Hauben-/Kabinenpanzerung bei Me 109-G6

Diskutiere Hauben-/Kabinenpanzerung bei Me 109-G6 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, zusammen! Auf einer Alpenwanderung kam ich an einer Wrackstelle einer im August 1944 abgestürzten Me 109 vorbei. Es fanden sich obertägig...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 09.11.2011
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo, zusammen!
    Auf einer Alpenwanderung kam ich an einer Wrackstelle einer im August 1944 abgestürzten Me 109 vorbei. Es fanden sich obertägig jede Menge mehr oder weniger gut erhaltener Wrackteile. Unter andrem lag dort eine halbe, etwa trapezförmige Panzerplatte, die wohl in der Haube eingebaut gewesen sein muß und die Kopf- und Schulterpanzerung darstellte. Ist meine Vermutung richtig oder war es eine Sitzpanzerplatte?
    Ansonsten gab ein Fundstück Rätsel über seine Verwendung auf: Es waren viele Lagen Aluminium übereinander, fast so wie die Seiten eines Buches,teils beschriftet mit einem Buchstaben-/Zahlencode. Gütebezeichnung v. Material? War das Teil von der Kabinenpanzerung? Wäre für jeden Hinweis (evtl.mit Bildmaterial) sehr dankbar
     
    JohnSilver gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    ja, Vermutung ist richtig



    das war die Panzerung hinter dem Kraftstoffbehälter.
     
  4. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Eigentlich kaum zu glauben :?!
    Das heute noch Wrackteile umherliegen?
    Und wie kommst Du auf eine G-6?


    Hotte
     
  5. #4 MikeBravo, 10.11.2011
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hauben-Kabinenpanzerung Me 109

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Habe mal ein bißchen recherchiert: Anfang August '44 gab es in der Gegend Ehrwald-Biberwier-Lermoos-Berwang eine ziemlich heftige Luftschlacht zwischen Deutschen Me 109 und FW 190 und US-B 24 Liberator, von denen 7 Maschinen abgeschossen worden. Die Deutsche Luftwaffe verlor über doppelt so viele Maschinen. Durch eine Spurensuche und Recherche vor Ort, Gespräche mit Zeitzeugen und lesen der Bücher von Werner Girbig stellte sich bald heraus, wer der Flugzeugführer war, wo er gestartet ist und welche Maschine er flog.
    Bis heute gilt ein Flugzeugführer, Werner Nerger, der auch vom JG 301 war und ebenfalls ME 109-G6 flog und ebenfalls Anfang August den Angiff auf die wieder heimfliegenden Bomber, als vermißt.
    Das Gelände, in der die Wrackteile liegen, ist sehr unzugänglich und mit Fahrzeugen nicht erreichbar.
    Nur mit zu Fuß, mit Mulis (heute noch nicht mal das mehr) und dem Hubschrauber. Von den Einheimischen wird die genaue Lage der Stelle nicht angegeben und von mir auch nicht. Nur weil ich mit einem Wanderpartner unterwegs war, der schon mehrmals an der Stelle vorbei kam und sagte, das da angeblich eine Ju-52 abgstürzt sein soll, wollte ich das mal etwas näher überprüfen. Diese Aussage konnte ich dann aber schnell widerlegen, da eine Ju-52 Wrackstelle ja wesentlich mehr und charakteristischere Wrackteile liefern muß, als eine 109...Die ich dann auch gleich am Fahrwerkskopf identifizieren konnte.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema: Hauben-/Kabinenpanzerung bei Me 109-G6
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftschlacht ehrwald

Die Seite wird geladen...

Hauben-/Kabinenpanzerung bei Me 109-G6 - Ähnliche Themen

  1. Bf 109-G6 1/5 aus Eitech Metallbaukasten

    Bf 109-G6 1/5 aus Eitech Metallbaukasten: Nach einer Projektzeit von 10 J. und reiner Bauzeit von 6 J. ist das außergewöhnliche Modell endlich fertig. [ATTACH]