IFR Piloten während des 2. Weltkrieges

Diskutiere IFR Piloten während des 2. Weltkrieges im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Moin Moin, als Flugschüler komme ich nun immer öfters in den Genuss selber hinter dem Steuer zu sitzten:TD: Als ich neulich IFR durch starke...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Del Sönkos, 16.07.2007
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    445
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Moin Moin,

    als Flugschüler komme ich nun immer öfters in den Genuss selber hinter dem Steuer zu sitzten:TD:
    Als ich neulich IFR durch starke Bevölkung mitgeflog, habe ich mich gefragt:
    Nur ein kleiner Teil der Piloten der Luftwaffe im 2. Weltkrieg konnte nach Instrumenten fliegen, zum Schluss teilweise ned mal nach Sichtflug...
    Ich stell mir nur vor wie ein junger Pilot mit einer Bf 109 oder Fw 190 mit rund 1400PS in der Haube durch die Wolken steigt. Selbst erfahrene VFR Piloten haben damit größte Probleme (mal abgesehen davon dass es illegal is:FFTeufel: ).
    Jetzt kommen Sachen wie das riesige Wendemoment und Faktoren wie Stress dazu. Man stelle sich einen Piloten vor der durch eine Wolke fliegt eigentlich das Flugzeug ned unter Kontrolle hat, die Masse der Bf´s hatte ja nicht mal einen künstlichen Horizont, und weiß dass er oben von 200 P-51 erwartet wird.
    Da sind doch mehr Piloten abgestürzt weil sie mit dem Wetter nicht klarkamen!!! Schließlich konnte mal nicht immer elegant um Wolken herumfliegen weil die Wolkendecke auch mal zu war.
    Also, wie viele Piloten der glohrreichen deutschen Luftwaffe hatte ein IFR-Rating bzw. war in der Lage nach Instrumenten zu fliegen?

    Grüße aus Hamburg, Sönke
     
  2. Anzeige

  3. #2 Junkers-Peter, 16.07.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    2.089
    Hallo Sönke,
    also die Kampfflieger (Bomber), (Fern)-Aufklärer, Transporter und Nachtjäger hatten eine Blindflugausbildung, die auch relativ umfangreich war, zum Ende naturgemäß aber eingekürzt worden ist. Die Blindflugausbildung war auch notwendig, da ja viele Kampfhandlungen in der Nacht stattfanden, besonders mit fortschreitendem Krieg.
    Die normalen (Tag)-Jagdpiloten hatten, soweit ich weiß, keine Blindflugausbildung.

    Gruß Peter
     
  4. Tokmak

    Tokmak Space Cadet

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    1.551
    Ort:
    Sonnenseite
    Ja gab`s denn früher auch schon schlechtes Wetter?:?! :D
     
  5. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Ltn. Willy Kientsch aus Wetzlar, RK-Träger, 53 Abschüsse, 6./JG 27, knallte am 29. Januar 1944 wegen schlechtem Wetter und tiefhängender Wolken in Würrich/Hunsrück ungespitzt in den Boden. Fehlende Blindflugausbildung, Verschwendung von Mensch + Material!!
     
  6. #5 Del Sönkos, 16.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    445
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Moin, ich würde das Thema mal gerne wieder auf aufwärmen.
    Ich hatte heute meinen ersten Flug nach Sonder-VFR und frage mich, wie die Luftwaffe mit dem Problem umgegangen ist, dass bei schlechtem Wetter viele Flugzeuge nicht fliegen konnten.
    Ich will nicht in einer Bf-109 über Russland (sieht von oben wahrscheinlich monoton aus) fliegen und bei schlechter Sicht den Platz suchen, das ganze noch ggf. mit 30min Sprit.
    Ein Alptraum.
    Gibt es Zahlen, wie groß der Anteil von Piloten war, die eine "Blindflugausbildung" hatten? Ev. gestaffelt nach Jägern, Bombern, Aufklärer u.ä. (da gabs bestimmt unterschiede).
    Gab die Luftwaffe Anweisungen heraus, wie im Einflug in Wolken zu handeln war?
    Über alle Infos, die mit dem Thema zusammenhängen, würde ich mich sehr freuen :red:
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Rhönlerche, 16.11.2010
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.116
    Zustimmungen:
    1.252
    Ort:
    Deutschland
  9. #7 Del Sönkos, 16.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    445
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für den Link!
    Sowas macht selbst nach 65 Jahren betroffen
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

IFR Piloten während des 2. Weltkrieges

Die Seite wird geladen...

IFR Piloten während des 2. Weltkrieges - Ähnliche Themen

  1. Geld während der Pilotenausbildung???

    Geld während der Pilotenausbildung???: Hi, weiss jemand was es für Möglichkeiten gibt währent der Ausbildung zum Piloten an genügend Geld zum Leben und Wohnen und Mobil sein zu...
  2. Frage zu MFG 3 - Breguet Atlantic - Pilotenaustausch - Nordholz

    Frage zu MFG 3 - Breguet Atlantic - Pilotenaustausch - Nordholz: Servus, Frage an die Kameraden aus dem "Hohen Norden" speziell Nordholz Gab es im Jahre 1999 (10/1999) einen Austausch / Lehrgang zwischen /...
  3. Piloten von Modern-Hobbies.com im Maßstab 1/72

    Piloten von Modern-Hobbies.com im Maßstab 1/72: Hallo, ich bin letztes WE auf die Seite modern-hobbies.com gestoßen. Unter anderem gibt es dort auch einen Shop welche super Piloten (modern) im...
  4. Flugausbildung für "Sport"piloten...

    Flugausbildung für "Sport"piloten...: Hallo, ich denke für Hobby- und Freizeitpiloten ( vulgo Sportfliegerei ) ist die Basisausbildung zusehr auf spätere ATPL und ( GST )...
  5. Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen

    Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten u. Ihre Maschinen: Seit einigen Wochen erhältlich ist das 240 Seitige Buch "Die Marineflieger der Bundeswehr - Piloten und Ihre Maschinen" von Ulf Kaak, erschienen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden