Hansa-Brandenburg D.1 1/48

Diskutiere Hansa-Brandenburg D.1 1/48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Als kleine "Zwischenmahlzeit" möchte ich mir jetzt mal ein etwas anderes Flugzeug vornehmen. Ich wechsel jetzt mal in den ersten Weltkrieg und...
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Als kleine "Zwischenmahlzeit" möchte ich mir jetzt mal ein etwas anderes Flugzeug vornehmen.

Ich wechsel jetzt mal in den ersten Weltkrieg und baue eine Flugzeugkonstruktion aus - Österreich ! Genauer gesagt war das damals ja noch Österreich Ungarn.

Aber es gibt auch eine Gemeinsamkeit zu meinem letzten Modell der He 219 - bin mal gespannt wer das herausfindet. ;)

Also gewissermaßen ein Baubericht mit Quiz !
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Der Schachtelinhalt ist - an Plastikteilen - recht überschaubar. Ungewöhnlich ist die sternförmige Struktur des Spritzlings. Ich habe schone etliche Teile abgetrennt und auch angefangen an einem der zahlreichen Ätzteile herumzubiegen.

Der Bausatz gehört eher zu den Frühwerken von Eduard, die Qualität ist aber in Ordnung.

Eigentlich wollte ich das Teil ja einfach nur schnell aus dem Kasten bauen, aber dann fiel mir auf, dass bei den meisten Flugzeugen dieses Typs der Motorraum offenbar oben geöffnet war.

Außerdem viel mir ein daß bei meiner Albatros C.III der Motorsatz gleich doppelt beiliegt, ich hoffe mal dass der auch in die HB passt. Große Unterschiede bei den Motoren scheint es - speziell in dem kleinen sichtbaren Bereich der HB nicht zu geben.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Der Decalsatz bietet eine Vielzahl von Markierungsmöglichkeiten, da fällt einem die Entscheidung schwer.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Zwei der Markierungsmöglichkeiten hatte ich schon ins Auge gefasst - und dann doch wieder verworfen, momentan tendiere ich zu dieser hier. Aber wer weiß was ich nehme wenn ich bis zu den Decals gekommen bin.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Original geschrieben von Maik


Aber es gibt auch eine Gemeinsamkeit zu meinem letzten Modell der He 219 - bin mal gespannt wer das herausfindet. ;)


Beides sind Propellermaschinen?:confused: :p
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Maik, hast Du Dir schon überlegt wie Du die gepunzte Oberfläche an den metallenen Verkleidungsblechen der Motorverkleidung darstellst?
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Re: Re: Hansa-Brandenburg D.1 1/48

Original geschrieben von Sören
Beides sind Propellermaschinen?:confused: :p
Das stimmt zwar augenbscheinlich, ist aber trotzdem nicht die gesuchte Antwort. Ich vermute aber, dass du die Antwort sowieso kennst.


Zur Metalloberfläche fallen mir eigentlich nur 2 Dinge ein:

1. Mit Alufolie Beplanken und diese dann durch Aufdrücken oder punkuelles anschleifen "punzen" oder einfach Punkte mit einer Metalizer-Farbe draufpinseln

oder 2. : Einfach mit einem Matalizer-ton Grundieren und darauf mit einem anderen Ton Punkte malen.

Ich tendiere eher zu 2. weil es einfacher ist und ich keinen alzugroßen Aufwand mit diesem Modell betreiben möchte. Vielleicht probiere ich Option 1 trotzdem man aus - oder hast Du noch eine bessere Idee ?
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Ja habe ich. Metallizer spritzen. Diesen aber nicht wie gewohnt ganzflächig polieren sondern nur wie es beim Punzen geschieht, punktweise.
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Hmm ja ,das klingt auch einfach. Womit kann man den so punktuell polieren ?
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
Wattestäbchen
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
jeder wie er will :D

ich nehm n blatt papier + locher als schablone und naja eben wattestäbchen ... und muß wieder einmal nur zum zigaretten holen aus dem haus:D
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Es handelt sich aber um 1:48, oder? Ich mein selbst nen Locher stanzt Löcher vom Durchmesser 6mm.:confused:
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
Sören :cool:


:D zur not würde ich auch mit nem entsprechent zugeschnittenen zigarettenfilter arbeiten ... bevor ich mal vor die tür gehe :D
davon abgesehen .... würde ich eher mit alu arbeiten.
wenn ich metalizer bestelle könnte ich dein dingsbums auch gleich mitbestellen.

ABER ich bin ein ossi .... ich hab eben noch freude am improvisieren.

:FFTeufel: Leo
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Ich habe jetzt erste einmal andere Sorgen.

Die Idee das Motorgehäuse zu öffnen war vielleicht doch keine wirklich gut Idee, da der 185 PS Austro-Daimler sich doch - gerade oben - ziemlich vom DB unterscheidet.

Aber das müsste doch zu machen sein.
 

