Hat jemand Infos über den BMW 803 oder 805?

Diskutiere Hat jemand Infos über den BMW 803 oder 805? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich interessiere mich sehr für deutsche Flugmotoren aus dem 2. Weltkrieg. Doch leider finde ich nur sehr wenig Informationen über die...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Del Sönkos, 21.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Ich interessiere mich sehr für deutsche Flugmotoren aus dem 2. Weltkrieg. Doch leider finde ich nur sehr wenig Informationen über die Hochleistungsmotoren, die zum Ende des Krieges entwickelt wurden und z.T. nicht mehr in die Serienproduktion gingen bzw. nur in Nullserie produziert wurden.

    Einer diesen Motoren war der BMW 803A:
    Bei diesem Motor, ausgelegt als Doppelmotor, bestehend aus zwei
    14-Zylinder-Sternmoteren, ging man wegen der vier hintereinander liegenden Zylindersterne wieder auf Flüssigkeitskühlung über.
    Die Ladeluft wurde zuerst von einem Zweistufen-Viergang-Lader, später von einem
    Einstufen-Dreigang-Lader den Zylindern zugeführt. Die beiden Teilmotoren waren wahlweise abschaltbar.
    Bei einer Drehzahl von 2800/min leistete der Motor 2940 kW, bei 2950/min 3015 kW, bei 3000/min 3310 kW.
    Der BMW 803 A ist also wie der DB 610 aus zwei Standardmotoren "zusammengebaut".
    Kann jemand die Leistungsangaben bestätigen? Die Leistungen sind ja ziemlich beeindruckend. Wenn ich die Leistungen von zwei 801E/F von 2000PS addiere, komme ich "nur" auf 2944 kW:?!

    Hat jemand Leistungstabellen, Skizzen oder Berichte?
    Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkle bringen;)

    Über den BMW 805 habe ich quasi nix:confused:
    Meine Quelle: "Erinnerungen 1934-1999 - Flugtriebwerkbau München"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.589
    Zustimmungen:
    2.190
    http://www.mtu.de/de/unternehmen/historie/hjmf/diashow5/index.html
    Hier Bilder vom Triebwerkhersteller
    BMW 803 4.130 kg, 3.900 PS Startleistung, 2.950 min-1, 3.350 PS Dauerleistung,
    Zwei Versionen: Ventil- und Flachschieberausführung
    beide Varianten Prüfstandgetestet.

    Nowarra Die Deutsche Luftrüstung 1933 - 1945 Band IV
    Bernard & Graefe
     
  4. #3 Del Sönkos, 21.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank.
    Ich suche allerdings etwas genauere Angaben:confused:
    Ich befürchte allerdings das genauere Angaben nicht zu
    finden sind.
    Ich habe hier mal ein Angaben zum DB 605:

    Anhänge:


    Scheint aus dem Handbuch zu sein.
    Solche Angaben über den BMW 803 oder 805 sind wahrscheinlich in den Kriegswirren`verloren gegangen oder?
    Hat jemand solche Leistungstabellen?
     
  5. #4 ArthurDent, 21.05.2006
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Bevor hier Missverständnisse aufkommen. Der BMW 803 wurde nicht aus zwei Standardmotoren zusammengebaut, sondern ist eine komplette Neuentwicklung.

    In "Flugzeug classic März 2006" ist ein ausführlicher Bericht über den BMW 803.

