Ich bau ´ne A-10A in 1:32

Diskutiere Ich bau ´ne A-10A in 1:32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo, hallo Vor einigen Tagen habe ich begonnen mit dem Bau der A-10A von Trumpeter in 1:32. In loser Folge möchte ich hier einige Schritte...
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Hallo, hallo

Vor einigen Tagen habe ich begonnen mit dem Bau der A-10A von Trumpeter in 1:32.

In loser Folge möchte ich hier einige Schritte des Baus dokumentieren. Allerdings wird sich das Projekt in die Länge ziehen, da ich noch 2 Auftragsbauten für Publikationen dazwischenlegen muß. Also wird der Bau der A-10 ein ganz relaxtes Unterfangen.

Zuerst habe ich mit dem Bugfahrwerksschacht angefangen. Trumpeter hat die Details angedeutet, aber etwas mehr "3D" sollte schon sein. Deshalb ist Eigeninitiative gefragt.

Das benötigte Material: Plasticsheet, Plasticstrips und Draht verschiedener Stärken.

Empfehlenswertes Vorbildmaterial (für das gesamte Projekt):
Verlinden Lock On A-10A
Squadron/ Signal WALK AROUND A-10A
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Auch an der Innenseite des Rumpfes verträgt das Trumpeter Modell mehr Details, besonders die charakteristischen Spanten.

Eduard hat seinem "External Details" Set einige Spanten beigelegt. Aber leider irgendwie hat Eduard hier was angefangen und nicht zu Ende gebracht: Einige Spanten fehlen und die muß (oder soll, oder nur kann) man selber aus Plasticsheet anfertigen.

Übrigens sieht man hier deutlich, daß ich die Verkleidung der Kanone entfernt habe. Die Rumpfkontur des Bugs wird zu einem späteren Zeitpunkt korrigiert und die Verkleidund nach Vollendung (hoffentlich ...) der Arbeiten wieder angebracht. Sie würde sonst nur hindern und verhunzt werden.

Der Trumpeter Bausatz ist ansich ganz o.k.. Leider wirkt der Rumpf im voerderen Bereich zu plump, daran möchte ich arbeiten ... .
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Die Freude der User über diesen Baubericht ist vollkommen verständlich - auch ich freue mich darüber.
Dennoch habe ich mich entschlossen sämtliche bisher geposteten Beiträge dieser ´Freude betreffend zu löschen.
Es macht keinen Sinn in einem Baubericht 10 Lob-Beiträge auf 2 Bau-Beiträge zu lesen.
Deshalb hier die Zusammenfassung :
Gelobt und gefreut und schriftlich zum Ausdruck gebracht haben das bisher :

Arne
Starfighter
Strike
Hog
Det190
Centuryfan
Thunderbolt
Christoph2
logo

Ich denke wir verstehen alle diese Massnahme ...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Hallo

Es ist schon ein paar Tage her, wo ich das letzte mal mich um die Baudoku der A-10 gekümmert habe. Zuerst möchte ich noch kurz auf ein paar mails von Euch eingehen:

@ Danix: Der Draht ist 0,35mm dick, es ist SMD-Lötzinn (teuer!)

@Det 190: Ich plane die A-10 im Oktober 2005 fertigzustellen, für die Kölner Ausstellung bzw. Bewerb.
Die FF Bauschrittdoku möchte ich gerne als Dokumentation für einen DPMV-Bewerb nehmen. Dazu werde ich das nach Abschluß das Wichtigste herauskopieren und in einer Mappe sammeln.

@ logo: Schön, daß man wieder von Dir was hört, was macht der Modellbau bei Dir? Nächsten Monat kennen wir uns genau 20 Jahre, die Zeit vergeht ... . Übrigens bist Du Schuld, daß der Bazillus mich so richtig erwischt hat, jetzt wissen es alle!

So, gleich geht´s nach der Werbung weiter ... ;)
 
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Als nächstes steht der Bau des Cockpits an. Trumpeter hat dem Cockpit leider nicht sehr viel Beachtung geschenkt, es ist sehr schlicht gehalten, außer der Schleudersitz, er ist o.k..

Zur Auswahl stehen eigentlich 4 Cockpits. Ich liste sie mal unter Vergabe von Schulnoten auf:

Verlinden 3-
Legend 3+
Cutting Edge 1
Black Box 2

Ich habe davon das BB und CE Cockpit auf Lager. Ich entschied mich für das BB Cockpit, irgendwie habe ich den Fimmel, immer das schlechtere zuerst zu verbauen, obwohl der Ausdruck schlecht für BB keineswegs zutreffend ist.

Das Cockpit ist sehr gut detailliert, besteht aber aus sehr vielen Teilen und die Anleitung ist für ungeübte Modellbauer fast wertlos. Ohne entsprechende Vorbildfotos ist der Einbau kaum möglich.

Nur ein paar Kleinigkeiten sind hinzugefügt worden, beim CE Cockpit sind Schläuche und Leitungen direkt mit anmodelliert, bei BB ist Eigeninitiative gefragt.
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Auch die Seitenteile vertragen ein bisserl Nachbesserung. BB hat jedoch die Wabenstruktur des Isoliermaterials klasse dargestellt. Dickes Lob hier!

