Germanwings und die Folgen ?

Diskutiere Germanwings und die Folgen ? im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Lufthansa-Chef erwägt unangemeldete Pilotenchecks...

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.717
Zustimmungen
2.781
Ort
Deutschland
Verstehe nicht, was das verbessern könnte. Die flugmedizinischen Untersuchungen müssen evtl. verbessert werden und evtl. neue Regeln für den Umgang mit psychisch Kranken gefunden werden. Aber dann für alle und nicht für ein paar Zufallstreffer. Dann kommt so ein Amtsarzt ins Cockpit und "prüft"? Sperrt der einen dann aus dem Stehgreif? Das klingt für mich nach Schnellschuss.
 
Schramm

Schramm

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
1.809
Zustimmungen
2.196
Ort
Borsdorf (Sachsen)
Verstehe nicht, was das verbessern könnte. Die flugmedizinischen Untersuchungen müssen evtl. verbessert werden ... Das klingt für mich nach Schnellschuss.
Da liegst du garnicht so verkehrt.
Ich habe mich bei meiner letzten Tauglichkeitsuntersuchung in Schönefeld vor 3 Wochen mit meinem Fliegerarzt auch über die "neuen Verhütungsmaßnahmen" unterhalten.
Alles was sich da zur Zeit von Verantwortungs- und Entscheidungsträgern ausgedacht wird ist Aktionismus vom grünen Tisch. Keine Rücksprachen/-fragen, z.B. bei Fliegerärzten, statt dessen wird ein bürokratischer Mechanismus aufgebaut der völlig weltfremd ist. Alle Fliegerärzte sollen jetzt die "anonymisierten" Untersuchungsberichte aller Piloten - auch PPL/SPL ans LBA übermitteln. Und die werden dann dort von "fachkundigem" Personal - Bürosachbearbeiter mit medizinischer Ausbildung ausgewertet???
Mag sich jeder der fliegenden Zunft seinen eignen Reim drauf machen ........ Generalverdacht ... ZÜP ....

Schöne Pfingsten
 
GorBO

GorBO

Astronaut
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.563
Zustimmungen
3.359
Ort
Magdeburg
Alle Fliegerärzte sollen jetzt die "anonymisierten" Untersuchungsberichte aller Piloten - auch PPL/SPL ans LBA übermitteln. Und die werden dann dort von "fachkundigem" Personal - Bürosachbearbeiter mit medizinischer Ausbildung ausgewertet???
Mag sich jeder der fliegenden Zunft seinen eignen Reim drauf machen ........ Generalverdacht ... ZÜP ....
Ich glaube das geht jetzt schon seid 2 Jahren so, seid Einführung von EU-FCL, das die Fliegerärzte die Patientendaten an das LBA schicken und der Bewerber für das Medical eine Erklärung unterschreibt, das er damit einverstanden ist. Und diese, nennen wir sie ruhig "Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht", muss man unterschreiben, sonst kriegt man kein Medical.
Hat ja a) prima funktioniert und ist b) nicht wirklich neu, wird nur jetzt an die große Glocke gehängt.
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.379
Zustimmungen
3.050
Ort
Europa/Amerika
Dieser pseudonymisierte Part ist aber neu, den musste ich dieses Jahr (letzte Woche) zum ersten Mal machen.
Wobei es lustig, ist auf dem pseudonymisieten Teil sind zwar kein Name und keine Adresse aber Unterschrift, Geburtsdatum und Datum der fliegerärztlichen Untersuchung mit Praxis.
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.552
Zustimmungen
10.272
Ort
Nordholz
Ich habe das Buch vor mir liegen und auch gelesen. Ich kann da nichts negatives finden. Und er bezeichnet sich nicht als Flugunfallermittler sondern hat eine entsprechende Ausbildung.

