IDF News V2.0

Diskutiere IDF News V2.0 im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Vergleicht man die Aufteilung der bisher gelieferten F-35I Adir dann zeigt sich ein Indiz. Bisher war es so, dass ein vollständige Staffel etwa 25...

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.984
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
Vergleicht man die Aufteilung der bisher gelieferten F-35I Adir dann zeigt sich ein Indiz. Bisher war es so, dass ein vollständige Staffel etwa 25 Lfz im Bestand hatten. Der Aufwuchs bei der 140. Staffel stoppt bei 15 Adir und die 116. hat 11 erreicht. Dieses Jahr soll es 6 weitere Adir geben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen, dass auch die ersten Adir an die gerade aufgelöste 117. Staffel gehen sollen. Das macht nur dann Sinn, wenn man die bisherige Sollstärke reduziert. Bei der AH-64 war das auch schon so.
 
#
Schau mal hier: IDF News V2.0. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.331
Zustimmungen
9.340
Ort
Ostküste
Das Verhalten von Bevölkerungsteilen, Verwaltungen und Polizeien und das Nichtverhalten der deutschen Regierung beruhend auf den derzeitigen Geschehnissen in IL, wie man es heute in jeder Zeitung lesen kann. Das Ganze läßt sich ziemlich leicht mit dem Bild in Verbindung bringen.
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.455
Zustimmungen
1.063
Ort
Bremen
Das Verhalten von Bevölkerungsteilen, Verwaltungen und Polizeien und das Nichtverhalten der deutschen Regierung beruhend auf den derzeitigen Geschehnissen in IL, wie man es heute in jeder Zeitung lesen kann. Das Ganze läßt sich ziemlich leicht mit dem Bild in Verbindung bringen.
Ehrlich gesagt, hab ich es immer noch nicht verstanden, was du meinst. Kannst du das nochmal etwas erläutern?
 

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.197
Zustimmungen
698
Ort
Kösching

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.347
Zustimmungen
1.487
Ort
Hannover
Hallo,

Das Verhalten von Bevölkerungsteilen, Verwaltungen und Polizeien und das Nichtverhalten der deutschen Regierung beruhend auf den derzeitigen Geschehnissen in IL, wie man es heute in jeder Zeitung lesen kann. Das Ganze läßt sich ziemlich leicht mit dem Bild in Verbindung bringen.
tut mir Leid. Bis jetzt liest sich das nur wie allgemeines politischen Unzufriedenheits-Geschwurbel,
dass - wenn man nicht Roß und Reiter nennt - aus jeder Ecke kommen kann. :rolleyes1:

Am besten lässt man das, da politische Diskussionen hier im Allgemeinen nur "Verdruß" bringen. :wink2:

Grüsse
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.331
Zustimmungen
9.340
Ort
Ostküste
Ehrlich gesagt, hab ich es immer noch nicht verstanden, was du meinst. Kannst du das nochmal etwas erläutern?
Nein, das würde in den Bereich Politik abdriften und das ist hier nicht erwünscht. Wenn Du es nicht verstehst empfehle ich das Studium der Medien über die Geschehnisse der letzten Tage in IL, die hier in Deutschland "auf der Straße" Reaktionen hervorgerufen haben und was die Politik dazu sagt, oder nicht sagt. Das Ganze bringe man dann noch in den Kontext "Beziehung Dutschland/Israel" und mache sich seine Gedanken. Mehr dazu gibt es nicht von mir.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.984
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
Die zeitnahe hebräische Beschreibung des Systems kann mit dem Google-Übersetzer ins Deutsche oder Englische übersetzt werden, je nach sprachlicher Präferenz.
Die schon im Einsatz befindlichen Systeme, variieren je nach Produktionslos und verfügbarem upgrade.
Im letzten Link etwas über die Funktionsweise der Tamir Rakete
In der Grafik die Standartdaten der Tamir.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.984
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
Aus Kostengründen bleibt die Anzahl der Iron Dome Systeme begrenzt. Von den 10 genehmigten Bataillonen sind gerade erst 5 Einsatzbereit und es sieht nicht danach aus, als ob es 10 in dieser Form geben wird. In der Zwischenzeit arbeitet man längst an der Kostengünstigeren Laserbasierten Variante und im folgenden Link gibt es das Detail zum Hauptschwachpunkt.
Je nach Fortschritt wird dann mindestens einer der beiden Starter des Systems durch den preiswerteren Laser ersetzt.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.984
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
.......
"Der Bereich, in dem die IDF weniger erfolgreich ist und nach wie vor ein Problem darstellt, ist das Abfeuern von Raketen und Granaten, das an fünf aufeinander folgenden Tagen durchgeführt wurde, ohne dass ein deutliches Anzeichen für einen Rückgang oder eine Verringerung der Mengen erkennbar ist.
Die Hamas hat es auch geschafft, eine bewusste Leistung zu erzielen und heute zum dritten Mal schwere Raketen mit Dutzenden von Raketen im Zentrum des Landes, einschließlich Tel Aviv und Umgebung, abzufeuern. IDF fällt es schwer, sich um Raketen und Granaten zu kümmern, die die Hamas hauptsächlich aufgrund von Streuwerfern abfeuert, von denen die meisten im Boden deponiert sind und die schwer zu finden sind, selbst wenn ihre Position mehr oder weniger bekannt ist. Sie sind befestigt und relativ immun gegen Raketen Schaden. Man könnte sagen, die Trägerraketen sind geschützte Räume, wenn Sie nicht verletzt sind. Bei direkten Verletzungen haben sie gute Überlebenschancen. Die Trägerraketen werden auch mithilfe von Tunneln nachgeladen, die zu ihnen führen. Tatsächlich findet der größte Teil der Startaktivität unter der Erde statt, und der Werfer steigt für die kurze Zeit, die für den Start erforderlich ist, hydraulisch oder manuell an - und steigt dann wieder in das relativ sichere unterirdische Versteck ab. Dies gilt auch für viele der Mörser mit einem Durchmesser von 120, die derzeit das Hauptfeuer für die Siedlungen des Gaza-Umschlags in der Nähe des Zauns erzeugen. Dschihad und Hamas hatten vor Beginn der Operation zusammen etwa 13.000 Raketen und Raketen aller Art, von denen Hunderte in Reichweiten das Zentrum des Landes und sogar das Gebiet von Netanja und möglicherweise Hadera erreichen konnten. Dieses riesige Arsenal, das sich im Laufe der Jahre angesammelt hat, wurde nur teilweise zerstört und beschädigt, aber zum "Glück" der Gazaner - ein Drittel der Raketen, einschließlich Langstreckenraketen, sind von schlechter Produktionsqualität und fallen in den Streifen und traf unbeteiligte Palästinenser und das Stromnetz. Iron Dome fängt mit beispiellos hohen Erfolgsraten ab und verbessert sich sogar.
Angriff auf die großen Tunnel Es ist bemerkenswert, dass die IAF den größten Angriff auf die zahlreichen defensiven Kampftunnel unternommen hat, die die Hamas im Gazastreifen hart gegraben hat. Dieser Angriff in der Nacht zwischen Donnerstag und Freitag sollte die Streitkräfte der Hamas beschädigen, von denen viele in Tunneln saßen und auf einen Befehl zum Verlassen warteten - ob und wann die IDF in den Gazastreifen einmarschierte. In den letzten Tagen hat der Generalstab jedoch geglaubt, dass die gewünschten Ergebnisse der Schlacht in Gaza ohne Bodeneintritt und ohne Manöver erzielt werden können. Bei der Bombardierung von 160 Kampfjets und UAV-Leichtdrohnen für Freitag. Die Hamas erlaubt auch nicht, dass die meisten Orte fotografiert werden, noch erlaubt es Rettungsteams, Tunnel zu betreten, die zerstört wurden und in denen Dutzende von toten und möglicherweise gefangenen Menschen noch leben. Was durchgeführt wurde, war ein kleinerer Plan, der auf Betrug, Provokation und Reaktion beruhte - als IDF-Panzer und APCs sich dem Zaun näherten und der Hamas den Eindruck erweckten, dass der Bodenangriff begann. Die Aktivisten, die sich in den Tunneln befanden, tauchten aus ihnen auf, und dann wurde der Schlag zugefügt, wenn auch in begrenztem Umfang als der ursprüngliche Plan. Es wird lange dauern, bis die Hamas den Rettungsteams wahrscheinlich den Zugang zum Gelände ermöglicht, und dann wird auch das Ausmaß der Verluste und Schäden bekannt sein, die der Kämpferformation der Hamas und des Islamischen Dschihad zugefügt wurden. "

