Haftpflichtversicherung für Drohnen

Diskutiere Haftpflichtversicherung für Drohnen im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Es gibt private und gewerbliche Haftpflichtversicherungen für Drohnen. Wer kann mir sagen, aus welchem Gesetz oder welcher Verordnung diese...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Intrepid, 22.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    Es gibt private und gewerbliche Haftpflichtversicherungen für Drohnen. Wer kann mir sagen, aus welchem Gesetz oder welcher Verordnung diese Unterscheidung hervorgeht?

    Das kenne ich:

    §37 LuftVG

    §43 LuftVG

    §102 LuftVZO

    Gibt es noch mehr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kenneth, 22.03.2017
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Zufällig habe ich aus Neugier vor kurzem die neueste (02/17) Ausgabe der deutschen Zeitschrift "Drones" gekauft. Da steht:

    "Als gewerbliche Nutzung stufen die Landesluftfahrtbehörden übrigens bereits eine Veröffentlichung von Aufnahmen bei Instagram, Facebook oder Youtube ein. Besonders dann, wenn über einen Youtube-Channel Werbeeinnahmen generiert werden. Das gilt auch für den Verkauf von Aufnahmen bei Plattformen wie Fotolia oder Alamy."
     
  4. #3 n/a, 23.03.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.03.2017
    n/a

    n/a Guest

    Eine Unterscheidung für Drohnen oder gar nach gewerblich oder Hobby kennt das Gesetz nicht, es gibt dort "nur" Regeln für Luftfahrzeuge...

    Die §en 33, 37, 43, 102, 106 LuftVG regeln die Halterhaftpflicht.

    http://www.rc-network.de/forum/content.php/376#10

    Luftverkehrsgesetzes (LuftVG), Luftverkehrsordnung (LuftVO) und die Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) beschreiben den Rechtsrahmen für die Luftfahrzeuge.

    Interessant vielleicht noch die Definition des Begriffes "Luftfahrzeug"...

    aus § 1 LuftVG (Luftverkehrsgesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Mai 2007 (BGBl. I S. 698), das durch Artikel 21 des Gesetzes vom 19. Februar 2016 (BGBl. I S. 254) geändert worden ist.

    1) Die Benutzung des Luftraums durch Luftfahrzeuge ist frei, soweit sie nicht durch dieses Gesetz, durch die zu seiner Durchführung erlassenen Rechtsvorschriften, durch im Inland anwendbares internationales Recht, durch Rechtsakte der Europäischen Union und die zu deren Durchführung erlassenen Rechtsvorschriften beschränkt wird.

    Luftfahrzeuge sind:
    1. Flugzeuge
    2. Drehflügler
    3. Luftschiffe
    4. Segelflugzeuge
    5. Motorsegler
    6. Frei- und Fesselballone
    7. (weggefallen)
    8. Rettungsfallschirme
    9. Flugmodelle
    10. Luftsportgeräte
    11. sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können.

    Raumfahrzeuge, Raketen und ähnliche Flugkörper gelten als Luftfahrzeuge, solange sie sich im Luftraum befinden. Ebenfalls als Luftfahrzeuge gelten unbemannte Fluggeräte einschließlich ihrer Kontrollstation, die nicht zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden (unbemannte Luftfahrtsysteme).

    Quelle RC-NETWORK

    Gruß Rolf

    ps.: Das Versicherungen, jeweils nach dem Risiko welches versichert werden soll, ihre eigenen Brötchen backen ist "Stand der Technik", hat nichts mit Gesetz oder Verordnung zu tun.
     
  5. I/JG8

    I/JG8 Testpilot

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1.225
    Ort:
    stadt
    aber sicher:

    unsere (Sachsen Anhalt) Landesluftfahrtbehörde hat uns noch

    §§ 17, 19, 20, 21 Luft VO, NfL 1-786-16, 1-681-16, 1-466-15, 1-577-15 zum Studium empfohlen

    Private Nutzung ist grundsätzlich erlaubnisfrei, gewerbliche und sonstige Nutzung bedarf grundsätzlich einer Erlaubis der jeweiligen (Aufstiegsort!) Landesluftfahrtbehörde, kann auch als Allgemeinerlaubnis erteilt werden.(§20 abs 1 nr. 7 LuftVO
     
  6. #5 klaus06, 23.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2017
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    377
    Der Haftungsgrundsatz nach § 33 Abs. 1 LuftVG sowie die Versicherungspflicht nach § 43 Abs. 2 LuftVG sind der Auslöser für die Versicherungspflicht.
    Die Versicherungssumme bestimmt sich nach § 102 Abs. 2 LuftVZO i.V.m. § 37 Abs. 1 a) LuftVG

    § 101 ff. Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung sollte man nicht vergessen.


    Die Unterscheidung zwischen gewerblich und privat ist eine vertragsrechtliche Unterscheidung zwischen Versicherungsnehmer und der Versicherung.
     
  7. #6 Michael aus G., 23.03.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    612
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Ob das rechtlich haltbar ist, wage ich zu bezweifeln... :biggrin:
     
  8. #7 Intrepid, 23.03.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    So habe ich mir das gedacht. Danke! Scheint ja nichts dieser Annahme entgegen zu sprechen.
     
  9. #8 klaus06, 23.03.2017
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    377
    Die Aussage beruht vermutlich auf der von mir nicht geprüfen Tatsache, dass man mit der Zustimmung zu den AGB von YouTube der kommerziellen Nutzung durch Google zustimmt. Man gibt Google die Möglichkeit das Video auf ihrer Seite kommerziell zu verwenden.
     
