Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32

Diskutiere Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So, fertig :) Hasegawas wohlbekannte Repräsentation von Hans-Joachim Marseille's Gelber 14 in der "101 Abschüsse" Variante. Wieder mit einigen...

Moderatoren: AE
  1. #1 ChrisRRR, 18.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    So, fertig :)

    Hasegawas wohlbekannte Repräsentation von Hans-Joachim Marseille's Gelber 14 in der "101 Abschüsse" Variante.

    Wieder mit einigen "happy little accidents" on the way.

    Vor allem der Staub ist ein Riesenproblem. Ich reinige das Modell vor dem lackieren immer gründlich, und so wie ich die Airbrush anschalte sammelt sich der Staub auf dem Lack.... Aber gut, mit 2 Katzen und der Airbrushkabine in der Abstellkammer, was will man machen ;)

    Ich habe hier zum ersten Mal versucht ein Modell großflächig nachzunieten. Ich habe versucht einigermaßen nahe am Original zu bleiben, aber Rivet-Counter werden sicherlich keine Freude mit meiner Arbeit haben ;)

    Folgendes aus dem Aftermarket wurde verbaut:
    - Resing Fahrwerksschächte (das war ein Blutbad das ich so schnell nicht wiederholen werde)
    - Metal gun barrel tips
    - Aires resin cockpit
    - Resin Räder
    - Resin Abgasrohre
    - Eduard exterior photoetch

    Weathering mit Ölwash, Pastellkreide und MIG für die Öl- und Treibstoffspuren

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir konstruktive Tipps geben könntet was ich beim nächsten Mal besser machen kann :)

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zimmo, Christoph West, pog68 und 8 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChrisRRR, 18.05.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Jetzt auch mit Bildern...:HOT:
     
    Adam-Sky gefällt das.
  4. #3 Swordfish, 18.05.2015
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Wenn ich als 72er-Modellbauer meinen Senf beisteuern darf?:blush2:
    Wunderschön!!!!!:TOP:
    Einzig die MGs wollen sich nicht so recht zeigen.......:FFTeufel:
     
  5. #4 ChrisRRR, 19.05.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Stimmt, die sind etwas sehr nach hinten gerutscht. Da hat irgendwas nicht gepasst mit der Länge der austauschrohre
     
  6. #5 Rocknrollposer, 19.05.2015
    Rocknrollposer

    Rocknrollposer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1.373
    Beruf:
    Fachmann für Explosionsschutz
    Ort:
    Ingolstadt
    Hi!

    Ich finde Deine BF sehr gelungen! Der Gesamteindruck ist wirklich sehr gut! :TOP:

    Das mit den MG Rohren wurde ja schon angesprochen. Ist halt gerade bei teueren Messingrohren dann schade, wenn man die nicht sieht. Aber jetzt ist es halt schon so.

    Ich finde Du hättest an der Unterseite noch Spalte verschleifen/Spachteln können. Da sieht man genau wo das Teil eingesetzt wurde. Auch mit der Linie in der Mitte stimmt irgendwas nicht? :headscratch:

    Dass Du nachgenietet hast, wäre mir nicht aufgefallen. Sehr gut gemacht in meinen Augen.

    Wo ich Dir einen Tip geben könnte wäre das Fotografieren. Achte mal auf die Schatten. Der Bereich den Du zeigen willst, sollte nicht darin sein. Wenn Du Dir keine Studiobeleuchtung leisten willst/kannst, geht auch irgendeine Lampe zur Not.
     
  7. #6 ChrisRRR, 19.05.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Ja, guter Punkt, die Mittelline ist in der Tat etwas "off". War mir auch aufgefallen, aber ich dachte ich hätte das irgendwo im Netz auch so gesehen...Gut, war vielleicht zuviel Klebstoffdampf im Kopf. :)

    Die MGs, das ist auch komisch, ich hab die Plastikteile in der gleichen Länge abgeschnitten wie die Messingersatzteile. Durch den Versatz zwischen den beiden MGs ergibt ja zwangsläufig dass eins weiter hinten sitzt, und das ist das was man nun fast nicht mehr sieht. Da muss ich nächstes Mal besser drauf achten.

    Meine Studiobeleuchtung ist die gute alte Sun Mk.I ;) Werd ich dran denken das Modell nächstes Mal etwas mehr zu drehen. Für die drei Modelle die ich im Jahr fertigbekomme lohnt sich keine Studiobeleuchtung ;)
     
  8. #7 Susie-Q, 19.05.2015
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Vielleicht solltest Du das mal mit mehreren Lampen und größerem Abstand zum Objekt probieren...
    dann kommen die Schatten nicht so hart :!:
     
  9. #8 Susie-Q, 19.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2015
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Alle Achtung... so gut wie perfekt... ein sehr schönes Modell :TOP:

    An der linken oberen Wasserkühlerklappe sehe ich kurz darunter eine zweite Klappe... das stimmt geometrisch so nicht ganz.
    Die obere Klappe war doppelwandig und hohl.
    In ihr befand sich der flache Austrittskanal des Bypasses, für die Grenzschichtabsaugung.

