Impression: Wittmund 1967

Diskutiere Impression: Wittmund 1967 im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Dieses Bild - aufgenommen im Jahr 1967 - steckt voller Zeitgeschichte. Das Foto entstand bei einem Besuch von Generalleutnant Johannes...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 bluebird, 06.06.2006
    bluebird

    bluebird Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Berlin
    Dieses Bild - aufgenommen im Jahr 1967 - steckt voller Zeitgeschichte.

    Das Foto entstand bei einem Besuch von Generalleutnant Johannes Steinhoff - damals Inspekteur der Bundesluftwaffe - beim Jagdgeschwader 71 "Richthofen". Die Figur mit der Melone auf dem Kopf ist der ihn begleitende Staatssekretär im Verteidigungsministerium; im Vordergrund ein paar Reporter des NWDR.

    Steinhoff wendet dem Betrachter auf dem Foto den Rücken zu: Er studiert im Hintergrund die Infrastruktur der Basis.

    Den Flugzeugtyp und den Typ der beiden "Radfahrzeuge" werdet Ihr (er)kennen.
    :
    :
    :
     

    Anhänge:

    • blue1.jpg
      Dateigröße:
      38,5 KB
      Aufrufe:
      802
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bluebird, 07.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.12.2006
    bluebird

    bluebird Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Berlin
    Ein Farbfoto der Maschine habe ich auf der Erinnerungsseite eines ehemaligen Fluglotsen gefunden.
    Das Foto zeigt den Jet auf dem Flughafen Nürnberg.

    (Veröffentlichung mit Genehmigung des Eigentümers)
     

    Anhänge:

  4. #3 pok, 10.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2007
    pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    583
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Details

    16-JAN-1968 Bremen Lemwerder Werksflugplatz, Notlandung nach Kollision.
    Piaggio und Jetstar flogen fast genau head on, die Piagio traf die Jetstar von unten.
    Die Piagio wurde beim Zusammenprall zerlegt, die Besatzung vermutlich schon beim Zusammenstoss getoetet. Die Zelle der CA+102 wurde unterhalb des Cockpit stark beschaedigt von der rechten Tragflaeche der Piaggio. Die Piaggio schrammte dann knapp unter dem rechten Flaechentank der Jetstar entlang und beschaedigte ihn.

    Das Seitenruder reagierte nur noch eingeschraenkt, Ausfahren des Fahrwerks war nicht mehr moeglich, das Inboard Lefthand Engine ausgefallen, da ein Blech der Piagio den Intake komplett verstopft hatte.

    Die Besatzung setzte den totkranken Vogel bewust auf dem Rasen neben der Piste auf.

    Nach dem Zwischenfall wurde eine neue Jetstar bei Lockheed gekauft (11+02) und die Inneneinrichtung umgebaut. Die Maschine wurde nicht mehr repariert sondern verschrottet.

    Kommentar eines ehemaligen Flugingnieurs auf der JetStar bei der Flugbereitschaft : Das ist um Sackhaaresbreite gutgegangen, die Latte der Piagio ist einmal in den Rumpf eingeschlagen, wenn die Piaggio nur Zentimeter hoeher gewesen waere, so waere auch die Jetstar nicht mehr gelandet !"

    Sollte ich noch mehr erfahren, werde ich diese Infos nachreichen.
     
    bluebird gefällt das.
  5. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    583
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Alle Details.

    Hier noch einmal ganz detailiert was damals passiert ist. :

