He-162, Rote 1 "Nervenklau" WN 120077

Diskutiere He-162, Rote 1 "Nervenklau" WN 120077 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hi Jungs Ich hab mal ne Frage zur genauen Farbgebung der roten 1 von Gerhart Hanf. Als erstes Projekt für 2010 hab ich mir den "Nervenklau"...

Moderatoren: AE
  1. #1 MichaSXF, 29.12.2009
    MichaSXF

    MichaSXF Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    777
    Beruf:
    Flugleitung Schönhagen EDAZ
    Ort:
    Rangsdorf, Germany
    Hi Jungs

    Ich hab mal ne Frage zur genauen Farbgebung der roten 1 von Gerhart Hanf.

    Als erstes Projekt für 2010 hab ich mir den "Nervenklau" von Tamija in 1/48
    vorgenommen. Ich hab aber so meine Zweifel an der von Tamija angegebenen Bemahlung. Leider konnte ich diese bei meiner Suche im Netz nicht gänzlich ausräumen.

    Vielleicht hat ja jemand Info's über die genaue Bemalung, wie die Maschine bei der LW wirklich geflogen ist.

    Gefunden hab ich dieses Profil auf rlm.at:

    Profil von Simon Schatz
    - sieht zwar gut aus und gefällt mir auch - stimmt aber mit den wenigen Fotos nicht überein

    im Planes of Fame Museum in Chino steht sie so:
    Nervenklau in Chino
    - da stellt sich mir die Frage, ob das wirklich die originale Bemahlung ist oder ob durch einen Wechsel von TW-Komponenten während der Erprobung in den USA diese Variante zu Stande gekommen ist

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar

    Happy 2010 für alle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wild Weasel78, 29.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Hi

    Ich habe die Nervenklau ja letztens gebaut, das Farbprofil von rlm.at ist leider vollkommen falsch. Auf luftarchiv.de gibt es ein schönes s/W Foto der Original Nervenklau. Die Maschine in Chino ist das Original und wurde bis heute so belassen wie man sie 1945 erbeutet hat. Ich habe eben durch zufall noch den Bericht in der Flug Revue Klassik gelesen wo dies nochmal erwähnt wurde.

    MFG Michael:)
     
  4. #3 MichaSXF, 29.12.2009
    MichaSXF

    MichaSXF Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    777
    Beruf:
    Flugleitung Schönhagen EDAZ
    Ort:
    Rangsdorf, Germany
    Nervenklau

    Hi Michael

    DANKE :TOP:

    Damit sind alle Klarheiten beseitigt und im neuen Jahr kann's dann - nach Fertigstellung meiner Bf 109 F - losgehen.

    Guten Rutsch :FFTeufel:
     
  5. #4 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Auf den Originalzustand bzgl der Lackierung der Maschine in Chino würde ich keine Wette eingehen, eher auf das Farbprofil bei rlm.at. Was als erstes auffällt ist die seitlich hellblaue Lackierung der Triebwerksverkleidung. Ich finde einfach keine Aufnahme einer solchen Lackierung in noch deutschen Besitzverhältnissen. Sie taucht erst bei Aufnahmen ab dem Mai 1946 in den USA auf. Auch die weisse 23, WNr. 120230, die im NASM unrestauriert steht, hatte ursprünglich definitiv eine grüne Triebwerksverkleidung, erst bei Übergabe ans NASM tauchen Fotos einer hellblauen Verkleidung auf - eindeutig in den USA nachlackiert.

    Letztlich gibts keinen Grund anzunehmen, weshalb die rote 1 wieder mal eine besondere, nicht vorschriftsgerechte Lackierung hätte haben sollen, gemäß des alten Mythos, es wäre alles möglich gewesen. Natürlich ist das Thema wieder recht komplex, da offensichtlich bei der dezentralen Fertigung und bei unterschiedlichen Baulosen tatsächlich Unterschiede vorkamen. So wurden wahrscheinlich alte Bestände von 70 und 71 aufgebraucht oder die Lackierung der Seitenleitwerke war mal grün, mal hellblau. Aber einheitlich irgendwie grün über alles mit hellblauer seitlicher Triebwerksverkleidung war sie bestimmt nicht, der Nervenklau, als er noch von deutschen Dienststellen betrieben wurde.

