Get Back ! - Als die Meister von Heute das Basteln lernten

Diskutiere Get Back ! - Als die Meister von Heute das Basteln lernten im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Leute, Flugi's P-47D-Rollout hat mich auf eine Idee gebracht : In diesem hier Thread sollen die ganzen alten Hasen mal zeigen wie ihre...

Moderatoren: AE
  1. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Hallo Leute,

    Flugi's P-47D-Rollout hat mich auf eine Idee gebracht :
    In diesem hier Thread sollen die ganzen alten Hasen mal zeigen wie ihre Modelle von 10,15 , oder 20 Jahren ausahen.
    Welche Techniken, Werkzeuge, Hilfsmittel etc wurden verwendet ? Was waren die grössten Probleme ? Dazu immer mal Bilder von solchen alten Modellen - egal wie die aussehen.
    Ja und vielleicht können da unsere jungen Modellbauer von heute mal dazu sagen wie es im Gegenteil dazu heute aussieht : Was sind heute die Probleme ? Worauf legt ein Einsteiger heute Wert ?
    Wo ergeht es ihm genauso ?
    Das ganze soll ein lockerer Thread werden. Es geht auch nicht um Ost und West - auch wenn es da natürlich Unterschiede gab die ruihg genannt werden sollen.
    Ich hoffe auf rege Teilnahme !- Als Flugi, Axel, Quarter,FSB,Flightliner,Markus, Sören, Starfighter, Hops,Mystic,.BK-117, Torni-Power und alle anderen : legt mal los !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Mit Modellen von vor 10, 15 oder 20 Jahren kann ich ja nicht gerade dienen :p
    Aber ich hoff mal, dass mein erstes Modell meiner jetzigen Modellbauphase (ca. Juli 2001) reicht ;)
    Soll ne MiG-23MF sein...
    Damals hab ich den Cokpit/Rumpfübergang mithilfe von Materialwegneahme und vielleicht schon Schleifpapier (sorry, weiss nimmer! :( ) ein wenig gefügig gemacht sowie die Kanzel mit Folienstift bemalt. Den Rest hab ich typisch anfängerhaft gemacht - Swimmingpool für die Decals, nur zusammengeklebt, scheifes Fahrwerk usw. :FFTeufel:
    PS: Warum zeigst du deins nicht, Arne? ;)
     

    Anhänge:

    • mig23.jpg
      Dateigröße:
      35,6 KB
      Aufrufe:
      2.096
  4. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Mystic, in solchen Bildern sehe ich meine Anfänge wieder !:) - obwohl - die MiG ist , ist die komplett bemalt ?
    Meine Modelle wurden lange Zeit nicht bemalt. Die ersten Sachen die ich dann bemalte waren die Kanzeln. Ihr könnt mir glauben : dfas waren ganz stabile Streben ! :D

    PS: Warum zeigst du deins nicht, Arne?

    Die sind gerade am entstauben - müssen regelrecht abgewaschen werden.Wenn trocken, dann Fotos ;)
     
  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.790
    Zustimmungen:
    18.122
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ...und kein Tropfen Farbe auf dem ganzen Modell? :?!
     
  6. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    ...und kein Tropfen Farbe auf dem ganzen Modell?

    ... na ja Flugi - so sahen meine Modelle lange Zeit aus : Plastikgraue La-7 und Delfin. Nur die 1:100- Plasticart-Airliner bekamen eventuell mal einen Anstrich mit dem mitgelieferten Silber. Mit dem wirklichen Bemalen habe ich dann erst viel später begonnen - als ich mitbekam das man das eben auch macht :D
     
