Gibt es bei Flugzeugen auch den Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung?

Diskutiere Gibt es bei Flugzeugen auch den Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung? im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen, ich hätte mal gerne gewußt, ob es bei Verkehrs-, Sport- und anderen Flugzeugen in Europa bzw. auf der nördlichen Halbkugel auch...

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
987
Zustimmungen
229
Ort
Langenzenn
Hallo zusammen,

ich hätte mal gerne gewußt, ob es bei Verkehrs-, Sport- und anderen Flugzeugen in Europa bzw. auf der nördlichen Halbkugel auch der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt durchgeführt wird....oder sind das Ganzjahresreifen, bei denen die Gummimischung auf einen Temperaturunterschied von -50° - +50° ausgelegt sind? Wie ist das dann mit dem Bremsweg bei Kälte, Nässe und Glätte?

Kann jemand von euch auch Bilder von Flugzeugsommer- und Winterreifen posten, damit man mal den Unterschied sieht?

Viele Grüße,

Michael
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.657
Zustimmungen
6.086
Ort
Germany
Es gibt keine Sommer- oder Winterreifen für Flugzeuge! Sie haben in der Regel nur Längsrillen gegen Aquaplaning.
Was soll es auch bringen, wenn ich z. B. im winter einen Flug von Ägypten nach Skandinavien habe? Unterwegs einen Reifenwechsel machen?

C80
 

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.768
Zustimmungen
949
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
Wie ist das dann mit dem Bremsweg bei Kälte, Nässe und Glätte?
Diese Werte hängen ja auch sehr stark von der individuellen Charakterisitika des Flugzeugtyps ab. Als Sahnehäubchen kommt dann auch (beim Betrieb von Verkehrsflugzeugen unter winterlichen Bedingungen) ggf. die Erfahrung einer Fluggesellschaft dazu. In Europa boten (bieten?) Fluglinien wie Finnair anderen Unternehmen besondere Seminare im Zusammenhang mit dem Betrieb von Flugzeugen unter winterlichen Bedingungen an. Hier ging es dann aber nicht nur um Bremswege und Pistenzustand, sondern auch um optimales Verhalten, wenn ein Flugzeug im hohen Norden planmäßig unter freiem Himmel übernachten musste und rechtzeitig zum Boarding so ein Flugzeug auch ausreichend beheizt war bzw. keine warme Luft unnötig ins Freie gelangte etc.

Übrigens hat man auf schwedischen Regionalflughäfen mitunter zumindest in den 1980ern manchmal eine Piste gar nicht geräumt, sondern eine feste Schneedecke entstehen lassen, mit denen dann Piloten "besser" umgehen konnten. Dies las ich zumindest mal in einem Artikel über den erfolgreichen Flugbetrieb der damals bei Linjeflyg sehr intensiv eingesetzten Fokker F28.

Gruss
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.473
Zustimmungen
7.894
Wie ist das dann mit dem Bremsweg bei Kälte, Nässe und Glätte?
Die Piste wird Schnee- und Eisfrei gehalten. Zumindest in den Ländern mit gemäßigtem Winter und auf großen Flugplätzen. Kleine Plätze und allgemeine Luftfahrt ist ein anderes Kapitel. An meinem damaligen Heimatflugplatz bin ich oft auf Schnee gelandet und gestartet und wenn eine glatte Piste zu befürchten war, habe ich die parallele Grasbahn genutzt. Da fanden die Räder dann genügend Halt (und sanken nicht ein, weil der Boden ja gefroren war).
 

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
987
Zustimmungen
229
Ort
Langenzenn
Danke für eure Beiträge! Mir kam die Frage, weil im zweiten Weltkrieg Flugzeuge wie ME 262, B-17, Moskito usw. profilierte Reifen hatten...Ich weiß, das hatte den Grund, das diese Maschinen auch auf unbefestigten Böden landen, taxen und starten konnten. Die haben natürlich auch im Winter bei Schnee ihre Vorzüge gehabt....

Ich selbst habe bei den großen Transportflugzeugen, die die Forschungsstation in der Antarktis versorgen, auch nur die "ganz normale" Bereifung entdecken können. Was sind/waren die bisher kältesten, auf der Erde gemessenen Temperaturen?