Überflieger

Testpilot
Dabei seit
04.05.2002
Beiträge
618
Zustimmungen
0
Ort
Rostock
vielleicht kannst du die zylinder einfach auf der prox dechseln und anpassen ? naja so auf ferndiagnose......

zudem bin ich zuversichtlich das du das auch ohne kluge ratschläge in den griff bekommst.

so feierabend für heute ... irgend wann muß der mensch auch schlafen

Gruß Ingolf
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Nein die Zylinder sind nicht das Problem, die kann man schon so lassen. Nur das längliche Gehäuse oben drauf mit der Ventilsteuerung und die jeweils 4 Ventilfedern je Zylinder müssen gescratcht werden, dazu habe ich im Netzt schon was gefunden.

Die Ventilfedern werden aus gewickeltem Draht gemacht und das Gehäuse schnitze ich mir irgendwie zusammen. Im Unteren Bereich des Motors werde ich kaum etwas ändern, das sieht man später sowieso fast nicht.

Eigentlich wollte ich das Flugzeug ja einfach nur aus dem Kasten bauen ...:rolleyes:


Bei meinen Recherchen bin ich nebenbei darauf gestoßen, dass J.F. Cody alias "Buffalo Bill" vor WK1 selbst Flugzeuge baute (in denen er auch Austro Daimler Motoren einsetzte) - und in einem solchen dann auch umkam. Mir war er bisher nur durch seine Wildwest-Shows bekannt. Man lernt nie aus ...


Und was haben He 219 und die HB D1 jetzt gemeinsam ?
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Ojeh, Maik!:(
Hättest Du nicht ausnahmsweise die Mühle aus dem Kasten bauen können?
Aber Du machst das schon!;) Da bin ich sicher!:TOP:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Original geschrieben von Maik

Und was haben He 219 und die HB D1 jetzt gemeinsam ?
Beide wurden von Ernst Heinkel konstruiert.
Wobei ich bei der He 219 nicht genau weiss, ob da noch Heinkel persönlich seine Finger am Reißbrett hatte oder ob diese "nur" aus seinem Stall kommt.
 
Thema:

Hansa-Brandenburg D.1 1/48

Hansa-Brandenburg D.1 1/48 - Ähnliche Themen

  • Hansa-Brandenburg C1 - Nachbau

    Hansa-Brandenburg C1 - Nachbau: Ich konnte zu dem Thema nichts im FF finden und poste es mal hier... Der Nachbau wird von einem originalen...
  • Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne"

    Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne": Hier möchte ich Euch das letzte meiner im Bau befindlichen Wingnut Wings-Modelle vorstellen. Die Hansa Brandenburg W29. Ein zweisitziges...
  • WingNutWings Hansa-Brandenburg W.12 Early

    WingNutWings Hansa-Brandenburg W.12 Early: Ich liebe ja diese ollen Seeflieger. Und nun war die Hansa-Brandenburg W.12 Early dran. Out of the Box, ohne zusätzliche Verschnörkelung, einfach...
  • Hansa Brandenburg C1

    Hansa Brandenburg C1: Eben endeckt, ein Bild von der Classic Expo Salzburg : https://m.flickr.com/#/photos/44366233@N02/15372596970/ Die Maschine gehört Ernst Piëch...
  • Boeing 747-8i Lufthansa D-ABYA "Brandenburg" von Revell in 1:144

    Boeing 747-8i Lufthansa D-ABYA "Brandenburg" von Revell in 1:144: Moin! :cool: Vor Kurzem hatte ich das Vergnügen, einen Testshot von Revells neuer Boeing 747-8i bauen zu dürfen. Die allgemeine Passgenauigkeit...
  • Ähnliche Themen

    • Hansa-Brandenburg C1 - Nachbau

      Hansa-Brandenburg C1 - Nachbau: Ich konnte zu dem Thema nichts im FF finden und poste es mal hier... Der Nachbau wird von einem originalen...
    • Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne"

      Wingnut Wings WNW Hansa Brandenburg W29 2530 "Anne": Hier möchte ich Euch das letzte meiner im Bau befindlichen Wingnut Wings-Modelle vorstellen. Die Hansa Brandenburg W29. Ein zweisitziges...
    • WingNutWings Hansa-Brandenburg W.12 Early

      WingNutWings Hansa-Brandenburg W.12 Early: Ich liebe ja diese ollen Seeflieger. Und nun war die Hansa-Brandenburg W.12 Early dran. Out of the Box, ohne zusätzliche Verschnörkelung, einfach...
    • Hansa Brandenburg C1

      Hansa Brandenburg C1: Eben endeckt, ein Bild von der Classic Expo Salzburg : https://m.flickr.com/#/photos/44366233@N02/15372596970/ Die Maschine gehört Ernst Piëch...
    • Boeing 747-8i Lufthansa D-ABYA "Brandenburg" von Revell in 1:144

      Boeing 747-8i Lufthansa D-ABYA "Brandenburg" von Revell in 1:144: Moin! :cool: Vor Kurzem hatte ich das Vergnügen, einen Testshot von Revells neuer Boeing 747-8i bauen zu dürfen. Die allgemeine Passgenauigkeit...
    Oben