Hochdecker mit winglets

Diskutiere Hochdecker mit winglets im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Gibt es Hochdecker mit winglets welche vorteile haben sie oder welche nachteile haben sie

Chrono

Berufspilot
Dabei seit
05.12.2004
Beiträge
70
Zustimmungen
2
Ort
Singen
Gibt es Hochdecker mit winglets
welche vorteile haben sie oder welche nachteile haben sie
 
#
Schau mal hier: Hochdecker mit winglets. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.456
Zustimmungen
173
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Es gibt Hochdecker mit "Winglets":
McDonnel-Douglas C-17 (Heute Boeing).

Angeblich soll der Spritverbrauch um bis zu 5% Veringert werden (Boeing 737-800), aber allzuviel solls wohl doch nicht bringen, man spricht eher von 2 - 2,5 %.
Bei den Boeing B737-700/800 sind diese Dinger kein Standart, sondern Ausstattungs-Merkmal.
Bei Airbus gibt es sie bei: A300-600R, A310-200 (Einige), A310-300 (Alle), A320-Reihe, A330, A340, A350, A380,

Bei Boeing: 737-700, 737-800, 737-900, 737-BBJ (-700). 737-BBJ2 (-800),
747-400, 747-400F (747-400Domestic hat keine Winglets.
727-Super27 haben zum Teil auch Winglets, wobei dieser Flugzeugtyp eine nicht von Boeing gemachte Modernisierung der 727-100/200 Darstellt.

Tupolew: TU-204, TU-334

Iljuschin: IL-96-300, IL-96M, IL-96F, IL-96-400.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
2.909
Zustimmungen
1.953
Ort
Süddeutschland
Vorteil eines Winglets: Die Stärke des Randwirbels und damit der davon erzeugte Widerstand wird verringert. Winglets werden jedoch auch einschließlich eingesetzt um die Stabilität um die Hochachse zu verbessern, vgl. B737-800 und Diamond TwinStar (wenn ich mich richtig erinnere...)

Nachteile eines Winglets: Zusätzliches Gewicht und Komplexität.
 

SlowMover

Flieger-Ass
Dabei seit
15.07.2002
Beiträge
366
Zustimmungen
74
Ort
Die weite Welt
Hi,

um mal ein bischen zu klugweisheiten: :!:

Die C-17 ist ein Schulterdecker, genau wie die C130 und C160. Hochdecker gibts nur wenige, und ich kenne kein Großflugzeug dieser Bauart. Ich glaube der Fieseler Storch ist ein Hochdecker....

SCNR! :FFTeufel:
 
Barrie

Barrie

Testpilot
Dabei seit
27.08.2002
Beiträge
807
Zustimmungen
39
Ort
München
  • Vorteil des Hochdeckers: eine durchgehende, ungestörte Tragflächenoberseite.
  • Vorteil von Winglets: verringerter induzierter Widerstand (Randwirbel!) des Flügels, was vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten die Effiizenz der Tragfläche erhöht; evtl. höhere Kursstabilität
  • Nachteil von Winglets: ihr Formwiderstand, der vor allem bei hohen Geschwindigkeiten von Bedeutung ist.

Nur so, als Nachtrag ...

Barrie ;)
 
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
624
Zustimmungen
83
Hallo, ein frohes neues Jahr,
und um mal selbst ein bißchen zu klug ... :

@ SlowMover : Lt. Herrn Schlomann wird (wurde ?)ein Schulterdecker
auch als "Halbhochdecker" bezeichnet, d.h. m.E. die Fläche befindet sich
auf dem Rumpf, der Pilot befindet sich aber, zumindest mit dem Kopf,noch
darüber.

Scans aus Schlomann-Oldenbourg, Illustrierte Technische Wörterbücher
Band XVII, Luftfahrt, 1957
 
Anhang anzeigen
tigerstift

tigerstift

Space Cadet
Dabei seit
23.04.2002
Beiträge
1.003
Zustimmungen
178
Ort
ZRH
also die korrekte definition die ich laut meinem lehrbuch (engmann) gelernt habe lautet so (text aus de.wikipedia.org kopiert ):

Hochdecker bezeichnet ein Flugzeug mit einer über dem Rumpf angeordneten Tragfläche. Der Rumpf hängt dabei unter der Tragfläche, die Oberseite der Tragfläche schließt dabei jedoch nicht mit der Oberseite des Rumpfes ab. Im Extremfall befindet sich die Tragfläche auf Streben über dem Rumpf montiert (Parasol-Hochdecker). Desweiteren gibt es noch Mittel-, Tief- und Schulterdecker.

