Geschichte der Su-22M-4 und Su-22UM-3K

Diskutiere Geschichte der Su-22M-4 und Su-22UM-3K im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hier nochmals von der Rollweg aufgenommen… (c) JeroenMB

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.160
Zustimmungen
375
Ort
Eisenhüttenstadt
Mal ne Frage zu der 546 und 798.

Was repräsentiert eigentlich die rot/gelb/blaue Farbgebung?
 

Phantom4

Fluglehrer
Dabei seit
24.05.2002
Beiträge
206
Zustimmungen
43
Ort
Gagaland
Hallo,:hello:

ertsmal vielen Dank an alle hier, die Infos sowie Bilder beitragen zur Su-22.:thumbsup:
Meine Frage zu den Su-22M-4 die in die USA gingen wäre:
Gibt es Bilder von diesen Maschinen in den USA?
Wo wurden sie eingesetzt?
Wo sind sie geblieben? Oder eingelagert?
Waren es jetzt 4 oder 5?
Die 25+33 soll ja im USAF Museum Wright-Patterson sein. Dort habe ich sie 2015 jedoch nicht gesehen.

Bin über jede Info dankbar . :wink2:
Gruß Phantom4
 
Zuletzt bearbeitet:

uti

Space Cadet
Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.651
Zustimmungen
3.816
Ort
Bad Doberan
Die vier angegebenen Maschinen gingen direkt an die US-Airforce. In amerikanische Museen gingen aber mehr oder sollten zumindest gehen. Wenn das jemand genauer wissen will kann ihm geholfen werden.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.103
Zustimmungen
1.918
Ort
Meerbusch/Potsdam
Der Bestand und Verbleib der Su-22 der NVA ist recht übersichtlich und gut dokumentiert, auch mit den inzwischen erfolgten Veränderungen.
Daher kann man wohl sagen, dass außer den vier via Ramstein AB in die USA verbrachten Su-22M4 keine weiteren ex-NVA-Su-22 ihren Weg in US-Museen gefunden haben.

Was zu klären bleibt, ist das Schicksal der anderen drei damals an die US AF übergebenen (verkauften?) Su-22M4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.675
Zustimmungen
28.453
Ort
Niederlande
Ich nehme an die vier Susis gingen (teils), zusammen mit die NVA MiG-23's und Moldawischen MiG-29's zum 3. Abteilung der 53e Test Bewertungs Gruppe.
In 1994 wurde ein Susi uber Groom Lake, gesichtet, wie der US Zeitschrift Popular Science damals schrieb.
Einige ehemalige NVA MiG-23ML's schafften es (ausserdem) auch nach Florida vermutlich 53e Test Unterstützung Staffel des 53 WEG,
Nevada, das Marineflieger Kriegsfuhrung Entwicklungskommando und Texas, San Angelo.
Ein Su-22M-4 wurde dann 2003 an ein Museum ubergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantom4

Fluglehrer
Dabei seit
24.05.2002
Beiträge
206
Zustimmungen
43
Ort
Gagaland
Erstmal vielen Dank an Tester U3L, Jeroen sowie uti.:TOP:

Gruß Phantom4
 

uti

Space Cadet
Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.651
Zustimmungen
3.816
Ort
Bad Doberan
So, nun mal Butter bei die Fische, wie man hier oben sagt.
Folgende Susi´s gingen nach Amerika:
25-25 -380- Ramstein am 27.03.1991
25-33 -724- Ramstein am 27.03.1991
25-36 -728- Ramstein am 25.01.1993
25-22 -721- Ramstein am 02.08.1993
folgende Susi´s sollten in amerikanische Museen, wurden aber verschrottet weil keine Reaktion kam:
25-19 -700- Albuqerque (New Mexico)
25-10 -605- Mesa (Arizona)
25-12 -636- Scotia (N.Y.)
25-30 -674- Murietta (Kalifornien)
25-21 -711- Washington D.C.
25-34 -725- Ogden (Utah)
25-37 -730- Ogden (Utah)
Die 25-08 -574- sollte ursprünglich nach Mineral Wells, ging aber dann nach Ankum am 12.10.1994, die 25-23 -723- sollte nach Mesa/Arizona ging aber nach Loitl, kein Abgabedatum eingetragen.
Von den MiG-23 des Verwahrlager gingen insgesamt 12 in die USA.
Der Verbleib dann anschließend sollte von den Jungs und Mädels in Cottbus gut dokumentiert sein. :wink2: :thumbsup:
 

Phantom4

Fluglehrer
Dabei seit
24.05.2002
Beiträge
206
Zustimmungen
43
Ort
Gagaland
@uti

Perfekt und vielen Dank.:thumbsup:
Ich hoffe das auch irgendwann mal das Geheimnis der 3 noch ungklärten Su-22 an das Tageslicht kommt.
Ich war schon in vielen USA Museen und frage immer nach NVA Maschinen nach.
Erschreckend ist immer noch das vieles dort garnicht bekannt ist ,bzw die Herkunft oft verschleiert wird/immer noch Secret ist.
(We had Migs and Sukhoi for testing here?:headscratch:) :biggrin:

