Hilfe! Brushless Motor bricht immer nach Kurzem ab

Diskutiere Hilfe! Brushless Motor bricht immer nach Kurzem ab im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo Leute! Ich weiß nicht ob ich hier bei euch richtig bin. Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp geben. Ich bin erst 12 und habe mein...

Andrease

Flugschüler
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Hallo Leute!
Ich weiß nicht ob ich hier bei euch richtig bin. Vielleicht kann mir auch jemand einen Tipp geben. Ich bin erst 12 und habe mein erstes Modellflugzeug gebaut. Ich habe mir einen brushless Motor mit 2200 u/min. Das Problem ist, dass der Motor ständig stehenbleibt. Das Komische daran ist, dass der Motor das nur tut wenn der Propeller angebracht ist sonst nicht. Zuerst habe ich es mit einem 1400 Motor probiert, aber da war das gleiche Problem. Woran kann es liegen? Bitte helft mir.
MFG Andreas
 
Jety

Jety

Testpilot
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
570
Zustimmungen
317
Ort
Köln
Hallo Andreas,
vielleicht ist die verwendete Luftschraube einfach zu groß für deinen Motor, oder genauer gesagt für den Motor- Regler (ESC). Wenn die Luftschraube zu groß ist, benötigt der Motor eventuell mehr Strom als der Regler zur Verfügung stellen kann. Da die meisten ESC's einen Schutz gegen Überlaststrom haben schaltet der Regler ab und Dein Motor bleibt stehen. Du musst also eine Motor / Regler Kombination finden die zur verwendeten Luftschraube passt. Manche Hersteller bieten schon zusammengestellte Sets an die alle drei Komponenten enthalten und die aufeinander abgestimmt sind. (Motor / Regler / Luftschraube und Luftschraubenadapter).

PS: Es gibt hier im Forum ein Unterforum "RC- Ecke", dort sind Deine Fragen wenn es um Modellflug geht, sicher besser aufgehoben als hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrease

Flugschüler
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Danke für deine Antwort und deine Tipps. Ich habe den Motor so wie du es sagst in einem Set gekauft. Es wurden zwei gleich große Rotorblätter mitgeliefert. Die sollten eigentlich für den Motor passen. Könnte es vielleicht mit dem Gewicht meines Flugzeuges zu tun haben?
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.288
Zustimmungen
1.380
Ort
BRDeutschland
Wie viele Zellen (Akku) hast du denn ?

Die Drehzahl-Angabe bezieht sich auf jeweils 1 Volt.
 
Stovebolt

Stovebolt

Testpilot
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
551
Zustimmungen
692
Ort
M-V
Was nutzt du als Spannungsquelle? Lipos, Nimh oder irgendwas anderes?
Wenn die Akkus nicht den erforderlichen Strom liefern können, dann bricht auch alles zusammen.
Gruß!
 
Jety

Jety

Testpilot
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
570
Zustimmungen
317
Ort
Köln
Danke für deine Antwort und deine Tipps. Ich habe den Motor so wie du es sagst in einem Set gekauft. Es wurden zwei gleich große Rotorblätter mitgeliefert. Die sollten eigentlich für den Motor passen. Könnte es vielleicht mit dem Gewicht meines Flugzeuges zu tun haben?
Nein das Gewicht des Flugzeuges ist für die Funktion des Antriebes nicht von Bedeutung. Du könntest als nächstes schauen ob die angegebene Spannung auf dem Akku zum Spannungsbereich des Reglers passt. Und überprüften ob der Akku auch voll geladen ist und welche Kapazität der Akku hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrease

Flugschüler
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Der Akku hat sechs Zellen und 9,6 Volt. Der Motor hat 5 Volt. Ein 30a Regler. Den Spannungsregler haben wir überprüft. Der Akku hat 2200 mah und der Regler 3000mah.
 

Lime

Testpilot
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
506
Zustimmungen
244
Ort
Norden
Hmm...da geht wohl einiges durcheinander.

Ein Akku mit 6 Zellen und 9,6V? Das macht rechnerisch 1,6V pro Zelle... Das passt auf keinen aktuellen LiPo. Bitte nochmal prüfen, was das genau für ein Akku ist.
Eine Akkukapazität von 2200 mAh tut erstmal nichts zur Sache.

30A Regler --> soweit Ok
Was soll die Angabe mit den 3000 mAh sein? Ein Regler hat keine derartige Kapazität.

Die Angabe von 5V für den Motor kommt mir auch eigenartig vor. Gibts vielleicht eine genaue Typenbezeichnung?
 
Stovebolt

Stovebolt

Testpilot
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
551
Zustimmungen
692
Ort
M-V
Ich glaube ohne Fotos von den einzelnen Teilen wird das hier nix.
Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
776
Zustimmungen
580
Ort
Bayern
So etwas hatte ich auch mal….vor vielen vielen Jahren….in den Anfängen von Lipos und Brussless.
Es hing mit dem Timing (Vorzündung) des Brushless Reglers zusammen.
Gute Regler wie z. B. Hacker können das automatisch, bei billigen Chinakrachern muss das eingestellt werden.
So weit meine etwas angestaubte Modellflug Erinnerung.
 
