Im Schwalbennest / Leipheim Wiege des Jet-Zeitalter

Diskutiere Im Schwalbennest / Leipheim Wiege des Jet-Zeitalter im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Nach dem der Fliegerhorst Leipheim schon länger keinen fliegenden Verband mehr beherbergt, schlagen nun auch die letzten Stunden der militärischen...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Friedarrr, 17.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Nach dem der Fliegerhorst Leipheim schon länger keinen fliegenden Verband mehr beherbergt, schlagen nun auch die letzten Stunden der militärischen Nutzung.
    Dabei hat genau an diesem Ort das eigentlich Jet-Zeitalter begonnen.
    So profitieren auch die heutigen "Gutmenschen" von den Bemühungen des damaligen Unrechtregimes, der Welt weiterhin Tod und Verderben zu bringen.
    Da ist es ihnen nur angenehm, dass die Natur den Schleier des Vergessens darüber legt. Ist es doch so angenehm, mit dem Jet nach Berlin zu fliegen um da zu Häkeln oder Glasperlenketten zu basteln.

    Zumindest der Fliegerhorst ist als solcher aber noch eindeutig zu erkennen, ja sogar Einrichtungen der damaligen Zeit sind noch erhalten.

    Wer sich für das Thema näher interessiert empfehle ich das Buch von Roland Remp "Gigantische Zeiten".
     

    Anhänge:

    pok gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 17.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Auch wenn Herr Fritz Wendel die Me 262 V3 am 18.Juli.1942 auf dem eigentlichen Fliegerhorst zum Flug startete, ging die Wanderung zum Entstehungsort so vieler weiterer "Schwalben".

    Genau auf diesem Weg rollten wohl viele fertige Maschinen zum Einschießen...
     

    Anhänge:

  4. #3 Friedarrr, 17.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Links im Wald sieht man heute noch die Überreste der einstigen Schießbahn.
    Auch heute wird da noch geschoßen, allerdings von der Forstverwaltung!
     

    Anhänge:

  5. #4 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Seitliche Begrenzungsschutzwall.

    Wohl hier standen die Maschinen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Schutz- und Begrenzungswälle sind noch deutlich erkennbar, dennoch muss wohl einiges gesprengt worden sein..
     

    Anhänge:

  7. #6 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    So das manche Kanaldeckel in der Luft umherflogen...
     

    Anhänge:

  8. #7 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Der Kopf der Schießanlage...Was da untergebracht war, dass es gesprengt werden musste?
    Was bringt man am Ende einer Schießbahn unter, die Auswertung...???
     

    Anhänge:

  9. #8 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Auf dem Wall hätte es ein Waidmann (oder muss man heute Weidmann schreiben..) so schön gemütlich gehabt, mit dem Auto bis an den Jägerstand, aber da hatten tolerante was dagegen...:rolleyes:
     

    Anhänge:

  10. #9 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Abstellfläche des einstigen Waldwerkes dient heute Wanderen als Parkplatz.
    Einst waren da wohl die fertigen Maschinen zu Abnahmeprüfung gestanden...??
     

    Anhänge:

  11. #10 Friedarrr, 17.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ab und wann trifft man auf solche Löcher, Bombenkrater sind es nicht, da haben wohl irgend welche Schwachköpfe etwas ausgegraben...?

    Eigentlich habe ich da nichst dagegen, würde eh nur im Boden verrotten, aber die Löcher macht man wieder ZU!!
    Und nebenbei ist das natürlich, wie fast alles in unserem Land, VERBOTEN!
     

    Anhänge:

  12. #11 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Von solchen Löchern gibt es nicht nur eins!:mad:
     

    Anhänge:

  13. #12 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Fundamente des Montagezeltes... von KUNO 1
     

    Anhänge:

  14. #13 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Für was wohl diese Grube hier war...??
     

    Anhänge:

  15. #14 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Weitere Fundament in die Stützen aus den Fachwerk-Flügelholmen der Me 321/323 Gigant gegossen waren...
     

    Anhänge:

  16. #15 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Diese Holme fanden nach dem Krieg vielfältige Verwendung...einige sind erhalten geblieben... wie z.B. in Gatow.
    Die Gigant wurde ebenfalls in Leipheim gebaut und nach auslaufen der Serie... wurden die schon fertigen Teile eben für KUNO verwendet..
     

    Anhänge:

  17. #16 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Über diesen Weg wird wohl das Material und Bauteile angekommen sein um dann zur Endmontage zu gelangen...
     

    Anhänge:

  18. #17 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Was mich etwas stutzig macht sind diese Hügel.
    Sie findet man nur um dieses Montagewerk und sind sehr Zerklüftet. Trümmer??
     

    Anhänge:

  19. #18 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Fundament des ehem. Heizhauses.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gothic75, 17.02.2008
    gothic75

    gothic75 Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6.401
    Zustimmungen:
    20.964
    Ort:
    TRA 207/307 [GZ,DLG]
    Hallo. Traurig traurig was da noch ist. Es soll auf dem gelände in naher zukunft so wie ich gehört habe ein riesiger Industriepark enstehen. Hat den jemand was
    vom damaligen Flugverkehr? mich tät es mal brennend interesieren was da so geflogen ist. Evtl. auch Fotos? Danke für die Bilder:TOP:


    Viele Grüße
     
  22. #20 Friedarrr, 17.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Auch wenn ich immer sehr begeistert bin an den Orten der Entstehung dieser bemerkenswerten Technik zu sein, bzw. gefunden zu haben, so ist mir natürlich bewust wieviel Tod und Verderben diese gebaracht hat.
    Auch waren hier bestimmt Zwangsarbeiter verpflichtet....

    Damit möchte ich den erstenTeil hier abschließen und zeig noch mal das Heizhaus wie es heute aussieht.
     

    Anhänge:

    Tornado2000 gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: Im Schwalbennest / Leipheim Wiege des Jet-Zeitalter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muna kötz

Die Seite wird geladen...

Im Schwalbennest / Leipheim Wiege des Jet-Zeitalter - Ähnliche Themen

  1. Modellbauausstellung Fliegerhorstmuseum Leipheim, 27.05.2017....Bildreport!!

    Modellbauausstellung Fliegerhorstmuseum Leipheim, 27.05.2017....Bildreport!!: Hallo Bastelgemeinde!! Soeben zurück, erlaube ich mir, den Bildreport zu eröffnen. Wieder einmal war es ein toller Tag im "Museumsshelter" in...
  2. 3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim.......der Bildreport!!!

    3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim.......der Bildreport!!!: Ha, just aus Leipheim zurück, eröffne ich wieder mal den Bilderreigen.:wink: Es war ein toller Nachmittag im kühlen Museumsshelter. Viele...
  3. 3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim

    3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim: Wann: Samstag 28.05.2016, von 11-17 Uhr Wo: Fliegerhorstmuseum Leipheim freier Eintritt, kostenloses Parken, Händler, Flohmarkt, für das...
  4. 2. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim 30.05.2015 - Die Bilder!!!

    2. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim 30.05.2015 - Die Bilder!!!: Wieder einmal luden die Kollegen der Stuttgarter Interessengemeinschaft Modellbau ("SIM") zur Modellbauausstellung im Museumsshelter auf dem...
  5. Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim

    Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim: Hallo, liebe Gemeinde, vor einigen Wochen habe ich das Fliegerhorstmuseum Leipheim besucht und auf dem Weg der alten Rollfeldringstraße so...