Hispano Aviación HA-1112 "Hurrischmitt", Academy 1/48

Diskutiere Hispano Aviación HA-1112 "Hurrischmitt", Academy 1/48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Während des Zweiten Weltkrieges erwarb Spanien eine Lizenz zum Bau der Messerschmitt Me-109G. Ungünstigerweise waren die Deutschen wegen akutem...

Moderatoren: AE
  1. #1 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Während des Zweiten Weltkrieges erwarb Spanien eine Lizenz zum Bau der Messerschmitt Me-109G. Ungünstigerweise waren die Deutschen wegen akutem Eigenbedarfs nicht mehr in der Lage die dazu passenden Daimler-Benz-Motoren zu liefern, so dass man zeitweilig eine grausige Eigenentwicklung von Hispano Suiza und später von der „Konkurrenz“ (der Deutschen) den Rolls-Royce Merlin installierte. Diese Maschine, welche sich noch in weiteren Details vom deutschen Original unterschied, bekam nun die Bezeichnung Hispano Aviación HA-1112, inoffiziell auch „Buchon“ genannt. Alles klar soweit?
     

    Anhänge:

    juergen.klueser gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Aufgrund des 1968/69 vorherrschenden Mangels an überlebenden Bf-109E nutzen die Produzenten des Kinofilms „Battle of Britain“ daher eine größere Anzahl, von der spanischen Luftwaffe mittlerweile ausgemusterte, HA-1112. Um diese Buchons optisch so nah wie möglich an die 109E heranreichen zu lassen, wurden unter anderem die Randbögen der Tragflächen gekappt, die Grenzschichtzäune entfernt, das Höhenleitwerk verstrebt, MG-Attrappen über der Motorverkleidung installiert und neue Propellerhauben verbaut. Oh, und natürlich wurden die Maschinen mit einem Luftwaffentarnanstrich ähnlich dem von 1940 versehen. Seit Ihr immer noch dabei? Gut, dann mal weiter im Text.
     

    Anhänge:

    juergen.klueser gefällt das.
  4. #3 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Allerdings hatten die Produzenten noch ein weiteres Problem – den Mangel an Hawker Hurricanes. Ganze drei Stück konnten flugfähig für den Film beschafft werden. Jedoch gibt es mindestens eine Szene, wo man sechs Hurricanes im Flug sehen kann (wo die Polen auf eigene Faust deutsche Bomber angreifen). Wirklich sechs Hurricanes?
     

    Anhänge:

  5. #4 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Nun, nicht ganz – die vorderen Maschinen sind in der Tat Hurricanes, aber die drei im Hintergrund sind tatsächlich Hispanos. Hierfür wurden extra die Pseudo-Luftwaffen-Buchons G-AWHJ, -L und -O (Werknummern 171, 186 und 199) kurzfristig mit RAF-Tarnanstrich und den Kennzeichen MI-T, -V und -S versehen. Die Unterseite der Maschinen wurde im Luftwaffenblau belassen, aber immerhin überklebte man die deutschen Balkenkreuze mit RAF-Kokarden.
     

    Anhänge:

  6. #5 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Der 2004er-Academy-Auflage der HA-1112 liegen praktischweise, mit Ausnahme der geänderten Propellerhaube, fast alle Teile bei, die für die Filmversion benötigt werden,. Ursprünglich handelt es sich bei dem Bausatz übrigens um eine Entwicklung der Firma Hobbycraft.
     

    Anhänge:

  7. #6 ...starfire, 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Die fehlende Propellerhaube entstand nach Fotos zuerst als CAD-Modell am Computer und wurde mittels Rapid-Prototyping-Verfahren als STL-Teil gefertigt. Ergänzt wurde außerdem fotogeätztes Gurtzeug der Firma Extratech. Ansonsten beschränkte sich der Umbau auf das Kappen der Tragflächen und das Aufbohren der Auspuffkrümmer und der Öffnungen der Maschinengewehre und -kanonen.
     

    Anhänge:

  8. #7 ...starfire, 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Getreu dem Original wurde die Unterseite der „RAF-Buchons“ noch im „Luftwaffen“-Hellblau lackiert, während die Balkenkreuze durch Kokarden ersetzt wurden. Die Oberseiten wurden im üblichen „RAF“-Schema lackiert und künstlich gealtert.
     

    Anhänge:

  9. #8 ...starfire, 25.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Die Decals sind aus allen möglichen Quellen zusammengesucht – die Tragflächenkokarden stammen von einem 1/72er Spitfire-Decalssatz von Eduard, ein 1/48er Hurricane-Satz von Techmod spendierte die Fin-Flashes, die polnischen Abzeichen (wobei ich das auf der Steuerbordseite peinlicherweise falsch herum angebracht habe, wir mir gerade auffällt, grrr!) sowie die Rumpfkokarden. Letztere mussten nach einem kleinen Betriebsunfall (das Tamiya-Tape war doch stärker als die Klarlackschutzschicht) noch einmal ausgetauscht werden. Für die Staffelkenzeichnung wurden Lackierschablonen aus Blech verwendet.
     

    Anhänge:

  10. #9 ...starfire, 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Neben der Verwendung von aufgehellter Grundfarbe habe ich hier „falsche“ Abgasfahnen aufgebracht und das ganze Modell noch unregelmäßig großflächig mit Tamiya-Smoke abgetönt.
     

    Anhänge:

  11. #10 ...starfire, 25.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Zum Abschluss noch ein kleiner Blick ins Cockpit (soweit es denn die Lichtverhältnisse zulassen ...)