  7. #6 Markus_P, 30.12.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    So hat doch fast jeder angefangen (ausser Dir vielleicht??), mein erster Kit war eine Me-163 Komet in 1/72 von Airfix oder Matchbox, ich weiß es njicht mehr... hat 10min gedauert, das Teil zusammen zu kleben, Klebeschmier auf allen Teilen, Farbe war ein Fremdwort. Die Decals wurden irgendwie draufgepappt und fielen nach 2 Wochen wieder ab, falls das Modell überhaupt so lang überlebt hat... so fing es an... mein erstes Modell mit Farbe drauf war eine Boeing 727 in 1/144, dazu gabs je ein Döschen silber, weiß und LH-blau... abkleben, was ist das :rolleyes: naja, Bilder davon wird es hier nicht geben, hat alles das zeitliche gesegnet, aber irgendwo liegen noch meine Modelle rum, als ich begann, das Hobby ernst zu nehmen... jetzt fehlt nur noch eine Kamera...
     
  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.790
    Zustimmungen:
    18.122
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Als Plasticart- Bastler der ersten Stunde war man da auch ein wenig verwöhnt. So kamen die ersten Modelle (Il-14, IL-18, Caravelle, DC-8 usw.) schon gespritzt in den Bausatzkarton, also keine neue Erfindung von Revell und anderen Herstellern, es war alles schon einmal da. ;)
    Andere Modelle, wie Aero 45, AN-2 oder MiG-15 waren in einer silberfarbenen Plaste gespritzt, sodas auch ich da keine Farbe eingesetzt habe. Man kannte es auch garnicht anderst, was hätte man auch nehmen sollen?
    Spachtelmasse kannte man bis Ende der 70er Jahre auch nicht.
    Also, die Modelle wurden unter sehr spartanischen Umständen zusammen geklebt. Sie waren auch in dieser Zeit mehr Spielzeug als Modell und wurden auch vom Hersteller schon entsprechend stabil entworfen.
     
  9. #8 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Hier eins meiner ersten Modelle die ich über die Zeit gerettet habe.

    Ist zwar nicht unbedingt aus den anfängen meines modellbaus, da ich damals eher Lastwagen in 1:87 gebaut habe.

    Aber aufjedenfall ist es schon sehr alt. Da hat Revell damals die Voodoo gerade neu auf den Markt gebracht. Dürfte ja auch schon 8-9 Jahre her sein. Damals hab ich auch nur mit dem Pinsel gemalt und wußte noch nichts von Spachtelmasse oder Schleifpapier. Zusammenpappen, Farbe drauf und Decals, Fertig!
     

    Anhänge:

  10. #9 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Cockpit

    Auch nichts weiter gemacht als Decals auf die Panels und gut.
     

    Anhänge:

  11. #10 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Das einzige das ich gemacht hab war dann die Schleudersitze farblich abzuheben. Hab ich bei den allerersten aber auch nicht gemacht.
     

    Anhänge:

  12. #11 schrammi, 30.12.2003
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Ich habe mit Linolschnittfarben meine Modelle bemalt. Ging sehr gut, glänzte leicht und war mit dem Pinsel relativ glatt aufzutragen.

    Habe leider von damals (1980-1990) keine Fotos mehr :(
     
  13. #12 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Und zum Schluß das Heck.
     

    Anhänge:

  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Dürfte ja auch schon 8-9 Jahre her sein.

    Die Voodoo von Revell datiert von 1991 - nun also knapp 13 Jahre her. Das war schon ein Spitzen-Bausatz und verdient dieses Prädikat bis heute.
    Die ersten Modelle hat wohl jeder irgendwie als "Spielzeug" angesehen. Die vorlackierten von Plasticart kenne ich nicht mehr.
    Für mich war es etwas Besonderes einen KP-Bausatz zu bekommen : Masstab 1/72, Hochdetailliert, sehr viele Teile.
    Als es so langsam begann bei mir "Ernst" zu werden begann ich damit zunächst einmal ALLE Teile zu verbauen. Das war was Neues für mich - sonst wurde der gesamte "Kleinkram" nämlich weggelassen.
    Mein Werkzeug damals : Schere, ein Taschenmesser, eine grobe Pinzette und eine Feile. Dazu 2-3 Pinsel.Schleifpapier kam mir gar nicht in den Sinn.Ich habe mich immer sehr geärgert das es die KP-Kits so schwer bei uns in der DDR gab. Wenn ich einen bekommen konnte dann war es mir egal was es für einer war.
    Ich erinnere mich noch gut an das Monster MB.200.
     