    hier ein paar Details zum Unfall der CA+102 ( Serial Nr. 5035 ). Die Maschine startete am 16.01.1968 in Koeln/Bonn zu einem Überführungsflug ( Ferry ) nach Lemwerder. Der VFW-Werksflugplatz war damals nur nach Sicht - unter VFR ( Visual Flight Rules ) - anfliegbar da er keine Instumenten-Landesysteme hatte. Das Flugzeug flog bis zur Bremen VOR(Funkfeuer) nach IFR (Instrument Flight Rules ), das heißt nach zugewiesenen Höhen und Richtungen. Über der Bremen VOR wurde der Flugplan geschlossen und die Freigabe zu einem Sichtanflug nach Lemwerder erteilt.
    Kurz zuvor hatte der Tower dem Schulflugzeug der LH-Flugschule ( Fluglehrer LH, Flugschüler Bw-Pilotenschüler) , einer Piaggio P.149 D die Startfreigabe für einen Ausbildungsflug nach VFR erteilt. Der Flug sollte für den Flugschüler ein simulierter Instrumentenflug sein, er trug deshalb eine sog. Hood, eine Sichtbehinderungs-einrichtung in Form einer besonderen Brille, die nur den Blick auf die Instrumente erlaubt. Da der Flug jedoch nach VFR erfolgte oblag dem Fluglehrer die Luftraumüberwachung, die er aber offenbar nicht ausreichend wahrnahm. Im Steigflug stieß die Piaggio von unten gegen die Jetstar die Rümpfe der beiden Maschinen waren dabei etwas seitlich versetzt, so daß das Triebwerk der Pi den Rumpf der Jetstar knapp verfehlte; der Prop schug noch in den Rumpf ein.
    Aus dem Cockpit der Jetstar ist die Sicht nach vorne/unten sehr begrenzt, die Piaggio kam nicht ins Sichtfeld der Jetstar-Crew. Die Jetstar hingegen wäre aus dem Cockpit der Piaggio leicht zu sehen gewesen.
    Genau genommen flog auch die Jetstar zu diesem Zeitpunkt unter Sichtflug-bedingungen.
    Der Fluglotse der Bereichskontrolle, den den IFR Flugbetrieb überwacht, gab dem Towercontroller keine Trafic-Informationen über den ihm bekannten Flugweg der Jetstar, somit gab dieser der Pi die Startfreigabe ohne Information über möglichen conflicting traffic. Grundsätzlich sind alle Teilnehmer am Sichtflugbetrieb für sich selbst verantwortlich ( fliegen nach Sicht ), allerdings müssen alle Flugbewegungen innerhalb der Flughafen-Kontrollzone angemeldet und vom Bereichtslotsen und Tower koordiniert werden. Das Fehlen dieser Absprache wurde als Ursache des Flugunfalles festgelegt.
    Die beiden Piaggio-Insassen hatten keine Chanche, die Jetstar war zwar schwer beschädigt ( Hydraulikausfall der Fahrwerksanlage, Beschädigung der Ruderanlage unter dem Cockpit so daß nur noch extremer Ausschlag des Steuerhornes die Ruder zu bewegen vermochte und der Ausfall eines Triebwerkes) konnte aber noch aus dem Sichtanflug ohne Funkkontakt in Lemwerder entgegen der vorgesehenen Lande-richtung neben der Betonpiste "gelandet" werden. Die Triebwerkskontrolle aller Triebwerke über die Leistungshebel war ausgefallen mit der Folge, daß sich nach der Bauchlandung neben der Runway die Triebwerke nicht abstellen ließen. Da die Besatzung mit dem Aufsetzen auch sofort die Stromversorgung abstellte, waren die Triebwerke auch nicht mehr mit dem Firehandle ( elektrisch über Brandhähne ) abzustellen. Die Feuerwehr könnte einen Entstehungsbrand sofort löschen ( die Aux-Tanks mit geringem Restkraftstoff waren unten aufgerissen ) und hat dann solange Löschschaum in die Triebwerke geschossen bis diese ausgingen. Kleine Story dabei: Als man glaubte die Triebwerke seien aus und man die Schaumkanone stoppte, fuhr ein Triebwerk wieder hoch. Die Tiebwerke wurden überholt und an die neue Jetstar 11+02 (S/N 5121) angebaut. Das neue Flugzeug war eine -8 aus laufender Produktion ( modernere Systeme und vor allen stärkere Triebwerke, eben die PW-JT12A-8A ), aus Gründen der Flottengleichheit und der Ersatzteilversorgung wurden im Werk die -6A Triebwerke angebaut.
    Dieses Flugzeug wurde nach Ägypten verkauft und dort als Teil einer kleinen Executiv-Gesellschaft geflogen. Soviel ich weiß gibt es diese Gesellschaft inzwischen nicht mehr und dem Flugzeug geht es wohl so wie den Pyramiden, steht irgendwo rum und zerfällt.
     
    Luftpirat und Wolfman gefällt das.
  6. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    583
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Unfallbilder

    oben : Nach der Notlandung
    unten links : Nachstellung des Aufpralls.
    unten rechts : Bergung.


    Copyright Flugbereitschaft / BmVg
     

    Anhänge:

Moderatoren: TF-104G
Thema: Impression: Wittmund 1967
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schulflugzeug piaggio kollision

    ,
  2. jetstar Lemwerder

    ,
  3. Lemwerder 1967

Die Seite wird geladen...

Impression: Wittmund 1967 - Ähnliche Themen

  1. FRA/EDDF Impressionen 2016/2017

    FRA/EDDF Impressionen 2016/2017: 2016 Teil 1 [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Dein/mein erster Tag der offene Tur. Impressionen.

    Dein/mein erster Tag der offene Tur. Impressionen.: Viele schone Tagen der offene Tur, Open House, Flugschau's oder Veranstaltungen (ILA) haben wir alle schon erlebt, die eine noch beeindruckender...
  3. Die F-104 bei der Bundeswehr - Erinnerungen und Impressionen

    Die F-104 bei der Bundeswehr - Erinnerungen und Impressionen: Ich möchte dieses Thema aufgreifen, um denen, die mit der F-104 in der Bundeswehr beruflich zu tun hatten, eine Möglichkeit zu geben ihre...
  4. Flugtag am Schäferstuhl Impressionen

    Flugtag am Schäferstuhl Impressionen: Hallo Leute, am letzten Wochenende war ja am Schäferstuhl bei Salzgitter-Gitter wieder der Flugtag, verbunden mit dem 60.Geburtstag. Es war...
  5. Impressionen Ausstellung Region Basel, Schweiz

    Impressionen Ausstellung Region Basel, Schweiz: Hallo Modellbaufreunde Bei uns in der Region Basel findet dieses Wochenende eine Modellbauausstellung statt. Ich hab euch ein paar...