  10. #9 Michael aus G., 23.03.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    612
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Blanke Theorie. Man merkt die völlige Unbedarftheit der Behörden auf solchen Gebieten. Also ob mit Aufnahmen aus Deutschland jemals werberelevante Klickzahlen erreicht werden können. Ok, es sei den da spielt ne Katze drin mit... :biggrin:
     
  11. #10 Kenneth, 03.04.2017
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich war gestern bei einem riesigen Oldtimer-Auto-Treffen in München-Freimann, mit etwa 600-800 Autos und jede Menge Leute, die sich unter den geparkten Autos mischten.

    Regelmäßig schwebte ein Multicopter darüber, vermutlich um Fotos/Filme zu machen.

    Direkt über den Leuten, und auch über den teilweise extrem seltenen und teuren Autos (BMW M1, Isdera Erator, BMW 328...) ...

    Bad airmanship, if you ask me...
     
  12. #11 RomanW., 03.04.2017
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    2.584
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Mh. Ich habe auch schon ein paar mal Quadrocopter (im speziellen DJI Phantoms) bei Veranstaltungen fliegen gesehen. Z.B. bei einem Fussballspiel, über'm Feld, mitten in einem Ort, rundherum Gebäude. Oder auf Instagram ganz öffentlich Flugvideos über Leuten und Gebäuden gepostet gesehen, auch noch mit genauer Copterbeschreibung (auch wieder eine Phantom). Wenn man die Leute dann darauf hinweist, dass das verboten ist, dann ist man schnell der Spießer.
    Leider.
     
  13. #12 koehlerbv, 03.04.2017
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Breisgau
    Bevor Du sinnfreies Zeugs schwätzt, solltest Du Dich vielleicht zunächst mit der ganzen und durchaus komplexen Sachlage beschäftigen. Vielleicht ein erster Ansatzpunkt: Dein "nein, nein, das ist nicht kommerziell!" hat mal gleich Auswirkungen auf ein "dann will ich diese Regelung aber auch" von Firmen, denen Du die Pest an den Hals wünschst, eben weil das auch für Dich eindeutig kommerziell ist.
    Vielleicht solltest Du auch berücksichtigen: Es gibt (gar nicht mal so wenige) Leute, die diese Möglichkeiten auch zur reinen Selbstdarstellung nutzen und für die schon Clickzahlen wahre Werte sind. Und das geht wiederum am einfachsten auf ... grossen Plattformen, die dann in der Regel eben kommerziell sind.

    Schon vor sehr ein paar tausend Jahren sind Menschen, die zu grösseren Entscheidungen angehalten waren, nicht solche simplen Mustern gefolgt, wie Du es hier ab und an tust. Und die Welt bietet heute weit mehr Möglichkeiten, es ist noch komplexer geworden. Wenn man wirklich ernst genommen werden will, muss man sich logischerweise auch noch tiefer einarbeiten und mehr Konsequenzen bedenken.

    Bernhard
     
    _Michael und Augsburg Eagle gefällt das.
  14. #13 Michael aus G., 05.04.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    612
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Wieder mal schön aus dem Kontext gerissen. Es ging um gewerbliche Nutzung. :thumbdown: :biggrin:

     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 koehlerbv, 12.04.2017
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Breisgau
    Ja, eben. Laut den AGB der von Dir genannten Plattformen und ihrer Betreiber tritt man dort ja die Rechte an eben diese ab (zur freien Verwertung) und / oder verdient eben am Aufruf der Werke. Aber wer liest schon die AGB? Notfalls erklärt einem das dann die Exekutive oder die Judikative.
     
  17. #15 Michael aus G., 12.04.2017
    Michael aus G.

    Michael aus G. Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    612
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Glaub ich kaum. Fehlt ja die Rechtsgrundlage... :biggrin:
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Haftpflichtversicherung für Drohnen

Die Seite wird geladen...

Haftpflichtversicherung für Drohnen - Ähnliche Themen

  1. Haftpflichtversicherung für Modellbauausstellungen?

    Haftpflichtversicherung für Modellbauausstellungen?: Hallo Heute möchte ich gerne ein heisses Eisen anpacken, oder vielleicht ist es doch gar nicht so? Da ich kein Vericherungsspezialist oder...
  2. Frankfurt Airport

    Frankfurt Airport: Frankfurt Flughafen. Leider habe ich keine Ahnung um welche Flugzeugtypen es sich handelt. Da besteht Nachholbedarf meinerseits. [ATTACH] Airbus...
  3. Farben für aermacchi tricolori mb 339

    Farben für aermacchi tricolori mb 339: Hallo Leute, für ein Modellbau-Projekt suche ich die Farbnummer der aermacchi frecce tricolori mb 339. Am besten in RAL Angaben oder auch Nummern...
  4. USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!

    USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!: Erstmals seit Ende des Kalten Krieges gibt es Planungen die 24h-Bereitschaft für Atombomber wiedereinzuführen, konkret werde in Barksdale wohl...
  5. Katapult-Träger für Indien in Vorbereitung - IAC 2

    Katapult-Träger für Indien in Vorbereitung - IAC 2: Indien hat mit der Vikrant 2 den ersten selbst gebauten Träger mit "Sprungschanze" in der Fertigstellung. Aber ständig gibt es Spekulationen und...