Ich fand das Buch beim lesen wesentlich sachlicher und sinnvoller als dieses Thema


Zum Autor

Ralph Eckhardt wohnt in Vettelschoss und ist pensionierter TORNADO-Pilot der Luftwaffe, aktiver 747-400 "Jumbo" Kapitän, Fluglehrer/Kunstfluglehrer, Trainer/Prüfer für Luftfahrt-Kommunikation (CRM) Flugsicherheits-Experte und ausgebildeter Flugunfall-Ermittler.
Zwei Wochen nach dem Absturz gibt es schon ein Buch zum Thema:
Germanwings 4U9525 – Das WARUM und die Folgen
Das kann doch eigentlich nichts Gutes sein, denn wie kann man in so kurzer Zeit sorgfältig recherchieren und ein Buch schreiben? Oder will sich da einer auf Kosten der Opfer in den Vordergrund drängen. Gerade auch weil der Autor sich als Flugunfallermittler bezeichnet, sollte er etwas sensibler mit dem Thema umgehen können.
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.577
Zustimmungen
846
Ort
KSGJ
Ich glaube das geht jetzt schon seid 2 Jahren so, seid Einführung von EU-FCL, das die Fliegerärzte die Patientendaten an das LBA schicken und der Bewerber für das Medical eine Erklärung unterschreibt, das er damit einverstanden ist. Und diese, nennen wir sie ruhig "Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht", muss man unterschreiben, sonst kriegt man kein Medical.
Hat ja a) prima funktioniert und ist b) nicht wirklich neu, wird nur jetzt an die große Glocke gehängt.
Habe darüber beim jüngsten Besuch beim Flügeldoktor mal mit dem Freundlichen darüber gesprochen.
Die Realität ist wohl, dass beim LBA ~5 Hanseln sitzen, die täglich mit rund 350 Medicals beworfen werden.

Man kann sich jetzt selber überlegen, wie sinnvoll das ganze ist, oder nicht.
 
mig-jet

mig-jet

Testpilot
Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
721
Zustimmungen
1.508
Ort
Luxembourg
Hallo,



... und lässt sich eine Urinprobe geben und checkt damit, was das Personal so "einwirft". :wink:


Grüsse
Alkohol und manche Drogen kann man in einem Urintest sofort nachweisen, aber Medikamente wie Psychopharmaka wird es dann schwieriger. Mit einem Piloten der weiss dass seine Urinprobe positiv ist und dann weiterfliegt bis das Endresultat ausgewertet wird möchte ich dann aber lieber nicht fliegen.
 
Toryu

Toryu

inaktiv
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
2.577
Zustimmungen
846
Ort
KSGJ
Wie ist das eigentlich mit Cannabis? Wird das im Zuge des Kreuzzugs gegen die Depression zum neuen Wunderheilmittel erkoren? Dadurch könnten ja so Einige plötzlich ganz neue Berufsperspektiven haben :FFTeufel:
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.286
Zustimmungen
1.795
Ort
EDAC
Wie ist das eigentlich mit Cannabis? Wird das im Zuge des Kreuzzugs gegen die Depression zum neuen Wunderheilmittel erkoren? Dadurch könnten ja so Einige plötzlich ganz neue Berufsperspektiven haben :FFTeufel:
Du meinst das aber nicht so, oder?! :TD: Jump, Jump
 
Thema:

Germanwings und die Folgen ?

Germanwings und die Folgen ? - Ähnliche Themen

  • Lufthansa stellt Betrieb von Germanwings ein

    Lufthansa stellt Betrieb von Germanwings ein: Die Corona-Krise zwingt Lufthansa zu Einsparungen. Daher bleiben die Germanwings-Flieger am Boden...
  • Revell A319 Germanwings 1:144

    Revell A319 Germanwings 1:144: Hallo Ein weiterer Flieger aus meiner kleinen Kellerwerft ist fertig. Die A319 von Germanwings. Da der Bau schon seit einigen Tagen...
  • 24.03.15 Germanwings Airbus A320 (Flug 4U9525) in Südfrankreich abgestürzt

    24.03.15 Germanwings Airbus A320 (Flug 4U9525) in Südfrankreich abgestürzt: http://derstandard.at/2000013377642/Airbus-A320-stuerzte-in-Suedfrankreich-ab?dst=t.co
  • A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr

    A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr: Für etwas (nachträgliche) mediale Aufregung sorgt derzeit ein Bericht über einen Beinah-Absturz bei German Wings im Jahr 2010 in Folge einer...
  • Mögliches Interesse von HLX und Germanwings an 717 ?

    Mögliches Interesse von HLX und Germanwings an 717 ?: Hallo Leute, ich habe heute das Gerücht gehört, dass HLX und Germanwings möglicherweise an der 717 interessiert sind. Kann mir dass einer...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    gorbo

    Oben