Die Hamas hat den Angriff begonnen, weil sie sich darauf verlässt, dass sie jederzeit die Option hat einen Waffenstillstand zu erzwingen. Allein aus Kostengründen wird Israel dem immer zu stimmen und seine einst ernsthafte Option in den Gaza-Streifen ein zu marschieren längst nicht mehr Aufrecht zu erhalten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.984
Zustimmungen
1.816
Ort
bei Köln
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.325
Zustimmungen
1.095
Ort
D
Soweit man den Medien entnehmen kann warnt die IDF regelmäßig die umliegenden Zivilisten - etwas, was die Gegenseite nie tut. Dafür feuert diese ungelenkte Raketen grob gerichtet auf Städte ab, die manchmal schon im eigenen Land explodieren. Das sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen.
Und nach welcher Quelle kannst du feststellen, wodurch die meisten Opfer zustande kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.899
Zustimmungen
299
Ort
NVP
Soweit man den Medien entnehmen kann warnt die IDF regelmäßig die umliegenden Zivilisten - etwas, was die Gegenseite nie tut. Dafür feuert diese ungelenkte Raketen grob gerichtet auf Städte ab, die manchmal schon im eigenen Land explodieren. Das sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen.
Und nach welcher Quelle kannst du feststellen, wodurch die meisten Opfer zustande kommen?
Märchenstunde???

Einfach Anschauen... das ist Live mitten rein in die Nacht und Wohnblöcke. Da geht keiner vorher weg oder wurde gewarnt.
Kann man auch zurück spulen... sich also nachträglich Anschauen.
Das geht die ganzen Nächte so. Da wird niemand gewarnt. Das sind keine Hamas Raketen.
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.325
Zustimmungen
1.095
Ort
D
Zuerst mal: "Quark" und "Märchenstunde" sind Zeichen einer sehr emotionalen, unsachlichen Beschäftigung mit diesem ernsten Thema, das sollte man sich verkneifen.

Des weiteren widerspricht niemand, dass die Hamas regelmäßig krude, ungelenkte Raketen ohne jegliche Warnung auf israelische Städte gerichtet abfeuert.

Dass die israelische Armee anders vorgeht kann man seriösen Medien entnehmen, so z.B. Nahost - Israels Luftwaffe zerstört Hochhaus mit Medienbüros in Gaza

Damit ist keinesfalls gesagt, dass das Vorgehen Israels kritikfrei wäre, aber man sollte sich nicht in die Falle locken lassen und den Israelis einseitig Dinge vorwerfen, die auf der Gegenseite andauernd, absichtlich und ausschließlich getan werden. Und dass youtube Videos einen geringen Informationsgehalt haben ist uns doch eigentlich allen klar - gerade, wenn deren Kontext nicht bekannt, die Zeit davor und danach unbekannt usw ist. Auf youtube kann man auch "tolle Videos" sehen, wonach die Erde flach sei... ;-)


Kurz: Durchatmen, Aggressivität senken, mit Abstand sich um eine neutrale Sichtweise bemühen.
 

mg218

Testpilot
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
830
Zustimmungen
830
Ort
NUE
Märchenstunde???

Einfach Anschauen... das ist Live mitten rein in die Nacht und Wohnblöcke. Da geht keiner vorher weg oder wurde gewarnt.
Kann man auch zurück spulen... sich also nachträglich Anschauen.
Das geht die ganzen Nächte so. Da wird niemand gewarnt. Das sind keine Hamas Raketen.
Was macht denn die Hamas um Zivilisten zu schonen ?
Israelische und Arabische.

