He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe

Diskutiere He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hier ist nun meine Heinkel He-170 von Revell. Der Bausatz scheint eine Auflage des alten Matchbox Bausatzes zu sein, entsprechend verhält sich...
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Hier ist nun meine Heinkel He-170 von Revell.

Der Bausatz scheint eine Auflage des alten Matchbox Bausatzes zu sein, entsprechend verhält sich auch die Qualität. Mir gefiel aber der Flugzeugtyp und schließlich kann man ja nicht durch den Karton sehen.

Also: Passgenauigkeit ist ziemlich grottig, dafür ermöglicht der Kit den Bau von drei grundverschiedenen Versionen (zivile deutsche "Blitz-Dienst" Maschine, Bomber der Legion Condor, Bomber der Ungarischen Luftwaffe mit Gnome-Rhone Sternmotor).

Letztgenannte stellt mein Modell dar. Lackiert wurde das Modell mi Farben von Model Master, Revell und stellenweise auch Gunze. Abgeklebt habe ich das Ganze mit gewöhlichem Malerkrepp, bin aber inzwischen auf Tamiya-Tape umgestiegen.

Nun viel Spaß mit den Bildern :)
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.796
Zustimmungen
3.797
Der Bausatz scheint nicht nur, sondern ist ursprünglich von Matchbox ;)

Schönes Rollout, die Fahrwerke sind wieder dran - Gratulation !

Gut : die aufwendige Lackierung die Dir bestimmt viel Geduld abverlangt hat - und die Du gut hinbekommen hast :TOP:

Weniger gut : die kleinen Unsauberkeiten, zb. bei den Pinselarbeiten - hier sollte Dein Schwerpunkt bei den nächsten Modellen liegen ;)

Alles in allem ein schönes Modell, das gut zeigt, was man derwegen doch aus solch einem alten Bausatz auch ohne Umgravieren etc. machen kann ! :TOP:
 
Zuletzt bearbeitet:
nik1904

nik1904

Space Cadet
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
1.013
Zustimmungen
45
Ort
Lüdenscheid
Arne schrieb:
Weniger gut : die kleinen Unsauberkeiten, zb. bei den Pinselarbeiten - hier sollte Dein schwerpunkt bei den nächsten Modellen liegen ;)
Genau das ist ja leider in der Regel mein Problem, ich arbeite einfach zu unsauber.

Ich arbeite dran :engel:
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.796
Zustimmungen
3.797
nik1904 schrieb:
Genau das ist ja leider in der Regel mein Problem, ich arbeite einfach zu ungenau.

Ich arbeite dran :engel:
.. das ist doch kein Problem ;) - das ist der Weg und der Weg ist das Ziel ! :)
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.152
Zustimmungen
870
Ort
Nordschwarzwald
nik1904 schrieb:
Hat was, die ungarische Variante :TOP:
Da bekomme ich ja mal richtig Lust es auch mal auszuprobieren.
Oh, oh da muss ich wohl dch noch mit den Modellbau anfangen :!:
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.560
Zustimmungen
3.909
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hast du gut hinbekommen!!

Mit dem Original kenne ich mich kaum aus, aber diese Version scheint einen linksdrehenden Motor (BMW) gehabt zu haben! Zumindest haben Matchbox/Revell den Prop so ausgelegt.
 

Scale72

Guest
Schönes Modell, und vor allem mal Nicht-Deutsch! :p


Aber Du solltes neben der Pinselei auch die Absätze und Spalten besser bearbeiten. Man siehr deutlich den "Aufsatz" der Kabinenhube mit Rahmenteil. Im Matchbox/Revell Kit liegen ja zwei Versionen bei.....

Die Kante unterhalb der Kabine, wo das Teil auf den Rumpf gesetzt ist, hättest Du verschleifen und verspachteln sollen.....

Ansonsten...schönes Modell :TOP:


Lass dir Zeit, oder wie wir hier sagen: Nur net huddle!

RedStarsGermany
 

sabi

Guest
Friedarrr schrieb:
Hast du gut hinbekommen!!

Mit dem Original kenne ich mich kaum aus, aber diese Version scheint einen linksdrehenden Motor (BMW) gehabt zu haben! Zumindest haben Matchbox/Revell den Prop so ausgelegt.
es war ein linksdrehender Gnome Rhone GR 14K Sternmotor!
 

helischmidt

inaktiv
Dabei seit
09.10.2004
Beiträge
292
Zustimmungen
10
Ort
Mannheim
Friedarrr schrieb:
Hast du gut hinbekommen!!

Mit dem Original kenne ich mich kaum aus, aber diese Version scheint einen linksdrehenden Motor (BMW) gehabt zu haben! Zumindest haben Matchbox/Revell den Prop so ausgelegt.
... die He 70 hatte einen BMW V1 7,3Z Motor (Propeller, rechtsdrehend).
... die He 170 hatte einen Sternmotor Manfred Weiss WM-K-14* (Propeller, linksdrehend).

*
Sternmotor (14 Zylinder) 910PS:
Manfred Weiss WM-K-14
Lizenzbau des:
Gnome Rhone GR 14K Mistral Major

Manfred Weiss Flugzeug und Motorenfabrik, Budapest
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe

He-170, 1/72, Ungarische Luftwaffe - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister 1968 und 1978, Heller, 1:72

    WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister 1968 und 1978, Heller, 1:72: Auch bei diesem Wettbewerb starte ich wieder mit, am Start sind eine CM.170 in den Farben der PdF von 1968 (silber) und eine von 1978 (blau)...
  • WB2021BB Fouga Magister CM.170 Miniwing 1/144

    WB2021BB Fouga Magister CM.170 Miniwing 1/144: Jetzt geht es los. Aus den paar Teilen soll die kleine Französin werden. Statt mit dem Cockpit fange ich mit den Triebwerken an. Da muss der...
  • WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister, Heller, 1:72

    WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister, Heller, 1:72: In den 2021er Wettbewerb starte ich mit einem recht betagten Bausatz: Fouga Magister, Patrouille de France, Heller, 1:72 Bei diesem Bausatz...
  • WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister - Wingman Models - 1:48

    WB2021BB - Fouga CM. 170 Magister - Wingman Models - 1:48: Als ersten Bausatz schicke ich diesen in den Wettbewerb. Die Schachtel enthält Spritzlinge von Kinetic für zwei Modelle, einen Beutel mit...
  • TU 204-100CE " CU-C1703 " Cubana Cargo Zvesda 1/144

    TU 204-100CE " CU-C1703 " Cubana Cargo Zvesda 1/144: Einige wenige TU 204 wurden exportiert. 2 Maschinen der Cargovariante gingen an die Cubana. Die von mir gebaute Maschine wurde 2008 in Dienst...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Genau gesagt ein Gnôme-Rhône 14K Mistral Major

    Oben