IAF Einsatz über Syrien

Diskutiere IAF Einsatz über Syrien im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Israel contra Syrien Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Associated Press und der syrischen Nachrichtenagentur SANA schossen syrische...

Moderatoren: mcnoch
  1. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Israel contra Syrien

    Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Associated Press und der syrischen Nachrichtenagentur SANA schossen syrische Flugabwehrstellungen auf israelische Jagdbomber, die Syrien angriffen und dort zuvor unbekannte Ziele bombardierten.

    Über wo und wann gibt es noch keine Details. Ein offizieler Sprecher der syrischen Regierung sagte als Reaktion zu dem Vorfall nur:

    "Wir warnen die verfeindete israelische Regierung über diesen offenen Angirff".

    Bei dem Vorfall gab es wohl keine Verletzen.
    Ich habe noch keine deutschen Quellen zu dem Vorfall gefunden, da ich die Meldung auch nur vor einigen Minuten in der türkischen Tageszeitung Hürriyet entdeckte:

    http://www.hurriyet.com.tr/dunya/7233895.asp?gid=180&a=381806
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    jetzt wirds klarer

    "Syrian army says it fired on IAF aircraft violating its airspace

    Syrian air defenses opened fire on Israeli aircraft that violated Syrian airspace overnight Thursday, a Syrian military spokesman said.

    The spokesman, quoted by the official Syrian Arab News Agency, did not say how the Syrian military fired on the aircraft or where the incident happened, other than saying it occurred at midnight Wednesday night.

    "We warn the Israeli enemy government against this flagrant aggressive act, and retain the right to respond in an appropriate way," the Syrian spokesman said.

    It was not clear if Syria was accusing the Israelis of using warplanes or some type of other aircraft like drones.

    The IDF did not confirm the Syrian claims."

    Quelle: Jerusalem Post

    Syria: IAF bombed Syrian targets, we fired back

    By News Agencies

    The Syrian army said Thursday that Israel Air Force warplanes bombed unidentified Syrian targets, causing no damage or casualties, the official Syrian news agency reported.

    Syrian air defences fired at the incoming planes, which crossed into Syria after midnight local time, the agency said.

    The Syrian Army spokesman, quoted by the official Syrian Arab News Agency, did not say how the Syrian military fired on the aircraft or where the incident happened, other than saying it occurred at midnight Wednesday night.

    "We warn the Israeli enemy government against this flagrant aggressive act, and retain the right to respond in an appropriate way," the Syrian spokesman said.

    The Israel Defense Forces had no immediate comment Thursday on the report.

    "We have no knowledge of anything like this. We will get back to you," an IDF spokeswoman said by telephone from Tel Aviv.

    Quelle: Haaretz
     
  4. #3 Bleiente, 06.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    in deutsch hier:
    http://www.faz.net/s/RubB30ABD11B91...077~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlefeed

    Ja, also ist "Munition abwerfen" nicht etwas anderes als "bombadieren".
    Und vorallem welche Ziele gibt es dort, da der türkischen Grenze, die Israel (?)gefährlich sein können. ****
     
  5. #4 Hönter, 07.09.2007
    Hönter

    Hönter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    An einem schönen Ort
    Vom Mittelmeer :TD:
    Ok, ist nicht ganz der Norden, aber falls die Israelis tatsächlich dort waren, dann sind sie übers Mittelmeer gekommen, und auch wieder dorthin abgehauen (bzw. via Libanon).
    mit Kurden hat die Sache nichts zu tun, höchstens mit Testen der syrischen Luftabwehr bei einem Anflug durch die Hintertür. Aber eben, der Vorfall hat ja nie stattgefunden, daher bleibt eh nur alles Spekulation :rolleyes:
     
  6. #5 Hönter, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    Hönter

    Hönter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    An einem schönen Ort
    Syrien und Israel haben nie einen Friedensvertrag unterzeichnet, befinden sich also eigentlich noch im Krieg. Das sollte als Rechtfertigung ausreichen. Glaub mir, die Syrer würden ev. auch über Israel herumfliegen, wenn sie könnten.
    Ich unterstütze solche Sticheleien zwischen zwei Staaten nicht, da sie einen abgekühlten Konflikt nur aufheizen. Aber über die moralische Komponente würde ich mich nicht allzu sehr aufregen.

