Hubschrauber löschen Großbrand in Brandenburg

Diskutiere Hubschrauber löschen Großbrand in Brandenburg im Feuerlöschtechnik Forum im Bereich Speziell; Was macht denn die bekannte Brandenburger Feuerlöschstaffel? :?! Es ist ja kein Bundeswehrgelände. Das Gelände gehört der Stiftung...

Moderatoren: AE
  1. #1 grinch, 15.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Was macht denn die bekannte Brandenburger Feuerlöschstaffel? :?!
    Es ist ja kein Bundeswehrgelände. Das Gelände gehört der Stiftung Naturlandschaften sowie der Brandenburgischen Bodengesellschaft (BBG).

    Mit mehreren zivilen Flugzeug und Hubschrauberunternehmen im Lande, die in der Lage sind Brandbekämpfung durchzuführen, sollte Brandenburg doch in der Lage sein, ohne unsere strapazierte Bw auszukommen? Auch die BPol in diesem Land oder die angrenzende Polizei Sachsen verfügen über erhebliche Löschkapazitäten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3 Fighter117, 15.06.2008
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.117
    Zustimmungen:
    3.061
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Was für eine Feuerlöschstaffel?
    So weit ich weis besitzt das Land die ein oder andere Cessna zum überwachen und aufspüren von Bränden. Aber doch keine Löschkapazität. Dazu haben wir diese Fähigkeit bei der BPol und der Bundeswehr.
     
  4. #4 Fighter117, 15.06.2008
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.117
    Zustimmungen:
    3.061
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Übrigens bei Luftwaffe auch schon ein paar Tage online.
     
  5. #5 grinch, 15.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Guggst du:
    http://www.fsb-airservice.de/
    unter "Brandbekämpfung aus der Luft"

    http://flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=302627&postcount=4

    http://www.mi.brandenburg.de/cms/detail.php?id=171212
    Zitat:
     
  6. #6 beistrich, 15.06.2008
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Möglich sicher aber warscheinlich konnte die BW zu diesem Zeitpunkt leichter solche Löschkapazitäten bereitstellen und je nachdem was (und überhaupt ob) sie was für die HIlfsleistung verlangen können sie auch leicht billiger gewesen sein.
     
  7. #7 Fighter117, 15.06.2008
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.117
    Zustimmungen:
    3.061
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Ach diese privaten Unternehmen meinst du. Also ich glaube kaum das man mit so einem kleinen Dromedar einen solch großen Brand unter Kontrolle bekommen kann. Bis die wieder zu einem Flugplatz zurück ist und den Tank von der Feuerwehr vollgepumt bekommen hat, hat ein Ch-53 mit nahe liegendem See das dreifache der Wassermenge ausbringen können. In dem Link steht ja auch was von Kleinstbränden.
    Das große Problem war ja in diesem Fall, das keine Kräfte am Boden unterstützen konnten. Wegen der Munition!

    Was besseres kann der Bw doch gar nicht passieren.
    1. Kann man sowas mal scharf üben.
    2. Imagegewinn bei der Bevölkerung.
    3. Geht es für den Steuerzahler kaum günstiger.
     
  8. #8 grinch, 15.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Die Vergabe öffentlicher Aufträge an die Bundeswehr aus Kostengründen ist nicht zulässig. Träger des Brandschutzes ist in Deutschland immer das Bundesland und nicht der Bund. Deshalb hat Brandenburg ja auch Verträge mit anderen teilweise zivilen Anbietern, die dafür entsprechende Vorhaltekosten tragen.
    Nur im Katastrophenfall und wenn die gebundenen Vertragspartner nicht in der Lage sind ihre Leistungen zu erbringen (was ich natürlich nicht weiß), ist der Einsatz der Bw gerechtfertigt.

    Aber das ist ein ganz altes (Streit)Thema, das erst letztens wieder auf der brandenburgischen ILA behandelt wurde. :) :) :)
     
  9. #9 Dromader, 15.06.2008
    Dromader

    Dromader Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bremen
  10. halle1

    halle1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    also das die BW günstiger ist, halte ich für ein Gerücht. Imagegewinn hat sie doch durch den Afghanistaneinsatz:cool:
     
  11. #11 beistrich, 15.06.2008
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Sowas gibts in Deutschland? Dann glaub ich dir gerne das dass ein Streitthema ist :FFTeufel:
     
  12. grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Ich wollte dieses Streit-Thema nicht wieder anfachen. Es ging mir initial nur darum, was der Stand der Brandenburgischen Feuerlöschstaffel ist. Immerhin ist doch mal Landesgeld in dieses Projekt geflossen.
    Und Innenminister Schönbohm hat immer behauptet, Brandenburg als das Land mit den meisten Waldbränden (40% der Brände in D) wäre mit BPol und Luftfahrtunternehmen auf alle Brände vorbereitet.

    Komm Halle1, du weisst das doch! Rücks raus! :TD:
     
  13. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    da verbrennt eher der Wald

    In Berlin und Brandenburg sind keine privaten gewollt.
    Aussage einer Behörde:

    Die Bundeswehr ist dafür ausgebildet und steht jederzeit zur Verfügung.:D

    Diese Aussage steht seit 2 Jahren so im Raum.
    Wir haben mal eine Müllkippe in Bernau mit Sand gelöscht.
    Auf das Geld habe ich 3 Monate gewartet, da es für solche Zwecke
    kein eigenes Buchungskonto gab.:?!

    sven
     
  14. #14 grinch, 16.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Also das kann ich mir beim besten Willen kaum vorstellen, da in den vergangenen Jahren definitiv mehrfach zivile Unternehmen zur Brandbekämpfung eingesetzt wurden. Das mit dem Konto wohlgemerkt! Die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand ist ja auch nicht mehr das was sie mal war...