    Gruß
    ArthurDent
     
  6. #5 Del Sönkos, 22.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Also das der BMW eine komplette Neuentwicklung ist, wußte ich nicht.
    Mal wieder was dazu gelernt:TD:
    Das Prinzip erinnerte mich an den DB610. Ich habe mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt. Ich dachte, der BMW 803 sei auf der Basis des BMW 801 entstanden. Natürlich kann man nicht einfach zwei Motoren in Reihe schalten. Ich dachte da ehr an die Zylinder-Sterne.
    Diese Aussage bez. der BMW 801 habe ich in z.B. dieser Quellen gefunden:

    wikipedia.org
    Ich bin mal gespannt was in der Flugzeug classic März 2006" steht. Werde die mir gleich morgen kaufen:D Morgen bin ich schlauer.
    Dann können wir ja gleich mit dem BMW 805 weitermachen:D
     
  7. #6 ChrisMAg2, 23.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Solche (ausführliche) Leistungstabellen (aus einem Handbuch) kann es nicht gegeben haben für Motoren in der Entwicklungsphase. Auch wird es aus dem Grunde auch kein Handbuch gegeben haben. Keiner deiner genannten Motoren war auch nur nahe einer Nullserienfertigung, geschweige denn einer Serienfertigung.
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es nur vom 802 und 803 Prototypen. 802 wurde zu Gunsten 803 eingestellt. 804 und 805 waren lediglich Reißbrettprojekte.

    Vom 803 gab es nur 2 Prototypen, von denen mindestens einer mit einem Doppelpropeller bei Bramo im Erpobungsgerüst stand. Einer wurde von den Amerikanern erbeutet und hat den Krieg / die Nachkriegszeit überlebt und wurde vor 2, 3 Jahren dem DMM vermacht.

    Ich würde dir entweder ein Besuch des DMM Archivs (MTU/ BMW Motorenwerk München Allach technische Werksunterlagen) oder das Buch "Flugmotoren und Strahltriebwerke" aus der Reihe "Die Deutsche Luftfahrt" (es ist Band 1 der Reihe) empfehlen.
     
  8. #7 Del Sönkos, 23.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die (ernüchternde) Antowort.
    Ich dachte der BMW 803 oder 805 wäre in der BMW-Höhenprüfungsanlage Herbitus in München-Milbertshofen erprobt worden. So hätte man ja durchaus die besagten Leistungstabellen erstellen können. Die Kolbenmotoren waren allerdings zum Ende des Krieges nicht mehr gefragt, deshalb gibt es wohl auch keine bzw. so wenig Daten (Beispiele für den Abbruch dieser Entwicklung sind die Ju 388 und die Do 335).
    Die Flugerprobung von Flugtriebwerken in fliegenden Prüfständen, bei BMW mit einer Ju 88 durchgeführt, lieferten nicht alle Erkenntnisse, die man für eine gezielte Weiterentwicklung benötigte. Mit der weltweit ersten Höhenversuchsanlage für Flugtriebweke wurde Anfang 1945 das Triebwerk
    BMW 190-003 A-1 in simulierten Flughöhen von 2.000m bis 13.000 m, bei Fluggeschwindigkeiten von 600, 750 und km/h vollkommen vermessen.
    Dies brachte natürlich neue Erkenntnisse.
    Interessant: Herbitus wurde 1946 von den Amerikanern demontiert und auf dem Forschungsgelände der US-Air Force in Tullahoma/Tennessee wieder aufgebaut. Sie ist dort nach Umbauten noch heute in Betrieb.
     
  9. #8 ChrisMAg2, 23.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Das kannst du so aber auch nicht so einfach sagen. Diese Leistungsstarken Motoren waren schon gefragt, nur waren sie technisch nicht serienreif und es existierten auch die notwendigen Ressourcen nicht mehr, um sie zu fertigen. Daher hat man bei der Ju 388 und der Do 335 auf vorhandenes zurückgegriffen.
    Andere leistungsstarke Triebwerke, auf die man (vergeblich) gewartet hat waren z.B. Jumo 222, Jumo 213 E, He 8, He 11, BMW 801 T etc..
     
