Il 62 Rada Air

Diskutiere Il 62 Rada Air im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Eine Frage an die Spezialisten hier im Forum.Gelten für zivile Frachtflieger eigentlich andere Lärmgrenzwerte als für Passagierflugzeuge.Wieso...

Christoph 380

Sportflieger
Dabei seit
17.06.2016
Beiträge
17
Zustimmungen
26
Eine Frage an die Spezialisten hier im Forum.Gelten für zivile Frachtflieger eigentlich andere Lärmgrenzwerte als für Passagierflugzeuge.Wieso darf Rada Air überall in Europa mit einer Il 62 landen,welche doch ganz sicher keiner geltenden Lärmkategorie entspricht.Oder sind die immer als quasi Militärfrachter unterwegs.Nicht falsch verstehen ich liebe dieses Flugzeug und ein Fachfrau/Mann kann dies sicher erklären. Vielen Dank im Vorraus.
 
#
Schau mal hier: Il 62 Rada Air. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Christoph 380

Sportflieger
Dabei seit
17.06.2016
Beiträge
17
Zustimmungen
26
Mir wäre der Lärm auch egal,hoffe nur dass sie die Sicherheitsvorschriften immer ernst nehmen.Gibt ein Video auf Youtube von einem Start in Nis da muss man klar sagen dass das ein wenig grenzwertig war und auch sehr blöd ausgehen hätte können.(ist nur meine Meinung als Nichtprofi,vielleicht kann der eine oder andere Pilot unter euch was anderes erzählen).
 

Thunderchief

Kunstflieger
Dabei seit
09.01.2013
Beiträge
47
Zustimmungen
17
Ort
EDFY/EDDF
...nach diesem Video (fraglich warum man sowas ins Netz stellen muss) haben einige westliche Länder wohl auch ein Auge auf den Flieger.

Ich habe die IL-62 bei der Landung als auch beim Start erlebt und muss sagen, dass sie mir weniger laut erscheint als andere Vierstrahler.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.808
Zustimmungen
2.739
Ort
Deutschland
Das ist doch eine "M", die hat Turbofans. Eine Tu-134 wäre vermutlich lauter.
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.012
Zustimmungen
1.288
Ort
Bayern Nähe ETSI
auch die alte Il-62 hatte Turbofans oder waren NK-8 Ofenrohre ?
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.808
Zustimmungen
2.739
Ort
Deutschland
Stimmt, waren auch schon Turbofans. Aber lautere.
Nur der Prototyp hatte ersatzweise Turbojets. Ljulka R-7PB oder so ähnlich.
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.989
Zustimmungen
5.014
Ort
HIP
Turbofans haben beide, M und "nicht-M".
Für die M hatte wohl NPO mal Modifikationen für die Triebwerke im Angebot, die sie gerade so ins nötige Chapter 3 brachten - ggf. mit Einschränkungen beim MTOW. Die Il-62 der Rada sind angeblich auch Chapter 3.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.056
Zustimmungen
1.337
Ort
Siegen
...nach diesem Video (fraglich warum man sowas ins Netz stellen muss) haben einige westliche Länder wohl auch ein Auge auf den Flieger.
Warum sollte man das nicht ins Netz stellen? Na gut, wenn man bei der Airline arbeitet wäre das vielleicht nicht so ratsam aber als unbeteiligter Spotter???
Dass da mal flockig offensichtlich ohne jede Sicherheitsmarge operiert wurde ist ja nicht der Fehler des Spotters.

Und so schön es ist, so einen Vogel auch mal in heimischen Gefilden zu sehen, aber bevor sie uns in dem dicht besiedelten Deutschland (wo man nur an ziemlich wenigen Flughäfen im Falle des Falles nach dem Start crashen kann, ohne irgendwo einzuschlagen, wo sich jemand aufhält/wohnt/arbeitet) mit dem Anblick erfreuen, sollten die vielleicht doch ihrer Sicherheitskultur noch den allerletzten Feinschliff verpassen...
 

