Heute vor 105 Jahren

Diskutiere Heute vor 105 Jahren im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hat wirklich niemand im Forum daran gedacht, welches im Wortsinne Welt-bewegende Ereignis heute vor 105 Jahren stattgefunden hat? :engel: Beste...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 JohnSilver, 17.12.2008
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Hat wirklich niemand im Forum daran gedacht, welches im Wortsinne Welt-bewegende Ereignis heute vor 105 Jahren stattgefunden hat? :engel:

    Beste Grüße,
    Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.429
    Zustimmungen:
    35.580
    Ort:
    Franken

    Upps.....

    Du weißt doch das ist so wie mit dem Geburtstag, oder Hochzeitstag der Ehefrau, sowas vergisst man(n) gerne... :FFTeufel:
     
  4. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    564
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Danke Gebrueder Wright

    Dank des Zeitunterschiedes habe ich gerade noch die Kurve bekommen.
    Danke Gebrueder Wright fuer Eure Hartnaeckigkeit, die Euch schliesslich als erste (?) motorisiert in die Luft gebracht hat. Ihr habt damals bestimmt nicht geahnt, was aus Euren Spielereien heute geworden ist.
     
  5. #4 Susie-Q, 18.12.2008
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    So ist das im Leben - vergessen und vorbei – :!:

    Susie-Q
     
  6. #5 Desmo750, 18.12.2008
    Desmo750

    Desmo750 Berufspilot

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nürnberg
  7. #6 gk juergen, 18.12.2008
    gk juergen

    gk juergen Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Neuburg/Donau
    Ich würde lieber den Flugpionier Karl Jatho nehmen. Er wird gerne vergessen!
    Und kommt vor den Wrights :TD:
     
  8. #7 JohnSilver, 18.12.2008
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Angebliche bzw. mögliche Erste gab es viele, nicht zu vergessen auch Clement Ader oder Richard Pearse :engel:
    Ich wollte hier eigentlich keine Diskussion darüber anstoßen, wer jetzt wirklich der Erste war, sondern nur an das geschichtsträchtige Datum erinnern.
    Auch wenn die Wrights (möglicherweise) nicht die Ersten gewesen sein sollten, denke ich doch, dass Ihnen viel zu verdanken ist.

    Beste Grüße
    Robert
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 gk juergen, 19.12.2008
    gk juergen

    gk juergen Testpilot

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Neuburg/Donau
    Das ist richtig so. Deswegen war der Hinweis super. Danke Robert :TOP:
     
  11. #9 Luftpirat, 19.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2008
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Zeit zum Nachdenken

    Pioniertaten der Luftfahrt sind nie Einzelleistungen, weil sie immer auf vorhandenes Wissen, auf Pläne und Versuche früherer Pioniere (Theoretiker oder Mutige) aufbauen. Es ist also nie falsch, auch andere, frühere Wegbereiter mitzuerwähnen – ebenso Zeitgenossen, mit denen eine gegenseitige ‚Befruchtung’ statt gefunden hat. Vermutlich hat auch die Mutter der Wrights, die ihnen die Butterbrote geschmiert und gut zugeredet hat, Anteil an ihren Erfolgen.

    Gustav Weißkopfs Leistungen sind vielleicht ignoriert, verkannt oder verschmäht worden. Damit ist er aber wahrlich nicht allein. Bekannter ist Samuel P. Langley, dem der Ruhm des Erstfluges mit einem (später nachgewiesenermaßen) flugfähigen Katapultflugzeug durch schieres Pech versagt war. Und auch die Wrights selbst sind eine Zeit lang in Ohio wie auch in Europa für Scharlatane gehalten worden und konnten die Anerkennung ihrer Leistungen (wie auch einige ihrer patentrelevanten Erfindungen) erst gerichtlich durchsetzen.

    Vor fünf Jahren wurde in den USA der fälschliche Slogan „100 Years of Flight“ ausgegeben, und das von offizieller Stelle. Auch wenn die Smithsonian Institution eine honorige Instanz ist, kann man das Prädikat „Der erste Motorflug“ durch die Wrights so nicht akzeptieren. Solche Formulierungen sind ungenau und tun allen früheren Pionieren, von den Gebrüdern Montgolfier über Henri Giffard bis hin zu Lilienthal und den Konkurrenten der Wrights, unrecht. Ich würde die Besonderheit der Wright’schen Pioniertat wie folgt formulieren:

    Wir gedenken des ersten erfolgreichen nachgewiesenen bemannten Motorfluges der Welt mit einem Schwerer-als-Luft-Apparat durch die Gebrüder Wright am 17. Dezember 1903.

