IDF News V2.0

Diskutiere IDF News V2.0 im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; https://elbitsystems.com/product/f-16-parts/ Das dürfte deren Aufgabe sein und mit der No 924 gibt es die für die Versuche passend ausgerüstete F-35.

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Das dürfte deren Aufgabe sein und mit der No 924 gibt es die für die Versuche passend ausgerüstete F-35.
 
#
Schau mal hier: IDF News V2.0. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Die 201. Staffel erhält am aktuellen Standort, die Ramon Air Base, wieder eine F-4E Kurnass. Die restaurierte Maschine stammt aus dem Luftwaffenmuseum in Hatzerim.
Die 622 hatte einst die Code-Nummern 22/622/122. Sie gehörte zum Block 39, c/n 3529, US Serial 68-0417. Sie ging unter PEACE ECHO I ans FMS am 17.10. 1969.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Nicht ganz aktuell und nicht überraschend. Doch auch auf solchen Wegen werden schon bekannte Standorte enttarnt. Der Google-Übersetzer liefert ein lesbares Ergebnis.
Das C-Band-PESA-Radar von Patriot wird auf SAR-Satellitenbildern angezeigt
Veröffentlicht am 26. Oktober 2018
Harel Dan hat einen neuen Weg zur Geolokalisierung von C-Band-Luftverteidigungsradaren entdeckt. Analyse der SAR-Daten (Synthetic Aperture Radar), die von den europäischen Sentinel 1-Satelliten generiert wurden. Er fand heraus, dass die Radargeräte in den Bildern als X-förmige Markierungen angezeigt wurden.
Diese konvergierenden Linien sind Phased-Array-Radargeräte AN / MPQ-53/65, die eine Patriot-Raketenbatterie C² bilden. In der offiziellen Dokumentation ist die militärische G-Band die zivile C-Band. Die Sentinel-1-Mittenfrequenz beträgt 5,405 GHz und liegt damit deutlich in diesem Bereich.
Überall auf der Welt, wo diese Konvergenz vorliegt, gibt es also eine Patriot-Batterie oder ein anderes Frühwarnsystem.
Harel Dan präsentierte mehrere zusätzliche Screenshots von Google Earth Engine sowie eine Vergrößerung der Konvergenz mithilfe von Google Satellite-Bildern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
"Dimona-Radaranlage" • AN / TPY-2-Radarsystem, eine Art X-Band-Radar• Wird verwendet, um potenzielle ballistische Raketen aus dem Iran zu erkennen und ihre beiden je 400 m hohen Masten. Die Koordinaten gibt es im Bild.
Die Israelis nennen sie auch die goldenen Handschellen, da sie keine Kontrolle darüber haben, welche der Informationen an sie weitergegeben werden. Da jedoch ständig gemeinsame Manöver stattfinden, gibt es ein gutes Verständnis darüber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Der Vergleich der Auslegung zeigt, worum es sich handelt.
Satellitenbild vom 21. Juli 2019 vom Senderstandort #USNavy VLF (Very Low Frequency) in Denizkoy, Izmir, #Türkei. Beachten Sie das Paar 380 Meter hohe Masten. VLF-Frequenzen werden für die Kommunikation mit U-Booten verwendet.
Die Radarstation der Amerikaner
gibt es dort.
Auf Google Earth bei 30°59` N und 34°29`
Zum Schutz von Dimona kann man ein AERO-STAT erkennen und die
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Dort gibt es einen Blick in die mögliche Zukunft.
Das 1. Geschwader hatte ja 3 Staffeln mit F-16C/D Block 30. Die 110., die 117. und die 109.
Die 109. fliegt noch alle F-16D Block 30
Die 110. wurde schon aufgelöst.
Die 117. wird im Oktober aufgelöst.
Die 115. hat ihren Sitz in Uvda und fliegt seit 2017 einige der einstigen F-16C Block 30 der 110. Staffel.
