Hubschrauber streift Stromleitung

Diskutiere Hubschrauber streift Stromleitung im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Bei Wuppertal: Hubschrauber streift Stromleitung:...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Wupperflyer, 28.04.2012
    Wupperflyer

    Wupperflyer Sportflieger

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TF-104G, 28.04.2012
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.203
    Zustimmungen:
    19.727
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    war die R.44 D-HARV von Air Lloyd
     
  4. #3 Kalle-007, 28.04.2012
    Kalle-007

    Kalle-007 Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Heide, Schleswig-Holstein
  5. #4 Chopper80, 29.04.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Germany
  6. #5 Acanthurus, 03.05.2012
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Ja, wirklich komischer Zufall... das nenne ich mal "taktisches *****n" des Passagiers.
    Das stinkt wirklich zum Himmel. Ich bin nun WIRKLICH geübt in Sachen gelbgrünem Gesichtsausdruck beim fliegen... wenn MIR mal so übel wird dass ich den Piloten zu einer Sicherheitslandung überreden kann, dann will ich danach garantiert nicht weiterfliegen - schon gar nicht wenn zuuuufällig jemand vorbeikommt, der mich auf dem Landweg hätte mitnehmen können.
     
  7. #6 Vtg-Amtmann, 03.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Jedem sein Spielzeug

    War von Samstag bis Gestern in Remscheid und bin mal Spazieren gegangen. Die Stromleitung war fürchterlich klein und die Birke, in welcher der Heckrotor hing ziemlich groß.

    Einer meiner Neffen, der gerade Konfirmierte war dabei und sagte "Onkel B.... , das war aber kein Profi, sondern der Bonze XX mit dem Unternehmen YY, voll krass, hoffentlich klemmen die dem den Schein. Das kann ich ja mit meinem "Protos 500" auf der Insel in unserem Goldfischteich besser".

    Kinder sprechen manchmal die Wahrheit, auch wenn es alte Narren nie kapieren!

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
    Schramm gefällt das.
  8. #7 Acanthurus, 04.05.2012
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest

    Aber der Vergleich hinkt extrem... einen Protos500 mit nem R44 zu vergleichen ist wie (das Modell eines) Ferrari mit nem (echten) Trabbi zu vergleichen - da geht selbst das Modell deutlich besser ab als das Original :FFTeufel:
    Mit dem Protos irgendwo zügig senkrecht rauszuklettern erfordert so knapp 20% torque :D: und er fühlt sich bei low/negativ G erst so richtig wohl

    gruß
    A.P. (Auch glücklicher Protos 500-Kutscher)
     
  9. #8 Vtg-Amtmann, 04.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    'Fool-Service' fast bis zur Haustür?

    Na ja, beim Protos 500 des Neffen hat auch der Onkel mitgeredet und in jeglicher Hinsicht mitgeholfen.:tongue:

    Aber zurück zum Unfall: Gemäß dem nachfolgenden Bild aus http://maps.google.de/maps?hl=de&cl...code_result&ct=title&resnum=1&ved=0CCMQ8gEwAA und unter Einbezug von http://www.wz-newsline.de/lokales/w...age=1&showThumbnails=false&articleId=1.972307 war das Ganze eine "echte fliegerische Meisterleistung":

    Anhänge:

    :FFEEK:

    Platz zum Anlauf nehmen um über die Leitung zu hüpfen war ja genügend da und südlich der Leitung abzusetzen hätte auch so seinen Charme für einen PHPL'er samt angeblichem "Kotzbrocken" gehabt? Aber vielleicht trug die Freundin vom Sohn wenig geländegängige Stöckelschuhe?
    Wäre mal was Neues in einem Unfallbericht!:FFTeufel:

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  10. #9 Chopper80, 04.05.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Germany
    Wo ist er vorher gelandet?

    C80
     
  11. #10 Acanthurus, 04.05.2012
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Kluge Wahl (hier: Plaste-Protos FBL, µBeast V3.0.8, Scorpion 3026/880, YGE60, SAB430, MKS9660a+, Futaba 9254, Jeti Duplex)

    ... zumindest in Verbindung mit nem R44 :!:
     
  12. #11 Spartacus, 04.05.2012
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    278
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    Und woher kam welcher Wind?

    Eins steht aber fest: Für eine Sicherheitslandung hätte ich mir
    nicht die engste Stelle des Feldes ausgesucht...

    Spartacus
     
  13. #12 Vtg-Amtmann, 04.05.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
  14. #13 Chopper80, 04.05.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Germany
    Das verstehe ich nicht, hat der bei der "Sicherheitslandung" schon die Birke getroffen oder wie meinst Du das?
    Ich meinte, wo hat er gestanden, um die Zufallspassagiere aufzunehmen bzw. den Passagier ab****** zu lassen?

    C80
     
  15. #14 langnase73, 04.05.2012
    langnase73

    langnase73 Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    3.164
    Ort:
    Berlin
    Definitiv nicht. Wenn der Heckrotor in der Birke hängt, dann startet eine R44 nicht mehr...
     
  16. #15 Chopper80, 04.05.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Germany
    Das ist mir schon klar! Deswegen habe ich ja den Beitrag von Vtg-A nicht verstanden: .
    C80
     
  17. bigs

    bigs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    143
    Beruf:
    Frauenversteher
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    ich nenne das lernen durch Konflikte!!!!!!!!
     
  18. #17 Vtg-Amtmann, 04.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Wenn man mit vier Mann im R44 das Hovern scheut, sollte man erst gar nicht starten!

    .
    Bei einer sauberen Analyse, ist die Gretchenfrage doch, von wo ist der R44-Künstler gestartet, nicht wo ist er vorher gelandet? Nördlich der 10kV-Leitung, also innerhalb der 'confined area'? Oder etwa südlich der Leitung? In beiden Fällen hovert man - wenn man denn überhaupt über die Leitung muss - vor dem 'take-off' soweit als möglich von der Leitung weg, sodass eben der Anlauf passt und/oder nimmt zunächst bei einem möglichst flachen Start eine 'Cross-Wind-Komponente' in Kauf. Leitungen oder z.B. auch Gebirgskämme sollte man bei absehbarer geringer Überflughöhe ohnehin nicht in 90°, sondern in 45° überfliegen, je nach Drehrichtung des Hauptrotors, um eben notfalls doch noch den "Abschwung" vor dem Hindernis zu kriegen.

    Ein Start nördlich der Leitung, selbst aus der hintersten Ecke der 'confined area', dann Leitungseinflug und dann irgendwie rückwärts zur Birke, erscheint mir aufgrund der Lage des Wracks eher als unwahrscheinlich?

    Ist der 'take-off' jedoch südlich der Leitung in Richtung Nord erfolgt, also erst Einflug in die Leitung, dann "Landung" in der Birke, braucht man ohnehin nicht mehr über die Künste des Kutschers diskutieren.

    Man betrachte erneut Bild 5 in http://www.wz-newsline.de/lokales/w...310?page=5&showThumbnails=false&articleId=1.9, dort die sauber gekappten, schön parallel und im Verlauf zum nächsten Betonmast (nicht Telefonleitungsmast!) nach Norden verzogenen Kabelenden. Die Leitung machte am Mast ostwärts der Einflugstelle absolut keinen Knick (vgl. bzw. zoome hoch in http://maps.google.de/maps?hl=de&cl...code_result&ct=title&resnum=1&ved=0CCMQ8gEwAA). Dies spricht wohl eher für eine Süd-Nord-Flugrichtung und damit für die absolute Vermeidbarkeit dieses Flugunfalls!? Vgl. hierzu auch das relativ offene Gelände südlich der 10 kV-Leitung, demgemäß ein Überflug der bzw. ein Einflug in die Leitung so notwendig war, wie ein "Kropf"!


