Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72

Diskutiere Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nachdem ich den schon in die Jahre gekommenen Airfix Bausatz hier: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=34630&highlight=meteor...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Nachdem ich den schon in die Jahre gekommenen Airfix Bausatz hier:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=34630&highlight=meteor
    vorgestellt habe, hat mich ein Bild in dem Buch "The Royal Air Force of World War Two in Colour" nicht nur zum Bau sondern auch zu der Idee eines Diorames angeregt.
    Zu allererst möchte ich mich bei unserem FF-User Hans Trauner bedanken, der mich mit einer Serie von Bilder einer Museummaschinen uneigennützig und tatkräftig unterstützt hat. :TOP:
    Aber auch all den anderen jetzt nicht ausdrücklich genannten die stets einen Rat und einen Tip zur Hand hatten wenn ich nicht mehr weiter wusste. Das ist es was mir so an dem FF gefällt, Danke.

    @Barney: Leider ist es 2006 doch nichts mehr mit der Fertigstellung geworden.

    Aber nun genug des Geschwafels kommen wir zum Modell:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ich wollte das heutige schöne Wetter auch nutzen um neben den Bildern, auch ein wenig mit Licht und Schatten zu spielen.
    Und so die eine oder andere Schwachstelle zu überdecken. :red:

    Auf diesen Bild sieht man auch schon die anderen "Zutaten" zu unserem kleinen Diorama. Als Untergrund diente eine Platte PSP von Eduard und zur Belebung des ganzen wurde ein Tankwagen herangezogen aus dem Airfix "Refuelling Set".

    Den Hinweisen von @Christoph2 bin ich (nun :red: ) auch nachgekommen und habe diesmal eine etwas großzügigere Grundplatte verwendet. Es handelt sich um einen Bilderrahmen, der mir wegen dem hellblauen Rahmen sofort gefallen hatte.
     

    Anhänge:

  4. #3 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Für die Meteor selber habe ich nach einer Grundierung mit Revell-Farben das RAF-Farben Set von Mr. Hobby genommen.
    Die Farben sind optisch so etwas von brillant, ich wollte es erst nicht glauben. Ich werde diese nun für alle weiteren RAF-Modelle verwenden.

    Aber auch hier wo Licht da auch Schatten. Die Verarbeitung dieser Farben ist nicht ganz ohne gewesen, zumindestens für mich. Durch Abkleben selbst mit Tamyia-Band kam es immer wieder zu Farbabplatzern bzw. es wurde Farbe mit dem Klebeband mit abgelöst.
     

    Anhänge:

  5. #4 Bleiente, 09.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Das Problem mit den Farben sowie einige Ungenauigkeiten beim Zusammenbau die aber mehr meinerseits verschuldet waren, liessen mich dann von dem Einbau einer neuen Kanzel von Aeroclub Abstand nehmen.
    Die will ich mal für etwas neues aufheben. Und wie es so ist, wenn etwas schief geht dann eigeentlich alles. Diese Bausatzkanzel hat eine innenseitige Schliere duch Plastikkleber abbekommen.
    Aber nun naja wieder was gelernt und Holzkleber zugelegt. Aus Schaden wird man klug oder duch das FF.

    In dieser Seitenanschicht sieht man auch um welches Maschine es sich handelt.
    Um die EE239 mit der Kennung "YQ Q" der No.616 (F) Sqd. der RAuxAF.
     

    Anhänge:

  6. #5 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hier eine Detailaufnahme von dem Ort des Grauens.

    Das Fahrwerk ist übrigens nicht das aus dem Bausatz sondern ein Weissmetall-Zurüstsatz von Aeroclub. Aber dieser Zurüstsatz ist verdammt schlecht gegossen wurden und bedurfte einer Menge Nacharbeit und guten Zuredens um überhaupt fertiggestellt zu werden.
    Mehr als einmal wollte ich einfach wieder die Bausatzteile verwenden welche aber nicht so detalliert sind.
     

    Anhänge:

  7. #6 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    An dem Modell selber wurde recht wenig gemacht. Die Mündungsöffnungen wurden aufgebohrt und ebenso der Lufteinlass im Bug (für die Kühlung vermutlich). Ansonsten wurden neben der zweiten Antenne auf dem Rumpfrücken und das Staurohr und einige Ergänzungen im Cockpit duchgeführt.
    Von letztern sieht man zwar nun nicht mehr viel, aber es sind notwendigen Übungen.
    Ansonsten wurden bis auf die erwähnten Fahrwerksteile nur Bausatzteile verbaut.
    Die Fertigstellung war leider der anstrengend, es sich nicht um einen Schüttelbausatz handelte. Dieser hier benötigte schon einiges an Nacharbeit im Bereich des Überganges Flügel-Rumpf und an den beiden Rumpfhälften.
    Da ich leider noch nicht gravieren kann, wollte ich die erhabenen Strukturen nicht komplett vernichten. Naja also musste wohl ein Zwischenweg gefunden werden, mit dem ich leben konnte und leben kann.
     

