Hat die Schweiz F/A-18 C/D? Oder A/B???

Diskutiere Hat die Schweiz F/A-18 C/D? Oder A/B??? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen Bin nur per Zufall darauf gekommen: Kann es sein dass die Schweiz F/A-18 A/B hat und nicht C/D??? Auf...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 jbdmig, 03.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2005
    jbdmig

    jbdmig Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Schüpfheim (Schweiz)
    Hallo zusammen

    Bin nur per Zufall darauf gekommen: Kann es sein dass die Schweiz F/A-18 A/B hat und nicht C/D??? Auf http://navysite.de/planes/fa18_07.jpg diesem Bild sind F/A-18 C der USAF. Vorne unter dem Cockpit hat es keine Runde-Lampe.
    Auf http://www.flugzeugforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=125179&stc=1&d=1129406503 diesem Bild sieht man zwei Schweizer Hornet die Vorne-unter dem Cockpit eine Lampe haben. Soweit ich weiss haben dass nur F/A-18 A/B. Kann es also sein dass die Amerikaner der Schweiz F/A-18 A/B verkauft haben und ihnen angegeben es währen F/A-18 C/D????:?!
    Oder wollten die Schweizer die Lampe auch auf den C/D???:?!
    Edit: Auf dem Bild unten sieht man nochmals die Lampe (Bild ist aus der DVD Swiss Air Force identified)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 swissdakota, 04.12.2005
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    Und es kommt noch schlimmer: Amerikaner haben den Schweizern statt MDD/Boeing F/A-18 C/D 'alte' Northrop F-17L angedreht'....:rolleyes: :D Naja, mindestens nach ursprünglicher Planung wäre die Landversion der Hornet, bzw. Cobra nämlich von Northrop gekommen, die ja den urspünglichen Entwurf, die YF-17 Cobra in den 1970er Jahren als YF-16-Konkurrent entwickelt hat. Aber es kam ja anders und MDD überarbeitete die Maschine, es kam zur F/A-18 Hornet, die eigentlich als Navy-Flugzeug konzipiert war, dann aber auch in der praktisch gleichen Ausführung als landgestützter Jet verkauft wurde.

    Die Unterschiede zwischen A und C, bzw. B und D, Version liegt weniger in irgendwelchen Lampen vor, hinter oder neben dem Cockpit, sondern ist auf einen Modellwechsel zurückzuführen (vergleichbar mit dem Face-Lifting bei einem Auto, wo man noch auf der alten Basis Verbesserungen einführt, bevor gleich das ganze Modell umgekrempelt wird). Ich glaube, ihr müsst keine wahnsinnige Angst haben, dass wir Schweizer über den Tisch gezogen wurden. Auf Wikipedia habe ich dazu eine passende Beschreibung gefunden:
    Mit der F-18 E/F 'Super Hornet' kam es dann quasi zum grossen Modellwechsel!

    Wünsche einen schönen Sonntag,

    Gruss, Reto
     
  4. #3 Airtoair, 04.12.2005
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Nein, die F/A-18 der Schweizer Luftwaffe sind keine alten A und B-Modelle die nachträglich auf C und D-Standard aufgerüstet wurden. Die Maschinen der Schweizer Luftwaffe sind neu gebaute C bzw. D-Modelle. Sie weisen aber ein paar Besonderheiten auf, die auf Wunsch des Kunden zusätzlich eingebaut wurden. Der Scheinwerfer an der Backbordseite vor dem Cockpit, für die Identifizierung von anderen Luftfahrzeugen bei Nacht, wurde schon genannt. Eine weitere wichtige Modifikation war die Verstärkung der Zelle, so dass die Schweizer Hornet für 9 G ausgelegt werden konnten, gegenüber 7.5 G der anderen Maschinen. Dies wurde unter anderem durch die vermehrte Verwendung von Titan erreicht.
    Dies ist auch der Grund, weshalb die RUAG im Auftrag der Schweizer Luftwaffe Materialermüdungstests mit einer Bruchzelle durchführte. Die Resultate früherer Tests des Herstellers mit den normalen Zellen konnten dafür nicht eins zu eins übernommen werden.
     