    Direkt nach dem Lufteintritt wurde die Luft über den Radiator gelenkt und zwangsbeschleunigt.
    Das sollte zusätzlichen Schub erzeugen.

    Durch diese Grenzschichtabsaugung bei der Bf 109 F sollte der Luftwiderstand der Kühler eliminiert werden.
    Das System war aber sehr aufwendig konstruiert und wurde ab der G-Serie nicht mehr angewandt.
     
  10. #9 Karacho, 27.05.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    Aber hallo..., vom feinsten,...top !!!:TOP::TOP:
    Grüße
    Karacho
     
  11. #10 AGO Scheer, 27.05.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    1.207
    Hut ab! Das ist Museumsqualität.:TOP:
     
  12. #11 larsvommars, 12.08.2015
    larsvommars

    larsvommars Guest

    Ich seh keine Bilder?!
     
  13. #12 ChrisRRR, 12.08.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Bei mir gehts? ;)

    Nee, ich sehe noch die bilder. hat sonst noch wer probleme mit den Bildern?
     
  14. #13 larsvommars, 12.08.2015
    larsvommars

    larsvommars Guest

    Problem erkannt. ;-) Proxy.
     
  15. #14 Augsburg Eagle, 12.08.2015
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.791
    Zustimmungen:
    38.192
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Nein.
     
  16. nikkor

    nikkor Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    235
    Sehr schönes Modell! Viele schicke Details, vor allem an der Kabinenhaube.
    Einzig eine Sache fällt mir auf. Scheinbar ist das Abweiserblech über den Auspuffstutzen in RLM65 lackiert?! Das war doch eigentlich blankes Metall?! Das zu lackieren machte keinen Sinn, da es direkt "befeuert" wurde. Eine Bemalung als angelaufenes Metall macht da Sinn.
    Hier kann man es vielleicht erahnen...
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=7397
     
  17. #16 ChrisRRR, 13.08.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Danke für den Hinweis!

    Das hör/sehe ich zum ersten mal dass diese Teile in blankem Metall gehalten wurden?
     
  18. nikkor

    nikkor Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    235
    Vielleicht irre ich mich auch. Es gibt wenig originale Farbfotos die diesen Bereich gut erkennbar zeigen. Die Nachbauten, wie die "rote 7", haben das Blech i.d.R. nicht lackiert. Es ist ja auch kein Bauteil der oberen Motorhaube. Die normale Tarnfarbe war bestimmt für den Tempeaturbereich nicht Hitzebeständig...

    Nachbauten:
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=3887

    http://www.meiermotors.com/images/p..._Tests_Mai_2015/Bf109G_Yagen_2015-05-2750.jpg

    Originale:
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=7669
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=7369
    http://www.me109.info/display.php?a=e&fid=3445
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 ChrisRRR, 13.08.2015
    ChrisRRR

    ChrisRRR Flugschüler

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hessen
    Ha, ist mir noch nie aufgefallen. Werde ich versuchen in die G-6 die grad auf dem Basteltisch liegt zu integrieren ;)
     
  21. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.511
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Chris!!!

    Sehr schöne Friedrich hast Du da auf die Fahrwerkbeine gestellt, gefällt mir gut!!!!
    Ich hätte vielleicht noch etwas mehr Lackbeanspruchung aufgebracht (der afrikanischen Sonne und dem Sand geschuldet), aber das ist halt auch persönlicher Gusto und schmälert nicht Deine modellbauerische Leistung......well done, mate!!!:TOP:
    Habe gerade dieselbe Maschine auf dem Basteltisch, nur aus dem Hause Trumpeter. Mal schauen, ob ich meine Kiste auch so gut hinbekomme......:cool:

    :rugby:
     
Moderatoren: AE
Thema: Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bf 109 F-4 trop hasegawa 148

    ,
  2. trumpeter gelbe 14

    ,
  3. hasegawa bf109 132

Die Seite wird geladen...

Hasegawa BF 109 F-4 Trop "Gelbe 14" 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...
  2. W2011BB Hasegawa Bf 109 F-4/Trop 1:32

    W2011BB Hasegawa Bf 109 F-4/Trop 1:32: Durch das FFMC-Projekt Bf 109 G-10 (Museum Bad Wörishofen) erhielt ich einen kleinen Einblick in Qualität und Aufbau des Hasegawa Bf 109 Bausatzes...
  3. F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72

    F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72: So, liebe Modellbaugemeinde und Interessierte - hier nun ein weiteres Modell von mir. Es handelt sich wieder um ein Modell aus der Idolm@ster-...
  4. 1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter)

    1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter): Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist Hasegawa's 1/72 Mosquito Mk.XIII Night Fighter, diesen Sommer als 'Limited Edition' Bausatz mit...
  5. 1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait"

    1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait": Schönen guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait". Ein hinlänglich bekanntes Flugzeug, das 202 Missionen...