    Anhänge:

  8. #7 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hier noch einmal eine Seitenansicht des Dioramas mit Tankwagen.
    Bei dem Tankwagen handelt es sich wie schon gesagt um ein Modell aus dem Airfix "Refuelling-Set".
     

    Anhänge:

  9. #8 Bleiente, 09.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Der dargestellte Bedford Q.L. wurde entgegen dem Bausatz nicht als "farbenprächtiger Pirol" dargestellt, sondern als Überlebender der einen Tarnanstrich erhalten hat.
    Deshalb habe ich oben am Dom noch einwenig die alte gelbe Farbe wieder zu Vorschein kommen lassen. Die Verschmutzung des Tankwagens habe ich im Gensatz zum Flugzeug etwas großzüger ausfallen lassen (möglicherweise zu großzügig). Die Schläuche wurden nachgerüstet aus dem "Nähkästchen" und mit Sekundenkleber in eine möglichst authentische Lage gebracht.

    Der Boden richtigen die Stahlplatten wurde zuerst mit verschiedenen Farbtönen (braun) mit dem Pinsel behandelt. Stark verdünnte schwarze Farbe kam dann danach und als vorletztes die Verstaubung mit Pastellkreiden die mit einem Pinsel irgendwie gleichmässig und doch zufällig aufgetragen wurden. Ganz zum Schluß wurde die blanken Stellen mit einer Art "Silber-Kreide" aus dem Künstlerbedarf dargestellt, indem man mit dieser darüber gerieben hat. Wie soll ich es besserausdrücken ? Naja wie man es mit Kreide eben tut. :red:
     

    Anhänge:

  10. #9 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Kommen wir nun zur rückwärtigen Seite und zu dem kleinen Geheimnis meines Diorames.
    Die Figuren stammen aus dem Airfix- Set "RAF Personnel".

    Trotz Blei ( und keine Bleiente :D) im Bug und einem Weissmetallfahrwerk hatten die ständigen Übungen im Austarieren keinen Erfolg es fehlte einfach am Ende das letzte Quentchen.
    Also was tun ? Ständig fiel das Flugzeug auf den Arsch. Und für das schon häufig erwähnte Aufstecken des Bugrades war es nun zu spät. Schliesslich besteht es aus Metall.

    Aha, dachte ich mir nach einigem Überlegen, Personen sollten schon mit aufs Dirorama, warum also nicht als Stütze einbinden ?
    Gesagt, getan der einen Person als Mechaniker (im Set ein Einweiser) die Arme amputiert und nach Neuausrichtung, Verspachtelung und Bemalung hatten wir einen idealen Flugzeug-(Hoch-)halter :p :D .
    Und da ja so ein Mechaniker irgendwie eine Begründung braucht habe ich den Vorgesetzten gleich dazugestellt. Jetzt sieht es so aus als ob etwas gezeigt und besprochen wird.

    Nur mit der Bemalung von Figuren happert es noch möchtig. Also weiter üben.
     

    Anhänge:

  11. #10 Bleiente, 09.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Mit einem Bild von dem neuen Zuhause meiner Meteor möchte ich dieses Rollout abschliessen und freue ich auf Eure rege Beteiligung, Kritik, Verbesserungsvorschläge und natürlich wenn es nicht anders geht um Lob und Zuspruch. :p
     

    Anhänge:

  12. #11 AM72, 09.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2007
    AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ja, die alten Bausätze - die lassen sich auch bauen :)

    Den Kleber in der Kanzel hättest Du abschleifen können - da brauch es keine neue Kanzel ;) - auf den Bildern aber fällts nicht auf.
    Schön, mal diesen Bedford-Truck zu sehen. In 72 gibt es aus den 50/60er Jahren leider so gut wie gar nix an Flugplatzfähigen KFZ - diese Airfix-Sachen gehören zu den wenigen Sachen, die sich noch verwenden lassen. Die Modellbauindustrie mit all ihren Neuheitenlisten schläft den Schlaf der Schlafmützen - leider. Wen es interessiert : von JB-Modell (zb. Hannants) gibt es noch den Bedford MK (http://www.hannants.co.uk/search/?FULL=JB1008) - halt in 1/76.
    Mit diesen Airfix-Sachen habe ich mich vor einiger Zeit auch beschäftigt - eigentlich schöne Kits, auch sehr gute Figuren und recht Einfallsreich. - Einfallsreich auch, wie Du diese heir verwendet hast :TOP:

    Ein Tip noch zur Grundplatte :
    Lass das blaue Zeugs wech - mach um die eigentliche Grundplatte Profilleisten (Baumarkt), die nicht über die Platte überstehen - sieht besser und proffessioneller aus.
     