Thunderchief

Kunstflieger
Dabei seit
09.01.2013
Beiträge
47
Zustimmungen
17
Ort
EDFY/EDDF
Warum sollte man das nicht ins Netz stellen? Na gut, wenn man bei der Airline arbeitet wäre das vielleicht nicht so ratsam aber als unbeteiligter Spotter???
Dass da mal flockig offensichtlich ohne jede Sicherheitsmarge operiert wurde ist ja nicht der Fehler des Spotters.
Weil solche Videos zu vielen Klicks, aber auch zu Problemen führen können. Sowas hochzuladen und mit einem möglichst auffälligen Titel zu versehen ist in meinen Augen Effekthascherei erster Güte. Sei dahingestellt, ob es von der Crew so inszeniert war oder nicht. Vielleicht wusste der werte Filmer auch vorab von dem (geplant?) riskanten Start... in unseren Breiten würde sich die mitunter erfahrene Crew solch ein Manöver sicher nicht trauen. Aber egal ob gewollt oder falsch berechnet, mit Veröffentlichung des Videos wurden sicher nicht nur bei uns entscheidende Stellen auf den Vogel aufmerksam.

Und rein auf den Spotter bezogen: Die breite Öffentlichkeit hat durch solche "spektakulären" Fotos oder Videos - teilweise - schon ein sehr falsches Bild der Flugzeugfotografen vor Augen, die ihrer Meinung nach nur auf Zwischen- oder Unfälle warten. Als wäre man Leserreporter für das furchtbare Blatt mit den vier großen Buchstaben, für welches dieses Video sicher auch ein gefundenes Fressen gewesen wäre.
 
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.207
Zustimmungen
11.326
Ort
weit weit weg ;D
Da muss ich leider zustimmen. Sieht zwar spektakulär aus, ist aber in Sachen Breitenwirkung echt kontraproduktiv

Trotzdem, ich würde ja soooooooo gerne nochmal eine Ilse vor die Linse bekommen und wenn man nicht gerade nach NK, Afrika oder Russland will, bleibt nur die Hoffnung, dass die Rada Ilse noch lange lange fliegt und vor allem doch mal einen Abstecher irgendwo hier in die Nähe macht, mit genügend Vorwarnung, dass man sich auf den Weg machen kann. Ich hatte bei den Corona-bedingten Maskenlieferungen ja so die Hoffnung, dass aus den Gerüchten um einen Besuch in Leipzig vielleicht doch Realität werden würde, aber es hat nicht sollen sein.

Also bleibt nur weiter zu hoffen und ich wünsche der Rada-Ilse noch eine laaaaaange laaaaange Dienstzeit (die hoffentlich nicht durch solche Stunts wie in dem Video gefährdet wird)
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.056
Zustimmungen
1.337
Ort
Siegen
Aber egal ob gewollt oder falsch berechnet, mit Veröffentlichung des Videos wurden sicher nicht nur bei uns entscheidende Stellen auf den Vogel aufmerksam.
Das ist mir schon klar. Vielleicht könnten irgendwelche Stellen den Betreiber mal leicht anstupsen, etwas vorsichtiger mit seinem schönen, alten Vögelchen umzugehen. Wäre schade, wenn das Teil in einem schwarzen Krater enden würde.
 

Christoph 380

Sportflieger
Dabei seit
17.06.2016
Beiträge
17
Zustimmungen
26
Weil solche Videos zu vielen Klicks, aber auch zu Problemen führen können. Sowas hochzuladen und mit einem möglichst auffälligen Titel zu versehen ist in meinen Augen Effekthascherei erster Güte. Sei dahingestellt, ob es von der Crew so inszeniert war oder nicht. Vielleicht wusste der werte Filmer auch vorab von dem (geplant?) riskanten Start... in unseren Breiten würde sich die mitunter erfahrene Crew solch ein Manöver sicher nicht trauen. Aber egal ob gewollt oder falsch berechnet, mit Veröffentlichung des Videos wurden sicher nicht nur bei uns entscheidende Stellen auf den Vogel aufmerksam.