Weniger löblich, wie schon gesagt, die Anleitung. Unklar ist, wo müssen die Teile eingepaßt werden. Ich habe die teile erst zu wei9t nach hinten eingebaut, somit wäre die Cockpitwanne auch zu weit nach hinten gerückt. Erst das ausgiebige Studium von Vorbildfotos hat hier endgültig Aufschluß geben können.
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Zweiter Minuspunkt des BB Cockpit Sets ist, wie bei so vielen BB und Aires Sets, die Paßgenauigkeit!

Wird die Cockpitwanne ohne Veränderung in den Rumpf eingebaut, so passen die Rumpfhälften nicht. Klebt man trotzdem den Rumpf zusammen, entsteht ein dicker Bauch, igitt!

Die Wanne habe ich deshalb an den Seitenflächén nochmals abgefeilt, soweit, bis es praktisch schon an die Switch- und Controlpanels geht! Zusätzlich schabte ich direkt unterhalb der wabenförmigen Isolierung Plastikmaterial weg, somit entstand eine Hohlkehle, wo die Wanne hineinpaßt.
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Und so sieht´s aus, wenn Farbe ins Spiel kommt.

Alle Schalter male ich mit Künstler Ölfarbe, die sehr lange naß bleibt und somit gut mit dem Pinsel aufgetragen werden kann.

Die größeren Panels habe ich mit Polly Scale Schwarz (etwas mit Dunkelgrau aufgehellt) gemalt, welche ebenfalls eine hervorragende Streichfähigkeit besitzt. Revell oder Humbrolfarben sind hier leider fehl am Platz, da zu grob und zu schnell trocken am Pinsel! Sehr gut streichen lassen sich auch Vallejo und Prince August Air (aus Frankreich).

Die Instrumente sind von Reheat ( bei JPS erhältlich).
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Hier kommt sie endlich:
 
Zuletzt bearbeitet:
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Das Bild eben von der Instrumententafel war viel zu groß, ich denke so sieht es besser aus:
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Die Seitenwand nach der farblichen Behandlung. Als Farbton habe ich übrigens FS36320 von Model Master genommen. Im Original ist es 36231, glaube ich, was im Modell aber viel zu dunkel wirkt.

Dann versiegelte ich mit Future und nach 24-stündiger Trocknungszeit erfolgte ein Washing mit dunkelbrauner Ölfarbe.

Anschließendes Drybrushing mit FS36320 und 36375 von Prince August ergab die erforderliche 3D-Wirkung
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Wie schon vorher erwähnt, größter Fehler des Trumpeter Kits ist das zu plumpe Rumpfvorderteil. mein Ziel ist es, hier eine kosmetische Verbesserung zu erziehlen mit erträglichem Bauaufwand.

Am Bug nahm ich 1,8mm Plastikmaterial an den Rumpfseitenteilen weg. Die Teile werden später stumpf zusammengeklebt. Somit wirkt der Rumpf dann schon etwas eleganter. Der Bug ist aber auch noch 1mm zu kurz vorne. Das hört sich wenig an, macht aber in diesem Bereich viel aus. Deshalb wird hier nach dem Zusammenkleben der Rumpfhälften etwas Plastikmaterial angeklebt und gut verspachtelt u. verschliffen
 
Anhang anzeigen
fightingfalcon

fightingfalcon

Testpilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
999
Ort
Mehring
Eben habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt:

Ich habe auf jeder Rumpfseitenhälfte ca. 1 mm abgefeilt, so komme i8ch auf 1,8 mm, 2mm geht auch noch ;)
 
Thema:

Ich bau ´ne A-10A in 1:32

Ich bau ´ne A-10A in 1:32 - Ähnliche Themen

  • Bildbericht zur Modellbauausstellung am 26.10.2019 in Bühl,

    Bildbericht zur Modellbauausstellung am 26.10.2019 in Bühl,: da ich keinen Hinweis oder Thread zur diesjährigen Ausstellung in Bühl gefunden habe hier schnell noch eine Erinnerung bevor das Wochenende...
  • 25 Jahre Modellbaufreunde Borgentreich Sonntag 13.10.2019

    25 Jahre Modellbaufreunde Borgentreich Sonntag 13.10.2019: Zum 25jährigen Jubiläum möchten sich die MBF Borgentreich mit einer eigenen Ausstellung präsentieren. Hier geht es mal ausschließlich um...
  • Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.

    Airbus A-380 Maßstab 1:144. Ein etwas älterer Baubericht.: Mit der A-380-800 hat sich Revell den zur Zeit größten Airliner unserer Welt angenommen. Interessant ist, dass es lange bevor ein Erstflug der...
  • Modellbauausstellung in Bron bei Lyon/Frankreich 16.-17.03.2019

    Modellbauausstellung in Bron bei Lyon/Frankreich 16.-17.03.2019: Zusammen mit Christian, einem Modellbaukollegen der Interessengemeinschaft Plastikmodellbau von 1984 (IP 84) hatten wir uns auf den weiten Weg...
  • Ich baute mir ´ne F/A-18C Hasegawa 1/48

    Ich baute mir ´ne F/A-18C Hasegawa 1/48: Ich baute mir ´ne F/A-18C ...und zwar die von Hasegawa in 1:48. Den Titel wählte ich deshalb so komisch, da ich vom Bau keine Fotos geschossen...
  • Ähnliche Themen

    Oben