  5. #4 Voyager, 04.12.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Gehörte dazu nicht anfangs auch das Fehlen der Software für den Luft-/Boden Einsatz?
    Soweit ich mich erinnere wurden die Maschinen anfangs auch nur F-18 genannt, weil die "A"-Fähigkeit nicht gegeben war?
     
  6. batman

    batman Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro-Branche
    Ort:
    innerschweiz
    interessant ist auch die tatsache, dass die Lampen auf der linken seite angebracht wurden. Standart interceptions werden jedoch von der linken seite geflogen. somit sind die lampen auf der falschen seite, weshalb die schweizer piloten gezwungen werden in der nacht von rechts zu identifizieren....:TOP: (naja, ev. war es ja bautechnisch nicht möglich??)
     
  7. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Dies ist ein Gerücht, dass von Politikern in Umlauf gebracht wurde - so konnte man das neue Flugzeug besser als Verteidigungswaffe "verkaufen". Ich habe mich vor zwei Jahren selbst von einem Hornet-Piloten des Besseren belehren lassen müssen. Tatsächlich brauchen auch unsere Piloten nur einen Schalter umzulegen, um in den Erdkampfmodus zu gelangen - was aber mangels jeglicher Luft-Boden-Waffen irrelevant ist.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 LFeldTom, 08.12.2005
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    452
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Hat die Ruag nicht auch noch neue leichtere Pylonen entwickelt, die dem geforderten Luft-Luft-Profil mehr Rechnung trugen ?
    (gibt es da btw Zahlen über die eingesparte Masse oder gar über den veränderten Luftwiderstand ?)

    Gruß,
    Tom
     
  10. SAF21

    SAF21 Flugschüler

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    UK
    Ja,

    RUAG/Raytheon SUU-84A Low-drag pylon

    Gruss,

    John
    www.saf21.info
     

    Anhänge:

Moderatoren: gothic75
Thema:

Hat die Schweiz F/A-18 C/D? Oder A/B???

Die Seite wird geladen...

Hat die Schweiz F/A-18 C/D? Oder A/B??? - Ähnliche Themen

  1. 14.10.2015 F/A-18 der Schweizer Luftwaffe in Frankreich abgestürzt

    14.10.2015 F/A-18 der Schweizer Luftwaffe in Frankreich abgestürzt: 20min.ch meldet: ---------- Eine F/A-18-Maschine der Schweizer Armee ist im französischen Jura abgestürzt. Der Pilot konnte sich...
  2. F/A-18C Hornet, Schweizer Luftwaffe

    F/A-18C Hornet, Schweizer Luftwaffe: Hallo Kurz vor dem Jahreswechsel stell ich noch ne neue Maschine ein. Das Modell stellt eine F/A-18C Hornet der Schweizer Luftwaffe dar. Und...
  3. Lampe an Schweizer F/A-18 Hornets

    Lampe an Schweizer F/A-18 Hornets: Hi @all, nachdem ich jetzt endlos gegoogelt und hier im Forum auch nichts gefunden hab, meine Frage an euch! Was soll diese komische Lampe...
  4. Schweizer Austauschpilot landet auf US-Flugzeugträger

    Schweizer Austauschpilot landet auf US-Flugzeugträger: Gerade bei YouTube entdeckt: [MEDIA] Text von YouTube (Copyright liegt bei dem Urheber): Eigentlich liegt die Heimatbasis von Militärpilot...
  5. Ju 52 in der Schweiz im April 1939

    Ju 52 in der Schweiz im April 1939: Im April 1939 war eine Ju 52 mit dem Zivilkennzeichen D-ABGH in der Schweiz zu Vorführungsflügen. Wie man aus den anliegenden Flugbuchauszügen...