-60, -70°? Kommen da Flugzeugreifen nicht ans Limit?
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.657
Zustimmungen
6.086
Ort
Germany
Zuletzt bearbeitet:

odlanair

Testpilot
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
944
Zustimmungen
402
Ort
D
Im November 1988 landete und startete erstmals ein Flugzeug, eine Antonow An-74 mit Radfahrwerk am Kältepol, nahe der russischen Antarktisforschungsstation Wostok in 3488 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. :wink:
Flugi, die Nachbildung des Netzes in 1:144 ist Dir wirklich gut gelungen... :TD:
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.249
Zustimmungen
1.314
Ort
BRDeutschland
-60, -70°? Kommen da Flugzeugreifen nicht ans Limit?

Warum sollten die ?

In Reiseflughöhen können auch im Radschacht -50/60° herrschen, und am Boden bei Sonneneinstrahlung können die auch schnell mal +50° haben, macht den Reifen alles nichts aus, sind dafür ausgelegt.

.
 
AIRBUG

AIRBUG

Flieger-Ass
Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
493
Zustimmungen
2.203
Mir kam die Frage, weil im zweiten Weltkrieg Flugzeuge wie ME 262, B-17, Moskito usw. profilierte Reifen hatten...Ich weiß, das hatte den Grund, das diese Maschinen auch auf unbefestigten Böden landen, taxen und starten konnten. Die haben natürlich auch im Winter bei Schnee ihre Vorzüge gehabt....
IL-76 und AN12 haben heute noch profilierte Reifen.Ein Schneeflocken- Symbol auf den Flanken konnte ich nicht entdecken...

Ein einziger Fall mit Problemen bei kalten Temperaturen den ich kenne war bei einer ATR die nach Kanada verkauft wurde.
Da mußten die neuen Dunlop Puschen runter,da der neue Eigner diese für Temperaturen von -50 Grad für nicht geeignet erklärte.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.779
Zustimmungen
2.773
Ort
Deutschland
Die Sowjetunion hat oft Fahrwerke mit niedrigerem Reifendruck verwendet, die robuster sind und für unbefestigte Oberflächen, grobe Fertigteilpisten und Schnee und Eis besser geeignet. Auch die Ost-Reifen sind gröber. Westliche Flugzeuge haben dagegen meistens Hochdruckfahrwerke, die kleiner und leichtgewichtiger zu bauen sind aber bessere Oberflächen zum Rollen und Parken brauchen. Trotzdem gibt es "Gravel Kits" für z.B. die 727 und 737, die VFW 614 konnte ab Werk direkt auf Geröll starten und auch Pilatus baut gerade einen Business Jet mit solchen Fähigkeiten.
 
Skysurfer

Skysurfer

Space Cadet
Moderator
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
1.400
Zustimmungen
482
Ort
Butzbach
Danke für eure Beiträge! Mir kam die Frage, weil im zweiten Weltkrieg Flugzeuge wie ME 262, B-17, Moskito usw. profilierte Reifen hatten...Ich weiß, das hatte den Grund, das diese Maschinen auch auf unbefestigten Böden landen, taxen und starten konnten. Die haben natürlich auch im Winter bei Schnee ihre Vorzüge gehabt....

Ich selbst habe bei den großen Transportflugzeugen, die die Forschungsstation in der Antarktis versorgen, auch nur die "ganz normale" Bereifung entdecken können. Was sind/waren die bisher kältesten, auf der Erde gemessenen Temperaturen?

-60, -70°? Kommen da Flugzeugreifen nicht ans Limit?
Bei solchen Temperaturen kommt alles ans Limit - nicht nur Reifen...
 
Cardinal Jockey

Cardinal Jockey

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
1.289
Zustimmungen
1.014
Ort
FL450
Übrigens hat man auf schwedischen Regionalflughäfen mitunter zumindest in den 1980ern manchmal eine Piste gar nicht geräumt, sondern eine feste Schneedecke entstehen lassen, mit denen dann Piloten "besser" umgehen konnten. Dies las ich zumindest mal in einem Artikel über den erfolgreichen Flugbetrieb der damals bei Linjeflyg sehr intensiv eingesetzten Fokker F28.
Gruss
Dies ist richtig und trifft auch auf andere skandinavische Länder zu. Es werden die Vorfelder und Startbahnen dort auch nicht chemisch Eisfrei gehalten sondern gesandet - d.h. erst geräumt und dann Sand auf die Flächen gestreut. Ganz schöne Sauerei - man trägt auch jede Menge Dreck beim Boarding in die Flieger rein - und schlimmer noch, ein Propeller sieht danach nicht mehr ganz frisch aus. Bei tief angebrachten Fan-Triebwerken zieht man sich natürlich auch den Sand durchs Triebwerk.