Es ist davon auszugehen, dass dort auch die außer Dienst gehenden F-16C/D eingelagert werden. Der geplante Verkauf, z.B. an Kroatien, lies sich ja nicht realisieren.
Dort wird der Status der 110. als nicht aktiv angegeben.
Dort gibt es das Datum: Am 28. Februar 2017 aufgelöst.
Die 193. mit den Hubschraubern für die Marine soll nur der Vollständigkeit halber erwähnt werden.
Da der hebräische Link meist umfangreicher ist und der Google Translator ein brauchbares Ergebnis bietet, da habe ich ihn jeweils mit hinzugefügt. Das es bei den Tabellen Unterschiede gibt, dass liegt daran, dass sie in der Datenpflege hinterher hinken.
Nicht alle Maschinen sind im ständigen Einsatz und werden nur möglichst gleichmäßig abgeflogen. Die israelische Luftwaffe hat nur im MOB-Fall ihre volle Stärke. Die tägliche Stärke umfasst nur etwa 50 % jeder Staffel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
"Die RPAV-Einheiten der IAF haben ihre Reise in die IAF vor vielen Jahren begonnen. Sie wurden jedoch erst kürzlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der RPAV-Betreiber hat die Aufgabe, ein Flugzeug von der Kontrollstation aus zu bedienen. Bei den meisten Missionen sitzen zwei Besatzungsmitglieder in der Station - ein Bediener und der Missionskommandant. Der Kommandant ist verantwortlich für die Steuerung des Flugzeugs und für die Kommunikation mit dem relevanten Faktor, der mit dem Team zusammenarbeitet. Der Betreiber ist für die Ausführung der Mission verantwortlich, indem er die Nutzlast bedient - eine Kamera, die zum Sammeln von Informationen im Flugzeug installiert ist. Da die RPAV über autonome Fähigkeiten verfügt, werden die meisten Anstrengungen der Besatzung auf die Verwaltung und Ausführung der Mission gerichtet."
In diesem Artikel wird es am Beispiel der 161. Staffel, nach ihrem Emblem als "Schwarze Schlange Staffel" bekannt, Erläutert. Sie betreibt Elbit Hermes 450 UAVs und befindet sich auf dem Luftwaffenstützpunkt Palmachim. [Dazu gab es hier schon Bilder und weitere Details.
Inzwischen werden mehr als 50% der Flugstunden in der IAF mit steigender Tendenz geleistet. Da geht es nicht nur um Kostenersparnis sondern auch um die praktischen Erfahrungen für die Zukunft. Der technische Fortschritt ermöglicht es, immer mehr Aufgaben nur noch unbemannt zu erledigen.
Der Artikel in dieser Art dient natürlich auch dazu, weiteres Personal für diesen immer wichtiger werdenden Zweig der IAF zu gewinnen. Irgendwann sind die bemannten Lfz eine bedrohte "Spezies", wohl dem, der da schon auf dem dazugehörigen Weg unterwegs ist.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
...
Anfang Januar wurden bei einer Überschwemmung in Hatzor AFB mehrere IAF-Kampfflugzeuge "Barak" (F-16C / D) beschädigt. Nach dem Vorfall erhielt Col. M, Kommandeur der AMU (Aerial Maintenance Unit) der IAF, einen Anruf von Brig. General Shimon Tsentsiper, Leiter der Direktion Materiel. "Der Anruf konzentrierte sich auf eine wichtige Frage: Kann die AMU das bei dem Vorfall beschädigte Flugzeug innerhalb kurzer Zeit wiederherstellen?", Eröffnete Col. M. "Ich wusste, dass die Servicemitglieder der AMU die Lösung anbieten werden, da mir die Fähigkeiten der Einheit bekannt sind und vorherige Leistung ".
.....
Die Flugzeuge, die die AMU erreichten, wurden nach einem Testflug in der Staffel "Manat" (Flight Testing Center) der IAF zur Staffel zurückgebracht.
.....
Block 40 sind Barak 2 und das Emblem der 101. Staffel, die nur C fliegt. Kennung 5**

