Hawker Hurricane in Cheb verunglückt (14.08.22)

Diskutiere Hawker Hurricane in Cheb verunglückt (14.08.22) im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Moin! Das fand ich auch auffällig, allerdings sieht es in den Videos auch bei Vollgas manchmal so aus, als drehe der Propeller sehr langsam ...
HoHun

HoHun

Space Cadet
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
1.150
Zustimmungen
1.749
Moin!

In den letzten Sekunden vor dem Aufschlag im Video in #53 scheint der Propeller recht langsam zu drehen.
Das fand ich auch auffällig, allerdings sieht es in den Videos auch bei Vollgas manchmal so aus, als drehe der Propeller sehr langsam ... da ist es natürlich der "Stroboskopeffekt" durch die begrenzte Bildaufzeichnungsfrequenz. Insofern schwer zu bewerten!

In "Hurricane Manual 1940" von Dilip Sarkar (ein Reprint des Wartungshandbuches mit einem kurzen vorangestellten redaktionellen Teil) habe ich gerade die folgende Unfallbeschreibung von Philip Townsend gefunden:

"[Nach der Umstellung der 41 Squadron auf Hurricane] hatte sich die Hurricane zunächst einen schlechten Ruf erworben. Der Wechsel von der leichten und wendigen [Doppeldecker-]Fury hat einige Piloten auf dem falschen Fuß erwischt. Die Hurricane war gegenüber falscher Handhabung deutlich intoleranter, und ein Fehler in niedriger Höhe konnte fatale Folgen haben. Einmal kam ein Unteroffizier mit ausgefallenem Motor im Gleitflug zurück nach Tangmere. Wir sahen zu, als er mit reichlich Höhe zum Landen eindrehte - zu langsam. Er verlor die Kontrolle über die Hurricane und bohrte sich vor unseren Augen senkrecht in den Boden. Der Pilot starb, als der Krankenwagen eintraf."

(S. 14, meine Übersetzung.)

Wenn man anderenorts über die Gutmütigkeit und die guten Flugeigenschaften der Hurricane liest, ist das sicher nicht verkehrt, aber die Beschreibung von Townsend ist vielleicht ein Hinweis darauf, daß "gutmütig" in Bezug auf Hochleistungs-Propellereindecker eher im Vergleich zu anderen ähnlichen Flugzeugen verstanden werden muß. Offensichtlich waren die Fury-Doppeldecker ja noch spürbar gutmütiger.

Tschüs!

Henning (HoHun)
 
AT-6

AT-6

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.661
Zustimmungen
761
Ort
Mittelhessen

(übersetzt)
Das Wrack der Hawker Hurricane werde für den Bau eines neuen Flugzeugs verwendet, sagte ihr Besitzer Lukačovič.

Das Wrack des historischen Kampfflugzeugs Hawker Hurricane, das am Sonntag während eines Flugtages in Cheb abgestürzt ist, soll für den Bau eines neuen Flugzeugs verwendet werden, erklärte Ivo Lukačovič, ein Geschäftsmann und Eigentümer des Flugzeugs auf Twitter. Das Wrack, das bereits von Ermittlern des Instituts für Sachverständigenwesen zur Untersuchung von Flugunfällen untersucht wurde, befindet sich nun in Polizeigewahrsam.

Die Hawker Hurricane Mk. IV war die letzte flugfähige Maschine dieses Typs auf der Welt. Während des Zweiten Weltkriegs flog sie für die britische Royal Air Force (RAF), und unter ihren Piloten waren auch tschechoslowakische Soldaten. Letztes Jahr brachte Lukačovič die seltene Maschine auf den Flughafen in Toča bei Prag, der ihm ebenfalls gehört.

Lukačovič schrieb, dass das Wrack der Hawker Hurricane Eigentum des Točná-Luftfahrtmuseums ist und einen erheblichen historischen Wert hat. "Wir werden versuchen, das, was wir können, für den Bau eines neuen Flugzeugs zu verwenden. Das Wrack wird jetzt bei der tschechischen Polizei aufbewahrt, und es ist ihre Aufgabe, zu verhindern, dass es von Sammlern gestohlen wird", so der Geschäftsmann.

Der Absturz des Flugzeugs, bei dem der Pilot ums Leben kam, deutet nach den bisherigen Erkenntnissen der Experten nicht auf einen technischen Defekt hin. In dem Flugzeug wurde kein Aufnahmegerät gefunden, das die Suche erleichtert hätte, berichtete iROZHLAS.cz.