    Die rote 1 ist die Werknummer 120 077, die als FE-489 / T-2-489 in die USA kam. Als Vergleich unten mal die 120 076, also eine Nummer niedriger, hier tatsächlich in Originalbemalung, mit RAF-Kennzeichen.
     

    Anhänge:

    Wild Weasel78 gefällt das.
  6. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Was sagt denn die Bibel von Müller dazu???

    Grüße
    FredO
     
  7. #6 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Hier nun die 120 077 im Mai 1946 in den USA. Man beachte, die Ringantenne des FuG 16 ist entfernt. Die Triebwerksverkleidung ist dunkel lackiert, das Hakenkreuz an neuer Position, die Balkenkreuze auch neu lackiert, dort hat man möglicherweise die Abdeckung noch nicht entfernt, deshalb dieser Negativ-Effekt.

    Fredo, Müller geht auch von einer Standard-Lackierung aus und nennt die USA-Lackierung auch eine Nachlackierung.
     

    Anhänge:

  8. #7 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Hier jetzt auf einmal die helle Seitenlackierung.
     

    Anhänge:

  9. #8 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Und nun von oben - das ist auch das Bild, dass bei Luftarchiv.de drin ist - auch im Frühjahr 46 aufgenommen - die Ringantenne des FuG 16 entfernt, eindeutig amerikanischer Besitz.

    Fazit: Die Chino-Maschine ist wohl nachlackiert und kein Beleg für die Originallackierung. Zu einem ähnlichen Schluss kommen übrigens auch die Nachbauer der Roten 1, die um ein Originalcockpit herum eine He 162 nachkonstruieren. Siehe www.nervenklau.de

    Mein Rat wäre also, die Maschine in 81/82/76 zu lackieren. Dabei die Komponenten, als linker Flügel, rechter Flügel, Rumpf, Dämpfungsfläche, Triebwerk jeweils einheitlich, aber jeweils andere Farbe (81 /82). Bei den Querruder und Klappen bin ich mir nicht sicher, ich würde die Flächenfarbe nehmen, muss man aber nicht.

    H
     

    Anhänge:

  10. Charly

    Charly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Lkr. PAF
    Hallo zusammen,

    in der Prien-Chronik des JG 1 sind 2 Aufnahmen der Maschine (in besserer Druckqualität als in besagter (J&P) aus dem Besitz von Herrn Hanf. Auf Abb 994 ist eindeutig zu erkennen, dass die Turbinenverkleidung an den Seiten in einem dunklen Farbton lackiert war (ob jetzt ein dunkelbrauner oder dunkelgrüner-RLM-Farbton wird sich wahrscheinlich nicht mehr hundertprozent feststellen lassen). Ich persönl. tendiere dazu, dass es auch ein Grünton wie am Rumpf ist. Darüber hinaus lässt sich meinens Erachtens weiterhin erkennen, dass die Rumpfvertiefungen an der Ausschußöffnung der MK´s dunkel wahrscheinlich schwarz lackiert war.
    Die mündl. Aussage von Herrn Hanf, dass der Einlaufring der Turbine in Staffelfarbe, d.h. rot lackiert war, lässt sich anhand der Potos nicht beweisen, da durch Abdeckplane verdeckt.

    Gruß

    KH
     
  11. #10 Wild Weasel78, 29.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Naja so gesehen ist ja beides richtig ;) auch wenn die andere Lackierung halt evtl später kam. 100% kann es wohl keiner sagen da keiner von uns ja nun dabei war ;)

    MFG Michael
     
  12. #11 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    KH, hast du die Ausgaben-Nr des J&P parat? Ich finde die Ausgabe grad nicht. Danke!