    Aber insgesamt finde ich es in Ordnung, dass den Pionierleistungen der Gebrüder Wright überragende Bedeutung zugemessen wird und der 17. Dezember 1903 als größter Meilenstein der Luftfahrtgeschichte gilt. Die Brüder haben vier Jahre lang in Feld- (oder eher Dünen-)versuchen den Kastendrachen zu einem Motorflugzeug entwickelt und dabei eine sichere Steuerung des Flugzeugs um alle drei Achsen erfunden. Auch das war ein Meilenstein für sich, ein Kriterium, das vor und auch noch nach 1903 für viele tödliche Abstürze gesorgt hat.

    Die Wrights hatten nicht nur „einen glücklichen Tag“, sondern sie haben ihren Doppeldecker zu einem langstrecken- und dauerflugtauglichen Gerät fortentwickelt. Sie haben insbesondere der europäischen Luftfahrt entscheidende Fortschritte ermöglicht und die erste Flugschule der Welt eröffnet. All dies steht in direktem Zusammenhang mit der Entwicklung ihrer Modellreihe des ‚Wright Flyers’. Schon durch ihre Schlüsselstellung zu einem Zeitpunkt, an dem der Durchbruch der Schwerer-als-Luft-Motorfliegerei in der Welt erfolgte, haben sie gegenüber den anderen, durchaus beachtenswerten Zeitgenossen eine heraus ragende Rolle eingenommen.

    Zwar ist es so, dass gerade heutzutage viele historische Luftfahrtleistungen von den USA selbstbewusst vereinnahmt werden, aber vor allem zwischen 1900 und 1911 war Frankreich das nicht minder selbstbewusste Mekka der Fliegerei, und die USA waren damals eher ein Exot. Auch wenn heute in den USA im Schatten der Wrights viele andere Pioniere, zumal ausländische, vergessen werden, schmälert das den geschichtlichen Platz der Gebrüder Wright nicht. Und ich denke, dass wenigstens wir die übrigen – zumeist europäischen – Pioniere nicht vergessen werden.

    Ich hatte schon mal vorgeschlagen, eine Art Ruhmeshalle (nach Art der ‚Aviation Hall of Fame’) im FF zu etablieren... Schaden kann es jedenfalls nicht, auch den Vergessenen unter den Luftfahrtpionieren hier im Forum einen Faden zu widmen. Uns aber um den Bedeutungsrang einzelner Persönlichkeiten ebenso zu streiten wie sie es zu Lebzeiten selbst miteinander getan haben, muss nicht sein; wo sie doch alle an der gleichen großen Sache gearbeitet haben und als Konkurrenten gar oftmals voneinander gelernt haben. ;)

    Gruß
    Olaf
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Heute vor 105 Jahren

Die Seite wird geladen...

Heute vor 105 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Abschuss einer Jaguar heute vor 33 Jahren über Wesel

    Abschuss einer Jaguar heute vor 33 Jahren über Wesel: Heute jährt sich der unbeabsichtigte Abschuss einer britischen Jaguar durch eine Phantom der Royal Air Force. Mehr zu diesem Thema gibt es auch im...
  2. early Spitfire Mk.Ia vor 70jahren und heute: P9374

    early Spitfire Mk.Ia vor 70jahren und heute: P9374: Heute früh habe ich ein Fotoangebot bei ebay entdeckt, das mein Herz höher schlagen ließ, da ich diese (flugfähige) Spitfire in Duxford 2013...
  3. heute vor 50 Jahren: schwerstes Flugzeugunglück der österreichischen Luftfahrt

    heute vor 50 Jahren: schwerstes Flugzeugunglück der österreichischen Luftfahrt: heute ist 50. Jahrtag des British-Eagle Absturzes am Glungezer http://tirol.orf.at/news/stories/2633608/
  4. Heute vor 20 Jahren ...

    Heute vor 20 Jahren ...: ... "durften" alle, die noch dabei waren bei der NVA, einen neuen Fahneneid schwören und mußten ab da nicht mehr ihr "Leben für die Erringung des...
  5. Heute vor 30 Jahren - Abschuss ITAVIA DC-9

    Heute vor 30 Jahren - Abschuss ITAVIA DC-9: Heute vor genau 30 Jahren geschah eines der mysteriösesten Flugzeugunglücke der Geschichte. Die ITAVIA DC9 I-TIGI stürzte ins Thyrennische Meer...