Jety

Jety

Testpilot
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
570
Zustimmungen
317
Ort
Köln
Der Akku hat sechs Zellen und 9,6 Volt. Der Motor hat 5 Volt. Ein 30a Regler. Den Spannungsregler haben wir überprüft. Der Akku hat 2200 mah und der Regler 3000mah.
Hallo Andreas,
danke für Deine weiteren Angaben. Leider scheint es so zu sein das Du sehr wahrscheinlich ein Akku älterer Technik benutzt. Früher wurden Nickelcadmium und Nickel-Metallhydrid-Akkumulatoren verwendet. Solche Antriebs- Akkus gab es ab 6 Zellen bis 12 Zellen und zum Teil mit noch mehr Zellen. Wenn Dein Akku ein 6 Zellen- Akku ist, wird er aber nur eine Nennspannung von 7,2 V haben. Hätte er 9,6 V würde er 8 Zellen haben müssen. Dein Problem könnte nun sein das Du in Deinem Antrieb einen Motorregler verwendest der entweder nur für LiPo - Akkus ausgelegt ist oder auf LiPo Akkus eingestellt ist. Betreibst Du nun diesen Regler mit einem Nickel-Metallhydrid-Akkumulator wird die Nennspannung von 7,2 V oder 9,6 V nicht ausreichen um den Motor dauerhaft zu betreiben. LiPo- Akkus gibt es ab einer Zelle die eine Nennspannung von 3,7 V hat. Ein üblicher LiPo- Antriebs Akku hat 3 bis 4 Zellen, daraus ergeben sich Nennspannungen von 11,1 V bis 14,8 V. Ist Dein Regler nun auf LiPo- Akku eingestellt reichen die 7,2 V oder 9,6 V von einem Nickel-Metallhydrid-Akkumulator nicht aus um Deinen Motor zu betreiben weil der Motor- Regler die Endladegrenze für einen LiPo- Akku als erreicht ansieht und er schaltet den Motor immer wieder ab. Also prüfe bitte noch einmal welche Akkutechnik Du verwendest oder ob Du deinen Regler gemäß Anleitung auf Nickel-Metallhydrid-Akkumulatoren umstellen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrease

Flugschüler
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ich bin euch sehr dankbar für eure Antworten. Der Akku hat doch 7.2 Volt. Ich hoffe man kann die Aufschrift vom Regler lesen. 330uf und darunter steht 25V. Meinst du ich soll es mit einem stärkeren Akku probieren. Das ist echt absolutes Neuland für mich.
 
Jety

Jety

Testpilot
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
570
Zustimmungen
317
Ort
Köln
Ich bin euch sehr dankbar für eure Antworten. Der Akku hat doch 7.2 Volt. Ich hoffe man kann die Aufschrift vom Regler lesen. 330uf und darunter steht 25V. Meinst du ich soll es mit einem stärkeren Akku probieren. Das ist echt absolutes Neuland für mich.
Hallo Andreas,
danke für die Bilder. Die Aufschrift auf dem Kondensator des Reglers ist erst einmal nicht wichtig. Dieser Kondensator sorgt lediglich dafür das der Regler vor Spannungsspitzen geschützt wird. Wie ich vermutet habe ist Dein Regler für LiPo- Akkus ausgelegt und Du verwendest einen Nickel- Metallhybrid Akku. Um Deinen Antrieb zum Laufen zu bringen empfehle ich Dir einen LiPo- Akku mit 3 Zellen und fast gleicher Kapazität zu kaufen, dann sollte Dein Antrieb funzen.:wink2:
Dieser sollte gut sein: OVONIC 3S LiPo Akku 35C 2200mAh 11.1V Akku Kurzpack mit XT60 Anschluss für Flugzeughelikopter für 1:14 RC Car RC Flugzeug: Amazon.de: Spielzeug
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrease

Flugschüler
Dabei seit
17.01.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Lieber Jety! Vielen Dank für deine Mühe! Ich bestelle den Akku den du vorgeschlagen hast. Ich hoffe es klappt. Lg Andreas
 

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
776
Zustimmungen
580
Ort
Bayern
Noch ein paar Anmerkungen aus eigener Erfahrung als langjähriger Modellflieger:
  • Bist Du sicher, das Motorsturz und Seitenzug stimmen?
  • Evtl macht es Sinn, Kontakt zu einem lokalen Motorflugverein aufzunehmen. Ansonsten hast Du eine recht große Chance, von deinrm ersten Flug mit einer Plastiktüte voll Müll zurück zu kommen.
  • Ein RC Simulator ist eine sehr gute Sache für die Hand-Auge Koordination. Schont die Geldbörse…
  • Hast Du eine Haftpflichtversicherung für Modellflug?