  10. #9 Del Sönkos, 23.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Gut, ich gebe zu das war etwas zu stark pauschalisiert;)
    Es ist trotzdem ein Fakt das mittelfristig die Kolbenjäger alle ausgemustert werden sollten.
    Ich werde mal ein paar Tabellen rauskram in denen man sieht, welche Jäger 1946 noch gebaut werden sollten.
    Nicht umsonst wurden Ende 1944 viele Projekte von Kolbenmotoren abgebrochen.
    Der Volksjäger He 162 ist ein gutes Beispiel dafür.
    Auch wenn ich jetzt Gefahr zu laufen hier zu stark zu pauschalisieren aber ich glaube das man zum Ende des Krieges erkannt hatte welches Potential die Strahlflugzeuge hatten und deshalb nicht mehr so viel Wert auf den Kolben legte.
    Das Buch, "Messerschmitt Geheimprojekte" gibt einen guten Einblick in die neuen Strahljäger
    http://www.aviatic.de/buch/3-925505-14-8.html
    Selbst wenn die Do 335 die ursprünglichen projektierten Motoren erhalten hätte, hätte sie nicht mit der Me 262 mithalten können. Es ist bestimmt kein Zufall das zum Ende des Krieges hin fast alle Projekte an Kolbenflugzeugen abgebrochen wurden (Do 335, Ju 388) und fast nur noch Strahlflugzeuge (Me 262, He 162 und Ar 234) gebaut bzw. entwickelt wurden.
     
  11. #10 ChrisMAg2, 23.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    So isses besser.:TOP:
     
  12. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    803 Motor

    Hallo Del Sönkos:)
    Hier hab ich ein paar technsche Daten für Dich ich hoffe Du kennst sie noch nicht.
    Viertakt Reihenstern Doppelmotor
    2x14 Zylinder
    Bohrung/Hub156/156
    Zwillingshöhenzünder,Zündfolge 1-6-11-2-7-12-3-8-13-4-9-14-5-10
    Motorlänge 2650 mm
    Motorengewicht ca. 2600 kg
    Motorengewicht mit 6mm Panzerung 4200kg
    Startleistung 4000 PS in 0 Meter bei2950 U/min
    Kampfleistung 3500 PS in 0 Meter 2500 U/min
    Dauerleistung 2900 PS in 0 Meter bei 2300 U/min
    Kampfleistung 2650 PS in 12000 Meter bei 2500 U/min
    Dauerleistung 2300 PS in 12000 Meter bei 2300 U/min
    Meine Quelle ist das Deutsche Museum in München da ist auch das Foto her was ich in den Anhang gepackt habe.Das ist übrigens der einzige noch erhaltene BMW 803 Motor.
    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Gruß Ralf:)
     

    Anhänge:

  13. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    noch ein Foto

    Hab noch ein Foto des 803:)
     

    Anhänge:

  14. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    und ein letztes

    Hallo Del Sönkos:)
    Das ist mein letztes Foto des BMW 803.
    ich hoffe ich konnte Dir helfen.
    Gruß Ralf:)
     

    Anhänge:

  15. #14 Del Sönkos, 25.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Auf jeden Fall!
    Die beiden Leistungsangaben stimmen ja mehr oder wenig überein.
    Ist der Anstieg um 500 PS durch eine Erhöhung der Umdrehungszahl von 50 rpm realistisch?

    Deutsches Museum:
    4000 PS in 0 Meter bei 2950 rpm
    3500 PS in 0 Meter 2500 rpm
    2900 PS in 0 Meter bei 2300 rpm

    2650 PS in 12000 Meter bei 2500 rpm
    2300 PS in 12000 Meter bei 2300 rpm

    MTU:

    3310 kW (4500 PS) bei 3000 rpm
    3015 kW (4100 PS) bei 2950 rpm
    2940 kW (3998 PS) bei 2800 rpm
     
  16. #15 ChrisMAg2, 26.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Ralf,
    dir ist ein Fehler unterlaufen. Dein letztes Bild zeigt die Rückansicht des BMW 801 TJ aus deinem Posting #11, wo er hinten links hervorlugt. Klar erkennbar am Motorgehäuse (803 hat keins) und an der offenen Motoraufhängung (803 ist geschlossen) sowie an charakteristischen S-förmigen Auspuffsammler (803 hat keinen).