"Nach einer ersten Inspektion können wir sagen, dass das Flugzeug lufttüchtig war. Es gab keine Anzeichen dafür, dass das Flugzeug während des Fluges auseinandergebrochen ist oder dass sich ein wesentlicher Teil davon gelöst hat", sagte Josef Bejdák vom Institut für die Untersuchung der Ursachen von Flugunfällen. "Die bisher durchgeführte Inspektion der Steuerelemente hat keinen Defekt an den Steuerungen des Flugzeugs bestätigt", fügte er hinzu.

Die Ermittler untersuchten den Absturz und legten das Wrack des Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg am Montag in Polizeigewahrsam. In naher Zukunft werden Flugunfallexperten verschiedene Teile der Maschine untersuchen, um eine technische Ursache für den Absturz des Flugzeugs auszuschließen. Auch Zeugenaussagen werden den Sachverständigen bei der Suche nach der Ursache helfen. Laut Bejdák sind die Aufzeichnungen von Amateuren und Profis über den tragischen Flug von entscheidender Bedeutung.

Ein Aufzeichnungsgerät im Flugzeug hätte zur Ermittlung der Ursache beitragen können, aber die Ermittler fanden die so genannte Blackbox nicht. "Das Flugzeug war wahrscheinlich nicht mit einer Vorrichtung ausgestattet. Umso schwieriger wird es sein, die Ursache zu beschreiben", sagte Bejdák.

Dem Sender zufolge wird der Eigentümer des Flugzeugs, Lukačovič, weitere Unterlagen für die Untersuchung vorlegen. Die Ermittler werden sich für die Dokumentation des Luftfahrzeugs, des Piloten oder der durchgeführten Wartungsarbeiten interessieren. Der Unfall wird von einer Kommission untersucht, die von Pavel Štrůbl, dem Direktor des Instituts für die professionelle Untersuchung der Ursachen von Flugunfällen, eingesetzt wurde, berichtete iROZHLAS.cz.

Das historische Flugzeug stürzte am Sonntagnachmittag im Bezirk Podhrad in Cheb ab. Der Pilot starb, und die Sanitäter behandelten eine Frau mit leichten Verletzungen am Unfallort. Der Unfall ereignete sich außerhalb des Flughafengeländes, nach dem Unfall beendeten die Organisatoren die Veranstaltung vorzeitig.
 
A.G.I.L

A.G.I.L

Space Cadet
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
2.186
Zustimmungen
1.704
Ort
Zwischen EDDK und EDKL
...Das fand ich auch auffällig, allerdings sieht es in den Videos auch bei Vollgas manchmal so aus, als drehe der Propeller sehr langsam ... da ist es natürlich der "Stroboskopeffekt" durch die begrenzte Bildaufzeichnungsfrequenz. Insofern schwer zu bewerten! ...
Richtig, schwer zu bewerten wegen des Stroboskopeffekts. Allerdings erscheint der Dreiblattprop in den anderen Videos bei hoher Drehzahl während der schnellen Überflüge als Dreiblattprop, beim ausrollen nach und während der Landung, also mit geringer Drehzahl als Vielblattprop. Genau wie Sekunden vor dem Absturz. Das gibt mir zu denken.
 
SkillBox

SkillBox

Kunstflieger
Dabei seit
13.05.2021
Beiträge
28
Zustimmungen
25
Richtig, schwer zu bewerten wegen des Stroboskopeffekts. Allerdings erscheint der Dreiblattprop in den anderen Videos bei hoher Drehzahl während der schnellen Überflüge als Dreiblattprop, beim ausrollen nach und während der Landung, also mit geringer Drehzahl als Vielblattprop. Genau wie Sekunden vor dem Absturz. Das gibt mir zu denken.

Das kommt halt immer drauf an mit wieviel Bilder per Sekunde das Video aufgenommen wird daher wäre es sogar möglich das ein Rückwärtsdrehen sichtbar ist obwohl der Prop normal läuft
 
Reachhunter

Reachhunter

Alien
Dabei seit
11.12.2008
Beiträge
5.119
Zustimmungen
46.366
Ort
Fichtelgebirge
Sind diese tiefen flughöhen in Tschechien normal? Bzw erlaubt?
Über die rechtliche Lage kann ich leider nichts sagen, aber aus vielen Besuchen in Cheb und Plazy kann ich nur sagen das geringe Flughöhen bei Veranstaltungen in Tschechien seit jeher absolut üblich sind.

