Gotha G.IV in 1/32 Wingnutwings

Diskutiere Gotha G.IV in 1/32 Wingnutwings im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Es ist geschafft! Ich habe die Gotha endlich fertiggestellt und möchte sie Euch heute zeigen.:rolleyes: Die Gotha G.IV mit der Werknummer...

Moderatoren: AE
  1. #1 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Es ist geschafft! Ich habe die Gotha endlich fertiggestellt und möchte sie Euch heute zeigen.:rolleyes:

    Die Gotha G.IV mit der Werknummer 991/17 wurde in Lizenz bei LVG gebaut. Allzuviel konnte ich über diese Maschine nicht in Erfahrung bringen.
    Nur soviel: Sie gehörte zur Kasta 17, also Kampfstaffel 17. Die Besatzung war Leutnant der Reserve Paul Mongs (Beobachter), Leutnant Roland (Pilot) und Unteroffizier Hermann Tasche. Deshalb auch die Rumpfaufschrift MoRoTas.
    Diese Maschine machte am 11. November 1917 eine nächtliche Bruchlandung in ein belgisches Bauernhaus. Laut einigen Angaben soll dabei der Bauer und seine Frau getötet worden sein.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      53,4 KB
      Aufrufe:
      68
    • 02.jpg
      Dateigröße:
      46,3 KB
      Aufrufe:
      47
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Der Tarnanstrich der Gotha besteht aus Acrylfarben von Tamiya. Die Rippensicherungsbänder wurden nach Aufbringen der Tarnung und der Decals abgeklebt und mit Tamiya Smoke vorsichtig die Ränder nachgezogen. Dann kam nochmal ein Überzug aus stark verdünnten Smoke drüber.
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      48 KB
      Aufrufe:
      37
    • 04.jpg
      Dateigröße:
      58,4 KB
      Aufrufe:
      37
  4. #3 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die Verspannung erfolgte nach bewährter Weise mit Angelschnur 0,1 mm, die durch Ösen aus 0,1mm starken Kupferdraht geführt wurden und mit Spannschlössern bzw Seilverspleißungen aus gezogenen Q-tips versehen wurden. Eingefärbt habe ich die Spannseile mit einem silbernen Paintmarker und die Spannschlösser mit messingfarbener Farbe.
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      Dateigröße:
      68,4 KB
      Aufrufe:
      41
    • 05.jpg
      Dateigröße:
      53,8 KB
      Aufrufe:
      21
  5. #4 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Bild 7 und 8
     

    Anhänge:

    • 07.jpg
      Dateigröße:
      69,3 KB
      Aufrufe:
      46
    • 08.jpg
      Dateigröße:
      65,9 KB
      Aufrufe:
      31
  6. #5 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Als Abwurfwaffen führt meine Gotha acht P.u.W. Bomben 12,5kg in internen Schächten, je zwei P.u.W. Bomben 50kg am vorderen und hinteren Bombenträger und drei P.u.W. 100kg Bomben am Bombenträger unter den Flächen mit.
     

    Anhänge:

    • 09.jpg
      Dateigröße:
      70,1 KB
      Aufrufe:
      31
    • 10.jpg
      Dateigröße:
      69 KB
      Aufrufe:
      32
    propellermann gefällt das.
  7. #6 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die Abwehrbewaffnung der Gotha G.IV bestand aus 3 lMG 14 Parabellum, wobei bei Nachteinsätzen oft auf das unterste MG verzichtet wurde, um Gewicht zu sparen. Durch den MG-Tunnel hatte man auch mit dem hinteren MG ein gutes Schußfeld nach unten. Die Kühlmäntel der MGs stammen von Master aus Polen. Diese haben gegenüber den geätzten aus dem Bausatz den Vorteil, daß man sie nicht erst noch rollen und die Naht verlöten muß. Es sind schon geschlitzte Messingröhrchen.
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      Dateigröße:
      61,6 KB
      Aufrufe:
      27
    • 12.jpg
      Dateigröße:
      60,2 KB
      Aufrufe:
      28
    assericks gefällt das.
  8. #7 Sören, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Neu bei diesem Modell ist für mich der Einsatz von Decals zur darstellung von Sperrholz. Diese kommen Uschi van der Rosten und ließen sich gut verarbeiten wenn auch etwas mehr Klebkraft wünschenswert gewesen wären. Ich habe die mit den Holzdecals zu beklebenden Bereiche mit Tamiya xf 63 lackiert, anschließend glänzenden Klarlack und dann die Decals. Die einzelnen Panele habe ich natürlich vorher ausgemessen und die Decalstücken entsprechend zugeschnitten. Nach dem Trocknen wurden die unterschiedlichen Panele mit Tamiya Clear Yellow, Smoke, und Clear Orange abgetönt. Dabei von Panel zu Panel unterschiedliche Mischungsverhältnisse damit auch unterschiedliche Tönungen bei rauskommen.
     

    Anhänge:

    • 13.jpg
      Dateigröße:
      63,9 KB
      Aufrufe:
      23
    • 14.jpg
      Dateigröße:
      63,5 KB
      Aufrufe:
      36
  9. #8 Wolfgang Henrich, 17.12.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Boahh....was für ein Brocken. Aber toll sieht sie aus.

    Wie ließ sich denn der Bausatz bauen und wie sind die Flügel mit dem Rumpf verdunden, damit diese nicht irgendwann die "Ohren" hängen lassen?

    Auf jeden Fall ein klasse Modell :TOP:
     
  10. #9 somvet0815, 17.12.2012
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Hi Sören,

    ich muß Wolfgang wiederholen:... was für ein Brocken! Bauausführung, soweit ich das beurteilen kann, einwandfrei:TOP:. Die Holzdecals machen mit Deiner Nachbearbeitung einen guten Eindruck. Das Verspannungsproblem hat sich ja zum Glück auch gelöst. Alles in allem ein sehr schönes Teil!