Viele Grüße,
Flint
 
Jety

Jety

Testpilot
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
570
Zustimmungen
317
Ort
Köln
Lieber Jety! Vielen Dank für deine Mühe! Ich bestelle den Akku den du vorgeschlagen hast. Ich hoffe es klappt. Lg Andreas
Hallo Andreas, ja gerne.
Eventuell muss Du auch noch passe Stecker/ Buchsen dazu kaufen. Das Stecksystem das an Deinem Akku dran ist sollte mann bei Flugmodellen nicht verwenden.
Schreib mal in der RC- Ecke über Deine Erfolge:squint:
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.288
Zustimmungen
1.380
Ort
BRDeutschland
Noch was wichtiges !
Einen Sicherheitsschalter für den Gaskanal am Sender anlegen, da wo man gut und schnell ran kommt. Einschalten erst unmittelbar am Start, so ein Motor hat sofort richtig Kraft, und kann zu starken Verletzungen führen. Gas ist übrigens immer der "Linke" Knüppel.
Das Laden eines "Lipo" immer mit einem dafür geeigneten Ladegerätes, des richtigen Ladeprogramms mit eingesteckten Balancer. Am besten unter Aufsicht oder in einem Feuersicherem Behältniss. Wenn der "Hochgeht" also brennt, ist der schwer zu Löschen, zudem setzt er giftige Gase frei, was in einem Gebäude/Raum auch folgen haben kann. Lipo´s mögen auch keine derzeitigen Aussentemperaturen, und einmal Tief-Entladen sind sie kaputt. Sie "Blähen" sich auch auf, beginnen so nach 3 Jahren sich chemisch zu Zersetzen, und verlieren Kapazität. Um dem aber vorzubeugen, so einen Akku nicht Geladen liegen lassen, bei nicht Gebrauch die Zellenspannung auf etwa 3,7V entladen, auch das kann das richtige Ladegerät. Noch was, wenn der durch einen Einschlag eine Beschädigung (Verbogen, Hülle gerissen..) bekommen hat, kann der auch zu Brennen beginnen, sowas dann am besten nicht mehr mit in ein Gebäude nehmen, sondern Entsorgen. Aber vorher die Kabel (Stecker) vorsichtig einzeln abschneiden und wieder Isolieren gegen ungewollten Kurzschluss.


.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.288
Zustimmungen
1.380
Ort
BRDeutschland
Verdammisch, dann hab ich das jahrzehntelang falsch gemacht, ich Depp! :biggrin:
tja..... das hab wohl viele "falsch" gelernt :wink2: oder die frühen Hersteller der Anlagen haben das bei ihren Produkten schon festgelegt.
Schau dir mal Cockpits an, wo man einzeln oder hintereinander sitzt, da ist Gas immer "Links", auch beim Heli.
Warum das so ist, liegt daran dass die meisten Menschen "Rechtshänder sind" und man bedient den Knüppel der Steuerorgane mit der rechten Hand, die linke macht dann Gas. Steuerknüppel sind auch für Rechtshänder ausgelegt.

.
 
Thema:

Hilfe! Brushless Motor bricht immer nach Kurzem ab

Hilfe! Brushless Motor bricht immer nach Kurzem ab - Ähnliche Themen

  • De Havilland Heron (Airfix 1/72) - Baubericht(e) und Selbsthilfegruppe

    De Havilland Heron (Airfix 1/72) - Baubericht(e) und Selbsthilfegruppe: Da mein im Modellbaustammtisch geschildertes Vorhaben, diesen Bausatz bauen zu wollen auf großer Interesse stieß, mache ich hiermit ein...
  • Hilfe !! Diese Farben

    Hilfe !! Diese Farben: Hallo und moin, moin alle zusammen Hab da mal wieder so ein Problem ,..... Bin Momentan wieder bei einer F4F-3 Wildcat , 1/48 HobbyBoss, Earlier...
  • Hilfe bei Norm 83 erbeten

    Hilfe bei Norm 83 erbeten: Hallo euch allen, ich war bislang noch nicht sehr aktiv in diesem Forum, aber jetzt habe ich ein Problem, für das ich mir hier Hilfe verspreche...
  • Hilfe zu Nosepiece Cowl Lycoming P/N:75-2438 (Struktur Reparatur)

    Hilfe zu Nosepiece Cowl Lycoming P/N:75-2438 (Struktur Reparatur): Moin, ich habe derzeit ein Bauteil bei mir welches ich reparieren möchte. (Bild stammt aus ehemaliger Verkaufsanzeige) Ich muss einige Nieten...
  • Brauche eure Mithilfe bei Erstellung eines Flugzeug-Lebenslaufes

    Brauche eure Mithilfe bei Erstellung eines Flugzeug-Lebenslaufes: Am 06.05.1974 stürzte eine DOUGLAS - DC 6A mit der Kennzeichnung: TF-OAE, von der Isländischen Fluggesellschaft "Fragtflug" unter mysteriösen...
  • Ähnliche Themen

    Oben