Ich flieg an die Küste ...

Diskutiere Ich flieg an die Küste ... im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; "Ich fahr an die Küste" war ein Hit der Gruppe Transit aus den 70er Jahren. So mit Möwen und Wind. Und ganau das hatten wir uns für unseren...

Moderatoren: Skysurfer
  1. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    "Ich fahr an die Küste" war ein Hit der Gruppe Transit aus den 70er Jahren. So mit Möwen und Wind. Und ganau das hatten wir uns für unseren diesjährigen Ausflug auch vorgenommen. Ende Mai, das Wetter würde uns schon nicht im Stich lassen.
    Meine zauberhafte Copilotin hat wieder einmal viele, viele Fotos gemacht. Mit einigen davon möchte ich Euch hier wieder einmal zum virtuellen Mitflug einladen.

    Aber bitte, nicht soviel Gepäck mitnehmen, die Alpha-Charlie ist ein UL, und der Wägebericht ist ganz neu....

    gero
     
    Phantom gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Ausgangspunkt war wieder Jesenwang. Marika hatte fleißig Anflugblätter kopiert. Und wir hatten geplant. Das erste Leg sollte zum Bodensee gehen, und dann den Rhein entlang nordwärts. Mit vielen interessanten Fotomotiven.
    Wer nicht mitspielte war das Wetter. Das Alpenvorland war zu. Der erste Urlaubstag verging mit warten. Der nächste. Ein wenig Hoffnung von der Wetterberatung. "Je weiter nördlich ihr kommt, desto besser". "Ab der Donau ist gutes Wetter". Aber Jesenwang ... Also weiter Warten. Der Donnerstag. "Ab Mittag sollte es gehen".
    Also raus zum Flugplatz. So richtig schön sieht es immer noch nicht aus, aber bis an die Donau sollte es gehen, die amtlichen und auch meine persönlichen Minima sind erreicht.

    Zum Glück hat mir Max dann noch nach meinem Malheur aus der Patsche geholfen, aber das ist eine andere Geschichte.

    Also, die Alpha-Charlie beladen. Und den Bodensee und den Rhein aus der Planung gestrichen.
     

    Anhänge:

  4. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Die Wolkenuntergrenzen sind schon beeindruckend tief. Das erste Etappenziel ist jetzt Nördlingen. Damit sollten wir die Donau hinter uns lassen. Und wenn die Wetterberatung nicht geschwindelt hat ....
     

    Anhänge:

  5. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    An das Überfliegen der Augsburger Kontrollzone ist nicht zu denken, wir umfliegen den Kasten. Immerhin ergeben sich interessante Fotomotive.
     

    Anhänge:

  6. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Die Donau liegt hinter uns, das Wetter wird besser. Das Nördlinger Ries, ein 25 Kilometer großer Einschlagkrater irgendeines Himmelskörpers aus der Saurierzeit.
     

    Anhänge:

  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Vom Einschlag gibt es wohl keine Augenzeugen mehr. Wahrscheinlich kann man sich deshalb über das wann und wie so sicher sein.

    Mittendrin im Ries die Stadt Nördlingen mit ihrem einzigartigen kreisrunden Altstadtkern aus dem Mittelalter.
     

    Anhänge:

    T-6 gefällt das.
  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Wir finden den Flugplatz und fädeln uns in die Platzrunde. Natürlich hat der Verkehr in der Platzrunde Vorfahrt.
     

    Anhänge:

  9. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Eine kurze Pause, ein Stück Kuchen (angeblich ist Mohnkuchen eine reine Männersache) und schaun wir mal, was GAFOR und die Karte so für uns bereithalten.
     

    Anhänge:

  10. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Wir ernennen Aschaffenburg zum Tagesziel. Kurzer Anruf beim dortigen Flugplatz, Landen, Tanken, Abstellen und Übernachten sollte kein Problem sein.

    Der Weiterflug gestaltet sich unproblematisch. Interessante Strukturen am Boden, mal vom Naturkünstler ...
     

    Anhänge:

  11. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Dann hatte der Mensch seine Hand im Spiel.
     

