In Baden Württemberg ist heute ein UL abgestürzt.

Diskutiere In Baden Württemberg ist heute ein UL abgestürzt. im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Ein UL Flugzeug ist heute in Tiefenbach abgestürzt. Leider wurde dabei eine Person getötet...

bo 108

Berufspilot
Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
63
Zustimmungen
97

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.184
Zustimmungen
289
Vermutung, zu tief zu langsam geflogen. Flugsteuerungsversagen ist ein Fall für das Rettungsgerät. Die Alternative Not(bruch)landung nach Motorversagen in geringer Höhe, Landeanflug, in einem Maisfeld ist kein Grund für einen tödlichen Absturz.
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
193
Zustimmungen
165
Ort
M-V
Vermutung, zu tief zu langsam geflogen. Flugsteuerungsversagen ist ein Fall für das Rettungsgerät. Die Alternative Not(bruch)landung nach Motorversagen in geringer Höhe, Landeanflug, in einem Maisfeld ist kein Grund für einen tödlichen Absturz.
Bei deinen Beiträgen vermute ich auch oft Tiefflug mit Steuerungversagen.
So ein vorverurteilender Beitrag ist absolut unwürdig für die Betroffenen und Hinterbliebenen.
Würdest du dir so ein Urteil ohne Faktenlage über dich wünschen?
Gruß!
 

bo 108

Berufspilot
Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
63
Zustimmungen
97
Lt Polizei soll die Maschine angeblich zuvor einige Bäume in der Nähe der Absturzstelle touchiert haben. Die Maschine startete aus dem Landkreis Sigmaringen zu einem Rundflug.
 

nuggen

Fluglehrer
Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
164
Zustimmungen
41
Ort
Heilbronn
Vermutung, zu tief zu langsam geflogen. Flugsteuerungsversagen ist ein Fall für das Rettungsgerät. Die Alternative Not(bruch)landung nach Motorversagen in geringer Höhe, Landeanflug, in einem Maisfeld ist kein Grund für einen tödlichen Absturz.
Tu dem Forum einfach einen Gefallen und melde dich ab.
 

321sky

Flieger-Ass
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
455
Zustimmungen
38
Ort
8645 Jona, Schweiz
... um den unangebrachten Spekulationen vorzubeugen. Ich fliege selbst in Mengen und habe die verunglückte Maschine erst vor kurzen gechartert bzw. geflogen. Ein befreundeter Pilot der kurz nach dem Unglücks Flugzeug gestartet ist hat auf der Flugplatz Frequenz einen Hilferuf der Passagierin mitgehört. Das gleiche bestätigen auch weitere Personen. Weshalb Sie und nicht der Pilot den Hilfe Ruf abgesetzt hat dürfte bald geklärt werden.
 

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
267
Zustimmungen
136
Ort
Berlin
... um den unangebrachten Spekulationen vorzubeugen. Ich fliege selbst in Mengen und habe die verunglückte Maschine erst vor kurzen gechartert bzw. geflogen. Ein befreundeter Pilot der kurz nach dem Unglücks Flugzeug gestartet ist hat auf der Flugplatz Frequenz einen Hilferuf der Passagierin mitgehört. Das gleiche bestätigen auch weitere Personen. Weshalb Sie und nicht der Pilot den Hilfe Ruf abgesetzt hat dürfte bald geklärt werden.
Erst recht ein Fall für das Rettungsgerät. Ich meine, als Passagier(in) muss man nicht viel wissen, aber in einem UL sollte man zumindest das Rettunsgerät kennen und dann auch aulösen.

mfg
 

Shark31

Fluglehrer
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
236
Zustimmungen
309
Ort
Deutschland
Ich meine, als Passagier(in) muss man nicht viel wissen, aber in einem UL sollte man zumindest das Rettunsgerät kennen und dann auch aulösen.
Als Passagier muss man erstmal gar nix wissen oder kennen.
Natürlich obliegt es der Verantwortung des Piloten seinem Gast in 2 Sätzen das Rettungsgerät bekannt zu machen. Ob das hier geschehen ist wissen wir nicht.
 