    2003 gab es noch Löschflugzeuge in BB, die sogar beim Waldbrand in Jüterbog eingesetzt wurden. Hier die offizielle Bestätigung
    http://www.imk2008.brandenburg.de/sixcms/media.php/1069/Jahresbericht%202003.pdf

    Schon komisch, dass vor 5 Jahren bei einem Waldbrand im nahezu gleichen Einsatzgebiet nur die BPol und Private eingesetzt wurden, während heute die Bw benötigt wird. Bekanntlich ist ja die BPol in Brandenburg nur höchstens 30 Flugminuten von dem Waldbrand letzte Woche entfernt und mit Puma und Super-Puma ganz gut aufgestellt... da hatte es die CH-53 verdammt weit. Schätze die Überführungskosten waren höher, als die Kosten für den restlichen Löscheinsatz.

    Halle1 war damals in Jüterbog dabei ;) Der könnte uns mal erleuchten... :!:
     
  15. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    glaubt mir

    einfach ist dass nicht.
    Die einzelnen Landkreise hätten uns zwar gern, aber keiner weis wer es bezahlen soll. Wenn Du dann 4 Tage a 10h fliegst und nur das Cero rechnest (MI8 = 820l),
    dann 3 Monate auf dein Geld wartest, rechnest du anders.
    Das bekommen die einfach nicht hin.
    Sicher, wenn die "Kacke" richtig am dampfen ist, spielt Geld keine Rolle (Oderflut)
    aber nur dann.

    sven
     
  16. #16 grinch, 16.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
    Gem. Erlass IM BB "Gemeinsame Vorbeugungs- und Abwehrmaßnahmen der Forstbehörden, der Aufgabenträger des örtlichen Brandschutzes und des Katastrophenschutzes gegen Waldbrände" ist der Landkreis (Anforderer) nur mit einer vergleichsweisen sehr geringen Selbstbeteiligung von 1000€ dabei. Der Landkreis muss zwar zahlen, bekommt die Summe abzüglich Selbstbeteiligung aber vom Land erstattet.

    Wahrscheinlich ist der Bundesinnenminister (BPol) nicht ganz so grosszügig im Erlassen von Rechnungen, wie sein Kollege aus dem Verteidigungsministerium :TD:

    Wenn ich mich richtig erinnere war die Waldbrandbekämpfung mal Gegenstand einer kritischen Bundestagsdebatte. Da haben Verteidigungsminister und Innenminister ausgesagt sie könnten in ihrem riesigen Haushalt die Kosten so kleiner Einsätze nicht beziffern ;) und natürlich auch keine Rechnung stellen, da die Berechnungsgrundlagen fehlen.
     
  17. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    141
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin

    das ist ja geil.......lach.
     
  18. #18 grinch, 16.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2008
    grinch

    grinch Space Cadet

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Ing. + Pilot
    Ort:
    wahrscheinlich irgendein Flugplatz
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. halle1

    halle1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Also früher gab es Verträge mit Vorhaltekosten, bis der DHD Gros Kreuz auf die Idee kam so etwas nicht mehr zu Verlangen. Dann gab es Verträge, das man Angefordert wird, ab einer Bestimmten Waldbrandstufe, das wiederum wurde bezahlt. Dann gab es Verträge das man zur Hilfe geholt wird, wenn es brennt. Dann gab es nur noch eine Liste aller, die nach der Reihe angerufen werden ( ich Rede jetzt nur von BB). Für alles gab es ein Konzept, Flugplätze, Tankwagen von der LPG usw. Im Katastrophenfall spielt Geld keine Rolle mehr. Im aktuellen Fall hätten alle Unternehmen absagen müssen, bevor die BW kam. Ich denke hier lässt man es darauf ankommen, soll doch Klagen wer will.
    1992 gab es einen Einsatz mit fast 1000 M-18 Stunden! Nochten!
    PS: Ich habe von unseren damaligen Einsatz nicht ein Foto, hat jemand eines davon? Ich würde mich sehr freuen. Die Bild konnt mir damals auch nicht weiter helfen.
     
  21. #20 fliegers, 18.06.2008
    fliegers

    fliegers Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    .
    Und das hier ist die Stelle, die abgebrannt ist.

    Foto von heute.
     

    Anhänge:

    • brand.jpg
      Dateigröße:
      96,2 KB
      Aufrufe:
      174
Moderatoren: AE
Thema:

Hubschrauber löschen Großbrand in Brandenburg

Die Seite wird geladen...

Hubschrauber löschen Großbrand in Brandenburg - Ähnliche Themen

  1. Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt

    Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt: Bei Kißlegg, Kreis Ravensburg: Kleinhubschrauber abgestürzt | Baden-Württemberg | SWR Aktuell
  2. Hubschrauber zu verkaufen

    Hubschrauber zu verkaufen: Da in einem anderen Thread gerade nach aktuellen Bestandslisten der Polizei- und Rettungshubschrauber gefragt wurde: Beachtet bitte, die...
  3. Hubschrauber in Engelhartszell / OÖ abgestürzt

    Hubschrauber in Engelhartszell / OÖ abgestürzt: Beim Versuch einer Autorotationslandung nach Leistungsverlust ist heute 17.08. eine Schweizer 269C in Engelhartszell verunglückt. Hubschrauber in...
  4. 50 Jahre Notarzthubschrauber

    50 Jahre Notarzthubschrauber: Deutschland: Ein halbes Jahrhundert Notarzthubschrauber im Einsatz
  5. Rettungshubschrauber stürzte bei Großglockner ab

    Rettungshubschrauber stürzte bei Großglockner ab: Notarzt-Helikopter am Großglockner abgestürzt | Tiroler Tageszeitung Online - Nachrichten von jetzt!