    Der Vorfall ist ja auch noch nicht verifiziert worden, wir wissen also auch noch nicht, ob die Syrer nicht einfach irgendwelchen Mist verzapfen (ok, zugegeben, einen vernünftigen Grund dazu hätten sie nicht). Laut syrischen Angaben haben die israelischen Flugzeuge über syrischem Gebiet "Munition verloren". Sobald diese "Munition" sichergestellt wurde und nachgewiesen ist, dass sie gestern von israelischen Jets über besagtem Gebiet abgeworfen worden ist, können wir weiterspekulieren.
     
  7. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Mittelmeerroute

    Die israelischen Maschine(n) kamen nicht aus dem türkischen Luftraum, sondern aus dem Mittelmeer.
    Hier eine Skizze der israelischen Zeitung Haaretz zum Vorfall:
     

    Anhänge:

  8. #7 701, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    [​IMG]
    Schau dir mal die karte an... denk an Zusatztanks... und nun spinn mal den Faden weiter... wohin der Kurs mit Autanken führen kann und wo die Luftabwehr soft ist...;)

    Edit: laut Ägyptischen Quellen sollen s ja jeweils zweier Rotten von Jagdbombern gewesen sein, (F16i?) die wohl recht tief flogen, sonst wäre das Abwehrfeuer der Syrischen Truppen wohl kaum mit ZSU-23 Shilka beschossen. Möglich, das sowohl die IDF als auch die Syrier Überrascht waren von beider Anwesenheit, und etwas vereitelt haben? Wenn die Syrer bei einem Truppenmanövern waren, so wäre es Vorstellbar, das diese erstmal an eigene Flugzeuge dachten und dann nahes aber nicht Zielgenaues Abwehrfeuer entfachten?
     
  9. #8 Ötzi, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Zusatztanks auf dem türkischen Boden gelandet

    Laut türkischen Zeitungsberichten landeten die abgeworfenen Zusatztanks der israelischen Jets auf einem unbwohnten Gelände der südlichsten türkischen Provinz Hatay (Antakya) an der Grenze zu Syrien.
    Der Vorfall soll laut den türkischen Augenzeugen sich in der Nacht 06.09.2007, zwischen 00.30-01.00 ereignet haben, die zuvor durch ein lautes Geräusch aufgeschreckt wurden.

    Draussen sollen sie ein Bodenhöhe fliegendes Jet-Flugzeug, ohne Lichter und absolut unbeleuchtet, jedoch Feuer aus der Düse kommend (Nachbrenner) gesehen haben, dass sehr tief flog und laut vom Westen nach Osten flog. Nach 4-5 Minuten soll dann ein beleuchtetes Flugzeug diesem gefolgt sein.

    Das türkische Militär beschlagnahmte die jeweils ca. 5 m langen Zusatztanks, die mit englischen Schriftzeichen beschriftet gewesen sein sollen, wobei in der türkischen Presse mehrere Fotos veröffentlicht wurden, wie die Militärs diese beschlagnahmen, mit einer Plane abdecken bwz. die Gegend absichern und absperren. Die Zusatztanks wurden zwischenzeitlich zwecks Untersuchung zum türkischen Luftwaffenstützpunkt Diyarbakir vebracht.

    Es gibt auch Gerüchte unter den Augenzeugen der jenen Nacht, wonach es sich bei den Flugzeugen, die die Verfolgung aufgenommen haben sollen, um türkische Abfangjäger vom Typ F-16 handelt.

    Laut der Aussage, dass es eine Düse, liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei dem israelischen Jet wohl um eine F-16, möglicherweise die aktuelle zweisitzige F-16I (Block 52+) "Soufa" handelt. Vielleicht wollten die Israelis ihre neuen Spielzeuge im Ernstfall testen, die sie ja vielleicht irgendwann zusammen mit den USA gegen die 1200 Ziele in Iran einsetzen werden (diesen absurden und verrückt klingenden Plan gibt es als eine Option in den Schubladen des Pentagons möglicherweise laut Zeitungsberichten wirklich um in drei Tagen komplett die iranische Armee auszulöschen).