321sky

Flieger-Ass
Dabei seit
08.02.2007
Beiträge
455
Zustimmungen
38
Ort
8645 Jona, Schweiz
Vielleicht werden wir es erfahren ob bei der „Passagier Einweisung“ das Thema Rettungsgerät angesprochen wurde. Anderseits bei der Panik die in einer solchen Situation entsteht von einem Passagier zu erwarten die richtigen Griffe auszuführen... ich weiss nicht. Mir geht das Unglück richtig unter die Haut. Auch wenn nur flüchtig, ich habe mindestens den Piloten das eine oder andere mal auf dem Flugplatz getroffen.
 

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
267
Zustimmungen
136
Ort
Berlin
Als Passagier muss man erstmal gar nix wissen oder kennen.
Natürlich obliegt es der Verantwortung des Piloten seinem Gast in 2 Sätzen das Rettungsgerät bekannt zu machen. Ob das hier geschehen ist wissen wir nicht.
Ich schrieb "sollte", nicht "muss". Ich würde vom Piloten auch erwarten, das er das kurz erläutert.
Vielleicht werden wir es erfahren ob bei der „Passagier Einweisung“ das Thema Rettungsgerät angesprochen wurde. Anderseits bei der Panik die in einer solchen Situation entsteht von einem Passagier zu erwarten die richtigen Griffe auszuführen... ich weiss nicht. Mir geht das Unglück richtig unter die Haut. Auch wenn nur flüchtig, ich habe mindestens den Piloten das eine oder andere mal auf dem Flugplatz getroffen.
Ich bezog mich auf die Aussage, es sei auf der Flugplatz Frequenz einen Hilferuf der Passagierin gehört worden. Ich hatte das als aktives Funken der Passagierin interpretiert. Aber gut möglich, dass sie nur im Hintergrund um Hilfe rief, als der Pilot funkte.
Wenn sie aktiv gefunkt hat, finde ich, gehört dazu schon einiges an Kentnissen. Ich vermute, mehr als zum Ziehen an einem auffälligen(?) roten (?) Griff für das Rettungssystem.

mfg
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.222
Zustimmungen
4.276
Wenn sie aktiv gefunkt hat, finde ich, gehört dazu schon einiges an Kentnissen.
Was denn außer den PTT-Button zu drücken und zu reden?

Passagiere fragen von sich aus, ob das, was man sich über Intercom sagt, auch andere hören können. Darauf antwortet man "nein, nur wenn man die Sprechtaste drückt". Und schon ist die Bedienung des Funkgerätes erklärt ohne dass man sie erklären wollte.



Ist es üblich, Passagieren ein Rettungssystem zu erklären? Ich stelle mir das spannend vor, wenn diese anderer Meinung als der Pilot sind und einfach mal die Rakete starten.
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.450
Zustimmungen
3.117
Ort
ex ETSA
Ist es üblich, Passagieren ein Rettungssystem zu erklären?
Ich weiß jetzt nicht ob man das unbedingt vergleichen kann/muss. Aber wer in einem Verkehrsflugzeug schon mal direkt am NOT-Ausgang gesessen ist dem wurde auch die richtige Handhabung des selben von einem/einer freundlichem Flugbegleiter(in) erklärt.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.773
Zustimmungen
976
Ort
Hannover
Hallo,

Aber wer in einem Verkehrsflugzeug schon mal direkt am NOT-Ausgang gesessen ist dem wurde auch die richtige Handhabung des selben von einem/einer freundlichem Flugbegleiter(in) erklärt.
... der sich während des Fluges aber nicht öffnen lässt. :wink2:

Grüsse
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.773
Zustimmungen
976
Ort
Hannover
Hallo,

Das ist schon klar (mir/uns jedenfalls) :cool1
Erwartest du dieses Wissen von jedem mitfliegendem Passagier?
Ich wollte darauf hinaus, dass dein Vergleich nicht zutreffend ist.

Der Notausgang eines Passagierjets kann während des Fluges nicht geöffnet werden, d.h. eine Fehlhandlung kann im Prinzip nicht ausgeführt werden, das System ist damit immer sicher und man kann es auch "Laien" erklären bzw. diese zur Mithilfe bei der Rettung verpflichten.

Beim Rettungssystem eines UL ist es anders: es kann jederzeit ausgelöst werden und damit bei Fehlbedienung auch zu einem Unfall führen. Man erklärt ja auch die Steuerelemente und Instrumente nicht. :wink2:

Grüsse
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.431
Zustimmungen
3.179
Ort
Germany
d.h. eine Fehlhandlung kann im Prinzip nicht ausgeführt werden, das System ist damit immer sicher und man kann es auch "Laien" erklären bzw. diese zur Mithilfe bei der Rettung verpflichten.