    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  19. #18 Chopper80, 04.05.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    1.285
    Ort:
    Germany
    Ganz schöne Haarspalterei! Bevor ich irgendwo starte muss ich doch auch dort gelandet sein....:FFTeufel::FFTeufel:

    Das beantwortet immer noch nicht meine Frage! Ich dachte, Dein Neffe hat den ganzen Schlamassel mit angesehen und Du könntest da eindeutig was zu sagen. Die obigen Spekulationen sind mir da auch nicht zielführend genug und so warte ich mal den ersten BFU-Bericht ab.

    C80
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Vtg-Amtmann, 04.05.2012
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    1x1 im Geländeflug

    Bei einem Helipad oder einem Dachlandeplatz mag das ja so sein, aber im Geländeflug eben gerade nicht! Z.B. bei einer 'confined-area-landing' landet man vernünftigerweise - so flach als möglich und so steil als nötig - am vordersten Ende und startet vom hintersten Ende der Aera, indem man zurückhovert. Ergo ist der Landepunkt für das Unfallgeschehen irrelevant, es sei denn dieser wäre mit dem Startpunkt identisch gewesen, wie z.B. an einem Krankenhauslandeplatz. War es aber nicht bzw. musste nicht sein!

    Und wenn man zu nahe mit einem schwer beladenen Flieger vor einer Leitung steht, fliegt man eben seitlich mit Cross-Wind ab oder wenn der so stark ist, dass nichts Anderes geht, als doch noch über die Leitung, muss man eben durch Zurückhovern sich ausreichend Anlauf vor der Leitung verschaffen.

    Im Übrigen bitte http://www.flugzeugforum.de/forum/s...Stromleitung&p=1729375&viewfull=1#post1729375 richtig lesen sowie die kartographischen und fotographischen Fakten - welche einem geradezu ins Auge stechen - schlichtweg zur Kenntnis nehmen, statt nur zu polemisieren.

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  22. #20 Jetcrazy, 04.05.2012
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    2.381
    Ort:
    OWL, D
    Normalerweise steht es mir nicht zu, einen Flugunfall zu kommentieren oder herumzuspekulieren, aber hier sieht alles danach aus, als ob unsere Welt gerade um einen hässlichen Hubschrauber ärmer (und dadurch reicher) und einen gemeingefährlichen Piloten sicherer geworden ist....:headscratch:
     
    lagunats und Vtg-Amtmann gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Hubschrauber streift Stromleitung

Die Seite wird geladen...

Hubschrauber streift Stromleitung - Ähnliche Themen

  1. England: Mehrere Tote bei Zusammenstoß zwischen Hubschrauber und Flugzeug

    England: Mehrere Tote bei Zusammenstoß zwischen Hubschrauber und Flugzeug: Heute hat es in England bei einem Zusammenstoß zwischen einer Cabri G2 und einer Cessna 152 3 Tote gegeben, zwei im Hubschrauber und einer im...
  2. Techniker fallen vom Hubschrauber

    Techniker fallen vom Hubschrauber: Zwei Starkstromtechniker sind bei Arbeiten an einer Hochspannungsleitung mit einer Hughes 369D aus ca. 30 Meter Höhe vom Hubschrauber gefallen....
  3. 26.10.17 Ein russischer Hubschrauber ( Mi-8 ) vor Spitzbergen abgestürzt

    26.10.17 Ein russischer Hubschrauber ( Mi-8 ) vor Spitzbergen abgestürzt: Vor der norwegischen Insel Spitzbergen ist ein russischer Hubschrauber mit 8 Insassen ins Meer gestürzt. Eine gross angelegte Suche hat bislang...
  4. US Hubschrauber über dem Lahntal

    US Hubschrauber über dem Lahntal: Hallo Zusammen Es sind heute gegen 15:00 Uhr und 15.40 Uhr 4 Chinooks und AH-64 über Bad Ems richtung Koblenz tief geflogen. Kann mir einer...
  5. Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt

    Kleinhubschrauber bei Ravensburg abgestürzt: Bei Kißlegg, Kreis Ravensburg: Kleinhubschrauber abgestürzt | Baden-Württemberg | SWR Aktuell