Erschreckend finde ich allerdings das Video aus Beitrag #53. Ich war am Samstag vor Ort und kenne das Gelände. Im Video ist deutlich zu sehen das der Absturz im Bereich des Flughafengeländes erfolgt ist und einige Zuschauer nur knapp einer größeren Katastrophe entgangen sind. Auch die Abstellplätze der vor Ort befindlichen Gastflugzeuge sind von dieser Stelle nur wenige hundert Meter entfernt. Das hätte richtig übel ausgehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.040
Zustimmungen
2.180
Ort
Hannover
@Reachhunter

yep, Risikobewusstsein (bzw. Handeln danach) kann man von den Zuschauern nicht erwarten.
Viele deutsche Besucher besuchen daher Airshows im Ausland mit der Nähe zum Objekt der Begierde, sind ja meist auch keine Familien.

Grüße
 
SkillBox

SkillBox

Kunstflieger
Dabei seit
13.05.2021
Beiträge
28
Zustimmungen
25
@Reachhunter

yep, Risikobewusstsein (bzw. Handeln danach) kann man von den Zuschauern nicht erwarten.
Viele deutsche Besucher besuchen daher Airshows im Ausland mit der Nähe zum Objekt der Begierde, sind ja meist auch keine Familien.

Grüße

Also ich war erst letzten Monat hier in Hof auf dem Flugtag und der wurde logisch unter deutschen Auflagen durchgeführt. Trotzdem hätte es dort genauso leicht zu einem Unglück dieser Art in Publikumsnähe kommen können. Letztendlich kann man all die Auflagen auslegen wie man möchte, soooo viel mehr Sicherheit bieten die letztendlich auch nicht
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.040
Zustimmungen
2.180
Ort
Hannover
Moin,

Also ich war erst letzten Monat hier in Hof auf dem Flugtag und der wurde logisch unter deutschen Auflagen durchgeführt.
Trotzdem hätte es dort genauso leicht zu einem Unglück dieser Art in Publikumsnähe kommen können.
Letztendlich kann man all die Auflagen auslegen wie man möchte, soooo viel mehr Sicherheit bieten die letztendlich auch nicht
genau das meinte ich. Den (meisten) Zuschauern ist es egal.
Sie möchten vorrangig so dicht ran wie möglich und sie vertrauen eh den Piloten und Veranstaltern. :whistling:

Grüße
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.577
Zustimmungen
4.189
Ort
Near PTK
Wir wissen ja alle, warum die Deutschen da etwas vorsichtiger sind. Andere Laender, andere Sitten, denn bei uns in den USA ist das üblich und ich war letzten Monat mit meiner Familie extra dort, wo wir überflogen wurden.
Ich denke, jeder Zuschauer soll und kann ja selber entscheiden, ob er lieber weiter weg geht oder sich so wie wir in die Displayachse stellt, oder ganz zu Hause bleibt.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Skysurfer

Skysurfer

Space Cadet
Moderator
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
1.406
Zustimmungen
485
Ort
Butzbach
Jetzt habe ich die Stelle wieder gefunden...
Im Post 27 das erste Video bei etwa Zeit 1:15
Entweder fällt da etwas ab oder es ist Rauchentwicklung. Es ist nur sehr kurz zu sehen...
 
krohmie

krohmie

Testpilot
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
601
Zustimmungen
510
Ort
Kirchheim/Teck
Das Problem bezüglich der Sicherheit hier ist nicht die Überflughöhe beim Pass und auch nicht der Abstand der Displaylinie zu den Zuschauern.

Das Problem liegt darin, daß die Umkehrkurven zu nah und zu eng am Platz geflogen wurden (um den Zuschauern was zu bieten?).
Wenn dann nicht weit genug nach hinten weg ausgeholt wird bei der Chandelle/Rechtskurve kommt es zu der hier sichtbaren Abschmierkurve beim Versuch wieder auf die Displaygrundlinie zu kommen.