  15. #14 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Danke Arne

    Ist ja schon ne Ewigkeit her.
    Das es lange her war wußte ich, aber so lange schon. alter Schwede, da sieht mann mal wie die Zeit vergeht.
     
  16. #15 quarter, 30.12.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    O weh Arne, da sprichst Du aber ein Thema an.:p

    Aus der Frühphase meines Wirkens gibt es leider (oder besser)keine Fotos mehr, wer weiß wozu es nutzt.
    Nun bin ich ja auch schon ein relativ alter Sack und diese Zeit liegt Lichtjahre zurück.
    Nur soviel sei gesagt, die ersten Modelle waren von Airfix, gekauft im hiesigen Schreibwaren Laden.
    Zu diesen modelle sein gesagt: Farbe? Wozu, jeder der länger als 5 Min. zum zusammenbaut braucht ist eh ein Looser und solche Nebensächlichkeiten wie Räder oder Details usw. braucht eh kein Mensch zum spielen.
    Irgentwann kamen dann, wie zweckmäßig, Fasermaler zum Einsatz und gegen Ende der 70er Jahre auch die ersten Farbdosen von Enamel/ Humbrol.
    In dieser Zeit erfolgte auch die Bekehrung weg vom Flugzeug und hin zum Auto und Truck.
    Ausschlaggebend waren die damals epochal anmutenden Kits von Matchbox, bzw. AMT/ Ertl.
    Was folgte waren Lehre und die Kehrtwende ganz und gar weg vom Modellbau und hin zum Motorsport. Kleines Zwischenspiel war da nur der RC Modellbau.
    Erst gegen Anfang der 90er Jahre kam der Modellbautrieb wieder in mir durch, begünstigt auch durch einen Menschen der mir bis zu diesem Zeitpunkt unbekannt war und den ich heute zu der wichtigsten Person in meinem Umfeld rechne, aber ich schweife ab.
    Was geschah nun mit meinen Frühwerken?
    Nun da triffst Du gerade um diese Jahreszeit den Kern des Nichtvorhandenseins.
    Ich sage nur soviel dazu: 31.12, die Nacht in der die Bomber starben.:D
    In diesem Sinne......
     
  17. #16 Tornado-Power, 30.12.2003
    Tornado-Power

    Tornado-Power Space Cadet

    Dabei seit:
    29.06.2003
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Flensburg
    Ohja Quarter

    Da sprichst Du was an. Die guten AMT Kits aus den 80ern. Da passte ja garnichts zusammen so schief waren die Dinger.

    Aber das war einem egal. Autolacke aus der Sprühdose drauf, Lecknasen waren doch egal. Die Vorderräder bekamen nach ner Zeit nen tierischen knick weil mann nur mit Uhu geklebt hat, aber mann war stolz auf den ersten eigenen Ami-Truck im Schrank.

    Mann waren das noch Zeiten.:D
     
  18. #17 quarter, 30.12.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Ha, einen habe ich dann doch noch in den Abgründen meiner schwarzen Seele gefunden.
    Grund ist der Sieg beim "Europaweit" ausgeschriebenen Modellbau Wettbewerb der Kit.
    Das muß irgentwann Anfang der 90er gewesen sein und ich habe mich seinerzeit gegen die übermächtige Konkurenz mit einem 8. Paltz behaupten können:D
    Das ist aber auch wirklich das älteste Modell was ich noch besitze.
    Zum Modell sei gesagt:
    - Messerschmitt Bf 109 E-3, Hasegawa 1:48
    - Figuren & Detailsatz Verlinden Bf 109 Update.
    Wenn ich mich noch recht erinnern kann waren damals eineig noch heute recht aktive Modellbauer ebenfalls am Start.
    Doch nun wollen wir den Worten Bildern folgen lassen.
     