    Ich hoffe, meine kleine "Hurrischmitt" hat Euch gefallen. :)
     

    Anhänge:

  12. #11 peter2907, 25.07.2010
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Das ist ein Modell nach meinem Geschmack, gut gemacht.:TOP:
     
  13. #12 Bleiente, 25.07.2010
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ein Filmstar ! Ja so etwas hat was, keine Messerschmitt und keine Hurricane und doch ein einzigartiges Modell welches beide vereint ! Gefällt mir ausserordentlich.

    HHm, das muss nicht peinlich sein. Selbst an den Originalen im WW2 gab es da immer mal einige Verwirrung. So gesehen ist es nicht unlogisch wenn es zwanzig Jahre später zu den selben Verwirrungen gekommen wäre. :red:
     
  14. #13 Hans Trauner, 25.07.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Ha! Wunderbar. Echt mal was anderes. Tolles Modell.

    Übrigens nicht der einzige Film, bei dem Bouchons als Briten herhalten mussten. Der eigentliche Klassiker ist "Stukas über London" (Eagles over London, eigentlich "La battaglia d'Inghilterra" von 1969, bei dem Bouchons als Spitfires und verbastelte Spitfires als Messerschmitts und T6 als Stukas auftraten... :D

    http://www.youtube.com/watch?v=CBJFv6ISzO4

    Leider finde ich im Netz keine wirklich brauchbaren Stills aus dem Film, deshalb muss der Trailer herhalten.

    H.
     
  15. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Echt mal eine Alternative zu der Unmenge an Me und Spitz im WWW.
    Man kann nur sagen ein ungewöhnliches Vorbild klasse gebaut und lackiert.:TOP::TOP::TOP:
    Da freut man sich schon auf weitere Maschinen aus deiner Bastelstube.
    Gruss Mike
     
  16. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Das ist ja mal eine ganz andere 109 :TOP:
    Schön dazu!

    Hotte
     
  17. #16 glenn, 26.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2010
    glenn

    glenn inaktiv

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    hab ich, sowohl gelernt als auch z.Z. ausgeübt
    Ort:
    Németország
    Eine echt sinnvolle schöne Idee, na und die Umsetzung ist Dir auch gelungen und zum Glück mal nicht der übliche 109er Brei. :TD:
     
  18. sabi

    sabi Guest

    Hallo starfire,

    ein tolles Modell hast Du gebaut, mal etwas seltenes :cool:

    Deine Buchon hat auch Heli sehr gefallen, ein kleiner Fehler ist ihm aber aufgefallen.

    Die beiden Deckel/Wartungsöffnungen (siehe Pfeile) auf der Tragfläche hatte die Buchon zu keiner Zeit.

    Die waren nur bei der Me 109 zum Auffüllen der Munition vorhanden ;)

    Gruß
    Sabi

    flyingart
     

    Anhänge:

  19. #18 ...starfire, 26.07.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Dieses cineastische Meisterwerk habe ich mal genau deswegen vom Wühltisch mitgebracht. Wie Du schon geschrieben hast, ein Klassiker. Aber einer von der unangenehmen Sorte. Den kann man echt nur im schnellen Vorlauf ertragen ... :FFTeufel:


    Ui, Sabi, danke für den Hinweis (auch an heli). Was diese ganzen 109-Buchon-Detailunterschiede angeht, habe ich da halt nicht so den Plan von. Für die Buchon hier ist es auch zu spät, aber ich werde drauf achten, wenn ich die "gewöhnliche" Filmversion baue. Oder wie Hobbycraft sie nennt: "Civilschmitt" ...

    Aber mal eine blöde Frage: Was haben so kleine Deckel mit der Aufmunitionierung zu tun? :confused: Die Maschinen von der anderen Feldpostnummer (Spitfire, Hurricane und Co.) haben dafür alle deutlich größere Wartungsklappen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hans Trauner, 26.07.2010
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Ja, nee, schon klar. Ich meinte ein Klassiker für Spitschmitts oder Mefires.

    H
     
  22. #20 one-o-nine, 26.07.2010
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ganz so klein wie sie hier rauskommen waren die Deckel nicht,
    immerhin die Munition für die durch die Propellerwelle schießende
    Kanone, das Magazin dafür war im linken Flügel...
     
Moderatoren: AE
Thema:

Hispano Aviación HA-1112 "Hurrischmitt", Academy 1/48

Die Seite wird geladen...

Hispano Aviación HA-1112 "Hurrischmitt", Academy 1/48 - Ähnliche Themen

  1. Hispano Aviacion HA 1112 Buchon, 1/72, Classic Plane

    Hispano Aviacion HA 1112 Buchon, 1/72, Classic Plane: Joa, seit gut einer Woche ist es fertig und erst jetzt habe ich mal Zeit gefunden es zu fotografieren: mein 72er Modell einer HA 1112 Buchon der...
  2. Hat die deutsche LW mal Hispanos getestet?

    Hat die deutsche LW mal Hispanos getestet?: Hallo, ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Auf der suche nach HA 220 Fotos habe ich dieses Bild bei airliners.net gefunden. Leider geben...
  3. MD.369FF Defender Brigada de Aviación Ejército de Chile

    MD.369FF Defender Brigada de Aviación Ejército de Chile: Hallo. Im Stammtisch hab ich den Defender ja schon gezeigt, nun auch hier etwas ausführlicher.[ATTACH]
  4. F4U-5 Corsair " Aviacion Naval Argentina"

    F4U-5 Corsair " Aviacion Naval Argentina": Hallo. Heute und hier möchte ich euch mein derzeitiges Modell vorstellen. Zum Original: Chance-Vought F4U-5...