Heinkel He 162 zurück in Deutschland

Diskutiere Heinkel He 162 zurück in Deutschland im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo zusammen, wie ich gerade gesehen habe, ist die He 162 (Wknr 120076) zurück in Deutschland! :TOP::TOP: Weiss jemand ob die Maschine mit...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Standalone, 27.07.2011
    Standalone

    Standalone Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    Ulm
    Hallo zusammen,

    wie ich gerade gesehen habe, ist die He 162 (Wknr 120076) zurück in Deutschland! :TOP::TOP:

    Weiss jemand ob die Maschine mit der originalen BMW Turbine ausgestellt wird oder wird die Turbine wieder für einen "Querschnitt" geopfert?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harvardfreund, 28.07.2011
    harvardfreund

    harvardfreund Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Rheinland
    Ich weiß es nicht - denn das wissen nur die Museumsleute in Berlin.
    Aber der gesunde Menschenverstand sagt einem schon, dass die Museumsleute (die lieben alte Flugzeuge) dieses ORIGINAL - Zeitkapsel genannt - nicht verbasteln werden, sondern allerhöchstens konservieren.
    Du spielst sicher auf die Arado 96 an. Aber hier liegt der Fall ja komplett anders, denn aus diversen Wracks wurde etwas zusammengesetzt, was jetzt ein Flugzeug darstellt >>> und die Heinkel stand Jahrzehnte lang einfach so in diversen Lagern. Es handelt sich also tatsächlich um eine höchst originale Maschine aus den Zeiten des Krieges.
     
  4. #3 Jumo 004, 28.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2011
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    6.670
    Ort:
    Germany
    Heinkel He 162 des DTM Berlin

    Zu dieser Maschine gibt es bereits einen Fred - schaust Du hier:

    http://flugzeugforum.de/forum/showthread.php?16406-Deutsches-Technikmuseum-Berlin/page25

    Ich denke, dass Prof. Dr. Dr. Steinle Wert darauf legt, dass die He 162 vollständig, also mit Triebwerk, ausgestellt wird. Das Aufschneiden von Exponaten ist mehr eine Marotte des Deutschen Museums in München. Dort hatte man z. B. nach dem Krieg von den Schweizern eine komplette Me 262 erhalten, die dann auch erst einmal an diversen Stellen geöffnet wurde :mad:
    Die Flugzeuge des DTMB sind - soweit irgend möglich - vollständig. Siehe hierzu auch die schön restaurierten Bf 109 E, Bf 110 F, Bü 181 und Ju 52 sowie die Ju 88 G, die gerade vor den Augen der Museumsbesucher vervollständigt wird. Anders verhält es sich mit der Ar 96, die Harvardfreund erwähnt hatte. Dieses Flugzeug ist kein Original, sondern eine Rekonstruktion aus diversen Wrackteilen.
    Abgsehen davon besitzt das DTMB bereits ein BMW 003 Triebwerk, das bereits seit einiger Zeit dort ausgestellt ist. Man hat es also eigentlich gar nicht nötig, das Triebwerk der Maschine freizulegen. Es sei denn, dass Prof. Dr. Steinle ein Triebwerk eintauschen will, um an ein fehlendes zweites Triebwerk für die Me 262 heranzukommen. Die soll ja auch vollständig ausgestellt werden, das Museum ist aber leider nur im Besitz eines Jumo 004. Mein Opa, der die Dinger damals zusammengebastelt hatte, hat leider keines mitgebracht :rolleyes:

    Gruß
     
  5. #4 Jumo 004, 28.07.2011
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    6.670
    Ort:
    Germany
    Wenn ich mir das so richtig überlege, sollten das DTM Berlin und das Deutsche Museum München einfach ihre Me 262er tauschen. Das DTMB bekäme eine nahezu vollständige Maschine und müsste nur ein paar Stellen neu beblechen und eine Triebwerksverkleidung anbringen lassen und könnte im Gegenzug viel Geld für eine Vervollständigung und Lackierung der aufzuarbeitenden Maschine sparen. München bekäme eine Me 262 ohne Bleche und Hoheitsabzeichen und könnte dann eine nackerte Me 262, ganz nach dem Konzept des Museums, ausstellen :FFTeufel:
     
  6. #5 Hans Trauner, 28.07.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Jetzt aber....es ist eine Triebwerksverkleidung entfernt und ich finde das recht informativ. Und die zwei, drei Plexi-Scheiben ruinieren die Münchener 262 auch nicht. Viel schlimmer war in den 1950, die schweizer Lackierung (die sich wenigstens ein wenig am Original orientierte) zu ruinieren.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Heinkel He 162 zurück in Deutschland

Die Seite wird geladen...

Heinkel He 162 zurück in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock

    Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock: Hallo, die Überreste des ehemaligen Heinkel-Flugzeugwerkes in Rostock-Warnemünde, die bisher unter Denkmalschutz stehende "Heinkel-Mauer", soll...
  2. Heinkel He 70 - Historisches Modell in Blechprägetechnik - Hersteller?

    Heinkel He 70 - Historisches Modell in Blechprägetechnik - Hersteller?: Moin! In einem englischsprachigem Forum wird gerade diese Heinkel He 70 mit RAF-Abzeichen diskutiert:...
  3. Absturz einer Heinkel He 111 bei Schönheide im Erzgebirge.

    Absturz einer Heinkel He 111 bei Schönheide im Erzgebirge.: Guten Tag. Ich bin neu hier im Forum und hätte auch gleich eine Bitte .Ich habe zwar in meiner Bundeswehrzeit die blaue Uniform getragen hatte...
  4. Heinkel He 111 Werknummer 4154

    Heinkel He 111 Werknummer 4154: Hallo an alle, kann man nach der Werknummer die genaue Baureihe bestimmen? He 111 Zeitraum Winter 1943 - 1944. Schöne Grüße Miro
  5. Heinkel He 111 P-2 Airfix

    Heinkel He 111 P-2 Airfix: Nicht die verbissene Suche nach dem Fehler sondern "Let's have fun" lautet zur Zeit meine Devise. In dem Sinne habe ich die He 111 von Airfix...