    Im Übrigen tauchten zwischenzeitlich Meldungen auf, wonach sich andere Augenzeugen von benachbarten Dorfbewohnern an der Grenze Syrien (der Landkreis des Dorfes heisst Samandag) zu Wort meldeten, das jedoch chronologisch vor diesem Ereignis, ca. halbe Stunde zuvor ereignet haben soll.
    Diese beobachteten demnach 4-5 Flugzeuge, die ca. 500 m über dem Boden Richtung Norden flogen. 15 Minuten später sahen sie Flugzeuge die vom Norden nach Süden flogen und 1 Stunde später flogen wieder Flugzeuge, dieses Mal in weiter Höhe. Dabei sollen jeweils die Festergläser der anliegenden Häuser vibriert haben.

    Da könnte man was zusammenbrauen,aber es sind sehr viele verschiedene Zutaten. Ich glaube dass die israelische Luftwaffe ihre neuen Flugzeuge (F-16I) im Ernstfall ausprobierte und bei der Gelegenheit syrische Bodenziele taktischer und strategischer Art im Rahmen eines riskanten Aufklärungsflugs ausspähte.
    Durch die zu frühzeitig alarmierten türkischen Jets und dem syrischen ZSU-23 Beschuss waren sie möglicheeweise, trotz der Kalkulation des Risikos doch überrascht und warfen ihre Zusatztanks plötzlich ab und konnten wieder unbeschadet, ähnlich wie beim Osirakeinsatz am 7. Juni 1981 zurückfliehen.

    Quelle der weiter o.g. Nachricht: türkische Tageszeitung Hürriyet: http://www.hurriyet.com.tr/dunya/7241105.asp
     
  10. #9 701, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Der Iran sollte jetzt gewarnt sein...
    Syrien scheint dazu gut Aufgestellt zu sein. (Im Sinne von Tieffliegern mit Kurs Ost)

    PS: Wenn scharfe Waffen mit im Spiel waren, die dort notdürftig Abgeworfen wurden, dann wäre das ja ein möglicherweise Vereitelter Auftakt gegen den Iran gewesen?!
     
  11. #10 Bleiente, 07.09.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Danke Ötzi für diese Übersetzung und Zusammenfassung der türkischen Zeitungsmeldung. Diese stellen den ganzen Vorfall sehr viel komplexer dar, als bisher.
    Aber ich habe in diesem Zusammenhang Fragen, die mir noch nicht ganz einleuchten. Wie beurteilen die türkischen Medien das Eindringen der "unbekannten" Flugzeuge in den türkischen Luftraum ? Insbesonders die Tatsache das es irgendwie wohl doch zu einem solchen Eindringen kommen konnte, immerhin ist es eine NATO-Grenze.
    Die Augenzeugen berichten von einem Flug nach Norden, also in den türkischen Luftraum hinein und dann später wieder heraus.
     
  12. #11 Ötzi, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    600 Gallon externe Tanks..

    Hier ein Originalbild des abgeworfenen Zusatztanks zu dem Ereignis. Suche gerade Aufnahmen, die bereits heute im türkischen Fernsehen minutenlang ausgestrahlt worden sind.

    Kennt jemand die Maaße der externen 600 Gallon Zusatztanks ? Es hieß nach Augenzeugenberichten, dass diese 5 m lang gewesen sein sollen. Ich denke dass die F-16I diese geradenoch getragen haben könnten, so dass F-15D und F-15I nicht unbedingt primär in Frage kommen müssen.
     

    Anhänge:

    Veith gefällt das.
  13. #12 Ötzi, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Im Übrigen heisst es auf dem Foto: "Wem gehören diese Zusatztänke".
    Die Aufnahmen vom türkischen Fernsehen, hier zum Beispiel "Kanal D" die viel detaillierter sind versuche ich ausfindig zu machen..
     