Nur zum relativieren der Abstände: Bei 400km/h hast Du ca 120m/s.
 
born4fly

born4fly

Space Cadet
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
1.560
Zustimmungen
532
Ort
Marburg
Das kommt halt immer drauf an mit wieviel Bilder per Sekunde das Video aufgenommen wird daher wäre es sogar möglich das ein Rückwärtsdrehen sichtbar ist obwohl der Prop normal läuft
Korrekt, allerdings wäre es sehr ungewöhnlich wenn ein und das selbe Video mit variablen Frames aufgenommen wird. Üblicherweise haben die Kameraprogramme fest definierte Werte.
 
born4fly

born4fly

Space Cadet
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
1.560
Zustimmungen
532
Ort
Marburg
Da hast du recht, aber die Drehzahl vom Prob im Flug kann ja auch variieren und ändert sich somit im Bezug auf die Frames. Also ich war vor Ort, und wenn ich ehrlich bin stellt sich mir alles wie ein Pilotenfehler dar der Leider nicht zu verzeihen ist. Aber das ist nur meine persönliche Meinung
Ich wollte nur darauf hinaus, dass sich in einem Video die Frequenz nicht ändert, d.h. Drehzahl X sieht (nahezu) immer Gleich aus, unabhängig davon ob sie in Sekunde 10 oder Sekunde 30 aufgenommen wird.
 
SkillBox

SkillBox

Kunstflieger
Dabei seit
13.05.2021
Beiträge
28
Zustimmungen
25
Da hast du recht, aber die Drehzahl vom Prob im Flug kann ja auch variieren und ändert sich somit im Bezug auf die Frames. Also ich war vor Ort, und wenn ich ehrlich bin stellt sich mir alles wie ein Pilotenfehler dar der Leider nicht zu verzeihen ist. Den Zeitpunkt für den Steigflug zu zeitig gewählt, zu wenig Speed, die Umkehrkurve zu steil geflogen, Strömungsabriss und der Rechte Flügel kippt weg. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, ich bin auch kein Pilot, aber das is das was ich rein aus der Erinnerung und Sichtungen der Videos urteilen würde. Natürlich könnte es auch eine technische oder medizinische Ursache haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
kopinet

kopinet

Fluglehrer
Dabei seit
19.06.2008
Beiträge
110
Zustimmungen
347
Ort
SHG
Vielleicht ist es auch nichts... wenn es noch keiner gesehen hat. Möglicherweise ein Darstellungsfehler am Bildschirm.
Bei der Auflösung dieses Videos ist es quasi unmöglich Details zu erkennen. Es wimmelt nur vor Kompressionsartefakten. Dazu Gegenlicht. Damit die Videos nicht wahnsinnig groß werden (und die Speicherkarte nach einer Minute voll) wird heftig komprimiert und zusammengerechnet. Je stärker die Kompression, desto mehr passt auf den Speicher. Diesen Wert kennen wir nicht. Aber auch im der Vollansicht ist kaum etwas zu erkennen, das auf Rauchentwicklung schliessen läßt.

Sollte die Motorleistung abgefallen sein wäre die erste Frage warum der Pilot sein Programm mit einer Steilkurve fortsetzt.
 
HoHun

HoHun

Space Cadet
Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
1.150
Zustimmungen
1.749
Moin!

Bei der Auflösung dieses Videos ist es quasi unmöglich Details zu erkennen. Es wimmelt nur vor Kompressionsartefakten. Dazu Gegenlicht. Damit die Videos nicht wahnsinnig groß werden (und die Speicherkarte nach einer Minute voll) wird heftig komprimiert und zusammengerechnet. Je stärker die Kompression, desto mehr passt auf den Speicher. Diesen Wert kennen wir nicht. Aber auch im der Vollansicht ist kaum etwas zu erkennen, das auf Rauchentwicklung schliessen läßt.
Die Artefakte sind echt etwas hinderlich, ich hoffe, das liegt nur am Hochladen, und die offizielle Unfalluntersuchung erhält die Originaldateien der Fotografen! :-/

Ich hatte beim "Feldweg"-Video allerdings auch den Eindruck, daß hinter dem Flugzeug entlang der unteren Rumpfkante kurz etwas dunkles zu sehen ist. Das könnte natürlich ein ähnliches Artefakt gewesen sein, aber da ich hoffe, die Profis kriegen die Videos in besserer Qualität zur Verfügung gestellt, wird das vielleicht irgendwann aufgeklärt und ich brauche mir jetzt keine Nackenschmerzen vom Pixelstarren zu holen ;-)

Tschüs!

Henning
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Space Cadet
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
1.064
Zustimmungen
2.212
Ort
Hessen
Vielleicht ist es auch nichts... wenn es noch keiner gesehen hat. Möglicherweise ein Darstellungsfehler am Bildschirm.
Denke auch es sind Kompressionsartefakte. Bei der niedrigen Bildqualität kann sich mal ein Pixel vom Propeller gelöst darstellen. Das entspricht dann aber nicht der Realität.
 