    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  17. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    803 Motor

    Hallo Christian:)
    Du hast vollkommen recht das letzte Bild ist ein 801 Motor.

    Bist ja ein richtiger Fachmann hab es auch erst gesehen nachdem Du mich darauf aufmerksam gemacht hast.Aber die anderen beiden Fotos zeigen den 803 Motor hab sie mir jetzt natürlich nochmal genau angeschaut.
    Sorry war aber keine Absicht.
    Gruß Ralf
     
  18. #17 ChrisMAg2, 26.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Hi Ralf,
    kein Problem.
    Absicht wollte ich dir auch nicht unterstellen. So ein Lapsus passiert schließlich jedem das eine oder andere Mal, auch mir und ich bin auch dankbar, wenn ich darauf hingewiesen werde.:)
    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  19. #18 Del Sönkos, 29.05.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    347
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Ich merke schon, es ist mal wieder an der Zeit eine Reise ins schöne Bayernland anzutreten um das Deutsche Museum zu besuchen;)
    Die Infos waren sehr interessant, dickes Danke!
    Ich habe ein Projekt von BMW gefunden, welches sich mit einer sog. "Wellenturbine" beschäftigt. Heute würde man das als Turboprop bezeichnen. Hat da jemand ein paar Infos?
    Das ist leider noch exotischer als der BMW 803 bzw. der 805, weil dies nur Reißbrettskizzen waren, aber ich würde da gerne mehr darüber wissen.
    Finde das total spannend:TD:
    Gruß Sönke
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ChrisMAg2, 30.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Nur mal so, zur Erinnerung!:)
    Wenn du das Buch nicht kaufen kannst/ willst/ magst, jede bessere Bibliothek hat es oder kann es per Fernleihe besorgen.

    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  22. #20 onkelheri, 05.05.2009
    onkelheri

    onkelheri Sportflieger

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Oldtimer-scout
    Ort:
    Adenau
    Hallo Del ...

    ich habe detailierte Infos, Zeichnungen usw. ... und ich suche Sponsoren zu wiederauferstehenlassen des 803 in moderner Version ...
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Hat jemand Infos über den BMW 803 oder 805?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. DVL flachdrehschiebersteuerung für Flugmotoren

    ,
  2. bmw 805 motor

    ,
  3. bmw 803

    ,
  4. dvl drehschieber
Die Seite wird geladen...

Hat jemand Infos über den BMW 803 oder 805? - Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand dieses Wappen?

    Kennt jemand dieses Wappen?: Hallo aus Brande, habe ein Modell einer Ju 87 mit diesem Wappen drauf. Kann mir jemand dazu etwas näheres sagen? Oder handelt es sich hier um ein...
  2. Kennt jemand dieses Flugboot?

    Kennt jemand dieses Flugboot?: Das beiliegende Foto habe ich beim Flughafenmuseum in San Francisco gemacht. Beim Durchsehen alter Reisebilder ist mir aufgefallen, dass es so...
  3. Hat jemand einen Propeller für Italeri C-119 Flying Boxcar 1:72 übrig/ zu verkaufen?

    Hat jemand einen Propeller für Italeri C-119 Flying Boxcar 1:72 übrig/ zu verkaufen?: Hallo, ich habe bei meiner fast fertigen Boxcar einen Propeller verschlampt, Italeri kann keinen mehr als Ersatzteil liefern.. Hat zufällig...
  4. LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären?

    LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären?: Hangelar - schein für LAPL(A) ; TMG Hallo :) Kennst jemand noch Vereine/Schulen, die in Hangelar den LAPL(A) anbieten, evtl. auch den TMG? Hier...
  5. Weiß jemand etwas über diesen Zwitter?

    Weiß jemand etwas über diesen Zwitter?: Hallo Su-22M3-Spezialisten und andere Wissende: Was haben die Amis, so sie es denn waren, dabei gedacht?#