  14. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    F-15I

    In der heutigen Ausgabe der Tageszeitung Hürriyet ist ein langer Beitrag drin, wonach sich bei den abgeworfenen Zusatztanks die zwischenzeitlich untersuch worden seien von einer F-15I stammen sollen.

    Hürriyet hat sich wie alle anderen Medien in der Vergangenheit als militärisch nicht unbedingt kundig erwiesen. Es heisst nämlich "..es wurde in Erfahrung gebracht, daß.." aber es wird bei der Meldung nicht klar, ob es sich dabei um eine Bestätigung seitens des türkischen handelt. Ich glaube nicht, dass vom türkischen Luftwaffenstützpunkt eine solche offizielle Eilbestätigung kommt. Nicht weil sie die Tanks nicht schnell identifizieren können, sondern weil es sich um einen empfindlich kritischen Zwischenfall handelt.

    Hürriyet führt den Bweis nur auf Optik und zeigt eine mit ähnlichen ca. 5 m lange Zusatztanks bestückte F-15I. Ich glaube, es handelt sich dabei um einen 600 Gallon Tank was nicht drin steht.

    http://www.hurriyet.com.tr/gundem/7245193.asp?gid=180&a=887919
     

    Anhänge:

    • F-15I.jpg
      Dateigröße:
      9,1 KB
      Aufrufe:
      209
  15. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Offizielle Bestätigung der türkischen Regierung

    Nun gibt es keinen Zweifel, wie geahnt handelt es sich bei den auf türkischem Boden in Hatay gelandeten Zusatztanks um israelische.

    Das türkische Aussenministerium forderte Israel offiziell auf, den Vorfall zu erklären.

    Quelle: halbamtliche Nachrichtenagentur Anadolu
    www.anadoluajansi.com.tr
     
  16. #15 Bleiente, 08.09.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.300
    Zustimmungen:
    3.227
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Israel und die Türkei sind militärische Bündnispartner, zumindest halb-offiziel, da wird nicht viel nachkommen. Futter fürs Sommerloch türkischer Zeitungen.
     
  18. #17 phantomas2f4, 09.09.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    448
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Hallo !
    Die Zusatztanks einer F 16 sehen aber anders aus....

    Die CL-Tanks der F 15 und der F4 sind nahezu identisch

    Klaus
     
  19. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Syrische Aussenminister

    Der syrische Aussenminister Walid Muallem jedenfalls ist heute zu Besuch in Ankara.
    Aus den türkischen Regierungskreisen hiess es offiziell, dass der Besuch vor dem Zwischenfall schon geplant war.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bleiente, 09.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://derstandard.at/?url=/?id=3028109

    Kann man die Begründung des Rentenministers (wieso äußert der sich eigentlich in diesem Zusammenhang als erster ?) unter militärischen und politischen Gesichtspunkten im weitesten Sinne bei entsprechender Gutmütigkeit Israel gegenüber verstehen (obwohl man an dieser Stelle ebenso anmerken sollte das die in Deutschland gefundenen Militärzünder ebenfalls aus Syrien kommen sollen). Also stellt diese Darstellung, doch zumindest einen Ansatz zu der Frage dar, was die Flugzeuge dort gesucht haben sollen. Und es sieht mir nicht so aus, als ob diese einen Weg in den Iran auskundschaften sollten.

    Aber so sind doch die Behauptungen das die "Ehre der IDF" wiederhergestellt werden sollte / hergestellt wurde, als eher "kindliches" Verhalten zu verstehen und gestandenen Politikern und Militär´s nicht gerade würdig.
     
  22. Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Doch wegen dem Iran

    Laut dem Kommentar der israelischen Zeitung Debka, welche als regierungs-- und nachrichtendienstnahe gilt war die letzte Aktion der israelischen Luftwaffe über der syrisch-türkischen Grenze eine taktische riskante Übung für den bevorstehenden Angriff auf iranische Bodenziele gemeinsam mit den USA.

    Demnach steht der primäre strategische Kriegsplan, wonach die USA und Israel vorhaben, das iranische Militär durch massive Luftschläge innerhalb von drei Tagen kampfunfähig zu machen.
    Nach dem der strategische und taktische Plan steht, geht es nun darum, die Taktik zu verfeinern bzw. zu optimieren, weshalb in diesem Zusammenhang versucht wird, ob und wie die syrische Flugabwehr funktuniert.
    Vermutlich will Israel als Korridor den Norden Syriens wählen.

    Bei der letzten Aktion waren immerhin 5-9 israelische Kampfflugzeuge beteiligt und alle konnten fast unbemerkt und unbeschadet zurückkehren, was in den israelischen Kreisen fürs Aufatmen sorgte.
    Israel ging es dabei insbesondere um die Gerüchte, dass Syrien und Iran über russische Pantysr S1 Flugabwehrsysteme verfüge und diese einsetzen könne. Denn russische Kreise behaupten fest, dass diese gegen elektronischen Störungsmaßnahmen resistent seien.

    USA und Israel wollten mit diesem Einsatz erfahren, ob die Systeme funktunierten oder nicht was offensichtlich nicht der Fall zu sein scheint wie es zumindest der letzte Vorfall beweist.

    Wenn die israelische dies gewollt hätte, hätte man die Systeme auch zerstören können aber bei dem Einsatz ging es darum, die Radar und Flugabwehrsysteme der Syrier zu aktivieren.

    Man geht davon aus, dass nach den Luftschlägen auf die ca. 1200 iranischen Erdziele Syrien aufgrund der Verletzung des syrischen Luftraums nicht reagieren wird, zumal Syrien militärisch nicht auf dem neuesten Stand ist und USA sowieso eine Ausrede sucht, um Syrien anzugreifen, da braucht Syrien nur zu zucken.
    Unterdessen hat Syrien die Reservisten zur Armee berufen.

    USA hat selbst wirtschaftliche Pläne in den Schubladen. Man geht davon aus, dass die massiven Luftschläge 150-250 Milliarden $ kosten werden, was man innerhalb von wenigen Monaten kompensieren will.
    Der irakische Luftraum im Norden gilt relativ sicher, da die Kurden derzeit die treusten Verbündete der Amis in der Region sind.

    Quelle: Debka bzw. türkische Tageszeitung Vatan
    http://www9.gazetevatan.com/haberdetay.asp?tarih=15.05.2006&Newsid=136156&Categoryid=1
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

IAF Einsatz über Syrien

Die Seite wird geladen...

IAF Einsatz über Syrien - Ähnliche Themen

  1. Deutsche Hubschrauber im Einsatz in Mali

    Deutsche Hubschrauber im Einsatz in Mali: Ich wollte mal einen neuen Sammel-Faden zum beginnenden Einsatz der deutschen Hubschrauber in Mali aufmachen. Ich denke da wird in Zukunft der...
  2. Polizeihubschrauber im Einsatz (2017)

    Polizeihubschrauber im Einsatz (2017): Auf gehts in das neue Jahr! Mein erstes Bild kommt vom Waldbrand am Jochberg am 02.01.2017. Edelweiß 3, D-HBPC, für mich die erste umgebaute P3...
  3. Rettungshubschrauber im Einsatz (2017)

    Rettungshubschrauber im Einsatz (2017): Servus miteinander :) Für 2017 wünsche ich euch alles Gute, viel Gesundheit, schöne Bilder und den Crews allzeit eine gute Rückkehr! :loyal:...
  4. Polizeihubschrauber im Einsatz (2016)

    Polizeihubschrauber im Einsatz (2016): Ein paar Bilder aus 2015 hab ich auch für diesen Thread noch, gehen wir noch einmal nach Prag. Wirklich nur als absoluter Notschuss der...
  5. Reuters: MedEvac-Hubschrauber in Afghanistan im Einsatz abgestürzt / notgelandet

    Reuters: MedEvac-Hubschrauber in Afghanistan im Einsatz abgestürzt / notgelandet: Reuters meldet über Twitter, dass ein MedEvac BlackHawk Hubschrauber im Einsatz für verwundete US-Soldaten und Angehörige der Spezialkräfte "gone...