Simon Maier

Simon Maier

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
1.085
Zustimmungen
846
Hallo,

Bzgl der Propellerdrehzahl, bei YT gibt es ein Video in dem ein Hubschrauber abhebt, und die FPS Rate sich mit der Rotordrehzahl deckt. Auf dem Video sieht es deshalb so aus wie wenn der Hubschrauber mit stehendem Rotor schwebt, in Wirklichkeit dreht sich der Rotor natürlich mit normal üblicher Drehzahl. Den selben Effekt sieht man auch in den Videos hier von der Vorführung Tage vor dem Unglück, die Maschine scheint mit stehendem Propeller zu fliegen (das Motorgeräusch ist dabei aber normal).

Rein vom Motorengeräusch hört es sich für mich bis zum Unglückszeitpunkt normal an, evtl können die Ermittler mit den Videos und der Tonspur auch was anfangen, beim JU 52 Absturz in der Schweiz haben die Untersuchungsbehörden wegen fehlender Aufzeichnungsgeräte der JU die Motordrehzahl anhand der von den Passagieren aufgenommenen Videos und deren Tonspur ermittelt.
 
Thema:

Hawker Hurricane in Cheb verunglückt (14.08.22)

Hawker Hurricane in Cheb verunglückt (14.08.22) - Ähnliche Themen

  • Hawker Hurricane Mk.I

    Hawker Hurricane Mk.I: Meine Hawker Hurricane Mk.I ist fertig. Der Bausatz stammt von Sword und ließ sich für einen Short Run Bausatz recht gut bauen. Die einzigen...
  • Hawker Hurricane IIc

    Hawker Hurricane IIc: Heute möchte ich meine Hawker Hurricane IIc von Revell Präsentieren. Zum Modell: Ausgepackt und festgestellt das der Spritzling mit der Kanzel und...
  • Revell Hawker Hurricane MkIa, 1:144, RAF 501 sqn

    Revell Hawker Hurricane MkIa, 1:144, RAF 501 sqn: Ich hab gedacht, ich poste mal ein fly-out einer eben fertiggestellten Maschine: Aus der Zeit Ende 1939, Tangmere, L2039 vom Sqn Leader der 501...
  • Airfix Hawker Hurricane Mk.1 1:24

    Airfix Hawker Hurricane Mk.1 1:24: Hallöchen, möchte Euch mal ein Modell aus meiner Vitrine vorstellen. Da meine Augen nicht mehr so gut sind, ist das der richtige Maßstab für...
  • Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48

    Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48: Servus, mein zweiter beitrag für das Hawkerprojekt von meinem Freund etmokel und mir ist die Hawker Hurricane Mk.I. Ich habe mich für den Bausatz...
  • Ähnliche Themen

    • Hawker Hurricane Mk.I

      Hawker Hurricane Mk.I: Meine Hawker Hurricane Mk.I ist fertig. Der Bausatz stammt von Sword und ließ sich für einen Short Run Bausatz recht gut bauen. Die einzigen...
    • Hawker Hurricane IIc

      Hawker Hurricane IIc: Heute möchte ich meine Hawker Hurricane IIc von Revell Präsentieren. Zum Modell: Ausgepackt und festgestellt das der Spritzling mit der Kanzel und...
    • Revell Hawker Hurricane MkIa, 1:144, RAF 501 sqn

      Revell Hawker Hurricane MkIa, 1:144, RAF 501 sqn: Ich hab gedacht, ich poste mal ein fly-out einer eben fertiggestellten Maschine: Aus der Zeit Ende 1939, Tangmere, L2039 vom Sqn Leader der 501...
    • Airfix Hawker Hurricane Mk.1 1:24

      Airfix Hawker Hurricane Mk.1 1:24: Hallöchen, möchte Euch mal ein Modell aus meiner Vitrine vorstellen. Da meine Augen nicht mehr so gut sind, ist das der richtige Maßstab für...
    • Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48

      Hawker Hurricane Mk.I von Airfix in 1/48: Servus, mein zweiter beitrag für das Hawkerprojekt von meinem Freund etmokel und mir ist die Hawker Hurricane Mk.I. Ich habe mich für den Bausatz...

    Sucheingaben

    Hawker Hunter absturz 2022

    ,

    letecky den cheb unfall

    Oben