"Gestern wurde der letzte IAF-Kampfflugzeug "Barak" (F-16C / D), der durch die Überschwemmung in Hatzor AFB beschädigt wurde, nach einem Wiederherstellungsprozess durch die Luftwartungseinheit der IAF wieder in Betrieb genommen"
Gestern kehrte er von den acht Flugzeugen, die bei dem Hochwasser in Hatzor beschädigt wurden, zum letzten Flugbetrieb zurück. Wir haben die Wartungseinheit in den letzten fünf Monaten bei ihren anstrengenden Arbeiten zur Wiederherstellung der Kompetenz von Flugzeugen begleitet. Für die ganze Geschichte: https: // bit.ly/3dTt8E3"

 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Dort gibt es einen Einblick in die Rolle der Reservisten. Im MOB-Fall stellen sie etwa die Hälfte jeder Staffel. (der Übersetzer gibt zwar Geschwader an, doch der Begriff entspricht einer Staffel) Ihr Anteil im täglichen Dienst entspricht in etwa dem der EPs. (Emergency Posting) Denn auch von regulären Piloten sind immer einige von ihnen auf anderen Dienstposten, z.B. der Flugschule. Auf diese Weise kann wenigstens die Hälfte des nominalen Bestandes einer Staffel einsatzfähig gehalten werden. Erst im MOB-Fall reicht das Personal dann für den Einsatz aller Flugzeuge samt einem kleinen Plus für mehr Einsätze. Um sich überhaupt den Betrieb so vieler Maschinen leisten zu können, hat man sich an den Schweizer, Schweden und der ANG orientiert. Die hohen Aufwendungen für die Ausbildung können so viel länger nutzbar sein und relevant bleiben.
Es ist sind ja nur Spitzenleute, aus einem Auswahlverfahren ohne Abstriche, auf die man nicht ohne Not verzichten will.
IDF promotes 80-year-old world's fighter aces champion
"Epstein war von 1956 bis zum 26. Mai 1997 ein aktiver IAF-Pilot, als er im Alter von 59 Jahren in den Ruhestand ging. Wie viele pensionierte IAF-Flieger arbeitete er später als Pilot für El Al Airlines." In seinem Fall waren es noch 20 Jahre als aktiver Reservepilot und er ist kein Einzelfall. Bei seiner Dienstzeit ist zu beachten, dass er erst 1961 an die Flugschule zugelassen wurde.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.154
Zustimmungen
3.590
Möglicherweise zum Zweck der 'Inübunghaltung' hat die IAF mit der Gulfstream G550 Nachshon Shavit (684) heute einen Einsatz vor der Südküste Kretas durchgeführt.
Ziel war vermutl. das LV-System S-300PMU-1 / SA-10 GRUMBLE, das Griechenland auf Kreta an (mind.) zwei Punkten stationiert hat, bekannt sind:
  1. im Norden bei Iraklion auf dem Flugplatz
  2. im Süden bei Timpaki auf dem Flugplatz
In Syrien befinden sich bekanntlich auch mehrere Batterien des Typs S-300PMU-2.

 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.666
Zustimmungen
2.302
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
IDF promotes 80-year-old world's fighter aces champion
"Epstein war von 1956 bis zum 26. Mai 1997 ein aktiver IAF-Pilot, als er im Alter von 59 Jahren in den Ruhestand ging. Wie viele pensionierte IAF-Flieger arbeitete er später als Pilot für El Al Airlines." In seinem Fall waren es noch 20 Jahre als aktiver Reservepilot und er ist kein Einzelfall. Bei seiner Dienstzeit ist zu beachten, dass er erst 1961 an die Flugschule zugelassen wurde.
Die Anführungszeichen sugerieren mir, dass das ein Zitat aus dem verlinkten Artikel ist. Die Informationen stehen da aber alle nicht drin. Tatsächlich wurde der gute Mann in 1963 erstmal Hubschrauberpilot und später (wann, ist nicht klar) Flugzeugpilot, so ist es da geschrieben. Von El Al ist in dem Artikel auch nicht die Rede. Interessant ist sicher, dass er als nicht-aktiver Pilot auf F-16 umgeschult wurde.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.046
Zustimmungen
1.522
Ort
bei Köln
Thema:

IDF News V2.0

IDF News V2.0 - Ähnliche Themen

  • LW und IDF

    LW und IDF: Laut Jerusalem News kommen nächsten Monat „israelische Kampfjets“ nach Deutschland für einen Gedenkflug über Dachau und das Olympische Dorf. Weiß...
  • IDF Base Hatzerim

    IDF Base Hatzerim: Während einen Besuch am Zaun von Hatzerim gab’s einiges zu sehen Innsgesammt 10 F-15I, 14 T-6, 9 M346. Wegen Wetter, und Falschen Runway, nur...
  • Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

    Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
  • F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?

    F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?: Laut einem Bericht in der airforces monthly hat Israel gegenüber den USA den Wunsch nach einer weiteren Staffel (24 Flugzeuge?) F-15 geäußert, es...
  • IDF News

    IDF News: F-16-Bomber können Israel als Träger für Atomwaffen dienen Kampfflugzeuge vom Typ F 16 könnten Israel nach einem Zeitungsbericht als Träger für...
  • Ähnliche Themen

    • LW und IDF

      LW und IDF: Laut Jerusalem News kommen nächsten Monat „israelische Kampfjets“ nach Deutschland für einen Gedenkflug über Dachau und das Olympische Dorf. Weiß...
    • IDF Base Hatzerim

      IDF Base Hatzerim: Während einen Besuch am Zaun von Hatzerim gab’s einiges zu sehen Innsgesammt 10 F-15I, 14 T-6, 9 M346. Wegen Wetter, und Falschen Runway, nur...
    • Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

      Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
    • F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?

      F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?: Laut einem Bericht in der airforces monthly hat Israel gegenüber den USA den Wunsch nach einer weiteren Staffel (24 Flugzeuge?) F-15 geäußert, es...
    • IDF News

      IDF News: F-16-Bomber können Israel als Träger für Atomwaffen dienen Kampfflugzeuge vom Typ F 16 könnten Israel nach einem Zeitungsbericht als Träger für...

    Sucheingaben

    Professor mail.com loc:DE

    ,

    Flugzeuge, Hubschrauber, mail.com loc:DE

    ,

    isradecal ah 64

    ,
    idf fliegende löwen
    Oben