    H
     
  13. #12 Friedarrr, 29.12.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.596
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Wenn man die Bilder der Übergabe in Leck ansieht, bei der sie ja dabei gewesen sein sollte, kann man Maschinen mit Teillackierungen sehen, aber keine ist dabei bei der die TWK-Verkleidung teilweise in RLM 76 lackiert ist.

    Das sind allen in allem (was hier alle Beitragen) schon sehr eindeutige Erkenntnisse gegen diese Lackierung wie sie im Museum gezeigt wird.
     
  14. #13 Wild Weasel78, 29.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Naja dann habe ich halt die USA 1946 Version lackiert :) ,ich kann damit leben da es sie ja auch so gab ;)

    Danke an Hans Trauner für die sehr guten Infos :TOP:

    MFG Michael
     
  15. #14 Hans Trauner, 29.12.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Genau! Endlich mal ein korrekter Vertreter der Luft'46-Sachen :TOP:
     
  16. #15 Friedarrr, 29.12.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.596
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Michael, Du hast eben die Museumsmaschine gebaut.

    Dem Themenstarter ging es ja um die ursprüngliche Maschine.
     
  17. #16 Wild Weasel78, 29.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Rolf, ja das wußte ich, aber da habe ich dem Threadstarter leider falsche Infos gegeben;) . Das sehe ich ja natürlich auch ein und bin froh das nun richtig ist. Und nene es ist nicht die Museumsmaschine sondern die Version USA 1946 :FFTeufel:

    MFG Michael
     
  18. #17 Friedarrr, 29.12.2009
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.596
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Egal, wichtig ist das es kein Toni ist! :FFTeufel:
     
  19. #18 harvardfreund, 30.12.2009
    harvardfreund

    harvardfreund Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    276
    Ort:
    Rheinland
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MichaSXF, 30.12.2009
    MichaSXF

    MichaSXF Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    777
    Beruf:
    Flugleitung Schönhagen EDAZ
    Ort:
    Rangsdorf, Germany
    Nervenklau

    Hi Jungs!

    Da hab ich ja ne Lavine losgetreten :FFTeufel:

    Danke an alle für die vielen Infos :TOP:



    Guten Rutsch und Happy New 2010 :HOT:
     
  22. Charly

    Charly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    731
    Ort:
    Lkr. PAF
    Hallo Hans,

    das war die Ausgabe 4/2005 mit Schwerpunktthema 60 Jahre Kriegsende.
    Ich bin mir aber sicher, dass es schon ein paar Jahre vorher einen ausführlicheren Bericht über Gerhard Hanf in J&P gab. Den hab ich aber auf die schnelle noch nicht gefunden.

    Grüße

    Karl-Heinz
     
Moderatoren: AE
Thema: He-162, Rote 1 "Nervenklau" WN 120077
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdeckplane

Die Seite wird geladen...

He-162, Rote 1 "Nervenklau" WN 120077 - Ähnliche Themen

  1. Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32

    Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32: Heinkel He-162A-2 Salamander II Gruppe/JG-1 Oesau Leutnant Gerhard Hanf Hallo Modellbaufreunde Hier das neuste Modell aus meiner...
  2. Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32

    Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32: Hallo Modellbaufreunde Es ist Freitag Nachmittag mein Name ist Michael Götz und hier sind die Rollout-News :TD: So dann möchte ich euch mal...
  3. He-162 von Dragon 1/48

    He-162 von Dragon 1/48: Hallo Heute möchte ich euch meine He-162 A2 vorstellen. Ich habe diese aber schon doch eine kurze weile fertig aber noch nie zeit gehabt um es...
  4. Heinkel He-162 Farbgebung (Rudolf-Schmitt)

    Heinkel He-162 Farbgebung (Rudolf-Schmitt): Hallo, Ich will demnächst die He-162 (Revell; 1:32) bauen. Es soll die Maschine von Rudolf Schmitt ( weiße eins) werden. Im Internet habe...
  5. Heinkel He-162 von Revell in 1:32

    Heinkel He-162 von Revell in 1:32: Hallo, so, jetzt ist sie fertig, die Heinkel. Der "Volksjäger", der dann doch nur von "Spezialisten" zu fliegen war..... Das Modell ist aus...