Und rein auf den Spotter bezogen: Die breite Öffentlichkeit hat durch solche "spektakulären" Fotos oder Videos - teilweise - schon ein sehr falsches Bild der Flugzeugfotografen vor Augen, die ihrer Meinung nach nur auf Zwischen- oder Unfälle warten. Als wäre man Leserreporter für das furchtbare Blatt mit den vier großen Buchstaben, für welches dieses Video sicher auch ein gefundenes Fressen gewesen wäre.
 

Christoph 380

Sportflieger
Dabei seit
17.06.2016
Beiträge
17
Zustimmungen
26
Das was du schreibst hat durchaus seine Berechtigung,aber als verantwortungsvolle Crew eines Frachtfliegers sollte man seine Payload,die Wetterbedingungen und die daraus resultierende Startbahnlänge schon im Griff haben(dann hätte auch kein Youtuber einen Grund für reißerische Titel und ein Lufthansa Kapitän kriegt bei einer solchen Aktion ganz bestimmt eine gewaltige auf den Deckel.)In diesem Fall ist ja nichts passiert und wir werden den Flieger sicher noch öfter bei uns sehen(war ja auch schon in FRA).
 
Flaptrack

Flaptrack

Fluglehrer
Dabei seit
31.07.2008
Beiträge
239
Zustimmungen
198
Ort
BER
Das was du schreibst hat durchaus seine Berechtigung,aber als verantwortungsvolle Crew eines Frachtfliegers sollte man seine Payload,die Wetterbedingungen und die daraus resultierende Startbahnlänge schon im Griff haben(dann hätte auch kein Youtuber einen Grund für reißerische Titel und ein Lufthansa Kapitän kriegt bei einer solchen Aktion ganz bestimmt eine gewaltige auf den Deckel.)In diesem Fall ist ja nichts passiert und wir werden den Flieger sicher noch öfter bei uns sehen(war ja auch schon in FRA).
Dass die russen solche Nummern öfter mal machen, ist nichts neues - auch mit paxen.
Grundsätzlich scheint es bei einigen old school jockeys eher technique zu sein, die volle Bahn auszunutzen - weil is ja eh bezahlt. Die Frage ist also, ob über MTOW oder nicht. Ich weis, dass jenseits von Europa einige airlines, insbesondere im cargo bereich, operieren, die so ziemlich jedes mal limits busten, weil so geld gespart wird (aerosucre in kolumbien hat bewiesen, wie man über MTOW auch abheben kann ohne an der Destination anzukommen). Wer jedoch IL62/86 etc takeoffs gesehen hat, weis, dass das nicht zwangsläufig der Grund für eine späte Rotation sein muss.

Bedenkt eines, diese Muster von IL-62 über DC9 etc sind alles Flugzeuge, bei denen das OM nur ein netter hinweis war, wie man es machen könnte. CRM gab es damals nicht, heute teils immer noch nicht, und alle performance figures werden auf diesen Bombern mit Bleistift statt ipad ermittelt.
Hinzu kommt, dass die kein FDM haben, also wirds nie jemand erfahren, außer dem, der es grade gefilmt/gesehen hat.
Meine persönliche Einschätzung ist allerdings tatsächlich überladener Flieger. Niš hat 2500m, nicht super viel und wenn man sich den climb gradient zusammen mit dem AOA reinzieht, sieht man, dass der Eimer echt keine Puste mehr hat...toll, wenn terrrain hinter der rwy kommt.

