Beteiliung an der Erprobung der Harriervorstufe Kestrel, die nur angerissen wird. Für Barkhorns Zeit in der Luftwaffe sollte es doch interessante Anknüpfungspunkte gegeben haben, oder eben überraschender Weise auch nicht. In anderen Werken schon angedeutete Entscheidungen zur „Ausbootung“ Barkhorns im Verhältnis z. B. zu Krupinski, Obleser und Limberg für höchste Führungspositionen in der Luftwaffe sind ein weiterer Punkt, zu dem der etwas näher mit der Materie befasste Leser sich Aussagen und neue oder bestätigte Erkenntnisse erhofft hätte. Hier hätte ich mir mehr Quellenarbeit vom Autor gewünscht; dort liegt nach meiner Meinung leider, an den heutigen Möglichkeiten gemessen, ein deutliches Defizit des Werkes.
    Im Vergleich der redaktionellen Arbeit entspricht das Buch damit nicht den Biografien in der bekannten NeunundzwanzigSechs-Buchreihe über andere bekannte Fliegerpersönlichkeiten im gleichen Biografiezeitraum.
    Das Buch zeichnet sich auf der Positivseite auf jeden Fall durch eine Vielzahl von häufig bisher unveröffentlichten, großformatig und hervorragend gedruckt wiedergegebenen S/W- und vor allem Farbfotos aus Barkhorns Privatarchiv und dem Archiv des Verlags und vieler Farbprofiles von Barkhorns Einsatzmaschinen aus. Diesen ist wohl vor Allem wohl auch das Format geschuldet. Soweit schon bekannte Fotos verwendet wurden, scheint die Wiedergabe- und Druckqualität deutlich höher als in älteren Werken. Dies macht auch für denjenigen, der über die Thematik schon einiges gelesen und gesehen hat, einen besonderen Wert des Buches aus und hier liegt auch ein anderer Schwerpunkt als in anderen Biografiewerken.
    Aus meiner Sicht ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert, leider wurde die Chance verpasst, die ganze Biografie wirklich „rund“ zu machen.
    So habe ich es gesehen!
    Hagewi
     
    Augsburg Eagle, BlackWidow01, bakerman und 6 anderen gefällt das.
  4. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
  5. #4 Augsburg Eagle, 15.10.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.552
    Zustimmungen:
    37.665
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Da ich Deinem Urteil vertraue, habe ich es mir mal bestellt. Auch wenn mich anfangs der Preis etwas abgeschreckt hat.
    Aber was soll´s. Die Est-Rückerstattung muss ja irgendwie unters Volk.:TD:
     
    Hagewi gefällt das.
  6. #5 scotti-74, 15.10.2014
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Hallo,

    ich habe das Buch auch und muss sagen, für Modellbauer toll gestaltet und dank passender Decals hervorragend zum Nachbau einer (oder mehrere Maschinen) geeignet.

    Grüße

    Lars
     
  7. #6 BlackWidow01, 15.10.2014
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke für Deine Vorstellung, Hagewi.
    Ich habe mir das Buch gleich nach Erscheinen bestellt und bin nun fleißig am Lesen. Auch mich faszinieren die teils gestochen scharfen Aufnahmen, die ja auch von einer Luftwaffen-PK gemacht wurden, deren Fotografen über besonders gute Kameras damals verfügten. Die Farbfotos, die Barkhorn von Kameradenmaschinen gemacht hat, während er selber seine 109 steuerte, finde ich einmalig. Sowas sieht man sehr selten. Ich kann das Buch ebenfalls jedem empfehlen, der sich für diese Materie interessiert. Der Preis von 54 Euro sollte jedoch niemanden abschrecken, denn man sollte nur mal daran denken, was man für eine Tankfüllung ausgibt. Und das Buch bleibt einem in Gegensatz dazu erhalten. Außerdem ist das Buch, wie alle vom Luftfahrtverlag Start, limitiert. Schon das alleine rechtfertigt den Kauf.
    Und wer in 1/48 baut, sollte sich gleich noch den Decalbogen dazu kaufen, den es dann für 10 Euro mehr gibt. Ich habe ihn und plane schon, im nächsten Jahr einige Barkhörner zu bauen.
     
    Hagewi und Augsburg Eagle gefällt das.
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Augsburg Eagle, 17.10.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.552
    Zustimmungen:
    37.665
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Diese Kurzkritik entspricht auch genau meinem Eindruck von dem Buch.
    War ein sehr guter Tip :TOP:
     
  10. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Danke Eugen, wie fast immer "auf einer Linie".
    Hagewi
     
Thema: Gerhard Barkhorn Biografie "Das vergessene As"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. das vergessene as

    ,
  2. gerhard barkhorn buch

Die Seite wird geladen...

Gerhard Barkhorn Biografie "Das vergessene As" - Ähnliche Themen

  1. Bf 109 G-6 - W.Nr. 163195 - 2. JG 52 - Gerhard Barkhorn - Eduard 1/48

    Bf 109 G-6 - W.Nr. 163195 - 2. JG 52 - Gerhard Barkhorn - Eduard 1/48: Hallo zusammen, nun ist sie endlich vollendet, meine Bf 109 G-6 von Eduard. Entgegen aller Unkenrufe (auch hier im Forum :FFTeufel:) war der...
  2. Fw 190 D-9 und Gerhard Barkhorn

    Fw 190 D-9 und Gerhard Barkhorn: Kann jemand bestätigen, dass die von Gerhard Barkhorn am 17.02.1945 in Welzow, Niederschlesien, geflogene Fw 190 D-9 (Winkel, Pfeil,...
  3. Gerhard Frank: "Mein Leben und die Fliegerei"

    Gerhard Frank: "Mein Leben und die Fliegerei": Im Sommer las ich in der Sylter Rundschau vom Erscheinen des zweiten Teils der Autobiografie des ehemaligen Luftwaffenpiloten Gerhard Frank. Ich...
  4. Gerhard Neumann Museum / Niederalteich

    Gerhard Neumann Museum / Niederalteich: Das Museum ist ca.15 km von Deggendorf entfernt und in Privatbesitz.Genaueres ist auf der Homepage zu finden....
  5. Ju 88 C-6 Oblt. Gerhard Böhme 1./NJG2

    Ju 88 C-6 Oblt. Gerhard Böhme 1./NJG2: Nach Rapier bin ich mal wieder in Sachen Farbleere (ohne "H") drann! ;) OWL wie auch das Profil in "Luftwaffe Colours Nachtjäger" Band 1 Seite...