Schönes WE
Phantom4
 

oberleutnant

Berufspilot
Dabei seit
20.11.2013
Beiträge
73
Zustimmungen
81
Ort
Laage
Übrigens hatte man in 2018 unter Leitung des ehemaligen Truppführers "Waffens" der 2.MFS Oltn. "Rosi" (er ist der wohl jetzt einzig dort in der Bundeswehr noch verbliebene Ex-NVA-Offizier) die alte SU vor der KRS wieder in Freizeitarbeit restauriert. Sie wurde zum Geburtstag des Zivilflughafens im September 2018 vorgestellt. Glänzt wieder wie neu. Tolle Arbeit geleistet, die alten Restauratoren.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.103
Zustimmungen
1.918
Ort
Meerbusch/Potsdam
... Leitung des ehemaligen Truppführers "Waffens" der 2.MFS Oltn. "Rosi" ...
Kleine Korrektur: Ich würde mal sagen, dass er in der 1. Staffel (MFS) war. :wink2:

Der letzte Truppführer der 2. MFS nach dem Weggang von Oltn. A. und Chef von Schlohmi war Ltn. M..

Trotzdem schön, dass man sich um die gute alte '734' kümmert und sie ansehnlich erhält. :thumbup:
 
Thema:

Geschichte der Su-22M-4 und Su-22UM-3K

Geschichte der Su-22M-4 und Su-22UM-3K - Ähnliche Themen

  • GESCHICHTE DER FLUGSICHERUNG

    GESCHICHTE DER FLUGSICHERUNG: CH Flugsicherung Die umfassende Dokumentation über den Luftverkehrsdienst Flugsicherung. Eine Buchreihe in mehreren Bänden, die von Frank W...
  • Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR

    Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR: Nach dem bemerkenswert informativen Buch über den DDR-Segelflugzeugbau hat Frank-Dieter Lemke jetzt mit der "Geschichte der Luftfahrtindustrie der...
  • Geschichte der D-EBTA BO 207

    Geschichte der D-EBTA BO 207: An die lieben Schlaumeier und Geschichtsspotter hier: Was könnt Ihr mir über die Geschichte der D-EBTA berichten? Die Bordbücher sagen leider...
  • Frage zu Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1"

    Frage zu Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1": Hallo Kollegen, ich habe mir das Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1, 1936-1942" zugelegt. Nun musste ich feststellen, dass die...
  • Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine

    Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine: Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine Über sechs Jahrzehnte lang prägte die Bundeswehr mit über 7000 Soldaten und Zivilisten...
  • Ähnliche Themen

    • GESCHICHTE DER FLUGSICHERUNG

      GESCHICHTE DER FLUGSICHERUNG: CH Flugsicherung Die umfassende Dokumentation über den Luftverkehrsdienst Flugsicherung. Eine Buchreihe in mehreren Bänden, die von Frank W...
    • Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR

      Frank-Dieter Lemke: Geschichte der Luftfahrtindustrie der DDR: Nach dem bemerkenswert informativen Buch über den DDR-Segelflugzeugbau hat Frank-Dieter Lemke jetzt mit der "Geschichte der Luftfahrtindustrie der...
    • Geschichte der D-EBTA BO 207

      Geschichte der D-EBTA BO 207: An die lieben Schlaumeier und Geschichtsspotter hier: Was könnt Ihr mir über die Geschichte der D-EBTA berichten? Die Bordbücher sagen leider...
    • Frage zu Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1"

      Frage zu Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1": Hallo Kollegen, ich habe mir das Buch "Die Geschichte des Lehrgeschwaders 1, Band 1, 1936-1942" zugelegt. Nun musste ich feststellen, dass die...
    • Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine

      Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine: Zapfenstreich! Geschichte(n) aus der Garnisonsstadt Rheine Über sechs Jahrzehnte lang prägte die Bundeswehr mit über 7000 Soldaten und Zivilisten...

    Sucheingaben

    suchoi su 22 literatur

    ,

    su 22 741

    ,

    NVA su-22

    ,
    suchoi su 22
    , su 22 nva, jbg 77 nva, su-22 nva 363, su-22m, wtd 98 14, ist die S22-UM3K mit KRR-1 geflogen, su 22 m4, 98 10 mig 21 bundeswehr, suchoi su 22 klen 54, su-22 98 10, suchoi Su 22 manching, Bewaffnung Su 22 M4 JBG 77, su 22 98 61, su-22 rhombus, su 22 m4 in der bw, kkr-1t
    Oben