Ob man auf derart "kontaminierten" Flächen fliegen darf, ist dann eine Sache des jeweiligen Operating Manuals bzw. auch des Flugzeugherstellers. Cessna verbietet beispielsweise einen Betrieb seiner CJ´s auf "contaminated Runways" - also auf Pisten mit Schnee/ Schneematsch.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.386
Zustimmungen
4.217
Was sind/waren die bisher kältesten, auf der Erde gemessenen Temperaturen? -60, -70°?
https://de.wikipedia.org/wiki/Kältepol
"−89,2 °C am 21. Juli 1983 bei der Forschungsstation Wostok-Station in der Antarktis
...
Kältepol aller bewohnten Gebiete der Erde
Oimjakon in Nord-Ostsibirien (Jakutien, Russland): −67,8 °C (6. Februar 1933)
Werchojansk in Nord-Ostsibirien (Jakutien, Russland): −67,8 °C (5. Februar 1892 und 7. Februar 1892)"
 
AIRBUG

AIRBUG

Flieger-Ass
Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
493
Zustimmungen
2.203
Dies ist richtig und trifft auch auf andere skandinavische Länder zu. Es werden die Vorfelder und Startbahnen dort auch nicht chemisch Eisfrei gehalten sondern gesandet - d.h. erst geräumt und dann Sand auf die Flächen gestreut.
In Oslo und Stockholm gibt es mittlerweile beheizte Vorfelder bzw Parkpositionen.
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.232
Zustimmungen
733
Ort
Kösching
Dies ist richtig und trifft auch auf andere skandinavische Länder zu. Es werden die Vorfelder und Startbahnen dort auch nicht chemisch Eisfrei gehalten sondern gesandet - d.h. erst geräumt und dann Sand auf die Flächen gestreut. Ganz schöne Sauerei - man trägt auch jede Menge Dreck beim Boarding in die Flieger rein - und schlimmer noch, ein Propeller sieht danach nicht mehr ganz frisch aus. Bei tief angebrachten Fan-Triebwerken zieht man sich natürlich auch den Sand durchs Triebwerk.

Ob man auf derart "kontaminierten" Flächen fliegen darf, ist dann eine Sache des jeweiligen Operating Manuals bzw. auch des Flugzeugherstellers. Cessna verbietet beispielsweise einen Betrieb seiner CJ´s auf "contaminated Runways" - also auf Pisten mit Schnee/ Schneematsch.
Also was die Startbahnen und Rollwege betrifft, da wird warmer Sand gestreut, der kurz die festgewalzte Schneedecke antaut und dann festfriert, ebenso bei Eisflächen. Verhält sich dann so wie ein Antiskid-Belag.

Klaus
 
Thema:

Gibt es bei Flugzeugen auch den Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung?

Gibt es bei Flugzeugen auch den Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung? - Ähnliche Themen

  • Gibt es eine Chance für Dieselmotoren im Langstreckenflugzeugen?

    Gibt es eine Chance für Dieselmotoren im Langstreckenflugzeugen?: Um den Thead zur Otto Celera nicht zu verwässern. Ich finde den Gedanken interessant. Gehen wir mal davon aus das die Treibstoffkosten deutlich...
  • Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?

    Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?: Hallo Gibt es für den NH90 TTH von Revell die Filter vor den Triebwerken als Zubehör? Gruß, Christian
  • Gibt es unter Euch Reichweitenberechner?

    Gibt es unter Euch Reichweitenberechner?: Hallo zusammen, ich wurde von jemandem außerhalb des Forums gebeten, diese Frage weiterzugeben. Er möchte wissen, ob Leute hier hobbymäßig, oder...
  • Gibt es einen anflugkorridor für Rettungshubschrauber

    Gibt es einen anflugkorridor für Rettungshubschrauber: Hallo bei uns in Darmstadt gibt es auf dem Stadtkrankenhaus jetzt eine lande Plattform für Rettungshubschrauber, meine Frage ist, gibt es einen...
  • Was gibt es so im Raum Peking in Sachen Luftfahrt zu seh'n? - Außer Beijing Capitol!

    Was gibt es so im Raum Peking in Sachen Luftfahrt zu seh'n? - Außer Beijing Capitol!: Halli hallo Leute, ich muss wieder mal nach China, diesmal nach Peking. Insofern ich mal ein - zwei WE's haben sollte, was gäbe es so mehr...
  • Ähnliche Themen

    Oben