  13. #12 Diamond Cutter, 10.04.2007
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Haste genial gelöst, das Gleichgewichtsproblem! :TD:
    Ich hab's da etwas besser: Da ich fast ausschließlich trägergestütze USN-Flugzeuge baue, die natürlich alle über einen Fanghaken verfügen, kann ich ggf. diesen als Stütze verwenden.
    Geradezu zwingend notwendig wird das bei der Ryan FR-1 'Fireball'.
    Bei der sitzt das Hauptfahrwerk soweit vorne, dass die Hebelwirkung des Hecks die Verwendung von Ballast im Bug (wo eh kaum Platz ist) gänzlich aussichtslos macht.
    Manchmal frage ich mich, wie das beim Original funktioniert hat.

    Ansonsten ist Dir da ein schönes kleines Modell gelungen! :TOP:

    Gruß, André
     
  14. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hallo Bleiente

    Schön geworden! Cool finde ich auch die Idee mit der Figur als 'Stütze'.
    Es sieht wirklich so aus, als ob etwas gezeigt und besprochen wird.
    Klasse :TOP: Das Leid mit den Farben: Die Lösung für dich wirst du schon
    noch herausfinden. Vielleicht hilft dies: Das Tamiya-Tape gleich nach dem
    Srühen mit der Airbrush entfernen und nicht warten, bis die Farbe trocken
    ist. Ansonsten: Das Dio finde ich auch schön gemacht, obwohl, wie ich
    finde, ein paar Alterungs- und Benützungsspuren noch schön wären :TD:
    Weiter so!
     
  15. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Sehr schönes Diorama und coole Idee, den Typen als stütze zu benutzen.:TD:
    Sind das die PE-Lochplatten von Eduard?

    Gruß Steven
     
  16. #15 Monitor, 10.04.2007
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.849
    Ort:
    Potsdam
  17. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die genannten Unregelmäßigkeiten im Detail.
     

    Anhänge:

    • psp2.JPG
      Dateigröße:
      95,5 KB
      Aufrufe:
      99
  18. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Und in der Totalen. Hier zurechtgeschnitten auf die Größe einer 1/72 Airfix-Spitfire.
     

    Anhänge:

    • psp1.JPG
      Dateigröße:
      82 KB
      Aufrufe:
      99
  19. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Eine schöne Modell-Ergänzung. Leider gab es solche Bodenbefestigungsanlagen nicht in den DDR-Luftstreitkräften. Oder sollte ich mich irren?? Vielleicht gab es ja sowas Ähnliches.

    Gruß Steven
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Da wäre ich mir nicht so sicher. Es gibt genug Fotos von MiG-15/17/21 wo die auf alten psp-Platten stehen. Die haben "die Russen" nämlich auch erhalten wie Schweinefleisch in Büchsen mit kyrillischer Beschriftung.
     
  22. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797

    Soetwas ist mir nicht bekannt - aber tolle Betonplatten des Wahrschauer Paktes von MAC- gibts bei Tom Modellbau.
     
Moderatoren: AE
Thema: Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell farbenset royal air force

Die Seite wird geladen...

Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72 - Ähnliche Themen

  1. 1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III

    1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III: Die späten Gloster Meteor der Serie Mk. III /F.3 erhielten die stärkeren Derwent Triebwerke durch deren Einbau sich die Triebwerksgondeln...
  2. 1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3

    1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3: Schönen guten Tag, dies ist einer meiner seltenen Besuche in der Rubrik "Jets" - allerdings heuer schon das Zweite mal, dass man mich hier...
  3. Gloster Meteor T.Mk7 Referenzsuche

    Gloster Meteor T.Mk7 Referenzsuche: Hallo liebe FF´ler, Ich bin auf der Suche nach Referenzen bezgl. der Art und Position der Stencils / Wartungshinweise an der Meteor T.7....
  4. HK Models: Gloster Meteor F.4 der Argentinischen Luftwaffe "Fuerza Aérea Argentina"

    HK Models: Gloster Meteor F.4 der Argentinischen Luftwaffe "Fuerza Aérea Argentina": Hallo Bastelkameraden!!! Passend zum heutigen WM-Finale präsentiere ich Euch meine südamerikanische Gloster Meteor F.4 im Maßstab 1:32 von HK...
  5. Gloster Meteor F.4

    Gloster Meteor F.4: Der Bausatz ist von Classic Airframes , die Decals von Xtradecal. Die Meteor der RAF hatten einen Schutzanstrich in Silber (High Speed Silver)....