    Anhänge:

  12. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Auch andere Fluggeräte bevölkern jetzt den Luftraum. Wobei ich mir bei diesem Fliegerkollegen nicht sicher bin, ob mehr als Platzrunden möglich gewesen sind.
     

    Anhänge:

  13. #12 gero, 28.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2008
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Weiter nordwärts. Rothenburg ob der Tauber, noch eine mittelalterliche Stadt mit einem kleinen Flugplatz. Wir lassen die Stadt rechts liegen.
     

    Anhänge:

  14. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Und folgen dem malerischen Taubertal. Und erreichen den Main. Ist zwar nicht der Rhein, aber wir lassen es erst mal gelten.
     

    Anhänge:

  15. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Bis Aschaffenburg ist es nicht mehr weit. Der Flugplatz liegt unter dem "Charlie" von Frankfurt Main, aber die Stadt gehört noch zu Bayern.
     

    Anhänge:

  16. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Der Anflug von Westen über das Wasser vermittelt schon ein wenig so etwas wie Küstenfeeling.
     

    Anhänge:

  17. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Anflug, Landung, Abstellen. Alles war genauso problemlos, wie uns versprochen worden war. Auch eine Übernachtung wurde uns organisiert. Der Flugleiter empfahl uns das von einem Piloten betriebene Hotel "Keglerklause" in Babenhausen. Wenige Minuten später wurden wir vom Inhaber selbst abgeholt.

    Am Abend stand noch Sightseeing in Babenhausen auf dem Programm. Ein netter kleiner Ort mit vielen malerischen Fachwerkhäusern.
     

    Anhänge:

  18. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    OK. Das bild hat mit Fliegerei nur am Rande zu tun, aber immerhin fliegen Hexen ja auch...
     

    Anhänge:

  19. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Irgendwie hatte ich ständig das Gefühl, da beobachtet mich jemand...
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Das mit der Übernachtung hat perfekt funktioniert. Nicht nur die Atmosphäre und das Essen war ausgezeichnet. Beim Frühstück fand ich das für mich ausgedruckte Streckenwetter neben meinem Teller. Einfach klasse! Vielen Dank an Fam. Todic.

    Der Platz Aschaffenburg ist einer der frequentiertesten "kleinen" Plätze.
     

    Anhänge:

  22. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    und plötzlicht taucht bei den Farben des Himmels eine Neuheit auf, blau. Wir drehen noch eine kleine Runde über Aschaffenburg und gehen dann auf Nordkurs.
     

    Anhänge:

Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Ich flieg an die Küste ...

Die Seite wird geladen...

Ich flieg an die Küste ... - Ähnliche Themen

  1. Stoerung elektronischer Signale Zivilflieger

    Stoerung elektronischer Signale Zivilflieger: Wahrend der Zapad Ubung hatten eine Woche lang norwegische zivilier Passagierflugzeugen SAS und Wideroe am ostlicher Grenzraum Ost-Finnmark keine...
  2. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...
  3. Rainer Ohl - Der Flieger Wilhelm Messer

    Rainer Ohl - Der Flieger Wilhelm Messer: Der Flieger/Einsätze mit der Ju 52 im 2. Weltkrieg: Erlebnisse aus der Fliegerzeit von Wilhelm Messer in der deutschen Luftwaffe Rainer Ohl...
  4. Preisreduziert:Fliegerhorst Upjever: Luftwaffenstandort in Friesland 1936-2004 - Jürgen Zapf

    Preisreduziert:Fliegerhorst Upjever: Luftwaffenstandort in Friesland 1936-2004 - Jürgen Zapf: Fliegerhorst Upjever: Luftwaffenstandort in Friesland 1936-2004 - Jürgen Zapf [ATTACH] 464 S., über 1000 teilw. Farbige Abbildungen, Festeinband...
  5. [Bilder-Thread] Training und Airshow Fliegerschiessen Axalp (Ebenfluh) 2017

    [Bilder-Thread] Training und Airshow Fliegerschiessen Axalp (Ebenfluh) 2017: Für dieses Jahr hat es einige Änderungen gegeben. Die Show ist auf dem Papier zwar immer noch gratis, aber die Shuttlebusse und die Parkgebühren...