Grüsse
"immer sicher" würde ich nicht unterschreiben. Man sollte darauf hinweisen, dass man nicht unbedingt bei noch laufenden TW oder Feuer die Exits öffnet. Steht ja auch auf der safety card und das Kabinenpersonal spricht das eigentlich auch an.

C80
 
amsi

amsi

Space Cadet
Dabei seit
03.10.2016
Beiträge
1.450
Zustimmungen
3.117
Ort
ex ETSA
d.h. eine Fehlhandlung kann im Prinzip nicht ausgeführt werden
wie gesagt gebe ich dir da Recht.

Aber im Notfall muss (sollte) man wissen wie das System (Notausgang) funktioniert, wenn der Notausgang nicht durch ein falsches Handeln blockiert werden soll.

Bei der Rettungseinrichtung im UL bin ich der Ansicht das es evtl schon nicht verkehrt wäre es zu erklären. Eben um erstens eine unbeabsichtigte Auslösung (am falscher Stelle festgehalten beim Versuch sich bequemer hinzusetzen) zu vermeiden, und zweitens um im Notfall richtig reagieren zu können.

Sind nur meine Meinungen dazu.
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
193
Zustimmungen
165
Ort
M-V
Bei der Rettungseinrichtung im UL bin ich der Ansicht das es evtl schon nicht verkehrt wäre es zu erklären. Eben um erstens eine unbeabsichtigte Auslösung (am falscher Stelle festgehalten beim Versuch sich bequemer hinzusetzen) zu vermeiden, und zweitens um im Notfall richtig reagieren zu können.
Aber was wenn Pilot und fluggast unterschiedliche Meinung über den aktuellen Zustand habe und der Fluggast aus Unwohlsein zum Notsystem greift und es noch zu einem Handgemenge mit dem Piloten kommt, welches dann erst recht in den kritischen Zustand gipfelt.
Es ist wohl sehr abhängig von der Einschätzung des Piltoen über den Flugast.
Ich würde in der Höhenrettung einem zu Rettenden, der bei Bewußtsein ist auch nicht die Finessen des Rettungssystems erklären. Der kann mal ganz schnell nicht nur sich in eine brenzlige Situation bringen. Der muss damit Leben, wie er verpackt wird und bekommt von mir nicht noch die Einstellmöglichkeiten des Gurtzeugs erklärt, um es sich so komfortabel wie möglich zu machen.
Gruß!
 
Thema:

In Baden Württemberg ist heute ein UL abgestürzt.

In Baden Württemberg ist heute ein UL abgestürzt. - Ähnliche Themen

  • eine Ausstellung in Baden-Baden...

    eine Ausstellung in Baden-Baden...: vielleicht etwas für diejenigen,die in der Umgebung wohnen ! Akt. Ausstellung: DIE WELT VON OBEN :: Kulturhaus LA8 Baden-Baden Gruss Uwe
  • 70 Jahre Berliner Luftbrücke in Wiesbaden-Erbenheim

    70 Jahre Berliner Luftbrücke in Wiesbaden-Erbenheim: Hallo Am letzten Wochenende den 9.6 und 10.6.2019( Pfingsten ) war in Wiesbaden-Erbenheim Tag der Berliner Luftbrücke . Es waren ca. 15 DC-3/C47...
  • Flugrouten Baden-Württemberg Übersichtskarte

    Flugrouten Baden-Württemberg Übersichtskarte: Hallo Gruppenmitglieder, ich habe euch über google entdeckt. Vielleicht könnt ihr helfen. Ich bin als Architekt und Urbanist fachfremd, in meinem...
  • Flugzeuge streifen einander in der Luft über Baden-Württemberg

    Flugzeuge streifen einander in der Luft über Baden-Württemberg: Über dem Schwarzwald stießen gestern 2 Segelflugzeuge zusammen, die Piloten konnten zum Glück unverletzt bei Tübingen und Freiburg landen...
  • Absturz B-29 am 10.Juni 1955 in Baden-Württemberg

    Absturz B-29 am 10.Juni 1955 in Baden-Württemberg: ... Rund um die Teck sorgt allerdings noch eine andere Katastrophe für Gesprächsstoff. In der Nacht zuvor, am Freitag, 10. Juni, war gegen 23.20...
  • Ähnliche Themen

    Oben