    Beste Grüße von der Ostsee
    Hendrik
     
  11. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)

    Der Bau war völlig unproblematisch. Mal abgesehen von der Größe. Wenn erstmal die Flächen dran sind macht sichs schön blöd mit der Handhabung. Paßungenauigkeiten gabs beim Bau nicht. Einzigster Punkt, den ich zu bemängeln hätte ist der Plan für die Verspannung und die Steuerseile. Bei einigen vom oberen Flügel zur Motorgondel verlaufenden Spannseilen und bei den Betätigungsseilen der Querruder hatte zumindest ich so meine Schwierigkeiten, den exakten Verlauf zu erkennen. An dieser Stelle nochmals Dankeschön an Bertl alias Umlaufmotor für die schnelle Hilfe in diesem Punkt.

    Die Außenflügel haben ziemlich große Laschen, die für eine feste Montage der Unterflügel dienen. Die obere Tragfläche sitzt dann auf den ziemlich stabilen Streben. Der richtige Winkel der Tragflächen ergibt sich erst durch das nicht unerhebliche Gewicht der Tragflächen, was dann aber ein wenig problematisch beim Verspannen wird. Bei kleineren Fliegen kann man ja ruhig den Flieger mal auf den Rücken legen, um besser an die Befestigungspunkte zu gelangen. Das geht hier nicht. Würde man das machen würden an einer Stelle die Seile aus den Befestigungsstellen Reißen und an anderer Stelle durchhängen wenn die Maschine wieder auf die Beine gestellt wird.
     
    Umlaufmotor gefällt das.
  12. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Ich bin ja überzeugter 1/72-Anhänger -

    aber da bin ich nach den Fotos einfach nur schwer beeindruckt :HOT:

    Rolf
     
  13. #12 Augsburg Eagle, 17.12.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.722
    Zustimmungen:
    37.943
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wahrlich!:TOP::TOP:
    Ich habe ja sowieso größten Respekt vor allen, die verspannte Doppeldecker bauen.
     
  14. #13 Fritz Rumey, 17.12.2012
    Fritz Rumey

    Fritz Rumey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    78
    Beruf:
    Metall Facharbeiter
    Ort:
    Neustadt/Wied
    Suuperspitzenklasse:HOT::TOP:

    Frag doch mal Wing Nut nach vieleicht haben die mehr infos zu deiner Maschine.:headscratch:
     
  15. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Respekt Sören :TOP: Ein klasse Modell :HOT:
     
  16. #15 propellermann, 17.12.2012
    propellermann

    propellermann inaktiv

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Beeindruckend :TOP:

    Die Verspannung stelle ich mir recht schwierig vor, weil die Gefahr besteht, daß man bei ungleichmäßiger Straffung der Teilstücke am Ende eine krumme Gurke erzeugt, oder?
     
  17. #16 F-14A TomCat, 17.12.2012
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Hi Sören,

    also von allen WKI-Flugzeugen beeindruckt mich dieses am meisten und das Ding muss ja riesig sein...:FFEEK: Hast Du klasse gebaut - Respekt mein Lieber!:TOP:
     
  18. Jadi

    Jadi Guest

    Die vielen kleinen Details sind schon sehr sehr sehenswert. Besonderen Eindruck hat auf mich der Pilotenplatz gemacht.
    Man könnte denken, der Arbeitsplatz des Piloten ist optisch fast identisch mit dem Arbeitsplatz des Käptn's einer Barkasse im Hamburger Hafen. :TOP:
     
  19. #18 assericks, 18.12.2012
    assericks

    assericks Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1.209
    Ort:
    Berlin
    ...wirklich sehr beeindruckend...eine wundeschöne Arbeit...:TOP:

    Gruß Assericks
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Knight o. t. Sky, 21.12.2012
    Knight o. t. Sky

    Knight o. t. Sky Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    GF
    Hallo Sören!

    Ich ziehe gleich zweimal den Hut...1. das du dich der Gotha angenommen hast, sie ist ja "riesig" und 2. das du wieder mal ein klasse Modell auf die (Fahrwerksbeine)-Beine gestellt hast! :TOP:

    Gruß
    Dietmar
     
  22. ANIRAC

    ANIRAC Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    München-Oberwiesenfeld
    Super Sören ! Gefällt mir seeeehr gut. :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Gotha G.IV in 1/32 Wingnutwings

Die Seite wird geladen...

Gotha G.IV in 1/32 Wingnutwings - Ähnliche Themen

  1. Gotha GIII (1/72 - Roden)

    Gotha GIII (1/72 - Roden): Und wieder wage ich mich an einen Roden-Bausatz! Diesmal wird es die Gotha in der Version III. Dieser Bomber in der Version III wurde während des...
  2. Gotha Go 145 Beschriftung und Lackierung

    Gotha Go 145 Beschriftung und Lackierung: [ATTACH] Die Gotha Go 145 hatte am hinteren Rumpf eine Beschriftung in sehr kleiner Schrift (vermutlich Gewichtstabelle). Ich wäre dankbar für...
  3. 1/72 Gotha GL.VII – Bat project

    1/72 Gotha GL.VII – Bat project: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Modell: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Hersteller: Bat project Maßstab: 1/72 Art. Nr. : 72004 Preis...
  4. Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch

    Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch: Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch!...
  5. Gotha 145 ?

    Gotha 145 ?: Hallo, ich habe beim Durchstöbern von Fotoalben meiner verstorbenen Mutter das angehängte Foto gefunden. Es zeigt eindeutig meinen Großvater vor...