Von "http://de.wikipedia.org/wiki/Hochdecker"


Schulterdecker bezeichnet ein Flugzeug mit einer über dem Rumpf angeordneten Tragfläche. Der Rumpf hängt dabei unter der Tragfläche, die Oberseite der Tragfläche schließt dabei mit der Oberseite des Rumpfes ab.
aber ich muss selber zugeben, dass es manchmal sehr schwierig ist einen hochdecker von einem schulterdecker zu unterscheiden.

wobei ich bei der transall relativ vorsichtig bin, ob nun schulter oder hochdecker. da die tragfläche an ein tragflächenmittelstück (TM-Stück) montiert sind. dieses TM-Stück ist ist mit beschlägen am rumpfmittelteil befestigt. da aber dieses TM-Stück nicht mit der rumpfoberseite abschließt (ca. über die hälfte der profildicke steht über dem rumpf ab). würde ich rein aus der logik auf einen hochdecker schließen. aber GAF T.O. und lehrmaterialien lehren, dass ie trall ein schulterdecker ist. (irgend etwas werden sich die konstruckteure schon dabei gedacht haben). wäre übrignens sehr dankbar über aufklärung. vielleicht habe ich nur einen denkfelhler.

in diesem sinne gute nacht :TD:
(sorry für den nicht so gelungenen text, aber ich bin gerade vom eishockey zurückgekommen und bin etwas betrunken.) :red: :FFTeufel:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.291
Zustimmungen
4.747
Ort
mit Elbblick
Winglets sind wie bereits von den anderen beschrieben ein zweischneidiges Schwert. Man sagt immer, dass sie die Randwirbel verringern. Das ist im Prinzip auch richtig. Allerdings kann man auch einfach den Flügel verlängern. In der Theorie gilt: ein unendlicher Flügel hat keine Randwirbel.

Winglets werden in der Regel benutzt, um ein bestehendes Design etwas aufzumöbeln. Wenn man beispielsweise das Startgewicht erhöht und mehr auftrieb braucht, sind Winglets ne brauchbare Lösung. Gute Beispiel ist die 747-400 und 737-800 und -900. Natürlich würden diese Flugzeuge auch ohne Winglets abheben, aber die reduzierte Flächenbelastung (und damit Anstellwinkel) verringert den Widerstand.

Man darf auch eine Sache nicht unterschätzen: Winglets sehen schick aus und deshalb werden sie auch mal angewendet wenn es eigentlich wenig bringt. Klingt bescheuert, habe ich aber aus erster Hand von einem amerikanischen Uni-Professor, der für NASA und Boeing gearbeitet hat.

Fazit: Baue ich mir einen neuen Flügel, brauche ich eigentlich keine. Wird mein Flügel zu klein, weil ich meine Kiste strecke und/oder Startgewicht erhöhe, sind sie eine Option, die meist günstiger ist als ein neuer Flügel (der kostet im Bereich 1 Milliarde €).

Ach ja, eins noch: Man spart Platz. War eventuell ein Argument für die 747-400 Winglets.
 
Thema:

Hochdecker mit winglets

Hochdecker mit winglets - Ähnliche Themen

  • Tragschrauber mit Problemen in Landshut-Ellermühle

    Tragschrauber mit Problemen in Landshut-Ellermühle: Nach Berichten von BR24 gab es am Sonntag einen Lande-Unfall mit einem Tragschrauber auf dem Flugplatz Ellermühle bei Landshut. Bericht von BR24
  • Italienischer Pilot fliegt mit 245 km/h durch zwei Tunnel

    Italienischer Pilot fliegt mit 245 km/h durch zwei Tunnel: Red Bull machts möglich. Der Pilot flog in der Türkei durch zwei Tunnels...
  • Boeing 737 musste in Kolumbien mit offener Tür landen

    Boeing 737 musste in Kolumbien mit offener Tür landen: Ein Frachtflugzeug der kolumbianischen Fluggesellschaft Aerosucre muss kurz nach dem Start in Mito notlanden. Der Grund: Die Tür der Boeing 737...
  • 11.08.21 Basel Notlandung Pa 28 HB-PQL mit fehlendem Fahrwerk Cockpitvideo

    11.08.21 Basel Notlandung Pa 28 HB-PQL mit fehlendem Fahrwerk Cockpitvideo: Video vom komplettem Ablauf
  • Suche Warbird o. Hochdecker/Anfängertauglich

    Suche Warbird o. Hochdecker/Anfängertauglich: Guten Tag liebe Deutschen, Servus liebe Österreicher. Ich bin der zeit auf der Suche nach einen Warbird oder einen Hochdecker, habe jedoch...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    vorteile hochdecker

    ,

    warum sind transportflugzeuge schulterdecker

    ,

    Boeing warum keinen Schulterdecker?

    Oben