Wenn ich das aufm Bus mache, bin ich innerhalb von 24h meinen Job los. Solche nummern macht hier in der EU kein größerer operator ohne Konsequenzen.
Aus meiner beruflich nüchternen sicht würde ich sagen, das war komplett lebensmüde und muss direkt aus der EU gebant werden, so sehr ich die alten Öfen liebe.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.056
Zustimmungen
1.337
Ort
Siegen
Meine persönliche Einschätzung ist allerdings tatsächlich überladener Flieger. Niš hat 2500m, nicht super viel und wenn man sich den climb gradient zusammen mit dem AOA reinzieht, sieht man, dass der Eimer echt keine Puste mehr hat...toll, wenn terrrain hinter der rwy kommt.
Das war auch was mir aufgefallen ist. Das man die ganze Piste nutzt ist ja erst mal nicht verwerflich. Es fiel in dem Video aber auf, dass es danach auch nicht so recht aufwärts ging und das trotz ziemlich solidem AoA und Bodeneffekt. Was der genaue Grund auch immer war, aber das war recht knapp. Wenn da irgendwas nicht 100% gelaufen wäre, gäbe es jetzt eine IL-62 weniger.
 
Thema:

Il 62 Rada Air

Il 62 Rada Air - Ähnliche Themen

  • Flightradar für Militär z.B. CH53

    Flightradar für Militär z.B. CH53: Hallo zusammen, ich hätte mal wieder eine kleine Frage an die Gemeinde. Gibt es die Möglichkeit Flüge von ETHL Laupheim in einer Map anzuzeigen...
  • Dassault Falcon 50 mit Exocet + Mirage Radar

    Dassault Falcon 50 mit Exocet + Mirage Radar: Eben erst auf dieses ungewöhnliche Flugzeug gestoßen: Eine Irakische Dassault Falcon 50 ausgerüstet mit Raketen (Exocet) und Mirage Radar...
  • Radar und Massen Streifen

    Radar und Massen Streifen: Ich bin neu und wollte Fragen wer weiß es was meine Bildern darstellen können? Auch das Symbol welches hin und her fliegt. Danke für Nachrichten,
  • Flightradar für militärische Flugzeuge?

    Flightradar für militärische Flugzeuge?: Hallo zusammen. Gibt es so was ähnliches wie ein flightradar für Militär Flugzeuge? Heute morgen ist eine Transall über Titisee gedonnert. Bis ich...
  • Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?

    Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?: Hallo, zusammen, ich bin jetzt neuer Besitzer dieses Instruments. Ich möchte jetzt gerne wissen, ob es eine eingebaute Beleuchtung hat, wie die...
  • Ähnliche Themen

    • Flightradar für Militär z.B. CH53

      Flightradar für Militär z.B. CH53: Hallo zusammen, ich hätte mal wieder eine kleine Frage an die Gemeinde. Gibt es die Möglichkeit Flüge von ETHL Laupheim in einer Map anzuzeigen...
    • Dassault Falcon 50 mit Exocet + Mirage Radar

      Dassault Falcon 50 mit Exocet + Mirage Radar: Eben erst auf dieses ungewöhnliche Flugzeug gestoßen: Eine Irakische Dassault Falcon 50 ausgerüstet mit Raketen (Exocet) und Mirage Radar...
    • Radar und Massen Streifen

      Radar und Massen Streifen: Ich bin neu und wollte Fragen wer weiß es was meine Bildern darstellen können? Auch das Symbol welches hin und her fliegt. Danke für Nachrichten,
    • Flightradar für militärische Flugzeuge?

      Flightradar für militärische Flugzeuge?: Hallo zusammen. Gibt es so was ähnliches wie ein flightradar für Militär Flugzeuge? Heute morgen ist eine Transall über Titisee gedonnert. Bis ich...
    • Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?

      Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?: Hallo, zusammen, ich bin jetzt neuer Besitzer dieses Instruments. Ich möchte jetzt gerne wissen, ob es eine eingebaute Beleuchtung hat, wie die...
    Oben