Hawker Tempest Mk.V

Diskutiere Hawker Tempest Mk.V im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Die Weiterentwicklung der Hawker Typhoon war in niedrigen und mittleren Höhen eines der schnellsten propellergetriebenen Jagdflugzeuge des...

Moderatoren: AE
  1. #1 Zimmo, 20.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2011
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Weiterentwicklung der Hawker Typhoon war in niedrigen und mittleren Höhen eines der schnellsten propellergetriebenen Jagdflugzeuge des Krieges. Aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit wurde sie vor allem gegen die strahlgetriebenen deutschen Me 262 und die „Vergeltungswaffe" V1 eingesetzt. Neben fast 700 V1 konnten die RAF-Einheiten mit dem Typ mindestens 20 Me 262 und mindestens eine Heinkel He 162 abschiessen.
    Einer der berühmtesten alliierten Jagdflieger, der Franzose Pierre Closterman, erzielte einen Großteil seiner Erfolge mit diesem Muster.
    (Quelle: Wikipedia)

    Zum Modell: Ja,ja....ich weiß!!! Schon wieder so eine "Nietengurke" aus Bünde!! Aber ganz so mau wie die Bf 109 E finde ich dieses Modell dann doch nicht und für einen Zwischendurch-Express-Bau zum Abbauen alter Lagerbestände eignet es sich dann doch. Wie schon gesagt, sind die Nietenreihen hier sehr großzügig ausgeführt. Der ganze Bausatz strotzt vor Sinkstellen und Auswerfmarken......und Spachtel kann auf keinen Fall in der Tube bleiben. Dafür sind speziell an den Flügelwurzeln zu deutliche Passformfehler.
    Details sind auch kaum vorhanden und das alte Canopy-Problem kommt auch vor.
    Aber seht selbst.........
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Gebaut habe ich, wie immer, "OOB".
    Der Zusammenbau verlief zwar zügig aber erforderte einiges an Korrekturarbeiten....zumindest für die gröbsten Macken.
     

    Anhänge:

  4. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Für die Lackierung verwendete ich Farben von Gunze, ModelMaster, Vallejo und Revell.
     

    Anhänge:

  5. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Unterseite ist in "Medium Seagrey", die Oberseite in "Dark Green" und "Ocean Grey" lackiert. Alles Farben aus den beiden RAF-Sets von Gunze. Müssen allerdings verdünnt werden, da es keine gebrauchsfertigen Airbrushfarben sind. Verdünnt habe ich mit Spiritus.
     

    Anhänge:

  6. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Mist.....eine Grafik doppelt...!!!!!:rolleyes:
    Aufgetragen habe ich die Farben frei Hand unter Benutzung einer 0,25mm-Düse und relativ wenig Luftdruck. War einfach zu faul, Pattafix-Würste zu drehen. :rolleyes:
     

    Anhänge:

  7. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Die Invasionsstreifen sind gebrusht. Schwarz=Vallejo ModelAir, Weiß=Revell Aqua Color (verdünnt mit Wasser).
    Die Plastikläufe der 20-mm-MKs habe ich durch Kanülen ersetzt.
     

    Anhänge:

  8. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hinter den Invasionsstreifen am Rumpf sollte eigentlich noch ein weißes Rumpfband folgen. Bloss dieses Decal sah im Kontrast zu den gebrushten I-Streifen echt sch..... aus und so habe ich es weg gelassen. Mit diesem Goof kann ich aber ganz gut leben.:cool:
     

    Anhänge:

  9. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Vor der "Decalei" bekam die Tempest eine Lage Emsal Glänzer verpasst.
    Die Decals waren von guter Qualität und leicht zu verarbeiten. Hier liefert Revell eigentlich immer ordentlich ab. Decal Soft verfeinerte das Ganze.
    Danach gab es erneut eine Schicht Emsal Glänzer.
     

    Anhänge:

  10. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Es folgte nun eine Alterung/Verschmutzung mit Pastellkreide. Ein paar kleine Lackabplatzer...:D...habe ich per Drybrushing, bzw. mit einem silbernen Buntstift erstellt.
    Zum Schluss kam dann die Versiegelung mit mattem Klarlack aus der Sprühdose (Humbrol).

    Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und eine erfolgreiche Woche
    Grüßle aus dem sonnigen Schwarzwald
    Zimmo:)
     

    Anhänge:

  11. #10 juergen.klueser, 20.03.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Zimmo,

    Nostalgie pur :TOP: Das war die Zeit, als Flugzeuge noch Brückenbaunieten hatten :D
    So häßlich die Typhoon auch war, ihre Nachfolger Tempest und Sea Fury waren sehr elegant.
    Fazit: Als Nostalgieprojekt gefällt mir das sehr :TOP:

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  12. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Zimmo,
    schön einen solchen Oldie im RollOut zu sehen.
    Es ist schon erstaunlich, welchen Fortschritt der Formenbau in den letzten 20 bis 30 Jahren gemacht hat. (Aber leider auch die Preise).

    Bei deinem Bausatzlager freue ich mich schon darauf , was du uns als nächstes präsentierts.:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  13. #12 steff80, 20.03.2011
    steff80

    steff80 Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.05.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    angehender Medizintechniker
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hey Zimmo, die Schlagzahl bleibt hoch!:cool:
    Tolles Modell wenn man das Alter bedenkt!
    Wenn ich bedenke, dass ich dieses Modell auch mal besass, so vor ca. 20 Jahren und wie das aussah, kann ich echt nur sagen du hast aus dem alten Kit ganz schön was rausgeholt!:TOP:
    Mit dem grossen Lufteinlauf macht die Maschine eh einiges her, eine sehr beeindruckende Maschine als Vorbild !

    Gruss Steff!
     
  14. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Das sieht schon cool aus diese Nieten auf einem 1/72 Flieger. Wäre es ein Pz. I in 1/35 wäre die wohl eher richtig :D Aber was Du aus diesem uralten Teil gemacht hast ist lobenswert. Das fehlende Rumpfband dürfte aber nicht weiß, sondern dürfte eher Sky sein, oder!?

    Hotte
     
  15. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.502
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Stimmt, Hotte.....Sky müsste es sein.:)
     
  16. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Schönes Nostalgie-Modell, Zimmo! Trotz aller Schwächen des Bausatzes hast du da gute Arbeit geleistet! Super!:TOP:

    Nur einen einzigen Kritikpunkt habe ich: Soweit ich weiß, standen bei der Tempest nur die äusseren Kanonen etwas heraus, die inneren verschwanden vollständig in der Tragfläche.

    Ich selbst habe mal die Tempest von Academy gebaut und ebenfalls die JFoE von Clostermann dargestellt, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt und deshalb ohne Invasionsstreifen.

    Und als ganz allgemeiner Tipp: wer sich mit Pierre Clostermann näher befassen möchte, dem sei das Buch "Die große Arena" von Clostermann selbst (VDM, ISBN 3-925 480-51-X) empfohlen.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 MiG-Admirer, 22.03.2011
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.016
    Zustimmungen:
    4.204
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Kesselnieten hin oder her ...
    Alte Bausätze haben so ihren Charm :cool:
    Ich habe seinerzeit die Closterman-Maschine aus dem Bausatz von NOVO/Frog gebaut ...
    ... ist hier im FF bereits vorgestellt worden.

    Für alle, die noch so einen alten Bausatz haben einen Bau-Link .:
    http://www.hawkertempest.se/clostermann.htm
     
  19. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Da gebe ich dir absolut recht, Mig-Admirer! Meine erste JFoE war der Bausatz von Heller. Ist aber schon etliche Jahre her und das Modell habe ich auch nicht mehr. Und als alter Airfix-Fan weiß ich diese alten Bausätze durchaus zu schätzen. Sie haben absolut ihren eigenen Charme, wie du ganz richtig sagst.

    Wie auch immer, es ändert nichts an der Tatsache, das Zimmo ein schönes Modell daraus erstellt hat, oder?;)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Hawker Tempest Mk.V

Die Seite wird geladen...

Hawker Tempest Mk.V - Ähnliche Themen

  1. Hawker Tempest Mk.V, Heller, 1:72

    Hawker Tempest Mk.V, Heller, 1:72: Hiho Ein einfacher Kit, den ich in die Hände gedrückt bekam, da er sonst in der Tonne eines entrümpelnden Bekannten gelandet wäre. Hätte er das...
  2. hawker tempest MK v

    hawker tempest MK v: hallo weiß jemand von euch ob so ein flugzeug (mit reihenmotor) noch existiert,und wo? gruß keps
  3. 1/72 Hawker Tempest V – Academy

    1/72 Hawker Tempest V – Academy: Es geht um diesen Kit: [IMG] Der Bausatz enthält 51 sauber abgespritzte, mit feinen negativen Gravuren versehene Teile (und 5 Klarsichtteile,...
  4. Hawker-Siddeley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72

    Hawker-Siddeley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72: Hallo Kollegen, anbei mein angedrohter Rollout zum Harrier von Matchbox, der wie vor 30 Jahren gebaut wurde. Oob und gepinselt ist er. Ganz...
  5. Hawker-Sideley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72 - BACK TO THE PAST

    Hawker-Sideley Harrier Mk.I, Matchbox, 1:72 - BACK TO THE PAST: Willkommen in meiner Zeitreise. Wir haben November 2016. Ich packe in mein Zeitreiseköfferchen Klebstoff, Spachtelmasse, Schleifpapier, Pinseln...