20 Araber im Gazstreifen wurden von Raketen der Hamas getötet, viele verletzt, weil die noch im Gazastreifen niedergingen.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.943
Zustimmungen
471
Ort
Nordschwarzwald
... Da geht keiner vorher weg oder wurde gewarnt.
Es sind wohl etwa 700 Einsätze der Luftwaffe geflogen wurden, plus Artillerie-Einsätze.
Die palästinensische Seite berichtet von etwa 200 Toten im Gaza-Streifen(mit Stand heute früh) nach fast eine Woche Schlagaustausch.
Das Missverhältnis angesichts der Möglichkeiten von modernen Waffen sowie einer professionellen und trainierten Streitkraft ist mehr als offensichtlich.

Oder gibt es dafür andere plausible Erklärungsgründe ?
 

mg218

Testpilot
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
830
Zustimmungen
830
Ort
NUE
Warum geht wohl keiner weg?
Weil die Hamas mit (Waffen-) Gewalt die Menschen zwingt, drin zu bleiben, damit Leute auf die bösen Juden zeigen können, wenn sie getötet werden.
 

Stinkmorchel

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
104
Zustimmungen
39
Propaganda aka Lügen gehöhrt im Nahostkonflikt leider zum täglich Brot.

Wie überrascht der normale Ägypter doch 1967 war als nach tagelangen Siegesmeldungen der Krieg doch auf einmal verloren war. Oder das berüchtigte Gelfongespräch Nassers mit jordaniens Hussein.

Etwas ganz schlimmes was den normalen und meist einfach um ihre Existenz bemühten Menschen (auf beiden Seiten !) dort passiert.
 
Thema:

IDF News V2.0

IDF News V2.0 - Ähnliche Themen

  • LW und IDF

    LW und IDF: Laut Jerusalem News kommen nächsten Monat „israelische Kampfjets“ nach Deutschland für einen Gedenkflug über Dachau und das Olympische Dorf. Weiß...
  • IDF Base Hatzerim

    IDF Base Hatzerim: Während einen Besuch am Zaun von Hatzerim gab’s einiges zu sehen Innsgesammt 10 F-15I, 14 T-6, 9 M346. Wegen Wetter, und Falschen Runway, nur...
  • Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

    Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
  • F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?

    F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?: Laut einem Bericht in der airforces monthly hat Israel gegenüber den USA den Wunsch nach einer weiteren Staffel (24 Flugzeuge?) F-15 geäußert, es...
  • IDF News

    IDF News: F-16-Bomber können Israel als Träger für Atomwaffen dienen Kampfflugzeuge vom Typ F 16 könnten Israel nach einem Zeitungsbericht als Träger für...
  • Ähnliche Themen

    • LW und IDF

      LW und IDF: Laut Jerusalem News kommen nächsten Monat „israelische Kampfjets“ nach Deutschland für einen Gedenkflug über Dachau und das Olympische Dorf. Weiß...
    • IDF Base Hatzerim

      IDF Base Hatzerim: Während einen Besuch am Zaun von Hatzerim gab’s einiges zu sehen Innsgesammt 10 F-15I, 14 T-6, 9 M346. Wegen Wetter, und Falschen Runway, nur...
    • Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

      Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
    • F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?

      F-15 Silent Eagle für die IDF/AF !?: Laut einem Bericht in der airforces monthly hat Israel gegenüber den USA den Wunsch nach einer weiteren Staffel (24 Flugzeuge?) F-15 geäußert, es...
    • IDF News

      IDF News: F-16-Bomber können Israel als Träger für Atomwaffen dienen Kampfflugzeuge vom Typ F 16 könnten Israel nach einem Zeitungsbericht als Träger für...

    Sucheingaben

    Professor mail.com loc:DE

    ,

    Flugzeuge, Hubschrauber, mail.com loc:DE

    ,

    isradecal ah 64

    ,
    idf fliegende löwen
    , Raffael rediffmail.com loc:DE
    Oben