    Anhänge:

  19. #18 quarter, 30.12.2003
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Die Fotos sind nur schnell aus der Hüfte geschossen, zu einer der nächsten Ausstellungen nehm ich das "Tatwerkzeug" gerne als abschreckendes Beispiel mal mit.:)
    Beachtenswert, aber leider wohl nicht sonderlich gut zu erkennen, die aus selbstgezogenem Gußast gemachten Antennendrähte Modell"Eisenbahnschiene"!:D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Nein, war mir zu teuer und dachte: "Bemalen ist Mist", da ich mein allererstes Modell (F-15 1/144 von Revell) mit 9/10/11, keine AHnung :?! irgendwie schludrig zusammengemalt hab, sah schrekclich aus. Hab erstmal mit meinen ersten 10-20 Modellen den Zusammenbau (mit der Zeit begann ich, jedes Teil anzubauen woei Übung mit den Nerven, sag nur Bomben und Decals einer F-15E :FFTeufel: ) geübt, hab aber dann gleich mit der Airbrush angefangen.

    Wenn es erwünscht ist, post ich noch ein paar Bilder meiner Erstlingswerke ;)
     
  22. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    563
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Tolle Idee, die mich nicht losläßt

    :D
    Hier einige meiner "Urzeitlichen Machwerke", kein Airbrush, alles Pinsel, kein Set and Sol, dafür Weißleim mit gleichem Effekt, Kein Klarlack dafür Bodenglanz aus dem Böro mitgehen lassen, Keine Ersatzteile, dafür eben Kabinen selbst gezogen, Keine neuen Modelle, dafür mit DDR-Bremsflüssigkeit die Modelle restauriert und neu verklebt. Es geht und hat Spaß gemacht!:TD:

    Kabine selbst gezogen, Figur aus der Ersatzteilkiste, Pinselbemalung und Colorstift (Lidstift silber) und ab geht die Post
     

    Anhänge:

    • e15k1.jpg
      Dateigröße:
      91,3 KB
      Aufrufe:
      714
Moderatoren: AE
Thema: Get Back ! - Als die Meister von Heute das Basteln lernten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rasierklingensäge

    ,
  2. rasenkanten

Die Seite wird geladen...

Get Back ! - Als die Meister von Heute das Basteln lernten - Ähnliche Themen

  1. Bf 109 Jägermeister

    Bf 109 Jägermeister: Therapeutisches Basteln mit dem Hasegawa Bf 109 G-6/14 "Hartmann" Den Bausatz habe ich als Beifang bei ebay ersteigert. Einen Erich Hartmann...
  2. Begriff "Flugplatzmeister" (FlPlMstr) - engl. Übersetzung benötigt

    Begriff "Flugplatzmeister" (FlPlMstr) - engl. Übersetzung benötigt: Hallo Forum, Ich suche dringend die passende englische Übersetzung für den Begriff "Flugplatzmeister (FlPlMstr)" für eine Übersetzung in die...
  3. DSMF-2014 - Deutsche Segelflugmeisterschaft der Frauen 2014

    DSMF-2014 - Deutsche Segelflugmeisterschaft der Frauen 2014: Morgen beginnen auf dem ältesten Flugplatz Deutschlands in Stölln (EDOR), die Deutschen Segelflugmeisterschaften der Frauen 2014. Vorab,...
  4. Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft 2014 in Eisenach

    Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft 2014 in Eisenach: Die ODM-2014 findet nun zum 3.mal nach 2001 und 2007 am Flugplatz Eisenach-Kindel (EDGE) statt. AUch fand 2008 dort die Hubschrauber-WM statt....
  5. Aeromeister - 1953

    Aeromeister - 1953: Hallo alle zusammen, in dem Buch "Nicaraguan Odyssey: The Adventures of an American Duster Pilot in 1953 Nicaragua" von Richard Fred Trimble...